180mm Gabel mit Ansprechverhalten einer Lyrik

LePrEsTiGe

Müder Krieger
Dabei seit
30. Juni 2009
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bottrop
Hallo also so wie der Titel es schon sagt hab ich mich gefragt ob es eine Gabel aus dem 180mm Segment gibt die so fein anspricht wie eine Lyrik.
Ich meine bin noch nie ne Totem gefahren aber ist die vom Ansprechverhalten vergleichbar?
Ich stecke ja alle Hoffnungen in die Fox 180mm aber der Preis -,-
Aber dafür ist sie ******* leicht^^



Cheers
 

LePrEsTiGe

Müder Krieger
Dabei seit
30. Juni 2009
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bottrop
Boah Marzzochi meinste^^
Da bin ich gerade von weg und bin nun bei Magura........
Aber irgendwann hab ich die durch und dann muss ne neue her.........
Wie ist die Totem denn von der Sensibilität her?


Cheers
 

decolocsta

Reborn!
Dabei seit
30. Juni 2004
Punkte Reaktionen
669
Ort
Bayreuth
5er öl is imo Käse, eher 10er, aber das tut nix zur sache,


zum Thread:


ähhh, Totem!?
Besseres Ansprechverhalten geht nicht,
spar dir das Geld für eine Coil und kauf dir die Solo-Air, die spricht
genauso gut an, gibt keinen Unterschied, ist steifer, extrem einfach zu
warten und läuft wie ne 1.

Dämpfungstechnisch auch jeder 66 überlegen, sag nicht das die RC2X schlecht ist,
hab selber eine im Keller stehen, ist eine geniale Gabel, nur im Vergleich zur Totem
Solo Air zieht die schon den kürzeren, Totem is leichter, steifer, spricht genauso gut an, hat die deutlich komplexere und bessere Dämpfung.


Wenn die Lyrik dein Maßstab ist, dann wird nach der Totem die Messlatte noch höher gesetzt ;)
 

LePrEsTiGe

Müder Krieger
Dabei seit
30. Juni 2009
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bottrop
Alles klar Totme sagst du.
Ich war ja schon immer am überlegen mir eine zu holen:)
Aber sagste ist echt kein Unterschied mehr von Coil zu solo air?
Man sagt ja immer coil Gabeln seien ja immer noch in sachen Ansprechverhalten die erste Wahl^^
Hab momentan selber ne Luftgabel und muss sagen das die echt gut ist.
Allerding brauch ich mehr Federweg sonst würde ich sie halten meine Wotan.
Danke für die Tipps...........



Cheers
 

pat

/|\
Forum-Team
Dabei seit
14. Januar 2002
Punkte Reaktionen
4.295
Ort
Zentralschweiz
Man sagt ja immer coil Gabeln seien ja immer noch in sachen Ansprechverhalten die erste Wahl^^
Tauchrohreinheit weg, Staub- und Öldichtungen reinigen und grosszügig mit Judybutter einfetten, Tauchrohreinheit wieder montieren und beidseits 20ml Motorenöl (bessere Schmiereigenschaften als Dämpferöl) unten rein. So lautet der Weg zu feinem Ansprechen der Totem.
Egal ob neu aus dem Karton oder wegen Dämpferreparatur vom Importeur zurück, nach meinen Erfahrungen ist das leider etwas, was man selber machen muss, da Dichtungen trocken und zu wenig Öl drin (nicht Dämpferöl oben im rechten Holm, davon rede ich nicht).
Dann Bike am Vorderrad hängend im Keller oder über Nacht auf dem Kopf hilft weiter.

Gruss Pat
 
Zuletzt bearbeitet:

decolocsta

Reborn!
Dabei seit
30. Juni 2004
Punkte Reaktionen
669
Ort
Bayreuth
wie gesagt, speziell bei der Totem gibt es keinen Unterschied im Ansprechverhalten ob Luft oder Coil, sofern die Solo Air gut geschmiert ist.
 
