1x11 kette springt trotz Narrow Wide ab

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. giphy (4).
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Basti138

    Basti138 mir is schlecht

    Dabei seit
    01/2014
    So geht das :o

    Ich wollte den TE nur vor einseitiger Information bewahren :ka:
     
  4. Tip für preiswerte Kettenblätter: Garbaruk.
    Ich fahre es mit 1x11 und nach einer gewissen Einfahrzeit läuft es leise und bisher ohne Kettenverlust.
    Optional in oval :D.
     
  5. Rudirabe

    Rudirabe Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...

    Dabei seit
    10/2007
    Das ovale Garbaruk Blatt hat sehr lange Zähne und verursachte bei mir dadurch einen Höllenlärm, sobald sich die Kette aus der Ideallinie bewegte. Ganze 10 Umdrehungen gelaufen und jetzt liegt es in der Kiste.

    Verstanden. Mit der Antwort habe ich gerechnet. Nur ganz kurz OT: man kann zu 1fach Schaltungen stehen wie man will, ich habe sie auch dran, aber keiner deiner Punkte rechtfertigt einen Rückfall in die völlig sinnfreie 3fach Ära. 2fach ja, 3fach jedoch gar nie nimmer nicht. OT Ende und das war's von meiner Seite, sonst haben wir hier nach @PORTEX77@PORTEX77, die 1000 und 1te ebenfalls sinnfreie Diskussion, die keiner brauchen kann.

    Das ist aber kein Grund, warum der TE die Kette verliert. Das Verhalten ist völlig atypisch und man kann dem m. M. nach nur durch Komponententausch auf die Schliche kommen.

    @Basti138@Basti138
    Und jetzt hau noch einen flotten Spruch raus, damit ich selig lächelnd meine Morgenrunde beenden kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2019
  6. Ich mag die Garbarukblätter:love: Preiswert sind die aber nicht!
    @Rudirabe@Rudirabe , Garbaruk käuflich zu erwerben?:) PN!
     
  7. sb9999

    sb9999

    Dabei seit
    02/2013
    Ich bin früher auch lange problemlos 1x9 mit normalem schaltbarem Kettenblatt gefahren. Am Tourenbike geht das problemlos.

    Ich kann mir daher ehrlich gesagt nicht vorstellen das es an deinem Kettenblatt liegt, falls doch müsste da schon mit bloßem Auge etwas erkennbar falsch/verbogen sein. Das glaube ich aber eigentlich bei Sunrace auch nicht, denn was die so an Kassette produzieren hat ziemlich Shimano XT Niveau - also null Probleme. Eher glaube ich das du Kurbelseitig deine Kettenlinie versaut hast. Wenn diese überhaupt nicht stimmt könnte ich mir vorstellen das die Kette so schräg läuft das sie in den kleinsten Gängen (also größte Ritzel) vom Kettenblatt vorne nach innen gezogen wird bis sie herunterfällt.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  8. Heiko_Herbsleb

    Heiko_Herbsleb Ich hab Dich lieb.

    Dabei seit
    01/2015
    Pro-Tipp:
    Irjendwas mit fohrne nich nur 1-fach fahn ... :lol:
     
  9. themountain

    themountain themountain

    Dabei seit
    04/2005
    Ich fahr eins fuer 7$ seit 3000km ....kein Problem.
     
  10. iLukas

    iLukas

    Dabei seit
    05/2017
    Hab das kettenblatt innen an der Kurbel montiert und Kettenlinie sieht eigtl nicht verkehrt aus.
    Video folgt später.
     
  11. Ja, mach mal, alles andere is geraten...
     
  12. iLukas

    iLukas

    Dabei seit
    05/2017
    Probier's jetzt mal mit dem Garbaruk
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2019
  13. MTB-News.de Anzeige

  14. Basti138

    Basti138 mir is schlecht

    Dabei seit
    01/2014
    Weil ich um 7:20 schon wach bin oder :spinner:
     
  15. Rudirabe

    Rudirabe Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...

    Dabei seit
    10/2007
    Echt nicht?


    DeFunes.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2019
    • gefällt mir gefällt mir x 1
    • Gewinner Gewinner x 1
  16. iLukas

    iLukas

    Dabei seit
    05/2017
    :wut:Servus zusammen! Wollte grad ein Video aufnehmen und habe gesehen, dass das kettenschloss leicht verbogen war. Die Kette ist dabei immer am Schloss abgesprungen, hat sich somit erledigt...
     
