15 Allround-Asse für 2021: Das sind die coolsten Trailbikes des Jahres

15 Allround-Asse für 2021: Das sind die coolsten Trailbikes des Jahres

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wMi9UcmFpbGJpa2VzLVRpdGVsLmpwZw.jpg
Trailbikes sind die Allround-Maschinen unter den Mountainbikes. Die Auswahl der vielseitigen Boliden ist größer als je zuvor – doch welche Trailbikes sind 2021 besonders spannend? Wir geben euch einen Überblick!

Den vollständigen Artikel ansehen:
15 Allround-Asse für 2021: Das sind die coolsten Trailbikes des Jahres
 
Dabei seit
28. Februar 2007
Punkte Reaktionen
4.482
Ich denke ja, die Bike-Kategorien haben sich mit dem Nutzungsverhalten der Biker verschoben. Der Trailbikefahrer von früher will heute einfach schwieriger Trails fahren, von denen es jetzt auch mehr gibt. Entsprechend wachsen die Bikes mit.

Aber ganz ehrlich, mir ist das völlig Wurscht, wofür an meinem Meta TR das TR steht, ich wollte ein Fahrrad, mit der Geometrie dieses Rades.

Jo das ist schon echt heftig, wie viele schwierige Trails in den Bikeparks in den letzten Jahren angelegt wurden. Der Trend geht eindeutig zu S3+ :daumen:
 
Dabei seit
27. August 2013
Punkte Reaktionen
114
Ort
Duisburg
Du bringst es auf den Punkt. Wobei da schon auch technischer Fortschritt eine große Rolle spielt. Überleg mal was AM- Bikes vor 5-6 Jahren gewogen haben und was "Enduros" heute...
Kann man nicht mehr so unbedingt vergleichen. Die heutigen Enduros haben 10 bis 30mm mehr Federweg (vo/hi), sind oft auf deutliche härtere Einsatzbereiche ausgelegt und wiegen meist 1 bis 3 Kilo mehr als ordentliche All Mountains aus dieser Zeit (welche damals gerne als Enduros bezeichnet wurden). Aber gut, wir kommen vom Thema der Trailbikes ab. Hatte aber dieses Thema schon mal in einem anderen Thread verfolgt...
 
D

Deleted 451635

Guest
Nee, is nix dabei. Zu teuer, zu schwer, zu kompliziert. Ich hatte schon Sorge, weil i mir grad des Whyte T129 aus 2016 bestellt hab.

Schau ma mal wie cool die Bikes sind wenn der Berg ruft und alles wo man sich draufsetzen kann ein Lieferschein ist.
 
Dabei seit
5. Januar 2002
Punkte Reaktionen
1.875
Jo das ist schon echt heftig, wie viele schwierige Trails in den Bikeparks in den letzten Jahren angelegt wurden. Der Trend geht eindeutig zu S3+ :daumen:

Nicht in den Bikeparks sind die Strecken schwieriger geworden, sondern in den Wäldern, da wo die Traibikes für gewöhnlich wildern. Und dazu sind für diese Bikes Trailcenter entstanden und sie werden mittlerweile auch in den Parks eingesetzt.
 
Dabei seit
28. Februar 2007
Punkte Reaktionen
4.482
Nicht in den Bikeparks sind die Strecken schwieriger geworden, sondern in den Wäldern, da wo die Traibikes für gewöhnlich wildern. Und dazu sind für diese Bikes Trailcenter entstanden und sie werden mittlerweile auch in den Parks eingesetzt.
Manchmal hab ich das Gefühl, dass zwischen meiner Realität und dem Forum Welten liegen :D

In Tirol sind die Trails jedenfalls die gleichen wie vor 10 Jahren ;)
 
Dabei seit
2. November 2008
Punkte Reaktionen
9
Ort
Düsseldorf
[...]

Einige der aufgeführten Bikes haben so steile Sitzwinkel, aus meiner Sicht ungünstig für längere Trailtouren im (leicht) welligen Gelände.

[...]

Das ist ein sehr guter Hinweis! Ich stelle auch fest, dass steile Sitzwinkel mit langem Reach super für Toblerone-artige Topograhien sind, aber auf geraden Strecken mit längeren Tretpassagen eher Probleme machen, da ich zu viel Last auf den Händen habe: zu frontlastige Gewichtsverteilung, gefühlt fängt der Sattel nicht mehr so viel Gewicht über den Körperschwerpunkt ab, wie mit flacheren Sitzwinkeln und kürzeren Reachwerten (konkret bei mir: der Wechsel vom Speci Enduro 29 von 2014 auf das Giant Reign 29 von 2020). Und auch wenn die Dinger Trail-Bikes heißen, ist man ja nicht nur im Stehen die ganze Zeit auf Trails unterwegs, sondern hat auch Strecke dazwischen.
 
Dabei seit
5. Januar 2002
Punkte Reaktionen
1.875
Manchmal hab ich das Gefühl, dass zwischen meiner Realität und dem Forum Welten liegen :D

In Tirol sind die Trails jedenfalls die gleichen wie vor 10 Jahren ;)

Bei euch in Tirol sind die Trails vielleicht noch die gleichen wie vor 10 Jahren, ihr dürft sie halt nicht mehr befahren :D. Bei uns im mitteldeutschen Bergland ist es genau andersrum, die Möglichkeiten abfahrtspotente Fahrräder auf legalen und illegalen Trails zu nutzen sind mehr geworden.
 
Dabei seit
5. Januar 2002
Punkte Reaktionen
1.875
Gerade heute ist auch ein Trailbike-Test in der neuen BIKE, das schwerste Bike wiegt da 14,0kg, der größte Federweg sind 142mm und der flachste Lenkwinkel 66,0°. Nur zwei der hier erwähnten Bikes wurden dort getestet.

Ist also alles eine Sache der Interpretation mit den Begriffen.
 
Dabei seit
17. Juli 2003
Punkte Reaktionen
1.943
Ort
Hessen
Gerade heute ist auch ein Trailbike-Test in der neuen BIKE, das schwerste Bike wiegt da 14,0kg, der größte Federweg sind 142mm und der flachste Lenkwinkel 66,0°. Nur zwei der hier erwähnten Bikes wurden dort getestet.

Ist also alles eine Sache der Interpretation mit den Begriffen.
über 12,5kg ist doch Enduro :hüpf: habe ans Rimpo nen leichten LRS drangeschustert mit nur 1,75kg Bereifung, ist es jetzt ein echtes Trailbike?
Und gibts außer hier im Mittelgebirge evtl. auch sonst irgendwo flache Trails? Da machen nämlcih die Bleiklumpen aber sowas von null Bock beim flott hoch oder runter...
Das alte Giant Trance (130/115 glaube ich) war ziemlich nah dran am eins für alles... das neue ist auch schon wieder eine Bergabmöhre
 
Dabei seit
2. Juli 2006
Punkte Reaktionen
1.034
Das ist ja auch meine Meinung. Für mich ist mein Spindrift auch ein Trailbike, zumindest fahre ich Trails damit. Oder ist es ein „Super Enduro“ oder doch ein „Freerider“. Vielleicht brauche ich drei Räder und nicht nur eines. 😜
Klar!
Ich meinte ja nur: wenn ich ein schnelles 120 mm Fully suche, dann suche ich kein "Down Country Bike", sondern ein schnelles 120 mm Fully ;)
 
Oben