1988er Kuwahara Pacer: Revision für viele weitere Jahre.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Ich Habe auch so einen 88 Pacer
    Hat 130 mm
    Der LRS was ich zu Zeit verbaut habe hat 135 mm
    Den Originalen LRS habe ich auch noch irgentwo Rum liegen
    Axel
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Alles klar, danke Männers! Dann hat das so seine Richtigkeit
     
  4. ArSt

    ArSt mit Ständer (am Univega)

    Dabei seit
    01/2011
    Meine Vorredner haben es ja schon geschrieben: Die hintere Einbaubreite war 130mm, auch für Deinen 1989er Pacer.
    Hier ein Bild aus dem 1989er Katalog:
    Kuwahara Pacer 1989.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  5. Nachdem Hermes mich ein wenig auf die Folter gespannt hatte, konnte ich am Freitag endlich die neue Errungenschaft in Empfang nehmen.

    DSC_0254.

    Zu machen gibt es ja nicht viel, würde ich sagen. ;) Vielleicht noch einen zweiten Koffer vorne? Wie wär's? Hat jemand ja eine Idee, wie ich das realisieren kann? :p

    Im Ernst: Ich überlege gerade wegen der Neubereifung. 32er sollten für den Rahmen / die Gabel ja kein Problem sein, oder? Und irgendwelche Tipps, wie ich den Rahmen ein wenig auf Hochglanz bringen kann (Politur)? Ab und an lassen sich ein paar Flugrostpartikel finden - die sollen weg. Ebenfalls hätte ich über kurz oder lang gerne einen sportlicheren Vorbau - der Originale ist leider nicht mehr dran. Vielleicht einen schwarzen Nitto NTC-150!? Wobei ich mir noch nicht über die richtige Länge im klaren bin. Aber ich wühl mich nochmal durch den Thread.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. April 2018
  6. Der Originale Vorbau ist ein Nitto mit 170 mm
    Reifenbreite bis 38 mm
    Originale waren IRC 35 mm Breite verbaut
    1675da181d1e6817df09246641dfa7dc1400ea1a. 6f05ebfbdc741f1824a640e66457f5bdb1734957.
    Axel
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. April 2018
  7. Danke!
    Ich brauche wohl (gegenüber dem derzeit verbauten) einen längeren Vorbau, der idealerweise auch etwas in die Höhe geht. Hat da jemand eine Idee? Lieber in schwarz als in silber... Der Nitto NTC-150 hat ja ein Gefälle und ist daher doch ungeeignet.
     
  8. Ist noch gar nicht so lange her
    Da habe ich einen Originalen Vorbau hier verkauft im Forum
    Ich würde mal hier im Basar nachfragen vieleicht wrkauft ja einer einen
    150 mm würde ich nehmen mit Steigung
    Am besten ein Nitto
    So sieht der Originale aus nur in lila
    20180430_112015-1664x936.
    Axel
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. April 2018
  9. ArSt

    ArSt mit Ständer (am Univega)

    Dabei seit
    01/2011
  10. 170 hat aber der 89 Hi Pacer Vorbau
    Bei 56 cm Rahmen Größe
    K1600_P1080731-1.JPG
    Axel
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Mai 2018
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  11. ArSt

    ArSt mit Ständer (am Univega)

    Dabei seit
    01/2011
    Danke Axel!
    Ich weiß immer nicht wie die Länge eines Vorbaues angegeben wird: Gelernt habe ich im rechten Winkel vom Schaft zur Lenkermitte, viele geben die Länge parallel zum Vorbaurohr an. Letzters wirst Du angegeben haben, bei meiner Messmethode und dem hier gezeigten Winkel wird der Vorbau eher um die 130mm haben, was mir realistischer erscheint.
    Diese Länge mit diesem Winkel wird nur noch sehr schwer aufzutreiben sein.
     
    • Gewinner Gewinner x 1
  12. Einen Habe ich noch
    Möchte ich aber noch behalten
    Gemessen habe ich Mitte,Mitte
    Axel
     
  13. War die Tage mit der Familie auf dem Naturparkradweg und dann auf dem Kinzigtalradweg mit dem Hi-Pacer unterwegs. Dieses Modell begleitet mich seit 1993. Hatte mir mal ein zweites Exemplar auf Vorrat gekauft (schöner erhalten, aber ohne damit verbundene Erinnerungen), welches jetzt bei @msony@msony ist. Bei meinem Exemplar hat leider mal ein Radhändler das Innenlager vermurkst (Rechte und Linke Lagerschale vertauscht ... wenn man nicht alles selbst macht), so dass es jetzt nur noch mit Reparaturinnenlager geht.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Unterwegs überholte uns dann jemand auf einem Fully, der baff war, wie man eine Schotterpiste mit so einem "Rennrad" fahren kann.
    Dieses frisch aufgeschotterte Stück über 3km war aber für die Kinder eine Qual.
    [​IMG]
     
    • gefällt mir gefällt mir x 4
  14. Zuletzt bearbeitet: 1. Mai 2018
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  15. Thias

    Thias Bastler

    Dabei seit
    03/2004
    Oh, schön! Bilder aus meiner alten Heimat. Den Weg bin ich zwischen Schenkenzell und Freudenstadt immer mit dem Mountainbike zur Schule gefahren. :D
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  16. Schöne Bilder, ja! Ich hoffe auch auf baldige Ausfahrten! Aber bis dahin gibt es noch ein bisschen was zu tun.