    • gefällt mir gefällt mir x 3
  17. Rudirabe

    Rudirabe Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...

    Dabei seit
    10/2007
    [​IMG]
     
    • gefällt mir gefällt mir x 4
    • Gewinner Gewinner x 4
  18. Basti138

    Basti138 mir is schlecht

    Dabei seit
    01/2014
    So schlecht ist 1x11 gar nicht, habs doch gleich gesagt :)
     
    • gefällt mir gefällt mir x 3
    • Gewinner Gewinner x 2
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  19. Zucchi

    Zucchi

    Dabei seit
    06/2015
    Trotzdem hat Basti recht. Ich kann dieses krampfhafte auf einfach umrüsten auch nicht verstehen.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  20. Zucchi

    Zucchi

    Dabei seit
    06/2015
    Versuch doch einfach mal das ganze aus einer gewissen Distanz zu bewerten und betrachte im Thread hier reell was passiert: Der TE hatte ein einwandfrei funktionierendes Bike, dann hat er Geld ausgegeben, um etwas dran zu bauen, was mit extrem viel Euphorie diskutiert wird und jetzt funktioniert das Bike nicht mehr und er diskutiert darüber, wie er möglichst reduziert so wenig wie möglich noch mal Geld ausgeben kann, damit das Fahrrad wieder wenigstens so ähnlich wie zuvor funktioniert. Ich weiss, dass der fehlende Umwerfer vorn die Sache vereinfachen kann, aber hier tut er's nicht. Denn die Kette fällt ihm vom Blatt und er kann sie auch nicht mehr hochziehen mit einem Umwerfer. Es wird einfach extrem einseitig diskutiert und sachlich schon gar nicht. Denn wenn etwas sachlich wäre, würde man merken, dass zweifach schlechter als dreifach ist und dreifach alles andere als Steinzeit. Für die All Mountain Verwendung ist dreifach schlicht und einfach unschlagbar. Bergab fahre ich auf dem mittleren und auch das meiste Bergauf. Die Kette wird viel weniger belastet, wenn ich auf großen Ritzeln fahren kann und der Antrieb hält länger, weil ich drei statt ein Kettenblatt habe und auch immer eine bessere Kettenlinie fahren kann.
    In XC Rennen denke ich, dass einfach besser geeignet ist, weil ich keine Zeit zum nachdenken habe, welches Kettenblatt ich vorn denn jetzt fahren soll. Zudem habe ich keine 800 Hm am Stück rauf oder runterzufahren. D. H. die Bandbreite reicht, wobei zwölffach dafür wichtig ist, weil ich sonst wieder zu kleine Blätter fahren muss. Zweifach vereint die Nachteile von einfach und dreifach: Wenig Bandbreite und ich bleibe auf kleinen Ritzeln, weil ich sonst vorn oft hin und herschalten muss. Also bleibe ich vorn auch dann auf dem kleinen, wenn ich hinten schon auf dem sechsten bin.
     
  21. Rudirabe

    Rudirabe Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...

    Dabei seit
    10/2007
    @zucci
    Alles cool :bier:. Ich betrachte das nicht einseitig und dem TE haben die meisten Inputs sicher geholfen. Und schließlich, ein nicht korrekt geschlossener Missing Link, lässt jeden Antrieb, egal ob ein- zwei- drei- oder wievielfach alt aussehen und nicht funktionieren. Hat also gerade mal nichts mit der Art des Antriebes zu tun.

    Ich habe meine, auf realen Fakten - Ritzelrechner und Anwendungsfall - beruhende Meinung zu Dreifach niedergeschrieben. Danach fahre ich für mich mit unnötig viel Ballast rum, da ich alles, was ich mit Dreifach kann, auch mit Zweifach erschlage. Ergo, Dreifach sinnfrei.

    Hier findest du meine Antwort auf Einfach:

    https://www.mtb-news.de/forum/t/das-anthem-aufzucht-und-pflege.823348/page-2

    Einfach runter bis Post 45.

