11-fach RR Schaltwerk kompatibel mit 11-fach MTB Kassette (20 Zoll, 406)

Dabei seit
18. Januar 2017
Punkte Reaktionen
1
Möchte gerne ein RR Schaltwerk (Shimano 105 Schaltwerk RD-5800 SS 11-fach) mit einer 34Z MTB Kassette (Shimano CS-HG700 Kassette 11-fach - 11-34 Zähne) kombinieren. Geht das überhaupt? "Die 11-34er Getriebekombination wurde sowohl für MTB- als auch für Straßen-Laufräder entwickelt " lt. https://www.bike24.de/p1271412.html
Es heisst hier auch" Die Kassette mit der Abstufung 11-34 ist nur zu Shimano Schaltwerken mit mittellangem oder langem Käfig kompatibel." Das RD-5800 hat eine Kapazität von 33 Z. Sollte bei der vorgesehenen 1x11-fach Kombination noch funktionieren (34Z.-11Z=33Z), oder sehe ich das falsch? Als grösstmögliches Ritzel ist von Shimano 28 Z angegeben, aber das bezieht sich ja auf 2-fach oder 3-fach.
Ein kurzes Schaltwerk wäre deshalb interessant, damit es bei dem 20 Zoll HR (406) nicht aufsetzt bzw. mit dem Reifen kollidiert. Das ganze soll mit einer 135mm Nabe Shimano FH-M525-A verbaut werden.
Edit: als Schalthebel dachte ich an den MTB SHIMANO DEORE SL-M5100-R oder an den MTB Sunrace DLMX3N.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
2. April 2008
Punkte Reaktionen
3.070
und welche angaben werden beim schaltwerk gemacht zur max. ritzelgröße?


rr schaltwerk und mtb schalthebel funktioniert in dieser kombination nicht.
 
Dabei seit
2. April 2008
Punkte Reaktionen
3.070
die max. ritzelgröße hat nichts mit der anzahl der kettenblätter zu tun. sie gibt im prinzip nur den schwenkbereich des schaltwerkes an.
für 1, 2 oder 3fach ist die kapazität, bzw. käfiglänge entscheidend.

mtb schaltwerk mit mtb schalthebel und rr schaltwerk mit rennrad schalthebel.
 
Dabei seit
11. November 2019
Punkte Reaktionen
205
Die Indexierung erfolgt doch über den Schlathebel, solange die maximale Ritezelgrösse nicht zu gross wird funktioniert das, ich hatte damals auch ein Dura-Ace Schaltwerk auf der allerersten XTR 8fach.
 
Dabei seit
2. April 2008
Punkte Reaktionen
3.070
Die Indexierung erfolgt doch über den Schlathebel, solange die maximale Ritezelgrösse nicht zu gross wird funktioniert das, ich hatte damals auch ein Dura-Ace Schaltwerk auf der allerersten XTR 8fach.
ja, damals. heute, bei 11fach, funktioniert das nicht mehr.

das hat auch nichts mit der indexierung zu tun, sondern wie viel zug bei einem indexschritt bewegt wird und wie das schaltwerk diesen in einer seiltichen bewegung umsetzt.

10fach rr sl mit 9fach mtb rd funktionierte noch.
 
Dabei seit
24. Juli 2012
Punkte Reaktionen
1.521
Ort
ODW
Dein 105er Schaltwerk kann nur Kasetten bis max 28 Zähne (großes Ritzel) schalten, damit hat sich das ganze erledigt.
 
Dabei seit
19. Juli 2001
Punkte Reaktionen
1.895
Es gibt doch extra RR Shifter für Flatbar:
 
Dabei seit
18. Januar 2017
Punkte Reaktionen
1
wie viel zug bei einem indexschritt bewegt wird und wie das schaltwerk diesen in einer seiltichen bewegung umsetzt.
danke, dann passt also der Schaltweg bzw. die seitliche Umsetzung nicht mehr. Dachte zuerst, das wäre bei MTB und RR 11-fach gleich, weil die Kassette von Shimano als tauglich sowohl für MTB als auch RR angepriesen wird.
 