Dabei seit
21. August 2003
Punkte Reaktionen
363
Ort
Göttingen
wie gesagt, speziell bei der Totem gibt es keinen Unterschied im Ansprechverhalten ob Luft oder Coil, sofern die Solo Air gut geschmiert ist.

hmm...das mechanische Ansprechverhalten der Solo Air ist genauso perfekt wie das der Coil, das stimmt, aber ich finde das man die Luftkennlinie schon stark merkt. D.h. recht deutliches Anfangslosbrechmoment mit ideal-sag-Druck. Lässt sich stark reduzieren durch weniger Luft, aber dann rauscht sie derbe durch den mittleren Federwegsbereich und steht beim starken Bremsen bei 80% ...so das man mit der Druckstufe intervenieren muss(sollte). Kann man mit leben bei dem Gewichtvorteil und sie arbeitet ja trotzdem alles verdammt gut alles weg, aber Maxperformance gibbet nach wie vor nur mit Coil :)
 

decolocsta

Reborn!
Dabei seit
30. Juni 2004
Punkte Reaktionen
669
Ort
Bayreuth
Jap,

also wie gesagt, vom reinen Ansprechverhalten merkt man keinen Losbrechmoment bei der Solo Air und ist damit der Coil ebenwürdig.
Jedoch hast du vollkommen Recht damit das die Kennlinie sich grundlegend unterscheidet und die Solo Air mehr zum Durchsacken neigt, jedoch ist das auch stark abhängig vom Öl und dem Setup, wir haben hier 3 Solo Air Totems, eine hat genau das Problem das du beschreibst, 80% Federweg beim anbremsen, 2 andere haben das absolut nicht und sind wesentlich straffer im Federweg, liegt aber imo daran das bei der einen die durchsackt das recht dünne orig. Öl drin ist und bei den 2 anderen dickeres Fremdherstelleröl.
Davon profitiert die Solo Air Totem ungemein auch wenn man im Forum öfter liest das man doch am besten fährst wenn man sich 2,5er Öl reinkippt, was in meinen Augen absoluter schmarn ist, eher dickeres Öl als dünneres.

Jedenfalls rein vom Ansprechverhalten, also Losbrechmoment, kleine Kiesel wegbügeln usw. nehmen sich die Coil und Solo Air nichts, Kennlinie unterscheidet sich, das ist klar, jedoch bekommt man bei der Solo Air auch eine gute Kennlinie hin wenn man evtl. mit dickerem Öl arbeitet und oder die Druckstufen erhöht.
 
Dabei seit
21. August 2003
Punkte Reaktionen
363
Ort
Göttingen
Klingt absolut plausibel. Die SoloAir die ich mal testen durfte war garantiert im 100% orig Zustand und damit vermutlich mit zu dünnem Öl gestraft.

Das alle immer dünnes Öl verwenden und empfehlen verstehe ich ebensowenig. Da ist die ganze Sache doch schon kalt unterdämpft...wenn das ganze dann Betriebstemeperatur hat, wirds nochmal deutlich schlimmer. :confused:
 
Dabei seit
21. August 2003
Punkte Reaktionen
363
Ort
Göttingen
ich glaub meine lyrik ist kaputt :( herausragend fein spricht die nicht an.

Dann halte dich an den Post von Pat, das sollte das Problem (normalerweise) beheben.

Kleiner Anmerk von meiner Seite zum Thema "Schmieröl" für das SemiBad (nicht Dämpferöl!):

Auch wenn ich es im vornherein nicht geglaubt habe...es gibt tatsächlich etwas das nochmal deutlich besser als normales Schmieröl ist! Hab neulich in meine Travis das RockShox RedRum bzw. Torco Assembly Lube eingefüllt und wieder erwarten spricht die nun noch besser an als mit dem 5W40 das zuvor drinn war. Erstaunlich, hätte ich wirklich nicht gedacht.
 
Dabei seit
4. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
6
Ort
Halver
Obwohl das nicht viel mit dem Thred zu tun hat aber ein bisschen uber Öl und RS gabeln geht, frage ich trotzdem mal nach.
Also ich würde gerne neues Öl nachfüllen bei meiner Boxxer team, auf der seite wo die Feder ist. Muss ich da einfach nur die kappe oben am Standrohr abschrauben und Öl rein schütten, wenn ja wie viel und was für ein Öl.
vieleicht kann einer mir helfen.
 
Dabei seit
28. März 2008
Punkte Reaktionen
3
Ort
Allgaeu
Obwohl das nicht viel mit dem Thred zu tun hat aber ein bisschen uber Öl und RS gabeln geht, frage ich trotzdem mal nach.
Also ich würde gerne neues Öl nachfüllen bei meiner Boxxer team, auf der seite wo die Feder ist. Muss ich da einfach nur die kappe oben am Standrohr abschrauben und Öl rein schütten, wenn ja wie viel und was für ein Öl.
vieleicht kann einer mir helfen.

