15 km Radius in Corona-Regeln & MTB: So bestimmst du deinen Bewegungsradius – [Update]

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
15 km Radius in Corona-Regeln & MTB: So bestimmst du deinen Bewegungsradius – [Update]

Am Dienstag wurden von Bund und Ländern härtere Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie bis Ende Januar beschlossen. Was bedeuten diese für Radfahrer und wie bestimmt man einen 15 km Radius um den Wohnort? Hier die wichtigsten Antworten!

Den vollständigen Artikel ansehen:
15 km Radius in Corona-Regeln & MTB: So bestimmst du deinen Bewegungsradius – [Update]
 
Dabei seit
25. März 2016
Punkte Reaktionen
71
Ort
Kiel
Sollte die Inzidenz hier so weit steigen, wäre es mir ziemlich wurscht! Mtb fährt man im Wald. Im Wald wird man allein wohl kaum jemanden anstecken und menschenansammlungen gibt's dort dann auch nicht.

Ich denke, aus Sicht eines Politikers, ist es auf Bereiche bezogen, in denen es vorkommen kann bzw. sehr viel wahrscheinlicher ist, dass man auf mehrere Menschen gleichzeitig treffen 'kann'.

Wenn ein waldgebiet sich nun von innerhalb seines umkreises um 5km weiter ausdehnt und man dort fährt, ist das wohl nicht schlimm. Im Wald kontrolliert ja keiner.

Anders natürlich, wenn ich in einen 15km weit entfernten Wald mit dem Auto anreisen muss.... Aber das ist ja klar soweit.....
 
  • Like
Reaktionen: rsu
Dabei seit
2. Juni 2009
Punkte Reaktionen
1.606
Liebe Freunde,
für diejenigen, die die Maßnahmen nicht verstehen, noch einmal:

Es geht der Regierung nicht darum, dass Corona 16 Km von daheim entfernt gefährlicher ist als nur in einer Entfernung von 14 Km. Ich bin mir sehr sicher, dass die Regierung schon weiß, dass eine MTB Tour, Wanderung, Rodelpartie auch 54 Km von daheim nicht für höhere ANsteckungszahlen sorgt als daheim - als man denn nur zu zweit unterwegs ist und Massenversammlungen und Touristengebiete meidet.

Es geht darum, dass zb hier daheim am Fuße des Nordschwarzwaldes statt hauptsächlich Autos aus RA und KA, in der Überzahl Menschen aus F, HD, HB, SÜW, RP und sogar Frankreich rumeiern.
Die sonst eher leere B462 ist eine Einflugschneide für Tagestouristen geworden.
Ziele: Die geschlossenen Skigebiete auf denen sich dennoch die Massen sammeln und Abstände nicht eingehalten werden können. Das ist hier gerade noch viel krasser als in der "normalen" Wintersaison. Es geht darum, so etwas einen Riegel vorschieben zu können. Mit Eigenverantwortung hat es bei vielen ja leider nicht geklappt, und die, die sich am meisten über die Regeln aufregen, müssen jetzt mit verstärkten Maßnahmen leben.
Das Schlimme ist der Teufelskreis: Menschen die sich an die Maßnahmen eh schon halten und deren Existenzen gefährdet sind, müssen jetzt noch mehr unter den Menschen leiden, welche sich nicht für die Regeln interessieren. Die Schere geht weiter auseinander - und Schuld daran ist weder die Politik, noch die Menschen welche sich an einfache Regeln halten können. Wenn ich sowas lese wie "man könnte ja Rehe anstecken", frage ich mich ob das an oder mit.... ja... mit was auch immer... geschrieben wurde.