Dabei seit
2. April 2008
Punkte Reaktionen
3.070
danke, dann passt also der Schaltweg bzw. die seitliche Umsetzung nicht mehr. Dachte zuerst, das wäre bei MTB und RR 11-fach gleich, weil die Kassette von Shimano als tauglich sowohl für MTB als auch RR angepriesen wird.
das eine hat doch mit dem anderen nichts zu tun.

das eine schaltwerk braucht halt beispielsweise 2,4 mm zug für 3 mm seitliche bewegung, und das andere schaltwerk 2,8 mm für den selben weg.
 
Dabei seit
18. Januar 2017
Punkte Reaktionen
1
Dein 105er Schaltwerk kann nur Kasetten bis max 28 Zähne (großes Ritzel) schalten
Wenn Du beispielsweise 2 Kettenblätter vorne mit 9Z Differenz hast, dann ist das etwas Anderes als ein Kettenblatt (im Bezug auf die max. Auslenkung des Schaltwerks nach vorne bzw. nach hinten). Was die Umschlingung mit der Kette auf dem grössten Ritzel anbetrifft, da habe ich allerdings meine Zweifel.
 
Dabei seit
18. Januar 2017
Punkte Reaktionen
1
das eine schaltwerk braucht halt beispielsweise 2,4 mm zug für 3 mm seitliche bewegung, und das andere schaltwerk 2,8 mm für den selben weg.
ok, jetzt ist es klar, merci. Dann schaue ich nach einem möglichst kurzen 11-fach MTB Schaltwerk, einem dazu passenden MTB shifter plus passender MTB Kassette. Die MTB shifter sind halt viel günstiger als die RR Schalthebel und ich kann die 11-fach MTB Kassette auf eine (ebenfalls recht günstige) 135 HR Nabe für 9-10fach packen.
 
Dabei seit
2. April 2008
Punkte Reaktionen
3.070
für rr schaltwerke gibt es auch flatbar schalthebel.

der vorteil bei mtb schaltwerken ist halt, dass sie generell für größere kassetten ausgelegt sind.
 
Dabei seit
18. Januar 2017
Punkte Reaktionen
1
der vorteil bei mtb schaltwerken ist halt, dass sie generell für größere kassetten ausgelegt sind.
da hast Du völlig recht, aber es ist ziemlich schwierig, ein 11-fach MTB Schaltwerk zu finden, das nur mittellang ist; die meisten sind lang (was ja auch bei 26, 27 bzw. 28 Zoll egal ist, aber womit ich bei 20 Zoll Probleme bekomme).
 
Dabei seit
2. April 2008
Punkte Reaktionen
3.070
schwierig nicht, aber mitunter etwas teuer.


habe sogar noch ein set um bikemarkt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Polyphrast

Beckenrandschwimmer
Dabei seit
23. Januar 2007
Punkte Reaktionen
1.201
Ort
München
die maximale Ritzelzahl an der Kassette ist bei Shimanoschaltwerken oft konservativ angegeben, je nach Schaltauge und Rahmendesign gehen da i.d.R 2 Zähne mehr, bei 4 könnte es knapp werden. Ich hatte mal ein RD-6600SS mit einer 12-30 Kassette verbaut, das ging.
Mit einem Wolftooth Roadlink könntest Du auch größere Kassetten verbauen, das setzt aber das Schaltwerk nach unten. Das Problem der Kapazität bleibt natürlich, wenn Du vorne mehr als ein Blatt fährst, wirst Du nicht alle Gangkombinationen schalten können. Und auch das Problem, dass ein RR Schaltwerk nicht mit den MTB Hebeln kompatibel ist.
 
Dabei seit
18. Januar 2017
Punkte Reaktionen
1
Erst 'mal vielen Dank für's Raussuchen, dachte an folgende Kombi
Shimano RD-M7000-11-GS (mittlere Grösse)
Großes Ritzel_Max. 46T(1x11-speed)
Gesamtkapazität 41T
So etwas ähnliches gibt's auch von Sunrace, MX60, ähnlich teuer (ca. EUR 55)
Sunrace Kassette CSMS8 11-36 11-Fach (wieder wegen dem geringen 20 Zoll Abstand nach unten "nur" die 11-36), knapp EUR 40 bei CNC
Alternative: Shimano Kassette CS-HG700 (11-34) 11-fach
Sunrace DLMX3N Shifter 11-fach rechts (günstig bei CNC, ca. EUR 16) oder der
DEORE SL-M5100-R RAPIDFIRE PLUS Schalthebel 11-fach (bei rose EUR 19)
Soll an eine Deore M525A Nabe (da eine alte 6-Loch Magura Bremse schon montiert ist).
Speichen (ca 20 Cent) bei ginkgo
Tiefbett-Felge 406 habe ich schon.

