11-fach mit 32/10-42 und 30/11-46 hin und zurück und hin ....

freetourer

Guest
Dabei seit
23. März 2006
Punkte für Reaktionen
2.482
Ich benötige bei einem Gedankengang einmal etwas Schwarmwissen. ;)

Ich bin bisher in den letzten Jahren immer eine umgebaute 10-fach Lösung gefahren mit 11-42er Kassette und 28er oder 30er Kettenblatt am 29er Fully.

Jetzt am neuen Rahmen möchte ich auf 11-fach umrüsten, da die Teile größtenteils schon vorhanden sind.

Verbaut wird eine Sram-Kurbel mit XX1-Spider, ein XT-11s Schaltwerk in der mittellangen Ausführung und ein XT-11s Shifter.

Meine Hometrails sind (leider) relativ flache Mittelgebirgstrails - da geht es max. 300hm am Stück hoch und einige Trails sind so flach, dass sie erst beim zeitweiligen Mittreten Spaß bringen ("for me: Fast is Fun").

Daher möchte ich dort gerne die Übersetzung einer GX 10-42 Kassette mit einem 32er Kettenblatt kombinieren.

Ich fahre aber durchaus mehrmals im Jahr in die Alpen und eben dort entsprechend anderes Gelände mit entsprechend längeren und steileren Auffahrten (ja - ich fahre auch gerne 2000hm am Stück/ pro Tag bergauf).

Da fahre ich dann aber auch andere Reifen - das Gelände bei uns erfordert keine besonders robusten Reifen mit extrem weicher Gummimischung-, die sich nochmal deutlich schwerer treten lassen.

Daher wäre da eher eine Kombination aus 30er Kettenblatt mit Sunrace 11-46 Kassette wohl ganz passend (käme sogar noch etwas leichter zu treten als meine 28/11-42 Variante).

Paasende unterschiedliche Freiläufe für meine DT350 Nabe sind vorhanden - daher wäre es ja easy das Hinterrad entsprechend umzurüsten.

Jetzt meine eigentlich Hauptfrage (Danke an jeden, der bis hierhin gelesen hat :hüpf:): Komme ich da mit ein- und derselben Kettenlänge hin?

Ich meine mal gelesen zu haben, dass es da eine Seite zur Berechnung der Kettenlänge gibt. - Finde ich aber irgendwie nicht.

Merci.
 

cxfahrer

stay calm & wack on
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
3.754
Standort
L.E.
32-42 ist ein Glied weniger als 30-46, würde ich sagen.
30-46 klingt ja ganz vernünftig, aber es gibt von SRAM auch 10-44 Kassetten, die sicherlich besser schalten als eine Sunrace. Dann passt die Kette auf beiden gut, und du kannst auf ein 28er gehen. Um lange Anstiege Forstweg mit 29er durchzuhalten, reicht 30-44 nicht, aber 28-44.
Wenn du zB nur vorn das Blatt auf ein kleineres wechselst für die Berge, dann ist es auf 30-11 halt minimal zu lang und klappert evtl. -ob das wen stört?
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte für Reaktionen
1.281
Ist nachgerüstet, SRAM will keine 10-44 oder 10-46 anbieten
 
Oben