1998 WTB Phoenix SE

Dabei seit
16. August 2001
Punkte Reaktionen
688
Ort
tief im osten.....
Neben dem Maverick fahre ich mittlerweile auch einige weitere Youngtimer die ich Euch nicht vorenthalten wollte.
Hier nun ein WTB Phoenix SE von 1998.
Meine jahrelange Nutzung ungefederter MTB's hatte mir irgendwann gezeigt dass es schön wäre ein Hardtail (mit einer Gabel besser als ne Mag21) im Stall zu haben. Und als mir ein befreundeter Sammler seinen suspension-korrigierten WTB Phoenix in meiner bevorzugten Größe 16,5 anbot, habe ich nicht lange überlegt.
Zu diesem Zeitpunkt war das Rad nebst Decals bereits beim Lackierer (weil der Vorbesitzer mit dem alten Repaint unzufrieden war), und so konnte ich mir eine neue Farbe aussuchen. Ich wählte ein Silber, das einem Cunningham nahe kommen könnte (weil ich einem echten Cunningham nicht näher kommen werde) und ich denke, es unterstreicht auch den technischen Aspekt dieser Maschine.
Ich war mit dem Ergebnis zufrieden, als es nach monatelangem Warten endlich eintraf. Der erste Aufbau war dann auch recht schnell erledigt.

Das war vor zwei Jahren:


Die WTB Togglecam fühlt sich unvergleichlich an:


Ich hab ein Dura Ace 103mm Innenlager reinbekommen mit den Middleburn Kurbeln:


Die DKG-Sattelstützenklemme wurde mir von Joe Breeze verkauft, da Dave Garotte (DKG) wohl alle seine restlichen Sachen an ihn abgegeben hatte. (Für den Museumsshop????)
An weiteren montierten Teilen seien erwähnt:
  • Judy FSX mit 63mm Risse Kartusche und Elastomeren
  • Da der Rahmen eine (silberne) Togglecam Bremse verwendet, entschied ich mich gegen das Verbauen von XTR 950/952, da ich das Grau nicht so passend mit dem Silber finde, deswegen XTR 900/910 Teile.
  • Laufradsatz bestehend aus WTB New Paradigm Nabensatz mit SRP ti-Hinterachse, Mavic XC 717 Ceramic (410g-Felgen, die fast ewig halten, ich fahre dieses Paar seit mehr als 10 Jahren, keine Risse an den Ösen, da die älteren darunter leiden, dies sind bereits Maxtal-Legierungen wie Crossmax) mit DT Revo 2.0-1.5 doppelt gekreuzt vorne und links hinten, DT Comp 2.0-1.8 dreifach gekreuzt rechts hinten, Alu-Nippel, im Ergebnis 717g/VR und 923g/HR. Als Reifen die Hutchinson Python Air Light (455/483g).
  • Vorbau ist ein Custom fillet brazed von Winter Bicycles, Lenker Steve Potts Titan
Das Gewicht wie oben abgebildet war 10.8kg.

Da mir irgendwann im gleichen Jahr ein paar Elastomere zerbröselt sind, hab ich dann auf Stahlfedern umgerüstet. Außerdem hatte die Gabel irgendwann Spiel, was einen Tausch der Gleitbuchsen erforderlich machte.
(Schade, dass FSX-Gabeln zwei Sets vom Rock Shox 28-mm-BushingKit benötigen. Das Kit für Judy beinhaltet zwei Bushings mit 30,5 mm Außendurchmesser (längeres, niedrigeres Lager) und zwei Stück mit 31,0 mm Außendurchmesser(kürzeres, höheres Lager). Die Führungsbuchsen, die wir aus dem FSX herausnahmen, waren beide kurz und hatten einen Außendurchmesser von 31,0 mm. Und sie haben einan Anschlag innen, anders als bei der Judy wo man manchmal noch "nachschlagen" kann damit sie evtl etwas straffer sitzen, die Führung ist da wohl leicht konisch.)

Bei der Gelegenheit wurde auch die Gabelkrone getauscht, gegen ein leichteres Exemplar ohne Verschraubung der Standrohre. Und da das Rad mittlerweile zu meinem Meistgefahrenen geworden war, hatte ich auch noch frische Nobby Nic in 2.25 aufgezogen.

Studiobilder:




In diesem Setup wurde das Rad etwa ein Jahr ganz ordentlich bewegt, mittlerweile ist aber ein (gewichtstechnisch) leichteres Projekt bei mir am Laufen und somit konnte ich kürzlich einen etwas zeitgemäßeren Aufbau umsetzen.


  • Die FSX wurde durch eine farblich passende Judy SL ersetzt. Ich ließ sie damals zusammen mit dem Rahmen lackieren. Innen das gleiche Zeug wie vorher, 63mm Risse-Patrone und Stahlfedern.
  • Laufradsatz nun mit WTB-Felgen statt der Keramik, Specialized Team Master/Control-Reifen
  • WTB-Repro-Sattelstütze anstelle AmericanClassic
  • SST-Sattel statt SSTX
  • Ritchey-Pedale anstelle der WTB Stealth


Das ist der aktuelle Stand. Wiegen muss ich es mal fällt mir gerade ein....
Vielen Dank fürs Interesse,
Huelse
 

useless

Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen
Dabei seit
4. November 2018
Punkte Reaktionen
890
Ort
Marzipanien
"Studiobilder" ist gut :daumen:Und siehe da: Nobby Nics! Da bin ich für an meinem Bonnie für geteert und gefedert worden. Fährt aber klasse!
 
Dabei seit
16. August 2001
Punkte Reaktionen
688
Ort
tief im osten.....
"Studiobilder" ist gut :daumen:

Ich hab da so eine weiße Papierrolle mit Wäscheleine an die Decke gehangen, dazu ein Beleuchtungsset für 40,- Euro und ne Digicam mit Stativ. :daumen:

Und siehe da: Nobby Nics! Da bin ich für an meinem Bonnie für geteert und gefedert worden. Fährt aber klasse!

Hatte die damals drauf als das Rad für diverse Trips im häufigeren Einsatz war. Im Moment fahre ich nicht so oft damit (deshalb die alten Specialized), da ich aktuell etwas Leichteres aus dem gleichem Stalle bewege. Ist noch Work in Progress, aber demnächst auch hier......
 
Oben