15mm Steckachse zentrieren

Dabei seit
9. November 2010
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Graz
Hi, ich habe einen Zentrierständer für Schnellspannachsen. Habe aber am Vorderrad eine 15mm-Steckachse, und mit der geht natürlich nicht viel.

Ich habe bisher trotz langem Suchen nur Zentrierhilfen für 20mm-Steckachsen gefunden. Auch im Forum nix gescheites.
http://www.bike-components.de/products/info/p7789_Zentrierhilfe-fuer-Steckachsen-20mm.html

Gibt es hier irgendwelche Lösungen, die nicht die Welt kosten? Ist meine einzige 15mm, die anderen sind übliche Schnellspanner, 10mm Schraubachsen oder 20mm-Achsen ;-)

Übrigens: Nein, ich kann mir keine Hilfen selbst drehen, und kenne auch niemanden ;)
 

garbel

Einer von den Gelben
Dabei seit
31. August 2004
Punkte für Reaktionen
1.350
Centrimaster hat einen Steckachsenadapter, der geht für alles (ist so ein flacher Dorn). Kostet aber 33 Ocken.
 
Dabei seit
9. November 2010
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Graz
Centrimaster hat einen Steckachsenadapter, der geht für alles (ist so ein flacher Dorn). Kostet aber 33 Ocken.
:mexican: Ey Caramba....

Das war nicht ganz nach meinen Vorstellungen. Das Problem müssten eigentlich total viele haben, weil Steckachsen wahrlich nicht die Ausnahme sind. Mir unverständlich, dass es da nichts preislich Verünftiges gibt, warum nur für die 20mm....

Trotzdem danke für den Vorschlag!
 

garbel

Einer von den Gelben
Dabei seit
31. August 2004
Punkte für Reaktionen
1.350
Ich könnte dir noch meinen alten Adapter vermachen, das ist so eine 12mm Stahlachse mit 2 verschiebbaren Kegeln. Da dürfte eine 15mm Achse gerade so schon draufpassen.

Welchen Ständer hast du?
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. November 2010
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Graz

garbel

Einer von den Gelben
Dabei seit
31. August 2004
Punkte für Reaktionen
1.350
Also die Nabe passt auf den Adapter, die steckt dann ganz vorne auf den Kegeln, aber wahrscheinlich passt die 12mm Achse nicht in deine Aufnahmen. Die sind bestimmt nur 10mm im Durchmesser.
 

schnellerpfeil

German-Lightness Laufradbau
Dabei seit
3. Januar 2006
Punkte für Reaktionen
697
Servus,

was hast Du denn für Naben?
Ich würde mich mal nach Konversion-Kits für 20x110>QR umschauen. Die kosten warscheinlich weniger Kohle als die Konen von Centrimaster (die funktionieren aber ganz gut) oder andere Adapterlösungen.
Zb. die hier
http://www.r2-bike.com/hope-Umruestkit-pro-2-qr9

Grüße
Thomas
 
Dabei seit
9. November 2010
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Graz
Von Mavic gibt es Adapter (15 to 9mm). Die steckt man beidseitig in die 15mm Bohrung rein.
http://www.bike-components.de/produ...-fuer-15mm-auf-9mm-Schnellspannachse-VR-.html

Sehr geil! Habe bike-components.de eigentlich schon durchgeforstet, aber wenn man die Schlagworte nicht kennt, sucht man sich schwindlig ;-)

Meine Nabe kenne ich übrigens jetzt nicht gar nicht auswendig, hat immer funktioniert bis jetzt, daher ;-) Sollte aber meiner Erinnerung nach eine Shimano sein. Muß ich dann nochmals daheim nachschauen.
 
Dabei seit
9. November 2010
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Graz
Nachtrag: Ist tatsächlich eine Shimano XT-Nabe am Vorderrad, 15mm Steckachse. Näheres ist nicht bekannt ;-)

Werde beide Adapter bestellen, 15mm und 20mm....danke für die Hilfe!
 
Dabei seit
9. November 2010
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Graz
15mm VR Nabe Shimano?
Schau doch mal in die Explosionsskizze - dort findest du u.a. auch das original 9mm Zentrierwerkzeug!

http://techdocs.shimano.com/media/t...HB/EV-HB-M758-2864A_v1_m56577569830677324.pdf
Meinst du das Teil mit der Nr. 7 (Hub Setting Tool?).

Wird vermutlich teurer sein (habe vor kurzem einen Konus für eine andere Nabe nachgekauft
), als die Lösung oben, die kostet doch nur wenige Euronen. Aber trotzdem lässiger Tipp, danke.
 

Matthias247

Schaltzug Zerstörer
Dabei seit
8. Oktober 2006
Punkte für Reaktionen
100
Standort
Böblingen
Ich würde mich mal nach Konversion-Kits für 20x110>QR umschauen. Die kosten warscheinlich weniger Kohle als die Konen von Centrimaster (die funktionieren aber ganz gut) oder andere Adapterlösungen.
Zb. die hier
http://www.r2-bike.com/hope-Umruestkit-pro-2-qr9
Die Idee ist echt super. Hab mich das letzte mal Zentrieren (eben auch mit dem Minoura Ständer) mit so nem 20mm Adapter rumgerägert, bei wo sich dann aber das Laufrad ständig im Zentrierständer verschoben hat weil man es ja nicht mit Schnellspanner festziehen konnte. Das sollte ja viel einfach sein wenn man zum zentrieren die 9mm Endkappen einsetzt :)

Beim Shimano Werkzeug versteh ich nicht ob da durch die Achse noch ein Schnellspanner durchgeht oder ob man es auch nur lose in den Zentrierständer einlegen kann.
 
Dabei seit
9. November 2010
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Graz
Hab mich das letzte mal Zentrieren (eben auch mit dem Minoura Ständer) mit so nem 20mm Adapter rumgerägert, bei wo sich dann aber das Laufrad ständig im Zentrierständer verschoben hat weil man es ja nicht mit Schnellspanner festziehen konnte. Das sollte ja viel einfach sein wenn man zum zentrieren die 9mm Endkappen einsetzt :)
Verstehe ich jetzt nicht. Die Adapter sollen das ganze ja auf 9mm Schnellspanner downgraden, um auch den Schnellspanner zum Einsatz bringen zu können? Habe ich den Einsatz der Adapter falsch verstanden?

EDIT: Hier hätte ich geglaubt (beim 20mm), den Schnellspanner ansetzen zu können, damit er fest im Ständer sitzt.
http://www.bike-components.de/products/info/p7789_Zentrierhilfe-fuer-Steckachsen-20mm.html
 
Dabei seit
9. November 2010
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Graz
Schaut noch besser aus. Versandkosten auch interessant.
Hab diese Teile vor geraumer Zeit bestellt, 12mm, 15mm und 20mm-Steckachsenadapter, und das 2x um ca. 42 Euro inkl. Versand...kein Zoll angefallen :)

Machen guten Eindruck, allerdings passt der Shimano-Schnellspanner nicht durch, weil der sofort zur Mitte hin verdickt.

Lösung => Gewindestange aus Baumarkt um 70 Cent, 2 Beilagscheiben und eine Mutter bzw. eine Schnellspanner-Schraube.

Falls jemand vor dem selben Problem steht..
 

captainbanes

Schotenracer
Dabei seit
16. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Nürnberg
Von Mavic gibt es Adapter (15 to 9mm). Die steckt man beidseitig in die 15mm Bohrung rein.
http://www.bike-components.de/produ...-fuer-15mm-auf-9mm-Schnellspannachse-VR-.html

Genial und nicht so teuer.
Passen die auf alle 15mm Steckachsen Naben (zB DT 240S mit 15/100mm)? Ich muss demnächst auch ein LR bauen und brauche einen Adapter für den Zentrierständer.

https://www.bike-components.de/products/info/p23962%7B1%7D10001_Adapter-fuer-15mm-auf-9mm-Schnellspannachse-VR-.html
 

Leuchtentrager

Softcore Biker
Dabei seit
4. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
33.602
Ich hole den mal hoch, weil ich einen Denkanstoß brauche.

Problem: Eingespeicht werden soll eine DT Swiss 350 für 15-mm-Steckachse. Das Einspannen habe ich so gelöst, dass ich die Konen einer ollen Shimano-Vorderradnabe abgeschraubt und umgedreht in die 15-mm-Öffnung gepresst habe. Passt wunderbar, sitzt stramm, lässt sich aber ohne Werkzeug wieder rauspulen.

Aber: Die 15-mm-Hülse in der Nabe ist ja nicht durchgehend, sondern in innere Hülse und Anschläge geteilt. Damit schlackert das ganze, wenn keine Achse drinsteckt, und ist im Zentrierständer alles andere als stabil.

Mein Gedanke ist jetzt, die Achse aus der Shimano-Nabe zu nehmen und die Konen verkehrt herum aufschrauben. Damit wäre der "Adapter" natürlich stabil. Aber, ich denke, das schlackert trotzdem noch, nur eben mit einem stabilen Adapter.

Gesucht ist also eine Lösung mit Bordmitteln.

Steckachsenadapter geht nicht, da mein Zwentrierständen keine Anschläge in Neabenbreite hat, das ganze also hin- und herrutschen würde.

Für die geistige Bemühung bedanke ich mich im voraus.
 

Leuchtentrager

Softcore Biker
Dabei seit
4. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
33.602
Erledigt!

Ich habe jetzt die Shimano-Achse reingeschraubt. Da reicht es, die Konen etwas mit Hand anzuziehen und das ganze ist ausreichend stabil. :daumen:

Das wäre dann auch die einfachste und kostengünstigste Lösung, wenn man noch eine alte Shimano-Nabe herumliegen hat.
 
Dabei seit
9. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
192
Meine Lösung: Ich stecke einen 5mm Schnellspanner durch und spanne die Nabe so richtig im Zentrierständer ein. Damit wird alles zusammengehalten und wackelt nicht. Ist dadurch zwar beim Ein- und Ausspannen nicht immer an der gleichen Position im Zentrierständer, aber das stört beim Hobbyschrauber nicht. Da hat man ja Zeit, seine Anschläge/Messfühler neu einzustellen. Bei 110mm Naben nehme ich einen HR-Schnellspanner auf dem noch eine Stecknuss in passender Länge steckt.
Ist ne einfache und kostenfreie Lösung, die schon Jahre funktioniert und den Vorteil hat, dass die Nabe wirklich fest im Zentrierständer sitzt.
 

Heiko_Herbsleb

Ich hab Dich lieb.
Dabei seit
26. Januar 2015
Punkte für Reaktionen
1.619
Die Firma Hartje bietet unter dem Label "Contec" einen Adapter für 15mm auf Ssp.



Der hat den großen Vorteil den nicht nur zum zentrieren nutzen zu können, nein, man kann damit alle Naben 15x100 in Gabeln für Ssp auch noch zum fahren nutzen :winken:



Liegt so bei 15,- €.
Magst mir PN schreiben?
 
Zuletzt bearbeitet:

Leuchtentrager

Softcore Biker
Dabei seit
4. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
33.602
Das Ding geht aber nur, wenn der Zentrierständer einen Anschlag vom mehr als 15 mm Durchmesser bietet. Bei meinem würde das Rad hin- und herrutschen.
 
Oben