100% eifel - die touren des herrn schraeg

schraeg

outfluencer
Dabei seit
26. August 2004
Punkte Reaktionen
9.839
Scheisse bei uns hats heute angefangen zu scheien !





Hab direkt mal die Nebelmaschine angefordert bevor die Covidioten gerannt kommen
 
Dabei seit
11. Juli 2008
Punkte Reaktionen
291
Ort
bonn
Keine Frage, wenn wie am Sonntag aber ca 50cm Schnee liegen,übereinander nicht nebeneinander, um den Nerother Kopf herrum,da wird's schon grenzwertig....
 

schraeg

outfluencer
Dabei seit
26. August 2004
Punkte Reaktionen
9.839
Ist doch toll, das Schnneebiken?

Wenns ja mal richtig Schnee hätte ... aber hier eierst du seit Weihnachten imemr um die 0° Grenze rum. Ständig Tauwetter, siehste aus wie ne Sau wenns de nach Hause kommst. Hab schon Kiloweise die Prappe mit nach Haus gebracht. Aber will nich jammern, immer hin Gesund und kann fahren 🤟
 

DocB

PrivDoz
Dabei seit
19. Januar 2010
Punkte Reaktionen
1.487
Ja, nicht nur inner Eifel ist es matschig - alle Mittelgebirge um 300-600m leiden wohl darunter im Winter. War gestern mal auf 750-850 m - da war schon WinterWunderland.
Wobei ich es lustig finde, dass sich im Nachbarforum die Pfälzer beschweren - die haben dank Sandstein ja wohl denn besten Untergrund aller Mittelgebirge ins der Matschzeit...
 

schraeg

outfluencer
Dabei seit
26. August 2004
Punkte Reaktionen
9.839
Ja, nicht nur inner Eifel ist es matschig - alle Mittelgebirge um 300-600m leiden wohl darunter im Winter. War gestern mal auf 750-850 m - da war schon WinterWunderland.
Wobei ich es lustig finde, dass sich im Nachbarforum die Pfälzer beschweren - die haben dank Sandstein ja wohl denn besten Untergrund aller Mittelgebirge ins der Matschzeit...

Jawohl, Sandstein hab ich hier auch umme Ecke ... wär mal ein Versuch wert 🤔
 

schraeg

outfluencer
Dabei seit
26. August 2004
Punkte Reaktionen
9.839
Toll ... hättest mir wenigstens die Illusion lassen können :lol:
wobei es wird kälter, ab Freitag Permafrost
 

schraeg

outfluencer
Dabei seit
26. August 2004
Punkte Reaktionen
9.839

Schlammparty im Feytal​


Heute brach ich noch einmal auf in der Hoffnung nicht ganz so eingesaut zu werden. Es hatte ja nochmal einiges geschneit und es war auch leichter Frost vorraus gesagt. Meine Hoffnung zerschellte schon 1km von der Haustüre weg mit einer kröftigen Packung des geliebten Schlammsorbets. Hach egal, jetz bin ich einmal unterwegs. Und da wo der Schnee lag wars ja auch schön !


Das Panöma entschädigt schnell für das einsauende Geläuf


Es ist schon ein erhabenes Gefühl morgens seine Stollen als erstes in den Sch.....lamm drücken zu dürfen !😂


Aber immer wieder was Balsam für die Seele ... 😍 ... dann vergisst man auch die Prappe




In dem Anstieg war nix zu holen. Jedenfalls nicht mit den Reifchen. Egal muss man halt bisschen was für die Füsse tun !


Im nächsten Trail wurde die Fahrbahn auf Quadbreite aufgepumpt. Hab mich schon gefragt wo die ganzen E-Mofa-Helden aus dem Sommer hin sind ! Jetzt weiss ich es sie fahren Quad !


An den Catstones nix los, klar zu wenig Schnee für Wintertourismus. Die Rinne schenkte ich mir mal bei den Bedingungen.