Nein, lad dir besser erst mal die Serviceanleitung bei RS runter und les die dir durch und dann überlegst du ob du dir das zutraust oder evtl doch besser zum Händler gehst.
 

pat

/|\
Forum-Team
Dabei seit
14. Januar 2002
Punkte Reaktionen
4.295
Ort
Zentralschweiz
Das alle immer dünnes Öl verwenden und empfehlen verstehe ich ebensowenig. Da ist die ganze Sache doch schon kalt unterdämpft...wenn das ganze dann Betriebstemeperatur hat, wirds nochmal deutlich schlimmer. :confused:
Letzten Herbst hätte ich gesagt, auf keinen Fall dünneres Öl. Mittlerweile sehe ich das differenzierter.

Diesen Winter an meiner Solo Air die undichte Druckstufe ausgetauscht bekommen. Seither war die Druckstufe ganz klar überdämpft, so sehr ich mir Mühe gegeben habe, ich konnte weniger als 15cm effektiv nutzen (alle Parameter identisch eingestellt wie zuvor).

Schlussendlich versuchsweise 2,5er Öl eingefüllt, Ölmenge gemäss RS Anleitung, durchaus mit Skepsis und in Erwartung einer unterdämpften Gabel, aber nichts da.
Sie funktioniert wieder, und zwar eigentlich genau so, wie zuvor mit dem 5er Öl, ev. noch eine kleine Spur sensibler.

Darum bin ich mittlerweile vorsichtig mit allgemeinen Ratschlägen zur Abstimmung dieser Gabel. Die Gründe für dieses abweichende Verhalten weiss ich nicht, Serienstreuung, neuere MiCo mit anderem interen Setup, was auch immer. Die alte MiCo hab ich nicht mehr, Vergleich fällt also aus. Ausserdem habe ich weder Zeit noch Lust, aus blosser Neugierde eine tiptop funktionierende Gabel zu zerlegen.

Gruss Pat
 

decolocsta

Reborn!
Dabei seit
30. Juni 2004
Punkte Reaktionen
669
Ort
Bayreuth
Weiß jemand ob das bei den Fox Gabeln auch so ist? Also 36er Float ähnlich gut wie eine 36er Van?

also eig. nein,


hab eine gebrauchte frisch geservicete Talas gekauft,
k.a warum, aber diese hat kein Losbrechmoment und fühlt sich an wie eine Van, also kein Losbrechmoment!!! Und der Talas sagt man nach schon recht Straff zu sein, die sonstigen Talas waren eig. nie so smooth wie meine, k.a. woran das liegt.

Jedenfalls, kurze Rede langer Sinn,
eine Float kann demnach theoretisch genauso sensibel sein wie eine Van, Kennlinie ist in dem Fall auch wieder ein anderes Thema, aber rein vom Ansprechen ist es theoretisch möglich, wenn auch in der Praxis sicher seltener als bei der Totem Solo Air.
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
8.253
also eig. nein,


hab eine gebrauchte frisch geservicete Talas gekauft,
k.a warum, aber diese hat kein Losbrechmoment und fühlt sich an wie eine Van, also kein Losbrechmoment!!! Und der Talas sagt man nach schon recht Straff zu sein, die sonstigen Talas waren eig. nie so smooth wie meine, k.a. woran das liegt.

Ab 2010 wurde die Reibung in den Dämpferkartuschen spürbar verringert.
Man spürt es bei einer Van nur im ausgebauten Zustand.
Aber bei einer Talas (hier addieren sich die Widerstände) spürt man es deutlicher.
 

LePrEsTiGe

Müder Krieger
Dabei seit
30. Juni 2009
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bottrop
Was ist eigentlich mit der RS 2-Step Air von 2010?
Davon redet hier garkeiner^^
Nur schnick schnack oder was?

Man ich bin ja mal auf die ersten Berichte der neuen Fox 180mm gespannt.
Wenn die so gut ist wie die 36 dann wird das schon ein Knaller.
Allerdings ist die Frage ob sich dadurch der enorme Mehrpreis den man aufbringen muss lohnt???
Gut sie wird sicherlich die leichteste 180mm Federgabel auf dem Markt sein.
 

LePrEsTiGe

Müder Krieger
Dabei seit
30. Juni 2009
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bottrop
Was sagt ihr denn zu der BOS N´Dee ??? Also so vom hören sagen nicht schlecht denke ich mal .
Aber warum ist die so verdammt schwer?
Ist ja schwerer als ne Totem Coil.
Und bei dem Preis darf man das doch mal bemängeln.
Und es hat immer noch keiner was zu der 2-Step Air Totem gesagt.
Haben die die Kinderkrankheiten von damals in den Griff bekommen?
Taugen die zusätzlichen Einstellmöglichkeiten etwas?


Cheers
 
Oben Unten