So verhält es sich auch mit nächtlichen Ausgangsbeschränkungen: Es geht nicht darum, dass Corona nachts gefährlicher ist. Es geht darum, Menschenansammlungen im Schutze der Dunkelheit wirkungsvoll unterbinden zu können (Glühwein-"Spaziergänge", Saufgelage, Jugendliche beim feiern mit der Begründung man wäre ja draußen und alles kein Problem. Ich kann mir beim besten WIllen nicht vorstellen, dass ich um 22 Uhr allein auf dem Feldweg beim Beine Vertreten von der Polizei sanktioniert werde.

Edit:
Wenn man Beiträge zitiert, lieber @onkel_c , dann bitte im Zusammenhang. Deinem Zitat aus Post #23 fehlt der letzte Satz! Propaganda funktioniert halt so :-(
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. September 2009
Punkte Reaktionen
830
Es ist absurd....
Die Clankriminalität gedeiht wie eh und je, die Dealer verchecken den Stoff, wo sie es seit Jahren tun und korrupte Politiker sind weiter korrupt. Jeder weiß es und keine Sau interessiert es.

Aber kontrollieren ob der Bürger 14.5 oder 17 Kilometer weit zum Schlittenfahren und Mountainbiken anreist und ihm X-hundet Euro Strafe drücken, das ist eine sehr wichtige hoheitliche Aufgabe oberster Priorität. Dafür müssen alle Polizeikräfte mobilisiert werden. Es ist zum Ausrasten :crash::wut:
 
Dabei seit
17. August 2006
Punkte Reaktionen
193
Der nächste Thread, der ausufern und irgendwann geschlossen werden wird...
Stimmt, drum jetzt und hier der Versuch einer Abkürzung dieses threads:
Nur die Ebiker sind schuld an dieser 15km Regelung! Mit Ihrer (unrechtmässig, unsportlich, unfair, regelrecht betrügerisch) vergößerten Reichweite sind Sie hauptverantwortlich für die massenhafte Verbreitung des Coronavirus, ganz klar. Und das obwohl E-Biker ja alle selbst Risikopatienten sind, weil alle fett und so.
Super-E-spreader.
Feuer frei !
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
8.735
Ort
New Sorg
Wechseln wir am besten gleich zum E-Bikethema.
Mit den Mofas ist man schneller aus derm 15km Bereich, man kann öfters aus den 15km Bereich und muß dabei immer nur Scheintreten.
Dazu kann man es sehr viel öfters in der rareren Zeit machen, wenn man viel arbeiten muß.

G.:)
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
8.735
Ort
New Sorg
Stimmt, drum jetzt und hier der Versuch einer Abkürzung dieses threads:
Nur die Ebiker sind schuld an dieser 15km Regelung! Mit Ihrer (unrechtmässig, unsportlich, unfair, regelrecht betrügerisch) vergößerten Reichweite sind Sie hauptverantwortlich für die massenhafte Verbreitung des Coronavirus, ganz klar. Und das obwohl E-Biker ja alle selbst Risikopatienten sind, weil alle fett und so.
Super-E-spreader.
Feuer frei !

Schitt, zwei Gescheite, ein Gedanke :eek:
Man warst du schnell...bist E-Biker?

G.:)
 
Dabei seit
5. Juli 2010
Punkte Reaktionen
3.136
Ort
Dresden
Wir haben das in Sachsen schon seit Wochen, und auch im Frühjahr schon.
Kenne keinen Mountainbiker der allein oder maximal zu zweit oder zu dritt unterwegs war und Kontrolliert wurde... mich eingeschlossen.
Wenn man in größeren Gruppen Unterwegs ist, dann wird man natürlich auch kontrolliert.

Einfach allein, oder maximal zu dritt fahren und auf die 15km pfeifen.
Bei Transfer auf der Straße 20 30m Abstand und man wird seine Ruhe haben!
 