Auch der heilige Berg hat nen Zuckerhut bekommen. Der wird aber nicht lange bleiben, kommende Woche gibts 4°C mit Regen, da ist das hier gehalten erstmal mit dem Schnee



So nu aber ran ... MUC OFF ALTA ! 😂


Sehr schöne, entspannte aber schlammige Runde durchs heimatliche Feytal. Immer wieder eine Reise wert. Schon gut zu wissen soein Spot im 15km Radius zu haben 😎
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
8.370
Die Katzensteine.... Da hab ich viele, viele Tage verbracht, zwischen 2002 und 2006. Bouldernd. War ne geile Zeit.
Ich bekomm den Arsch grad nicht hoch bei der Pampe.
 

schraeg

outfluencer
Dabei seit
26. August 2004
Punkte Reaktionen
9.839
Die Katzensteine.... Da hab ich viele, viele Tage verbracht, zwischen 2002 und 2006. Bouldernd. War ne geile Zeit.
Ich bekomm den Arsch grad nicht hoch bei der Pampe.
verboten ☝️was auch sonst 🤣
aber hin und wieder sieht man noch welche mit Matte. Find ich Mega und schaue gerne zu, ich würd mich da keine 3sec halten können. Griffkraft für mich Adipösen müsste schon Kategorie Schraubstock sein :lol:
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
8.370
verboten ☝️was auch sonst 🤣
aber hin und wieder sieht man noch welche mit Matte. Find ich Mega und schaue gerne zu, ich würd mich da keine 3sec halten können. Griffkraft für mich Adipösen müsste schon Kategorie Schraubstock sein :lol:
Seit vielen Jahren gesperrt, ja. Damals Grauzone. Bin da so ziemlich alles geklettert damals. Bis auf die definierten Probleme >7c.
Aber verständlich, je mehr Leute kamen, desto schneller veränderten sich die Griffe. Viele wurden immer größer weil der Sandstein da so arg weich ist.
 

schraeg

outfluencer
Dabei seit
26. August 2004
Punkte Reaktionen
9.839
Ich hab da einmal kopfüber am Seil drin gehangen das hat mir gereicht. Wir haben da früher hin und wieder mit der F-Wehr "Selbstrettung aus der Höhe" geübt. Klar der Durchschnittsfeuerwehrmann in der Eifel steht ja auch so oft aufm Wolkenkratzer und muss sich abseilen ... naja am Ende des Tages hat man mich mit dem Kopf nach unten herab gelassen :lol:
 
Dabei seit
16. Mai 2014
Punkte Reaktionen
2.413
Ort
Bornheim
Ich hab da einmal kopfüber am Seil drin gehangen das hat mir gereicht. Wir haben da früher hin und wieder mit der F-Wehr "Selbstrettung aus der Höhe" geübt. Klar der Durchschnittsfeuerwehrmann in der Eifel steht ja auch so oft aufm Wolkenkratzer und muss sich abseilen ... naja am Ende des Tages hat man mich mit dem Kopf nach unten herab gelassen :lol:
Ich hoffe aber nicht an dem losen Umlenker... Der fällt schon vom ansehen raus...
An sonsten hab da Mal nen Fuß und ne Hand an den Fels gelegt, ohne kletter sachen dabei zu haben... Da kam der Grüne gleich aus seinem Versteck und hat rumgepoltert...
 

schraeg

outfluencer
Dabei seit
26. August 2004
Punkte Reaktionen
9.839
Ich hoffe aber nicht an dem losen Umlenker... Der fällt schon vom ansehen raus...
An sonsten hab da Mal nen Fuß und ne Hand an den Fels gelegt, ohne kletter sachen dabei zu haben... Da kam der Grüne gleich aus seinem Versteck und hat rumgepoltert...