Passt das alles zusammen? Ist alles MTB, bin mir nicht sicher, ob unterschiedliche Fabrikate zusammen passen, auch wenn es bei der sunrace Kassette heisst: Shimano kompatibel. Wenn ich alles (bis auf die Kette) von sunrace nehme, sollte es ja passen; bzw. alles von Shimano (da habe ich halt die 34Z vs. 36Z bei sunrace)..


habe sogar noch ein set um bikemarkt.
gebraucht?
 
Dabei seit
18. Januar 2017
Punkte Reaktionen
1
Du meintest wohl: "warum muss es 11-fach sein"
Ja, da bin ich auch am Überlegen, ob 10-fach reicht, da hätte ich die Kette (für's Liegerad 2,5x die normale Länge) und einen 9/10fach Umwerfer schon da. Noch 'mal den Ritzelrechner bemühen... Dein bikemarkt Kombi hat halt ein Schaltwerk mit langem Käfig, das beim 406 HR zu Problemen führt. Trotzdem danke für den Hinweis, auch auf die 10-fach Teile!
 
Dabei seit
18. Januar 2017
Punkte Reaktionen
1
das 10fach zeug bekommt man im bikemarkt doch für nen appel und nen ei.
die Sachen einzeln zu kaufen, lohnt nicht wg. Porto, zudem sind die Preise gar nicht so niedrig und ich muss eh bei rose oder einem anderen online Händler noch andere Sachen bestellen...

Ausserdem ist, wie ich gestern feststellen musste, die vorhandene 10-fach Kette leider gelängt, d.h. ich muss eh alles komplett kaufen, daher wäre super, wenn Du einen Blick auf die 11-fach Liste werfen könntest. Ist es besser (und warum) alles von sunrace oder von Shimano zu nehmen? Als Kette würde ich die SRAM PC 1110 nehmen, ist dazu sunrace komplett kompatibler als Shimano MTB Komponenten oder ist das egal?
 
Dabei seit
23. Januar 2019
Punkte Reaktionen
8
Habe das gleiche Problem mit den 406 Rädern, allerdings Faltrad statt Liegerad. Wenn es denn auch 10 fach tut. Tiagra 4700 Gruppe. Die Rapidfire SL 4700 sind nicht so teuer, passendes Schaltwerk RD 4700 als SS bis 28 Z, als GS bis 34 Z. Ist zwar 10f, nutzt aber die Schaltschritte der 11f Rennradgruppen. Das heißt, passt mit 105 oder Ultegra 11f Schaltwerken, die andere Kassettengrößen oder Kapazitäten bieten. Ich fahre das mit Ultegra SS Schaltwerk und 11-28 10f Kassette. Vorne 42-30, für'n Falter O.K. fürs Liegerad brauchst halt mehr.

Roland
 
Dabei seit
18. Januar 2017
Punkte Reaktionen
1
Danke für die Rückmeldung, @Lampang, habe die Überschrift so angepasst, dass auch Faltradler den thread finden. Ja der Vorteil von 10-fach gegenüber 11-fach ist definitiv, dass es dafür kurze Schaltwerke gibt. Die Auswahl mittellanger 11-fach MTB Schaltwerke ist auch nicht berückend. Wenn ich das richtig sehe, ist lt. whizz-wheels 10-fach road (sowohl Shimano als auch sram) mit der 10-fach MTB Shimano Nabe kompatibel (?). Schätze, mittellang könnte noch mit der MTB 11-34 Kassette zusammen so funktionieren, dass das Schaltwerk nicht mit der Felge oder dem 406-40 Reifen kollidiert. Wieso sind die RR Schaltwerke und im Vergleich mit den MTB Schaltwerken so teuer? Gut, mit den Qualitätsunterschieden der einzelnen Gruppen kenne ich mich jetzt nicht allzu gut aus...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben