1. MTB Marathon Dresden - Dresdner Heide

tanztee

trinkt gern Kaffee
Dabei seit
18. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
777
Standort
Dresden
Etwas überraschend habe ich im Nachbarforum die Ausschreibung zum 1. MTB Marathon Dresden - Dresdner Heide gesehen und mich spontan zur Teilnahme entschlossen.

Damit hier ggf. das Thema nächstes Jahr wieder aktuell werden kann, habe ich den Fred aufgetan.

Um neuene an der Scheune konnte ich mich noch nachmelden und mit so 360 Bikern aller Altersklassen im A-Park zum Start begeben:



Moderiert wurde das ganze von Uwe Buchholz, ein Szene-Dino, der souverän die Massen begeistern kann und Rennfeeling rüberbrachte.



Dann knatterte gegen halb zehn die Enduro los und zeitneutral bis zur Höhe Stauffenbergalle wurde erstmal ordentlich Staub gemacht:



Dann ließ ich das Knipsen lieber sein und keulte die ersten übel steilen Heidetrails hoch - wobei erstmal Stop-and-Go angesagt war, bis sich alle im Singletrail eingefädelt hatten.

Dann zog sich das Feld aber auseinander und so konnte jeder sein Tempo fahren. Ließ Sonnenschein zunächst die Birne erglühen, zogen dann später Wolken auf und ein paar Tropfen sorgten für Abkühlung, was ich ganz okay fand.

Nach dem Trailgeballer und einer Verpflegungsstation an der Hofewiese wurde es Richtung Langebrück / Radeberg etwas Forststraßiger, so konnte man auch mal etwas entspannter Pedalieren.

Natürlich gelangen mir einige Extra-Höhenmeter, weil ich statt oben zu bleiben, gleich mal Richtung Prießnitz-Wasserfall runtergehackt bin ... shit happens.

Zum Schluß gab es noch mal derbe was unter die Reifen, so dass wir bis zum Ziel noch mal ordentlich kämpfen mussten.
Aber bald war der Prießnitzgrund und unter der Staufi die Zeitnahme erreicht.

Geschafft! Ca. 44 hart erradelte Kilometer, gespickt mit feinsten Trails und fiesen Anstiegen, welche stets nach einer übelst engen Kurve direkt nach dem Downhill folgten :D waren geschafft und so wurde im Ziel alles an verfügbaren Kalorien in den malträtierten Körper hineingestopft:



Dann ging es zur Scheune, wo schon alles im Biergarten chillte :bier:
und eine Menge Bikes herumstanden:



Klassiker waren auch zu sehen:



... und so fing es mal an, eines der ersten überhaupt in Serie hergestellten MTBs würde heute gerade so als Trekkingrad durchgehen:



Zuschauer und After-Race-Party-Joiner kamen zuweilen extrem stylisch angerollt:



Es gab auch einen Fahrrad-Flohmarkt ... Zeitreise ...



Jaaaa, das Diamant-Singlespeed garniert am Eddy-Mercx-Rahmenklassiker hat was:



Klare Statements:



So am späten Mittag es gab auch eine Siegerehrung und die Kiddies mussten wegen, sagen wir mal "supoptimaler" Wegemarkierung 20 statt 10 km fahren ... aber allen hat es Spaß gemacht und MTB ist eben immer auch ein wenig Abenteuer!

Ich hattte jedenfalls einen Schnitt von reichlich 14 km/h, fast mehr als doppelt so viel wie bei meinen gemütlichen Touren - so wird man durch die anderen gepusht!

Fazit: Ich bereue es nicht, meine MTB-Marathon-Abstinenz gebrochen zu haben und so eine traillastige Runde quasi vor der Haustür für alle Biker, garniert mit dem Neustadt-trypischen Flair, hat IMHO Potential.
Nächstes Jahr werden die Plätze bestimmt irre schnell weg sein, also merkt Euch schon mal den Pfingstmontag vor!

ride on!
tanztee

Edit sagt: Platz 148 Herren (von 152) 8-)
 
Zuletzt bearbeitet:

tanztee

trinkt gern Kaffee
Dabei seit
18. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
777
Standort
Dresden
Muss nochmal nachfassen ...

Ein dickes Danke an alle Helfer an dieser Stelle!!! :love:

Einige wurden buchstäblich heute früh aus dem Bett geklingelt ...

Respekt an den Sachsenforst - wir konnten völlig legal fette Trails befahren und die Strecke war durchweg abwechslungsreich :daumen:

ride on!
tanztee
 

Artos

auffällig unauffällig
Dabei seit
29. Mai 2005
Punkte für Reaktionen
91
Standort
Dresden
Ich war die letzten beiden Wochen nicht im Lande, deswegen ging das irgendwie komplett an mir vorbei :ka: . Dank dir für die Info und den Link.
Wie haben eigentlich die Heide-Spaziergänger auf die vielen Biker reagiert ?

Was meinst du, lohnt es sich die gewählte Strecke nachzufahren ?

greetz
der art
 

tanztee

trinkt gern Kaffee
Dabei seit
18. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
777
Standort
Dresden
Wie haben eigentlich die Heide-Spaziergänger auf die vielen Biker reagiert ?
Von entspannt, amüsiert, bis leicht angenervt ("Kommen noch viele?") war alles dabei, aber im großen und ganzen verlief alles friedlich.