    Da stehe ich auch heute noch zu. An meinem aktuellen Cube Stereo ist eine 28 - 11/46 Kombination verbaut. Damit reagiere ich auf die Geographie des Schwarzwaldes und auf mein Alter. Downhill fehlt mir nach wie vor ein Gang, uphill passt das für mich. Aber nur, weil ich mich altersmäßig mit der Schaltung arrangiert habe. Ich muss halt nicht mehr alles rauf und runter fahren.

    Dass ich keinen Umwerfer mehr habe, ist zwar ganz nett, mir aber völlig egal. Wer mit dem Umwerfer nicht umgehen kann, soll sich einen Roller zulegen. Dieser ganze Hype darum ist so unnötig wie ein Kropf.


    :winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2019
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  22. Rudirabe

    Rudirabe Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...

    Dabei seit
    10/2007
    Dass der Antrieb länger hält ist so nicht ganz richtig. Richtig ist, dass ich später Komponenten wechseln muss, dafür aber mehr.
    Die Kettenlinie ist besser, richtig. Der Verschleiß wohl auch etwas weniger, wobei das so recht keiner genau weiß und es niemand quantifizieren kann.
    Der Antrieb im Stereo ist immer noch derselbe, wie er im Anthem verbaut war. Ich habe ihn gerade mit rüber genommen, als ich das Cube aufbaute. Der hat jetzt locker mal 8 - 9k km Schwarzwald, Alb und Pfälzerwald auf der Uhr und immer noch das erste ovale 28er Blatt von AB und die gleichen drei Ketten verbaut. Nur das Ritzelpaket ist etwas jünger, da ich irgendwann auf OneUp umgerüstet habe. Muss mir also keiner was von Verschleiß erzählen.

    Und wie du selbst sagst, fährst du das meiste auf dem mittleren Blatt. Na ja, dann reicht doch auch Zweifach.

    Ne, lassma. Das sind endlose Diskussionen. Ich will hier niemandem zu Nahe treten und jeder kann sich selbst ausrechnen, was er letztlich braucht. Da gibt es kein Schwarz oder Weiß, das ist alles voll krass grau.
    Wir können uns gerne mal darüber unterhalten, aber nicht hier. Der TE ist glücklich und das war auch der Sinn.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2019
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  23. Es könnte auch seind das einfach die Kette noch ziemlich steif ist, und sie deswegen über die Zähne am Kettenblatt steigt. Du kannst versuchen einfach die Kanten an den Zähnen ein wenig anzufasen, dann wird es vermutlich einwandfrei laufen.
    Alternativ kannst es auch einfach mal ein wenig fahren. Das wird das Problem auch lösen.

    Möglicherweise ist das Kettenblatt das du da verbaut hast aber auch einfach Ausschuss.

    Ich fahre selber gern die Billig-Kettenblätter für einen 10er (Snail, Deckas....) und die laufen normalerweise genausogut wie jedes Race-Face und Konsorten. Minimal (aber trotzdem spürbar) besser fand ich bisher nur Absolute Black, aber das kostet halt das 4-Fache.

    Edit: Ok.... Einbaufehler können immer passieren. Viel Spass mit deinem Setup!
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  24. Alles lesen hilft ungemein. Das Problem ist ja schon längst erledigt
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  25. Rudirabe

    Rudirabe Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...

    Dabei seit
    10/2007
    ... und wie! Ich kann's dir garnicht sagen...
     
  26. Basti138

    Basti138 mir is schlecht

    Dabei seit
    01/2014
    Wenn ich alles lesen würde, bevor ich poste, hätte ich nen langen Bart
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  27. iLukas

    iLukas

    Dabei seit
    05/2017
    So, Problem gelöst, neues Problem: Schaltung springt nicht auf‘s Grösste Ritzel. Hatte es auch schon beim neuen Radl-Händler bei mir ums eck dem leider auch nicht eingefallen ist. Die Anschlagschrauben sind jeweils sowohl fast ganz drinnen, als auch fast ganz draußen und die Schaltung schaltet perfekt. Außer vom 42er auf‘s 46er Ritzel. Schaltwerk ist ja mit Kapazität von 39 angegeben trotz Mittellangem Käfig.
    Habe hier im Forum was von „sunrace Kassette ist nur mit langem Käfig kompatibel“ gelesen, das aber nirgends bestätigt gefunden. Fällt irgendjemanden was dazu ein oder hat ähnliche Erfahrung?