    Die schwarzen dort finde ich nicht schlecht! Integrierte Zugführung würde bedeuten, dass - wie beim Original - ich keinen extra Gegenhalter für den Canilever-Bremszug mehr benötigen würde, richtig? Wenn ja, will ich sowas unbedingt. :)

    @maxelsha@maxelsha : Danke! Ich überlege mal, ob ich den Anbieter kontaktiere - oder erstmal improvisiere. Leider kann ich nicht erkennen, ob der Vorbau auch eine integrierte Zugführung (bzw. das, was ich dafür halte, s.o.). Der Tipp mit der Farbe ist auch super.

    Ich werde nächste Woche mal eine detaillierte Bestandsaufnahme machen und das Ergebnis hier posten. Hat jemand einen Tipp für die Rahmenbehandlung? Wie gesagt, ich gibt minimal Flugrost an ein, zwei Stellen, den ich gerne wegpolieren würde.
     
  17. Ich mache auf kleine Roststellen Rostumwandler aus dem Autobereich.Der muss 2 Tage trocknen, dann sauber machen, dann lackieren.

    Grüße
    Peter
     
  18. Nehme am besten einen Lackreiniger für verwiderte Lacke zb sonax
    Danach waxen nicht vergessen
    Das mit der zugführung hatte der Originale vorbau auch
    Axel
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Mai 2018
  19. Bin gerade am Experimentieren beim 88 er Pacer
    Habe da mal den Vorbau verbaut vom 89 er Hi Pacer
    Muss sagen fährt sich so angenehmer für mich
    Mit den originalen Vorbau war ich mit den Knie fast immer am Lenker
    P1080974-1280x960.JPG
    Hier kann man am besten den Unterschied sehen vom 88 Pacer zum 89 Hi Pacer Vorbau
    P1080971-1280x960.JPG
    Axel
     
  20. Irgentwas stimmt bei meinen 88 Pacer mit der Kettenlinie nicht
    Habe Dx kurbel und Innenlager hat 124 mm
    Sollte eigenlich passen
    Aber wenn ich auf dem größten kettenblatt bin sieht man es deutlich das die Kette schräg nach aussen verläuft
    Wenn ich dann rückwärts Trete springt auch die Kette Runter
    Soll ich mal ein Tretlager mit 118 mm Breite verbauen ?
    Oder was könnte das noch sein ?
    Axel
     
  21. Thias

    Thias Bastler

    Dabei seit
    03/2004
    Wie ist der Abstand vom mittleren Kettenblatt zur Mitte des Sitzrohrs? Sollte zwischen 4,5 und 5 cm sein. 4,5 wäre exakt richtig.
     
  22. ArSt

    ArSt mit Ständer (am Univega)

    Dabei seit
    01/2011
    Shimano schreibt bei Verwendung einer LX- oder XT-Kurbel von 1990 (DX und früher habe ich keine Angaben) für eine Kettenlinie von 47,5 eine 122,5 lange Welle vor. Da die 88er Pacer aber eine Kettenlinie von 45mm haben (wegen der kleineren Einbaubreite von 130mm der hinteren Nabe) wird hier wohl eine Tretlagerwelle mit 118mm Länge passender sein.
    Wie der Matthias schon schreibt, lässt sich die Kettenlinie gut zwischen mittlerem Kettenblatt und Mitte Sitzrohr messen. Und auf +/- 2mm kommt es nicht an.
    Beste Grüße, Armin.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  23. ArSt

    ArSt mit Ständer (am Univega)

    Dabei seit
    01/2011
    Überlegungen zur richtigen Kettenlinie.

    Wie ist das eigentlich mit den unterschiedlichen Kassettenbreiten und deren Auswirkung auf die Kettenlinie? Der Axel wird ja meistens 7fach Kassetten verbauen, ich fahre mit einer 10fach im 88er Pacer. Zu 6fach Kassetten, welche ursprünglich im 88er Pacer montiert war, finde ich keine stichhaltigen Angaben mehr, da zu dieser Zeit die Ritzelabstände, wegen der meist fehlenden Indexierung, nicht genormt waren.