Dabei seit
10. Januar 2012
Punkte Reaktionen
2.470
Ort
Allgäu
Genau richtig so. Ich muss nur aus dem Fenster schauen um die Tourimassen zu sehen die jeden Tag hunderte km ins Allgäu fahren. Der Tagestourismus ist derzeit verantwortungslos und muss unterbunden werden.
Das ist der einzige Grund warum ich froh bin. Die ganzen Touris nerven. Lassen Müll liegen, wandern kreuz und quer ohne Rücksicht. Super, dass die Gemeinden endlich Parkplätze und Zufahrtsstraßen sperren. Man kommt sich vor wie im Vergnügungspark.
 
Dabei seit
10. Januar 2012
Punkte Reaktionen
2.470
Ort
Allgäu
Stimmt, drum jetzt und hier der Versuch einer Abkürzung dieses threads:
Nur die Ebiker sind schuld an dieser 15km Regelung! Mit Ihrer (unrechtmässig, unsportlich, unfair, regelrecht betrügerisch) vergößerten Reichweite sind Sie hauptverantwortlich für die massenhafte Verbreitung des Coronavirus, ganz klar. Und das obwohl E-Biker ja alle selbst Risikopatienten sind, weil alle fett und so.
Super-E-spreader.
Feuer frei !
Du bringst mich da auf eine Idee wie wir die E-Biker wieder loswerden :D
 
Dabei seit
6. November 2016
Punkte Reaktionen
1.097
Es ist absurd....
Die Clankriminalität gedeiht wie eh und je, die Dealer verchecken den Stoff, wo sie es seit Jahren tun und korrupte Politiker sind weiter korrupt. Jeder weiß es und keine Sau interessiert es.

Aber kontrollieren ob der Bürger 14.5 oder 17 Kilometer weit zum Schlittenfahren und Mountainbiken anreist und ihm X-hundet Euro Strafe drücken, das ist eine sehr wichtige hoheitliche Aufgabe oberster Priorität. Dafür müssen alle Polizeikräfte mobilisiert werden. Es ist zum Ausrasten :crash::wut:

Kannst ja mal so eine Intensivstation besuchen in einer Klinik deiner Wahl und dir dann überlegen was für ein Nonsens du gerade geschrieben hast.

Aber vielleicht brauchst auch du (was ich jetzt mal nicht hoffe) ein freies Bett in einer Klinik, welches aber leider nicht frei ist, weil sich die Polizei um die Clankriminalität gekümmert hat. ;)

Nur mal so zum Nachdenken !
 
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
7.877
Ort
echter nordhäuser!
Bike der Woche
Bike der Woche
Es ist absurd....
Die Clankriminalität gedeiht wie eh und je, die Dealer verchecken den Stoff, wo sie es seit Jahren tun und korrupte Politiker sind weiter korrupt. Jeder weiß es und keine Sau interessiert es.

Aber kontrollieren ob der Bürger 14.5 oder 17 Kilometer weit zum Schlittenfahren und Mountainbiken anreist und ihm X-hundet Euro Strafe drücken, das ist eine sehr wichtige hoheitliche Aufgabe oberster Priorität. Dafür müssen alle Polizeikräfte mobilisiert werden. Es ist zum Ausrasten :crash::wut:
Bei dir hat auch jemand mitn Hammer deinen Kopf getroffen ? Polizei kümmert sich um keine anderen Sachen mehr ? Quelle dazu bitte

Hättest du gesehen was hier im Harz los war...Kinder mit Schlitten auf den Strassen, grosse Menschengruppen auf den Parkplätzen, absolutes Verkehrschaos, Müll, ohne Worte wie dumm Menschen sind.

Auch mit einer 15km Regelung juckt es niemanden of du dreißig Kilometer allein durch Wald wieder.
Es geht um Tagestourismus, um die Pandemie in Griff zu bekommen. Vielleicht sind Menschenleben mehr wert als der Egoismus vieler Menschen die es nicht in ihre hohle Birne bekommen. Als einheimischer am Harz kennt man zum Glück auch leere Rodelhänge, und wenn man keinen Schnee hat rechtfertigt es in so einer Zeit nicht nach Winterberg zu fahren und anderen Leuten in den Garten zu kacken
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben