12 Alleskönner: Das sind die spannendsten Trail Bikes 2022

12 Alleskönner: Das sind die spannendsten Trail Bikes 2022

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMi8wMS9iaWtlcy5qcGc.jpg
Trail Bikes sind zweifelsohne die Mountainbike-Gattung mit dem breitesten Einsatz-Spektrum und erfreuen sich dementsprechend großer Beliebtheit. Doch welche Trailflitzer sind dieses Jahr besonders angesagt? In diesem Artikel haben wir für euch die interessantesten Trail Bikes 2022 zusammengestellt.

Den vollständigen Artikel ansehen:
12 Alleskönner: Das sind die spannendsten Trail Bikes 2022

Welches Trail Bike ist dein persönlicher Favorit?
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Flo7

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Dabei seit
9. September 2020
Punkte Reaktionen
460
150-160 mm Federweg-hieß das bis vor kurzem nicht "All Mountain"? :ka:
Die Zeiten, wo das als "Enduro" bezeichnet wurde sind auch noch nicht lang her... Da wurden heutige "normale Enduros" aber auch noch als "Superenduro" bezeichnet, oder :confused:
Am spannendsten finde ich mit meinem alten Kategoriedenken gerade tatsächlich die kurzhubigeren, vermutlich wendigeren Geräte, also Top Fiel, Trance X.
 
Dabei seit
27. August 2014
Punkte Reaktionen
5.007
Ort
Pirna
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich glaube auch stark daran, dass YT und Cube dieses Jahr ein paar nette Sachen hinsichtlich dem Trail Einsatzbereich in der Mache hat. Im Vergleich zu vielen anderen Herstellern, wird das auch noch in einem vertretbaren Preisrahmen sein. Aber ganz egal was passiert, bitte mit Staufach im Unterrohr!!!111!111 😬
 
Dabei seit
17. Mai 2003
Punkte Reaktionen
534
Ort
Graz
Ich glaube auch stark daran, dass YT und Cube dieses Jahr ein paar nette Sachen hinsichtlich dem Trail Einsatzbereich in der Mache hat. Im Vergleich zu vielen anderen Herstellern, wird das auch noch in einem vertretbaren Preisrahmen sein. Aber ganz egal was passiert, bitte mit Staufach im Unterrohr!!!111!111 😬
Also ich brauche das Staufach gerade beim Trailbike nicht. Da fahre ich so gut wie immer mit Rucksack. Da ist mir der Entfall einer anfälligen Knarz- und Bruchstelle und ein paar Gramm eingespartes Gewicht lieber. Am Enduro find ich das Staufach wieder sinnvoll. Im Park fahre ich doch gerne ohne Rucksack. Geht aber auch mit einer Rahmentasche.

Geschmäcker sind hier auch verschieden. Nur weil jetzt gefühlt "alle" nach einem Staufach schreien, ist das noch lange kein "Muss".
 
Dabei seit
27. August 2014
Punkte Reaktionen
5.007
Ort
Pirna
Bike der Woche
Bike der Woche
@firevsh2o Das schwere Zeug wie Multitool, Notfallschlauch, Luftpumpe/CO2 oder gar wie bei Specialized eine zweite Trinkflasche in Form einer Trinkblase, habe ich lieber im Bike als irgendwie am Bike festgebunden oder eben am Körper.

Würde mir persönlich vor allem mehr Bewegungsfreiheit (gerade im Winter, wo man eh schon viele Schichten trägt und dann noch einen Rucksack/Hip Bag drüber schnürt) und bessere Luftzirkulation bringen. Ich bin allerdings auch jemand, der gerne ausgedehnte 100+ km / 2000+ hm Tagestouren fährt und dementsprechend Wert auf möglichst viel "Freiheit" legt.
 
Dabei seit
21. August 2021
Punkte Reaktionen
340
@firevsh2o Das schwere Zeug wie Multitool, Notfallschlauch, Luftpumpe/CO2 oder gar wie bei Specialized eine zweite Trinkflasche in Form einer Trinkblase, habe ich lieber im Bike als irgendwie am Bike festgebunden oder eben am Körper.

Würde mir persönlich vor allem mehr Bewegungsfreiheit (gerade im Winter, wo man eh schon viele Schichten trägt und dann noch einen Rucksack/Hip Bag drüber schnürt) und bessere Luftzirkulation bringen. Ich bin allerdings auch jemand, der gerne ausgedehnte 100+ km / 2000+ hm Tagestouren fährt und dementsprechend Wert auf möglichst viel "Freiheit" legt.
Dann ist dies DEIN Usecase und kannst Dir DEIN Frame für DEINE Ansprüche heraussuchen.
Ist doch super, dass wir inzwischen so viel Auswahl haben, oder?
 
Dabei seit
27. August 2014
Punkte Reaktionen
5.007
Ort
Pirna
Bike der Woche
Bike der Woche
Dann ist dies DEIN Usecase und kannst Dir DEIN Frame für DEINE Ansprüche heraussuchen.
Ist doch super, dass wir inzwischen so viel Auswahl haben, oder?

Auf jeden Fall :daumen: . Da es bisher vergleichsweise wenige Rahmen mit Staufach gibt, wünsche ICH MIR ganz PERSÖNLICH für MEINE Ansprüche mehr solcher Optionen am Markt. Aber die Tendenz geht ja zum Glück in diese Richtung.
 
Dabei seit
15. August 2018
Punkte Reaktionen
350
Wenn es vom Hugene eine Aluminium Variante gäbe wäre es wohl ein Hugene geworden.
Das Stumpjumper Evo Alloy finde ich generell auch interessant käme aber stark auf dem Preis an, 6300€ ist mir etwas zu wild. Mit der Asymmetrie des Rahmen müsst mich aber auch erstmal anfreunden.

Lieferzeiten mal aussen vor hat man schon abartig viel Auswahl. Mal sehen wie sich mein neues Glen fährt mit dem Rocker zum Coal umgebaut werd ichs auch mal im Park testen.

Mich wundert allerdings, dass man nirgends mehr den Namen Commencal ließt. Das Meta TR hätte ich mir fast gekauft. Die kommen in fast keiner Liste vor. Gabs da zu wenig Änderungen an den Bikes?
 
Oben Unten