Vlt. wäre es schlau gewesen, die Streckenführung an markanten "Einstiegen" (Parkplätze etc) in groß anzutackern, so dass sich die Nichtradler einfach einen anderen Weg gesucht hätten.
Am dümmsten schauten andere Biker aus der Wäsche, die den einen oder anderen Trail in die "falsche" Richtung fahren wollten :lol:


Was meinst du, lohnt es sich die gewählte Strecke nachzufahren ?
Nö, da fehlt die ganze Rennatmosphäre - jedoch einzelne Trails werde ich mal bei Gelegenheit in eine private Tour einbauen, selbst alte Heidehasen haben gestaunt, was da noch geht o_O

ride on!
tanztee
 
Dabei seit
2. März 2011
Punkte für Reaktionen
1
Hallo,

die Strecke war echt super. Aber das Tempo, welches die Profis da vorlegten war echt heftig. Ich habe mich dann einer kleinen Gruppe angeschlossen, die mein Tempo fuhr. Am Ende reichte es dann für Platz 141. :daumen:
 
Dabei seit
1. April 2008
Punkte für Reaktionen
28
Wir sind auch mitgefahren und uns hat es gefallen. Schöne Veranstaltung, vielen Dank für die Bereicherung des Rennkalenders!
Da kann echt was draus werden, wenn der ein oder andere Schwachpunkt noch abgeschafft wird. Hoffentlich gibt es das Rennen nächstes Jahr wieder, dann sind wir auch wieder dabei. Auch der Termin ist geschickt gewählt - so kommt man nicht in Kollision mit den "Klassikern".

Die Strecke hat Spaß gemacht, war aber teilweise sehr dürftig markiert. Das führte dazu, dass wir, die wir zu viert unterschiedlich schnell unterwegs waren, am Ende 3 unterschiedliche Streckendistanzen auf dem Tacho hatten.
Einer unsere Gruppe hatte einen Defekt in der Mitte der Strecke, ihm war das Schaltwerk gebrochen. Trotzdem war er eher im Ziel als wir.
Das muss besser werden, uns sind mehrfach Leute entgegen gekommen, die falsch abgebogen waren bzw einfach die mageren Fähnchen übersehen haben. Am Anfang und am Ende war es noch super mit den kleinen blauen Schildchen, zwischendurch war es eher ein Orientierungsfahren.
 

hometrails

HomeTrails.de
Dabei seit
22. Mai 2012
Punkte für Reaktionen
238
Ich werde die Strecke mal "nachfahren". Bin gespannt, was da trailmäßig dabei ist. Vielleicht habe ich mich geirrt. Ich hatte die Strecke vorab angesehen und dann keine rechte Lust drauf früh zeitig aufzustehen, um im Renntempo über vermutliche Waldautobahnen der Heide zu pflügen.

Pfeilhaus okay. Brückenweg zählt nich. Der steile Abfahrtshuckel auf dem Jungfernsteig auch nich. :) Kein Kuhschwanz, kein Prießnitztrail, keine Sandgrube, kein Steingründchen, kein Eisenbornbach etc.

Das ist aber KEINE Kritik am Veranstalter. Irgendwie muss das Ganze ja Massen-Renn-kompatibel werden. :)

Also Daumen hoch für die Arbeit aller Organisatoren und Helfer!!!
 
Dabei seit
12. März 2013
Punkte für Reaktionen
61
Standort
Dresden
@hometrails: Ich bin ehrlich gesagt froh, dass die genannten Wege ausgelassen wurden, die Strecke war so zwar sehr schnell, aber eigentlich ein passabler Kompromiss. Der Forst hat wohl auch bei einigen Wünschen der Veranstalter sein Veto eingelegt.

Der Organisator hatte doch angekündigt, in den nächsten Wochen einen Subotnik zur Trailplege in der Heide mit dem Forst zu organisieren.
Ich hoffe dass der Termin rechtzeitig veröffentlicht, und zahlreich wahrgenommen wird. Das könnte ein guter Beitrag zur "Landschaftspflege" im eigentlichen und übertragenen Sinne sein. Also bitte weitersagen, falls jemand etwas genaueres erfährt. Ich lege meinen Klappspaten schonmal bereit.
 
Dabei seit
16. November 2010
Punkte für Reaktionen
0
moin, moin tanztee,

mal kurz Meldung...wie hatten am Start geplauscht. Bist ja dann wohl auch gut durchgekommen. Ich hätte wohl lieber etwas weiter vorne starten sollen, der Stau gleich zu beginn hat das Feld schon ziemlich auseinander gezerrt. Wenn man so auf strava die flyby´s sieht wird das deutlich, so war ich recht lang allein unterwegs bis mal wieder jemand auftauchte. Die Strecke fand ich soweit ganz gut.....die Streckenauszeichnung hätte natürlich, wie bereits angesprochen, besser sein können aber was soll´s. Nächstes Jahr auf alle Fälle wieder.

tschöö
 

tanztee

trinkt gern Kaffee
Dabei seit
18. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
777
Standort
Dresden
So ist das ... mitten in der Startmeute wird man als Tourenschreiberling identifiziert - das Rad fiel auf o_O
Grüße zurück an @dupree und vielleicht lesen wir mal auch ein paar Zeilen von Dir :winken:

ride on!
tanztee
 
Oben