12/14" Fahrrad - Kurbellänge, Übersetzung, Q-Faktor usw...

Dabei seit
7. September 2006
Punkte für Reaktionen
507
Hallo liebe überambitionierte Eltern(oder Verwandte),

ich baue gerade ein Supurb BO12 für meinen Sohn zusammen, welches er wahrscheinlich dieses Jahr fahren wird.
Ich bin leidenschaftlicher Fahrer, Bastler und Sammler seit gut 25 Jahren, aber ich würde Wert auf eure Erfahrung in diesem, für mich neuen, Bereich legen.

gleich zur ersten Frage:

welche Übersetzung macht bei einem 12" Radl Sinn?
konkreter:
Die Kurbel wird wahrscheinlich 80 oder gar 75 mm betragen, je nachdem wie das mit dem Wachstum so voran geht. Natürlich Singlespeed mit Freilauf.
Da ich die Ritzel/Blätter möglichst klein möchte, gehe ich hinten schonmal von nem 12er Ritzel aus.
Was macht dann vorne Sinn? (18-22?)

Schonmal danke für Hilfe un Erfahrung

der Uwe
 
Dabei seit
19. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
21
Wie alt und groß wird denn dein Sohn ungefähr sein, wenn er loslegt?

Gruß Jan
 
Dabei seit
7. September 2006
Punkte für Reaktionen
507
ca. 2 1/2 Jahre... ca. 86-88 cm... dazu noch recht kurze Beine mit 30/31 cm Schrittlänge.

Aber das hätte ich nur für die Kurbel wichtig gefunden... die Übersetzung an sich ist davon ja unbetroffen. oder?
 
Dabei seit
19. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
21
Krass, dass das 12" Supurb mit 92 mm Kurbellänge geht.

Wird dir zwar nur bedingt helfen, aber:

Mein Junior (ca. 95 cm groß) hat am Dienstag zum 3. Geburtstag sein leicht modifiziertes 14" Commencal bekommen und ist aus dem Stand mit zurechtgekommen. Die Kurbel ist 89 mm lang, bei Sattel ganz unten, kam er beim treten gefühlt geradeso über den oberen Totpunkt. Jetzt ist der Sattel 3 cm höher und es geht gut und er kommt gerade Mai noch mit beiden Füßen auf den Boden. Übersetzung ist vorn 28 und hinten 18 Zähne. Die 14er Geländereifen sind fast so groß wie 16er Straßenreifen. Damit kommt er auf der Ebene gut klar, bergauf werden seine Kurbelskills von Tag zu Tag besser. Er ist/war ein echter Laufradprofi, ist aber nie zuvor oder sonstiges mit Kurbeln gefahren.

FFD440DA-13CC-4D74-B3C7-006F94A01885.jpeg


Gruß Jan
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
7. September 2006
Punkte für Reaktionen
507
Hier war es zuerst 24-14, später 24-13 mit einer 92er Kurbel am BO12:
vorhanden ist momentan auch die 24-14, was bei den verbauten Reifen(BlackJack 950 mm Umfang) und einer Trittfrequenz von 90 zu einer max Geschwindigkeit von 9,3 km/h führt... (24-13 schon zu 10 km/h.)
Da ich aber den gesamten Antriebsstrang neu aufstelle kann und will ich darüber nachdenken.

ne 92 mm Kurbel wird meinem aber vieel zu lang sein, wegs der Zwergenbeinlänge... dafür sollte er mit einer 75/80 mm Kurbel aber auch eher ne 100 er Trittfrequenz treten...
das führt bei
18-12 zu 9 km/h
20-12 zu 10 km/h
22-12 zu 11 km/h

etwas dickere Pellen bringen nochmal 0,5 km/h.. minus 10 Trittfrequenz jeweils minus 1 km/h

wir reden hier also grundsätzlich von sehr niedrigen Geschwindigkeiten beim 12" und auch von recht geringen unterschieden und wahrscheinlich mach ich mir vieeeel zu viele Gedanken.

Gegenmeinungen?
 
Dabei seit
7. September 2006
Punkte für Reaktionen
507
Krass, dass das 12" Supurb mit 92 mm Kurbellänge geht.

Wird dir zwar nur bedingt helfen, aber:

Mein Junior (ca. 95 cm groß) hat am Dienstag zum 3. Geburtstag sein leicht modifiziertes 14" Commencal bekommen und ist aus dem Stand mit zurechtgekommen. Die Kurbel ist mm lang, bei Sattel ganz unten, kam er beim treten gefühlt geradeso über den oberen Totpunkt. Jetzt ist der Sattel 3 cm höher und es geht gut und er kommt gerade Mai noch mit beiden Füßen auf den Boden. Übersetzung ist vorn 28 und hinten 18 Zähne. Die 14er Geländereifen sind fast so groß wie 16er Straßenreifen. Damit kommt er auf der Ebene gut klar, bergauf werden seine Kurbelskills von Tag zu Tag besser. Er ist/war ein echter Laufradprofi, ist aber nie zuvor oder sonstiges mit Kurbeln gefahren.

Gruß Jan
Danke, das hilft mir sehr wohl... (auch wenn die Kurbellänge noch fehlt ;-))
28-18 sind auch nur 1,55 Übersetzung...
mit dicken 14ern/normalen 16ern führt bei 90 upm zu 11 km/h

Das bestätigt das "Spektrum" von 9-11 kmh beim ersten Radl.

oder hast du irgendeine Ahnung wie schnell dein Junior damit fährt?
 
Dabei seit
19. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
21
Die Kurbel ist 89 mm lang. Original war auch eine 89 mm lange aus Stahl dran. Die neue habe ich bei Kubikes zusammen mit den leichten Pedalen bestellt.

Gruß Jan
 
Dabei seit
19. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
21
Ich habe noch nicht gemessen, aber, wenn ich zu Fuß mithalten will, muss ich gefühlt mittleres Joggingtempo aufnehmen. Er dürfte dabei so um 10 km/h pendeln.
Ich versuche gleich mal, ein Video nachzureichen. Y
 
Dabei seit
19. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
21
Das waren die ersten gefahrenen Meter gleich nach der Übergabe:


Gestern Abend ging's dann schon zügiger voran:

 

Kwietsch

Less competition - more fun
Dabei seit
28. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
392
Das mit dem mittleren Joggingtempo kann ich unterschreiben. Sogar noch mit dem 16er haben wir das auch meist so gemacht, dass wir Eltern gerade am Anfang gelaufen sind, oder später langsam mit dem Rad mitfuhren.
 
Dabei seit
7. September 2006
Punkte für Reaktionen
507
Danke, das hat mir alles schon geholfen.

könnt ihr meine Annahme mit der hohen Trittfrequenz irgendwie bestätigen? bei kleinen Kindern sieht das für mich immer aus, wie bei Kolibris ;-)
 
Dabei seit
19. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
21
Ja, aber sonst können sie nur schwer alleine anfahren und rasen einem davon, was halt schnell gefährlich werden kann, gerade, wenn sie noch nicht 100% safe mit der Bremse sind..

Meine Tochter ist erst im August zur Einschulung mit 6,5 Jahren vom 16er Kubikes ohne Schaltung (auch keine Automatix) auf's 20er Orbea mi 8-Gang umgestiegen, hat aber bis dahin trotz oder vielleicht sogar wegen der vielen Strampelei auch so an vielen Touren mit >20 km ihren Spaß gehabt.
 

Surtre

HT-Fahrer wider dem Aktualisierungsdruck
Dabei seit
6. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
765
Standort
Hannover
Bike der Woche
Bike der Woche
Krass, dass das 12" Supurb mit 92 mm Kurbellänge geht.
Leider wider besseren Wissens. Damals waren 92er Kurbeln original verbaut, auf diese Länge habe ich dann auch die eigene Kurbel gebracht. Bevor das mit dem in die Kurve legen geklappt hat, gab es in Anliegern fiese Pedalkontakte.

könnt ihr meine Annahme mit der hohen Trittfrequenz irgendwie bestätigen? bei kleinen Kindern sieht das für mich immer aus, wie bei Kolibris
Definitiv. Am 12" und auch am 16"-Stadtrad mussten wir irgendwann die Übersetzung ändern, weil die Kids ständig so schnell gekurbelt haben, dass sie sich mehrmals gelegt haben.:rolleyes: Da war die höhere "Geschwindigkeit" sicherer.
 
Oben