1000miles – Salsa Woodsmoke 29+ im Test: Schickes Carbon-Hardtail mit asymmetrischem Hinterbau

Dabei seit
30. Mai 2012
Punkte für Reaktionen
928

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte für Reaktionen
6.989
Standort
New Sorg
Gut jetzt auch ein richtiges Bikepackingrad :daumen:

Bei hohen Geschwindigkeiten ist die Wendigkeit des Salsa Woodsmokes stark eingeschränkt, da sich das Bike durch die rotierende Masse aufrecht halten möchte
Sicher das das an der rotierenden Masse lag? Sollte dann aber bei fast jeden Endurotest der letzten Zeit auch vorgekommen sein. Oder waren die 900g Reifen hier mit Wasser gefüllt?

G.:)
 
Dabei seit
2. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
874
Macht einen deutlich überzeugenderen Eindruck als das Ghost. Mal schauen ob es das auch mit singlespeed-Ausfallenden für eine Rohloff gibt. :) Auch lustig dass der eine Fahrer die Level-T Bremsen gut findet, der andere auf gleicher Strecke die Guide als zu schwach. :D
Nur außen verlegte Züge wären mir am Langstrecken-Rad lieber.
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte für Reaktionen
6.989
Standort
New Sorg
Bremsen würden an so einem Rad sogar mechanische Disks taugen.
Ein Kritickpunkt wäre bei mir das Innenlager...

G.:)
 

felixthewolf

Light-WOLF
Dabei seit
28. November 2001
Punkte für Reaktionen
1.374
Standort
Dresden
LOL! die Aufnahme auf dem Oberrohr ist eine Verschraubung für die hauseigene Tasche.
Und im "Flaschenhalter" am Unterrohr führt man eher eine kurze Spezialflasche mit Werkzeug und Ersatzschlauch mit.
Dafür hat die Rahmentasche immer ein separates Fach für eine Trinkblase.

Felix
 
Dabei seit
7. April 2004
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Bayreuth/Stuttgart
Gut jetzt auch ein richtiges Bikepackingrad :daumen:



Sicher das das an der rotierenden Masse lag? Sollte dann aber bei fast jeden Endurotest der letzten Zeit auch vorgekommen sein. Oder waren die 900g Reifen hier mit Wasser gefüllt?

G.:)
Hi Jörg,

900g + 300g Wide-Schlauch. Es war also kein Wasser sondern Gummi. Ich fand bisher kein vergleichbares Fahrgefühl bei aktuellen Enduros. Allerdings bin ich die natürlich nur mit normalen 29" gefahren. Leichte Carbonfelgen fallen durchaus auch positiv im Antritt auf.

Probiers mal selbst aus! :)
 
Dabei seit
7. April 2004
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Bayreuth/Stuttgart
Macht einen deutlich überzeugenderen Eindruck als das Ghost. Mal schauen ob es das auch mit singlespeed-Ausfallenden für eine Rohloff gibt. :) Auch lustig dass der eine Fahrer die Level-T Bremsen gut findet, der andere auf gleicher Strecke die Guide als zu schwach. :D
Nur außen verlegte Züge wären mir am Langstrecken-Rad lieber.
Der arme Marcus hatte auch echt mehr Gewicht an Board ;-) Mit den Zügen hast du sicher recht. Ein Defekt kann mitunter deutlich länger aufhalten. Aber du kannst ja immer noch die neuen Hülsen außen verlegen.
 
Dabei seit
7. April 2004
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Bayreuth/Stuttgart
LOL! die Aufnahme auf dem Oberrohr ist eine Verschraubung für die hauseigene Tasche.
Und im "Flaschenhalter" am Unterrohr führt man eher eine kurze Spezialflasche mit Werkzeug und Ersatzschlauch mit.
Dafür hat die Rahmentasche immer ein separates Fach für eine Trinkblase.

Felix
Achso, hätte ich dich mal vorher gefragt ;-) Wir fänden eine Trinkblase mit Schlauch am Rahmen eher hinderlich. Insbesondere zum nachfüllen und reinigen. Am Ende hat die kleine Gatorade Flasche am Oberrohr doch gehalten. Die Getränke sind am besten am Rahmen unterzubringen, da man immer 1-2l dabei hat. Das Werkzeug am Unterrohr würde a) auch leicht verloren gehen und b) ist das Gewicht klein im Vergleich zum Wasser.

Gruss!
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte für Reaktionen
6.989
Standort
New Sorg
Hi Jörg,

900g + 300g Wide-Schlauch. Es war also kein Wasser sondern Gummi. Ich fand bisher kein vergleichbares Fahrgefühl bei aktuellen Enduros. Allerdings bin ich die natürlich nur mit normalen 29" gefahren. Leichte Carbonfelgen fallen durchaus auch positiv im Antritt auf.

Probiers mal selbst aus! :)
Wenn man davon ausgeht das ein 29er Enduro mit mit dicken Minions und Milch schon über dem Gewicht vom Ranger + Schlauch liegen dürfte und dann noch ein Durchschlagschutzsystem verbaut ist, dann sollte man doch öfters von dem Phänomen hören.
Hab selber kein 29er, nur ein Fatbike wo es dann eigentlich noch schlimmer sein sollte, da die Reifen da nochmal eine andere Hausnummer sind.
Könnte es sein das es evtl. ein Selfsteeringeffekt war...oder irgend sowas?

G.:)
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte für Reaktionen
6.989
Standort
New Sorg
Hattet ihr den Rahmen eigentlich an den Berührstellen von der Rahmentasche komplett abgeklebt. Hab da so meine schlechte Erfahrung gemacht mit Dreck :eek: Oder ist der Lack wirklich so gut?

G.:)
 
Dabei seit
7. April 2004
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Bayreuth/Stuttgart
Hattet ihr den Rahmen eigentlich an den Berührstellen von der Rahmentasche komplett abgeklebt. Hab da so meine schlechte Erfahrung gemacht mit Dreck :eek: Oder ist der Lack wirklich so gut?

G.:)
der Lack war wirklich gut! Wir haben da auch unsere Erfahrungen gemacht... Oberrohr an der Rahmentasche war abgeklebt. Aber selbst seitlich war nix zu sehen...
 

Schenkelklopfer

Fährt sogar bergauf!
Dabei seit
14. Oktober 2014
Punkte für Reaktionen
652

felixthewolf

Light-WOLF
Dabei seit
28. November 2001
Punkte für Reaktionen
1.374
Standort
Dresden
Dabei seit
5. Februar 2008
Punkte für Reaktionen
292
Standort
Erlangen
Bike der Woche
Bike der Woche
Da wollte der Autor aber auch einen Scherz machen, oder?

"Das Salsa Woodsmoke ist auf den ersten Blick ein Hardtail mit sehr aufrechter Sitzgeometrie. Der Carbon-Rahmen wirkt sehr solide, was sich allerdings auch im Gewicht des Rads widerspiegelt – mit circa 11 kg ist das Bike kein Leichtgewicht."

Wird hier mit einem Race Hardtail verglichen? Mir erscheint der Kommentar sehr deplatziert, da das Rad in Anbetracht der Ausstattung und des Einsatzbereiches durchaus ein mehr als akzeptables Gewicht aufzuweisen scheint? Was wäre denn eine leichtere Alternative mit ähnlichen Möglichkeiten bei gleichem Einsatzbereich?

Grüße
André
 
Zuletzt bearbeitet:

Wbs_70

Dude of Sneznik
Dabei seit
3. Januar 2013
Punkte für Reaktionen
2.055
Standort
Sneznik
Nur doof, dass Salsa selber von Flaschenhaltern spricht https://salsacycles.com/bikes/woodsmoke/2018_woodsmoke_slx_1x11_29

Bzw für dich: LOL!
wer sich auch nur annähernd mit Bikepacking Rädern, Umgang unterwegs und Taschenzubehör sowie Packart auskennt, dem ist das klar, wenn er so ein Rad kauft. Oberrohr kann nie für n Flaschenhalter sein, so "blöd" kann man doch nicht sein, die dazugehörige Tasche von Salsa hat Felix ja schon verlinkt, am Unterrohr fahren ca. 80% der LangstreckenMTBTypen mit denen ich so gefahren bin, alle eine kleine kurze "Trinkflasche" mit schraubbaren Decken als Materialbehälter.

kann man hier bei meiner 29" Bikepackingkarre ganz gut sehen am UR.

 
Oben