100% eifel - die touren des herrn schraeg

Dabei seit
10. Dezember 2007
Punkte Reaktionen
36
Ort
zu Hause bei uns
Zum Ahrtal ist zu sagen das die Orte Mayschos Reech Dernau an allen Wochenenden im Oktober zur Wanderung auf dem rotweinwanderweg einladen. Und das Motorradcafe in Ahrbrück auch den Biergarten wieder geöffnet hat. Und auch das Steinberghaus (ja ist oben auf dem Berg) einläd doch zu kommen
 
Dabei seit
19. März 2005
Punkte Reaktionen
1.379
Ort
Bonn
Stelle mir zwar auch die Frage, wann man wieder hin kann bzw. soll, um bspw. den Tourismus wieder zu unterstützen.
Im Tal gibt es m.w. nirgends keine Möglichkeit Geld auszugeben. Und sich mit Radklamotten irgendwo anzustellen, wo für die Anwohner oder Helfer etwas ausgegeben wird, ist mehr als grenzwertig.

Ich bin häufig als Helfer im Tal, so behalte ich alles in Erinnerung und habe zumindest für die Anfahrt und Abfahrt eine Radtour durch die Weinberge.
 
Dabei seit
31. Mai 2010
Punkte Reaktionen
318
Ort
Bonn
Im Tal gibt es m.w. nirgends keine Möglichkeit Geld auszugeben. Und sich mit Radklamotten irgendwo anzustellen, wo für die Anwohner oder Helfer etwas ausgegeben wird, ist mehr als grenzwertig.

Wie soll ich das verstehen?
Ich habe nirgends geschrieben, dass ich mich an Hilfsstationen anstellen würde!? Und Geld auszugeben, i.S. von Spenden (ich denke darauf zielt deine Aussage ab) kann man machen, da geb ich dir recht. Aber darum ging es hier ja nicht.

Fürs Protokoll: Auch ich habe bereits mehrmals geholfen und gespendet, da mich die Situation persönlich stark betroffen macht.
 
Dabei seit
19. März 2005
Punkte Reaktionen
1.379
Ort
Bonn
Wie soll ich das verstehen?
Ich habe nirgends geschrieben, dass ich mich an Hilfsstationen anstellen würde!?
Tschuldigung, das wollte ich nicht ausdrücken.
Meine Antwort sollte in die Richtung vom Tourismus gehen: ich habe dort nichts gefunden, was sich an Touristen wendet. Dahin ist es noch ein langer Weg. Bis der Weg abgeschritten ist, halte ich mir das Ahrtal präsent indem ich dort als Helfer aufschlage. Du offensichtlich auch. @Holzlarer war gestern im gleichen Einsatzauftrag wie ich.


Und Geld auszugeben, i.S. von Spenden (ich denke darauf zielt deine Aussage ab)
Nein, ich meinte tatsächlich die fehlende Möglichkeit als Tourist dort Geld auszugeben.
Steinerberg und das genannte Cafe sind hier als geöffnet genannt. Dies kann ich weder bestätigen noch wiedersprechen. An den Orten, wo ich war, war nichts vorhanden um nach einem Ausflug sich eine Verpflegung zu genehmigen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
10. Dezember 2007
Punkte Reaktionen
36
Ort
zu Hause bei uns
Dann schaut einfach auf die Seite rotweinwanderweg . Steinberghaus etc. Dann sehr ihr es.
Ich war in dem Motorradcafe (für das Protokoll auch als mehrmaliger helfer😉)es hat den Biergarten geöffnet und es steht eine Spendenbox am Bierwagen und an der Imbissbude
 
Dabei seit
9. November 2010
Punkte Reaktionen
985
Ort
Nice sur Rhin
Mir fallen spontan vier Möglichkeiten ein, die lokale Produkte verkaufen, hoch genug liegen, dass sie unbeschädigt geblieben sind und man den Arbeiten unten im Tal nicht im Weg ist und die vielleicht geöffnet sind: Altenwegshof und Café Hohenzollern (beide zwischen Ahrweiler und Dernau auf der Nordseite der Ahr), Winzerhäuschen oberhalb Ehlingen (der Winzer kommt allerdings aus Ehlingen, daher vielleicht nicht geöffnet) und der Krausberg.
 
Dabei seit
9. November 2010
Punkte Reaktionen
985
Ort
Nice sur Rhin
Der Tourismus-Verband für das Ahrtal ist wieder online und bittet bei den nicht betroffenen Betrieben um Besuche. Aus dem Bonner Raum sind u.a. Haus Hohenzollern, Försterhof und der Altenwegshof am namesgebenden alten Weg von Ahrweiler über die Höhe nach Dernau gut z.B. von Holzweiler aus erreichbar, ohne den Betrieb im Ahrtal zu stören. Weitere Betriebe auf der Webseite.
 
Dabei seit
29. Oktober 2001
Punkte Reaktionen
41
Ort
Aachen
Rausgekommen sind Gatter als Absperrung. Im Grunde alle Trails werden abgesperrt.
Was sagt die DIMB eigentlich dazu?
Die IG ist Schuld?

Gesperrt wurden die Trails von der unteren Naturschutzbehörde. Die Politik bzw. der Bürgermeister von Nideggen mit der IG planen ein legales Trailnetz. Im Januar soll es neue Infos geben. Und nicht alles liegt auf Nideggener Stadtgebiet.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
9.350
Die IG ist Schuld?

Gesperrt wurden die Trails von der unteren Naturschutzbehörde. Die Politik bzw. der Bürgermeister von Nideggen mit der IG planen ein legales Trailnetz. Im Januar soll es neue Infos geben. Und nicht alles liegt auf Nideggener Stadtgebiet.
Niemand sagt das die IG Schuld ist. Wollte nur mehr erfahren über das weitere Procedere.
 
Oben