130kg: Welche Felgen+Speichen für 28" LRS?

Dabei seit
21. März 2005
Punkte für Reaktionen
16
Moin, ich brauche 'nen neue LRS:
- 28'' für Straße und mal die ein oder andere Waldautobahn und leichtere Trails, nix Ruppiges.

Systemgewicht incl. voller Beladung aller Taschen (selten) dürfte bei max 130kg liegen.

Naben sollen DT 350 werden

Bisher hatte ich im Einsatz:
-DT Swiss P1850 28" (Hinterrad Speichenbruch am Kopf), Maulweite (zu) schmal.
-Bereifung: Vittoria Terreno Dry 40

Was ich sonst noch fahre:
- Fully: Spank Oozy Trail 295 mit DT Revo, völlig problemlos,

- RR: Fulcrum Racing 3 Felgenbremse, ebenso absolut problemlos.

Preiskategorie für den kompletten LRS ~300-400€

Danke für Tipps!
 

Downhillalex02

... fährt lieber runter
Dabei seit
19. Oktober 2009
Punkte für Reaktionen
1.424
Interesse an meinem LRS ?
Ist extra stabil gebaut < 130kg
 
Dabei seit
21. März 2005
Punkte für Reaktionen
16
Danke, doch soll es ein Custom-Aufbau mit 28 oder gar 32 Speichen werden. Habe leider schlechte Erfahrungen mit StraightPullSpeichen gemacht, zumal die in der Pampa nicht überall verfügbar sind, wenn sie dann doch wieder mal reißen.
Naben werden die DT350 werden, die habe ich schon.
 

Downhillalex02

... fährt lieber runter
Dabei seit
19. Oktober 2009
Punkte für Reaktionen
1.424
Danke, doch soll es ein Custom-Aufbau mit 28 oder gar 32 Speichen werden. Habe leider schlechte Erfahrungen mit StraightPullSpeichen gemacht, zumal die in der Pampa nicht überall verfügbar sind, wenn sie dann doch wieder mal reißen.
Naben werden die DT350 werden, die habe ich schon.
meiner wäre Handgebaut und mit Standard Speichen
 
Dabei seit
21. Oktober 2019
Punkte für Reaktionen
12
Standort
Berlin
Die DT 350 sind eine tolle Ausgangslage. Bei dem Gewicht würde ich auf maximale Stabilität Wert legen, also am Besten 32 Speichen. Diese solide DT Competition aufwärts. Die Auswahl an Felgen ist groß, ich fahre beispielsweise bei max. 110kg Systemgewicht seit über 5000km problemfrei DT RR481 Felgen.

Gerade bei dem Gewicht ist die Aufbauqualität entscheidend. Am Liebsten bei einem regionalen Laufradbauer. Erleichtert etwaige Wartungen enorm. Sehr gute Erfahrungen habe ich über die Jahre mit Whizzwheels im Schönbuch und Komponentix in Berlin gemacht. Köln hat Zarko, Frankfurt German Lightness. In Dresden hat Felix Wolf "bewusst provozierend" Jünger um sich geschart.
 
Oben