    Zuerst die Kettenlinienstandards: https://www.wikipedalia.com/index.php?title=Kettenlinienstandards_(Tabelle)
    Wie die Tabelle zeigt, liegen wir mit den 45mm für die Kettenlinie schon mal grundsätzlich richtig. Wobei 47,5mm auch nicht ganz falsch ist und bei mir hervorragend funktioniert (45mm wollte ich eigentlich, geht aber bei mir wegen dem speziellen kleinen Kettenblatt nicht).
    Interessant ist diese kleine Zeichnung:
    kl.PNG
    Für den Wert "W" brauche ich diese Tabelle: https://www.wikipedalia.com/index.php?title=Ritzelabstände_(Tabelle)
    "T" habe ich mal kurz im Keller an vorhandenen Rädern gemessen: Für 7fach ist das 6mm, für 10fach stelle ich bei mir 4mm fest.
    "AAE" ist für den 88er Pacer 130mm.

    Also ergibt sich für "KL" mit einer 7fach-Kassette: (130-32 : 2) - 6 = 43mm
    und mit einer 10fach-Kassette komme ich auf: (130-37 : 2) - 4 = 42,5mm

    Daraus ersehe ich, man sollte eher kleinere Werte für die Kettenlinie anstreben. Was ich auch immer versuche, da ich eh die meiste Zeit mit der Kette im mittleren Bereich der Kassette unterwegs bin. Kleine "KL" geht allerdings oft aus baulichen Gründen gar nicht: Entweder die Kettenblätter kollidieren mit der Kettenstrebe (wie bei mir), oder der Umwerfer macht nicht den benötigten Weg nach links (deshalb gibt Shimano für MTB's die "KL" auch bis 50mm vor).

    Und ich sehe, dass die Ritzelzahl keine große Auswirkung auf die Kettenlinie hat.
    Passt also alles wie gehabt. :daumen:

    Es grüßt Euch der Armin.

    Edit, Nachtrag für den @maxelsha@maxelsha: Wenn man bei der Verwendung einer 7fach-Kassette eine Nabe mit Einbaubreite 135mm in unsere Pacer quetscht, kommt man mit obiger Formel auf eine "KL" von 45,5mm.
    Ist also alles im Rahmen, aber eine 118er-Tretlagerwelle schadet nicht. :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Mai 2018
    • gefällt mir gefällt mir x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  24. Werde mal den Originalen LRS einbauen mit 6 Fach
    Ist mir gerade eingefallen den habe ja noch
    Geht aber erst wieder in 3 Wochen
    Der Pacer steht auf dem Schiff,habe gerade Freischicht
    Axel
     
  25. Thias

    Thias Bastler

    Dabei seit
    03/2004
    Klugscheissermodus: Kann man denn immer davon ausgehen, dass Rahmenmitte = Achslänge/2 ist? Je nach Präzision des Rahmens und bei asymmetrischen Hinterbauten eher nicht. :D

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es bei den Rahmen, die ich so habe, schwirig ist, unter 45mm zu kommen. Für mich habe ich daraus den Schluss gezogen, dass ich immer erst mal versuche, die Kurbel so nah wie möglich an den Rahmen heran zu bekommen. Meisst funktioniert das dann schon. Bei Problemen messe ich dann tatsächlich nach und verschiebe das mittlere und evtl. das kleine KB mit U-Scheiben weiter nach Innen. Zu weit innen, das ist mir jetzt noch nie passiert, weil das hört man beim treteln... *Klönk, Klönk* :lol:
     
  26. ArSt

    ArSt mit Ständer (am Univega)

    Dabei seit
    01/2011
    Stimmt alles, Matthias! Wobei ich es bei meinen Rädern auch noch nie geschafft habe großartig unter 47,5 zu kommen, geschweige denn an die 45 ran zu kommen. Ich denke auch, dass es am einfachsten ist die Kettenblätter so nah wie möglich am Rahmen zu positionieren, ohne zu messen. Dann funktioniert der ganze Klateratasch für gewöhnlich auf Anhieb. Ich für meinen Teil hatte an dieser Stelle auch noch nie Probleme, musste auch noch nie wo Scheiben zum "Ausspacern" unterlegen.
    Gemessen habe ich meist erst Jahre nach vollbrachtem Werk. :D

    Bei meinem Pacer wäre aber noch bombig Platz. Wenn der Adapter für das kleine Kettenblatt nicht wäre, könnte ich da glatt locker unter 45mm kommen:
    CIMG6203.JPG

    Ohne das ich beim "treteln... *Klönk, Klönk*" hätte: :D
    CIMG6205.JPG
    Kettenlinie ist im Moment eher bei so 46mm:
    CIMG6206.JPG

    Ich weiß jetzt aber nicht, in wie weit der Umwerfer derartige Einstellungen noch mitmachen würde. :ka:

    Beste Grüße vom Armin.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1