Da läuft immer son kleines Männchen rum, der gibt sich als Förster aus. Musste nix für geben, der hat den schweren Ausnahmefehler im Prozessor
 

Pete04

EifelLiebHaber
Dabei seit
4. Dezember 2008
Punkte Reaktionen
1.319
Ort
Brühl
Es ist schon ein erhabenes Gefühl morgens seine Stollen als erstes in den Sch.....lamm drücken zu dürfen !
Meine MegaAllerGrößteFroide: Schlappenspuren über die Suzuki-Fährte vom Jagdpächter legen,
da reicht profanes ZickZackFahren...:i2: Da weiss der Ballerbub im Dunkeln (wo mers ja datt Wild
nitt stören soll...:spinner:) datt ein Paralleluniversum in seinem Imperium pedalliert... ;) No Stress,
aber das "da draussen" gehört ja bitte allen Pupils... Stay tuned, "crossoverd" Spuren, der Pete!:love::daumen:

P.S.: Mit den jungen Familien aus Köln muss mers auch mal Augenhöhe üben - 60 m² Ehrenfeld mit
2 Lütten ohne Balkon, da bisse in 48 Stunden schlachtreif - datt die nitt alle an den Weißen Stein
passen iss vollkommen klar, sind aber deshalb keine "Eifelfeinde" sonder schützenswerte Jungfamilien -
da müssen einfach noch paar mehr Eifelspuren her...:blah:
 

schraeg

outfluencer
Dabei seit
26. August 2004
Punkte Reaktionen
9.839
P.S.: Mit den jungen Familien aus Köln muss mers auch mal Augenhöhe üben - 60 m² Ehrenfeld mit
2 Lütten ohne Balkon, da bisse in 48 Stunden schlachtreif - datt die nitt alle an den Weißen Stein
passen iss vollkommen klar, sind aber deshalb keine "Eifelfeinde" sonder schützenswerte Jungfamilien -
da müssen einfach noch paar mehr Eifelspuren her...:blah:

Leeven Pete,
da geb ich dir vollkommen recht ! Hab selber zwei Lütten und Wintertages unter "normalen" Umständen die "Bespassung" aufrecht zu erhalten is schon grosses Kino, jetzt erst recht. Von daher kann ich die Familien voll verstehen. Was ich nich verstehen kann sind die Müll-Liegenlasser, die auf Ackern mit ihren SUVs Kreise dreher, die in den Vorgarten kacker und zu guter letzt die Influencer die für ihre #fancy # snowpics mit ihrem #selfiphone auch noch dazwischen grätschen müssen. Problem is auch das die sich alle zur gleichen Zeit auf einen Spot stürzen.

Letztendlich muss jeder selber wissen was er tut und lässt, mir isset wurscht. Aber wenn das so ausartet is auch klar dat die Rennleitung Riegel vorschiebt. Wenn ich Dienstags in der Zeitung watt von Chaos und Stau lese muss man dann auch noch da hin fahren ?
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
8.370
Leeven Pete,
da geb ich dir vollkommen recht ! Hab selber zwei Lütten und Wintertages unter "normalen" Umständen die "Bespassung" aufrecht zu erhalten is schon grosses Kino, jetzt erst recht. Von daher kann ich die Familien voll verstehen. Was ich nich verstehen kann sind die Müll-Liegenlasser, die auf Ackern mit ihren SUVs Kreise dreher, die in den Vorgarten kacker und zu guter letzt die Influencer die für ihre #fancy # snowpics mit ihrem #selfiphone auch noch dazwischen grätschen müssen. Problem is auch das die sich alle zur gleichen Zeit auf einen Spot stürzen.

Letztendlich muss jeder selber wissen was er tut und lässt, mir isset wurscht. Aber wenn das so ausartet is auch klar dat die Rennleitung Riegel vorschiebt. Wenn ich Dienstags in der Zeitung watt von Chaos und Stau lese muss man dann auch noch da hin fahren ?
Wohn hier ja im äußersten Kölner Norden. Dafür das ein K auf dem Kennzeichen leuchtet, doch recht ländlich. Hab den Wald vor der Tür. Ziemlich langweiliger Wald, meist nur Forstwege bei 0 hm. Zum anspruchsvollen biken fahr ich halt min. 40 min bis an Rur und Ahr. Aber immerhin Wald.
Aber selbst hier boxt der Papst im Kettenhemd. Den Rhein entlang ebenso. Überall Menschen. Unmengen von außerhalb. BM, BN, D, ME etc.. Bin deswegen gestern schon auf die späten Abendstunden ausgewichen als die Kinder im Bett waren.
Was sollen die Menschen auch machen? Irgendwo müssen sie ja hin. Die Kinder dürfen nicht in Kita und Schule und es wird erwartet, dass sie dann in der Wohnung hocken? Wer das erwartet, ist so weltfremd, dass es weh tut und durch Prügelstrafe bestraft gehört, nicht wahr Herr Lau....ch.
Dass das nun viel Stress gibt, ist klar. Sind nun mal viele Menschen die sonst nie nich im Wald sind. Benehmen sich halt wie auf dem Fußballplatz.
Und das wird noch schlimmer. Die Situation wird sich bis zum Frühjahr nicht ändern. Da ändern auch so Schwachsinns- 15km -Regeln nichts. Ob es sich da oder dort knubbelt. Lasst mal März/April werden. Dann wird es düster. Ich gebe die Schuld nicht den Leuten die nach draußen drängen, sondern den politisch Verantwortlichen, die den ganzen Sommer haben verstreifen lassen ohne vorzubeugen, vorzubereiten oder nachzubessern und nun, mal wieder völlig überrascht, wie das Schaf vorm Wolfe stehen.
Geiles Beispiel ist Sachsens Kretschmer. Im Sep/Okt Werbung für Sachsen bei tschechischen Touristen machen, und im Dezember der Bevölkerung die Schuld geben, für die dramatischen Entwicklungen und diese dann einsperren! Was erlaube!!!!
 

schraeg

outfluencer
Dabei seit
26. August 2004
Punkte Reaktionen
9.839
Zu dem was Politiker tun und lassen halte ich mich bedeckt da ich es selber nicht besser oder schlechter mache. Dazu muss man selber Politiker sein um es besser zu machen. Und wer mit einem Finger auf andere zeigt, der zeigt mit den restlichen 4 auf sich selber ;)

Ich hab dazu letzte Woche ein Artikel gefunden der es ganz gut auf den Punkt trifft wie ich finde:

Hallo Meckerer,
Ihr könnt jetzt weggucken, also: nicht lesen. Lohnt sich nicht für Euch. Ihr wisst, besser: wusstet alles schon viel früher und natürlich(!) besser.
Ich übe mich derweil einfach mal in Naivität und Blauäugigkeit.
Das fängt bei mir mit Hochachtung an. Ich kann die Berufe gar nicht alle aufzählen, die im Augenblick – und in vielen Fällen seit Monaten – alles (in Worten: ALLES) tun, um irgendwie diese merk- und denkwürdige Zeit zu überwinden. Ihr Schwestern und Pfleger, Bus- und Paketfahrer, Ärzt*innen und Putzkräfte, Verkäufer*innen, Aufpasser und Maskennäher, Apotheker*innen und Impfstofftransporteure, Ihr Rettungswagenfahrer und Außer-Haus-Köch*innen, Ihr Krisenstäbler und Wissenschaftler*innen, Ihr Politiker*innen und Verwaltungsfachmenschen. (so und da Ihr jetzt wisst, dass ich immer Frauen UND Männer meine, kommt das * in die Schublade …).
Euch allen danke!

Und all den anderen möchte ich freundlich zurufen: haltet mal den Ball flach.
Erst gingen Euch alle Einschränkungen zu weit, dann nicht weit genug, erst kamen sie zu spät, dann wurden zu spät gelockert und umgekehrt. Erst wolltet Ihr total sicher sein, dass die Impfstoffe das auch sind, dann wolltet Ihr bei den Zulassungen „Fünfe grade sein“ lassen. Im Frühling konntet Ihr das Wort Genetik noch nicht schreiben, jetzt habt Ihr plötzlich Angst um Euer Erbgut. Etliche erinnerten sich, dass viel zu viel Impfstoff gegen A-H1N1 (auch Schweinegrippe benannt) hergestellt wurde und für fast 300 Mio. Euro Impfstoffe weggeschmissen wurden, jetzt beklagt Ihr Euch, dass zu wenig bestellt wurden. Dabei wurden sogar solche bestellt, die noch gar nicht zugelassen sind. Verschwendung?
Viele der heutigen Kritiker konnten in den vergangenen Wochen nicht genug von Europa und Solidarität kriegen, heute wollen sie Germany First beim Impfen.
Wie wär’s denn mal mit ein bisschen Demut.
Es dauerte Jahrzehnte bis der Pockenimpfstoff sicher erforscht war, Jahre bei Masern und Polio: acht Monate bei Corona! Und das gleich bei vielen Firmen. Das ist ein unsagbarer medizinischer Fortschritt. Gegen HIV-Aids gibt es bis jetzt keinen wirklich erfolgreichen Impfstoff.
Und dann gibt es die Impfgegner, von den Querdenkern bis zu den Homöopathen, von selbsternannten Genetikern bis zu esoterischen Steinstreichlern. Kaum wirken die neuartigen Impfstoffe stehen die Leute Schlange, die ihnen natürlich viel zu lang ist: „zu wenig, viel zu spät bestellt“, "falsche Reihenfolge".
Wisst Ihr was, Ihr Meckerer – ich hatte Euch gewarnt, das hier nicht zu lesen:
Ihr geht mir allesamt auf den Sack, Ihr dauert mich, Ihr kotzt mich an.
Trotz der hohen Zahlen an Infektionen, den unendlich traurigen Todesfällen – das sind alles geliebte Menschen, jeder einzelne, der nicht mehr unter uns ist, das sind eben nicht nur Zahlen – trotz der erträglichen Einschränkungen und der Handvoll Idioten, die immer noch Party machen: unserem Land geht es vergleichsweise gut.
Da werden riesige Finanz- und Unterstützungspakete geschnürt, die vielleicht nicht sofort und perfekt helfen, aber unser Land kann und macht das. Deutschland verleiht, lt. Gesetz, jedem Menschen, der bei uns lebt den Anspruch auf eine kostenlose(!) Impfung, ja, liebe AfD, auch den Flüchtlingen und Muslimen. So sie wollen. Das nennt sich Einigkeit und Recht und Freiheit.
Unsere Krankenhäuser, auch wenn am Rande des Kollapses, funktionieren – und zwar egal, ob Rentner, Kassenpatient oder Privatpatient. Unsere Künstler bekommen seit Monaten keine Auftritte, keine Honorare. Und was machen sie: sie erfinden sich im Netz neu, machen Angebote, unterhalten, musizieren. Danke, auch Euch!
Und was machen die Meckerer?
Nörgeln, lutschen am Daumen, anstatt anzupacken, mäkeln an Merkel und Laschet, Spahn, Scholz und Altmeier.
Darf ich fragen, was Ihr beigetragen habt, um dieses Sch…-Virus zu besiegen? Ach, ne Gedenkparty gemacht, wart zum Ski-Parken in Winterberg, Glühwein getrunken, auf die korrupten Politiker geschimpft, Wodarg, Bhakdi, Hildmann, Naidoo und Schiffmann zugeprostet? Super.
Niemand wusste heute vor einem Jahr, was auf uns alle zukommen würde. Niemand wusste, dass dies das letzte Jahr mit Oma oder Opa werden würde, dass Urlaube gestrichen und Klamottenläden schließen würden. Wir ahnten nicht, dass wir heute mit Lappen vor dem Maul durch die Gegend schlurfen. Und doch, wie so oft, wir packen das.
Denn unser Land hat gut gewirtschaftet, gilt was in der Welt, bekommt Kredite mit Minuszins, wird mit neuen Produkten punkten, viel gelernt haben, in mancher Hinsicht zusammenrücken, in anderer Hinsicht den Querdenkern den Mittelfinger ausstrecken. Das kann noch was dauern, aber auch das werden wir nicht nur überleben, sondern sogar meistern. Deutschland hat das in viel schlimmeren Zeiten immer geschafft.
Unterschied: wir haben keine zerstörten Innenstädte, eine funktionierende Infrastruktur, Recht & Gesetz, Demokratie. Heute trauen uns die Nachbarn, weil wir Impfstoffe zum Beispiel fair teilen und nicht mit unseren Finanz-Muskeln den starken Mann mimen.
Wenn ich mich umgucke, im Privaten wie im öffentlichen Leben sehe ich viel, was Mut macht
Die Meckerer, Besserimpfies und Talkshow-Helden gehören nicht dazu.

Aber für Corona Diskussionen gibts ja anderswo genug Threads ;)
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
8.370
Zu dem was Politiker tun und lassen halte ich mich bedeckt da ich es selber nicht besser oder schlechter mache. Dazu muss man selber Politiker sein um es besser zu machen. Und wer mit einem Finger auf andere zeigt, der zeigt mit den restlichen 4 auf sich selber ;)

Ich hab dazu letzte Woche ein Artikel gefunden der es ganz gut auf den Punkt trifft wie ich finde:



Aber für Corona Diskussionen gibts ja anderswo genug Threads ;)
Wollte nur zum Ausdruck bringen, dass es falsch ist, auf die Leute zu schimpfen die aktuell in die Wälder strömen.
Edit: Es sei denn, es sind Holländer 😂
 

schraeg

outfluencer
Dabei seit
26. August 2004
Punkte Reaktionen
9.839
Wollte nur zum Ausdruck bringen, dass es falsch ist, auf die Leute zu schimpfen die aktuell in die Wälder strömen.
Edit: Es sei denn, es sind Holländer 😂

Hab ja nicht geschimpft obwohl ich das gerne mache :lol: hab ja nur meine Meinung dazu geäussert. Sicher kann ich die verstehen und gehts ja nicht anders, wir haben halt den "Luxus" ein Haus mit Garten und die Wälder drum herum.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
8.370
Hab ja nicht geschimpft obwohl ich das gerne mache :lol: hab ja nur meine Meinung dazu geäussert. Sicher kann ich die verstehen und gehts ja nicht anders, wir haben halt den "Luxus" ein Haus mit Garten und die Wälder drum herum.
Als Schimpfen habe ich es auch nicht aufgefasst. Bin allmählich nur schwer angepisst von dem Ganzen. Warst die Tage mal an der Rur? Wie sehen die Wege aus?
 

schraeg

outfluencer
Dabei seit
26. August 2004
Punkte Reaktionen
9.839
Als Schimpfen habe ich es auch nicht aufgefasst. Bin allmählich nur schwer angepisst von dem Ganzen. Warst die Tage mal an der Rur? Wie sehen die Wege aus?

Ne in der Ecke war ich die Tage noch nicht. Aber hier ists schon ziemlich prappig , wird da hinten nicht anders sein denke ich
 

H-P

Laktatintoleranz
Dabei seit
4. August 2008
Punkte Reaktionen
344
Ort
Nähe Grevenbroich
Meine Nichte mit Mann und zwei Pänz aus Köln waren auch in der Eifel, ab in den Schnee, kann man ja verstehen und sie haben sich einen Fleck gesucht, der nicht überlaufen war, bzw. wo nix los war, einen ganzen Hang für sich alleine...geht also, Eifel ist ja groß. ;)

Außerdem haben es die Kölner eh schon schwer, die brauchen Ablenkung vom FC.:D
 
Oben