1x12 oder 2x11 - welche ist geeigneter für Mittelgebirgstouren?

Rex Felice

Rohloff-Fan
Dabei seit
2. Januar 2007
Punkte für Reaktionen
50
Und andere Lösungen feierlich beerdigen wollen :D
Die Hersteller und der Markt haben den Umwerfer beerdigt, nicht ich.
Ich bin deswegen aber nicht traurig.

Ja die Diskussion hängt schon, wenn an einem einzigen Punkt kein Verständnis da ist. Da kann man dann aufhören xD
Nein, das Problem ist, wenn man seine Lösung verteidigt, anstelle über die Technik zu diskutieren. Damit machst du - denn genau das machst du - aus der eigentlich relaltiv objektiv führbaren Diskussion über die Technik eine persönliche Diskussion.

Keiner stellt deine vergangene Investitionsentscheidung in Frage oder will dir etwas wegnehmen. Aber der Threadstarter hat eine konkrete Frage gestellt und daraus hat man eine generelle Diskussion gemacht. Der Aspekt "neue Generation 1x12" vs. "alte Generation 2x11" ist dabei z. B. ziemlich unter gegangen. Die neuen Gruppen sind ein grosser Wurf, da würde ich nie mehr die alte kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Darth Happy

26,5" 4ever <3
Dabei seit
23. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
117
...
26:42 = 30:x
x = 42*30/26 = 48.46
Das ist falsch, 30:51 resp. 30:50 ist leichter als 26:42.
...
Nicht, wenn der eine 29" fährt und der andere nicht ;)

Zur Wahrnehmung: 2 Zähnchen mehr oder weniger kann man sehr wohl spüren, zumindest geht's mir so. 3-fach bräuchte ich am 29er wohl echt nicht, bei kleineren Laufrädern oder nem Crosser ist's zum kleinen Preis immer noch klasse zum Heizen.
Aus Vernunftgründen würde ich trotzdem noch bei 2x11 bleiben, vergangene Entscheidung hin oder her.

Übrigens, ich hab mit keinem Wort erwähnt, dass du das mit der Beerdigung willst ;)
Nicht zu subjektiv urteilen, wenn du das mir schon unterstellst :p :D
 

Rex Felice

Rohloff-Fan
Dabei seit
2. Januar 2007
Punkte für Reaktionen
50
Nicht, wenn der eine 29" fährt und der andere nicht ;)
Ich vergleiche natürlich Gleiches mit Gleichem. Spielt aber keine Rolle, wenn es sich wegen der Laufraddurchmesser verschiebt, denn dann verschiebt es sich oben aber auch unten. Also für den 29er einfach 2 Zähnchen weniger und dann passt es wieder.

Wenn also 26:42 leichter ist am Berg als 1x12, liegt der Fehler nicht bei 1x12 sondern beim Anwender.

Zur Wahrnehmung: 2 Zähnchen mehr oder weniger kann man sehr wohl spüren, zumindest geht's mir so.
Kannst ja mal auf den zurückgelegten Weg umrechnen, das macht dann ein paar wenige cm aus....

3-fach bräuchte ich am 29er wohl echt nicht, bei kleineren Laufrädern oder nem Crosser ist's zum kleinen Preis immer noch klasse zum Heizen.
Wobei das ja mit dem Laufraddurchmesser nicht viel zu tun hat, abgesehen davon dass man andere Kettenblätter fährt.

Aus Vernunftgründen würde ich trotzdem noch bei 2x11 bleiben, vergangene Entscheidung hin oder her. (...)
Die Frage bezog sich ja auf einen Neukauf. Umrüstung sieht anders aus. Ich rüste gerade ein Trail-Fully mit 1x11 XTX 11-46 auf 1x12 XT um. 1x11 ist für mich etwas knapp.
 

Darth Happy

26,5" 4ever <3
Dabei seit
23. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
117
Ich vergleiche natürlich Gleiches mit Gleichem. Spielt aber keine Rolle, wenn es sich wegen der Laufraddurchmesser verschiebt, denn dann verschiebt es sich oben aber auch unten. Also für den 29er einfach 2 Zähnchen weniger und dann passt es wieder.

Wenn also 26:42 leichter ist am Berg als 1x12, liegt der Fehler nicht bei 1x12 sondern beim Anwender.
...
Ja vielleicht warens grad die letzten paar Prozent, noch ein bisschen rutschiger Untergrund dazu oder so was...

2Z Unterschied an der Kurbel sind nicht die Welt und nicht soo entscheidend, aber merken kann mans.
Hab bei 3-Fach eher so an KB-Größen jenseits der 40Z gedacht, was am 29er langsam grenzwertig wird, wobei je nach Gelände und Reifen geht es ja doch, also Kommando zurück ^^

Auch beim Neukauf wär ich im Moment über 2x11 froh und nehm dann halt ein paar Taler für das "Gebastel" in die Hand :D:winken:
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
482
3x10.
Mit 42/32/24 und 11/40.
Beschde!
Wie kannst Du nur?! 3-Fach, also so was! Da kann man doch nicht alle Gänge fahren! Denn man muss nämlich alle immer voll ausnutzen können, sonst ist die Schaltung nicht gut! So wie bei 1 x 12: da kann man vorn mit einem 30er (um an die 22-36 Untersetzung ranzukommen) und hinten einem 50er fahren und im höchsten dann mit 30-10 die Kette abreißen, weil sie am 10er maximal gezerrt wird und sich einen kurbeln. Wichtig ist, dass man einen Schaltzug weniger hast, so kann man dann andere drei an den Lenker montieren für Dämpfer, Gabel und Sattelstütze. Und Schräglauf gibt es bei 1x 12 nicht. Ich habe zwar noch nicht verstanden warum, aber die Fans reden nie davon. Und das, obwohl mir schon so mancher Bike Händler erzählt hat, dass es diesbezüglich am Limit ist.
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
482
Bei mir stellt sich bei eagle und 500% die Frage, ob ich auf den 1. oder den 12. Gang verzichte.
Habe gerade auf 28T (@29") umgebaut, für feinere Abstimmung für flache bis mittlere Steigungen. Dafür wird jetzt der 1. ggf obsolet. Bei 30T komme ich nie auf den 12.
Bin gespannt, ob meine Rechnung aufgeht.
Für mich wäre vermutlich 12x 10-46 die perfekte Kasette. Gibt es aber so aktuell nicht.
Bei Shimano gibt es eine 12 Fach 10-45 Kassette, die für 2x12 gedacht ist. Ich verstehe aber nicht, wieso eine größere Bandbreite ein Problem sein soll? Wenn Du mit dem 28er vorn (welches ich für aktiven Kettenmord halte, wenn Du dann hinten immer auf dem 10er fährst) hinten das 50er nicht mehr brauchst würde ich sagen, das 28er ist für Deine Anwendung ein voller Krampf und ich frage mich, wer Dir das aufgeschwatzt hat? Bau lieber vorn ein 32er oder ein 34er an und nutze hinten weniger das 10er. Deine Kette wird es Dir danken. Denn am 10er ist der Radius, den die Kette beschreiben muss und die Zugkraft auf die Kette grenzwertig. Je größer hinten desto besser und auch vorn.
 

tib02

Einer der letzten seiner Art (MTBiker)
Dabei seit
7. Mai 2016
Punkte für Reaktionen
537
Also ich fahre (11 fach) und seit einigen 10000hm 28-9/46, da läuft alles rund, wo soll das Problem sein? Selbst mein erster AlpenX mit 26-9/46 war völlig Problemlos.
 

boxy

Black Forest
Dabei seit
4. April 2004
Punkte für Reaktionen
87
Standort
Rottweil
Man(n) kann sagen gehen beide 8-)
Selbst 1x12 kannst ja übers Kettenblatt entsprechend anpassen, wenn man möchte.

Würde es evtl. eher daran bisschen abhängig machen wo oder wie man meist fährt.
 

JensDey

Santa Cruizer
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte für Reaktionen
261
Standort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg
Bei Shimano gibt es eine 12 Fach 10-45 Kassette, die für 2x12 gedacht ist.
Kompatibel zu SRAM GX?
Ich verstehe aber nicht, wieso eine größere Bandbreite ein Problem sein soll?
Weil die Sprünge bei den ersten 6 Gängen immer größer werden und so die optimale Frequenz/ Last für mich schwieriger zu finden ist.
Wenn Du mit dem 28er vorn (welches ich für aktiven Kettenmord halte, wenn Du dann hinten immer auf dem 10er fährst) hinten das 50er nicht mehr brauchst würde ich sagen, das 28er ist für Deine Anwendung ein voller Krampf und
ich frage mich, wer Dir das aufgeschwatzt hat? Bau lieber vorn ein 32er oder ein 34er an und nutze hinten weniger das 10er.
Das 50er brauche ich bei 28T eher nicht oder als sehr seltene Reserve
Das 10er brauche ich bei 30T nicht und bei 32T definitiv niemals.
Das 28T passt definitiv besser als das 30T. Mir war nicht klar, dass das 10er nur Altmetall ist und nicht benutzt werden darf

Deine Kette wird es Dir danken. Denn am 10er ist der Radius, den die Kette beschreiben muss und die Zugkraft auf die Kette grenzwertig. Je größer hinten desto besser und auch vorn.
Wozu wird es verbaut? Bei 10-45 ist es auch mit an Bord.
In meinem Fall eher kein Problem, da ich eher über die Frequenz als über Kraft auf Geschwindigkeit komme.

ich frage mich, wer Dir das aufgeschwatzt hat?
Niemand, es war die logische Konsequenz aus Erfahrung kombiniert mit Berechnung. Das Thema mit dem 10er war mir nicht bekannt.

Da stelle ich mir die Frage, warum das nicht mit mehr Kasettenvarianten berücksichtigt wird.
 

Rex Felice

Rohloff-Fan
Dabei seit
2. Januar 2007
Punkte für Reaktionen
50
(...) Und Schräglauf gibt es bei 1x 12 nicht. Ich habe zwar noch nicht verstanden warum, aber die Fans reden nie davon. Und das, obwohl mir schon so mancher Bike Händler erzählt hat, dass es diesbezüglich am Limit ist.
Klar gibt es bei 1fach Schräglauf, aber das gibt es mit Umwerfer auch. In der Praxis dürfte 1fach unter dem Strich zu weniger Schräglauf führen als 2- oder gar 3fach. Klar, keiner der hier Werbung für 2-/3fach macht ist je gross-gross oder klein-klein gefahren. Und alle fahren immer eine ideale Kettenlinie.

Abgesehen davon, dass man bei 1fach auf den Schräglauf optimieren kann, da man nicht mehr auf den Umwerfer und seine Eigenheiten Rücksicht nehmen muss.

Es ist eine Frage des besten Kompromisses und da ist 1fach eine gute Lösung.

Bodenfreiheit
Einfachheit der Bedienung
Defektanfälligkeit
Platz am Lenker
Effizienz (Anzahl fahrbarer Gänge)
 

Rex Felice

Rohloff-Fan
Dabei seit
2. Januar 2007
Punkte für Reaktionen
50
Kompatibel zu SRAM GX?
Nein, Microspline.

Das 50er brauche ich bei 28T eher nicht oder als sehr seltene Reserve
Das 10er brauche ich bei 30T nicht und bei 32T definitiv niemals.
Das 28T passt definitiv besser als das 30T. Mir war nicht klar, dass das 10er nur Altmetall ist und nicht benutzt werden darf
Natürlich das das 10er Ritzel benutzt werden. Übrigens: Alles unter 16 Zähnen ist wegen der Umschlingung nicht ideal und diese Ritzel fährt man ja auch

Wozu wird es verbaut? Bei 10-45 ist es auch mit an Bord.
In meinem Fall eher kein Problem, da ich eher über die Frequenz als über Kraft auf Geschwindigkeit komme.
Weil ein kleineres Ritzel sehr viel für die Entfaltung bringt.

Da stelle ich mir die Frage, warum das nicht mit mehr Kasettenvarianten berücksichtigt wird.
siehe oben
 

Heiko_Herbsleb

Ich hab Dich lieb.
Dabei seit
26. Januar 2015
Punkte für Reaktionen
1.207
42-11=Übersetzung. 22-36=Untersetzung, weil mehr Umdrehungen in weniger Umdrehungen umgewandelt werden. Du verstehen?
Blödzinn! Das ist Blödzeitungssprech. Unsinnigster Blödzeitungssprech.
Gut, könnte natürlich sein daß in Genderrisierungszeiten tatsächlich wieder eine absolut verkehrende Aussage als richtig bestimmt werden wird.
Untersetzt ist wenn Du stramm stehts, an Dir selber heruntersiehst und den kleinen Auswuchs nicht mehr erkennst. Wenn er schlaff herunter hängt ...
42-11=Übersetzung "i" kleiner 1. 22-36 Übersetzung "i" größer 1, weil mehr Umdrehungen in weniger Umdrehungen umgewandelt werden. Du verstehen?
Das wichtige ist verfettet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
29. September 2001
Punkte für Reaktionen
2.147
Standort
Köln
1fach ist die konsequente heutige Entwicklung, um auch am Rad Rücksicht auf den kleinsten und dümmsten Nenner zu nehmen. :D Habe am Sonntag eine kleine Mittelgebirgsrunde gedreht, zwei hatten zweifach, ich hatte einfach. Unser kleinstes Problem war die Anzahl der Kettenblätter. Ach ja, ich fahre auch noch mit zweifach/dreifach durch die Gegend.
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
482
Blödzinn! Das ist Blödzeitungssprech. Unsinnigster Blödzeitungssprech.
Gut, könnte natürlich in Genderrisierungszeiten tatsächlich wieder eine absolut verkehrende Aussage als richtig bestimmt werden wird.
Untersetzt ist wenn Du stramm stehts, an Dir selber heruntersiehst und den kleinen Auswuchs nicht mehr erkennst. Wenn er schlaff herunter hängt ...

Das wichtige ist verfettet.
Falls Du mich als Bild Leser diffamieren willst, rate ich Dir davon schwer ab. Da werde ich richtig ungemütlich. Abgesehen davon gibt es die Bezeichnung Untersetzung auch bei Getrieben. Wenn das bei Dir nie verwendet wurde ist es natürlich kein triftiger Grund deswegen unglücklich zu werden, aber man kann auch etwas neues lesen....
 

Heiko_Herbsleb

Ich hab Dich lieb.
Dabei seit
26. Januar 2015
Punkte für Reaktionen
1.207
Falls Du mich als Bild Leser diffamieren willst, rate ich Dir davon schwer ab. Da werde ich richtig ungemütlich. Abgesehen davon gibt es die Bezeichnung Untersetzung auch bei Getrieben. Wenn das bei Dir nie verwendet wurde ist es natürlich kein triftiger Grund deswegen unglücklich zu werden, aber man kann auch etwas neues lesen....
Wenn Du Dich als Leser einer Zeitung verunglimpft fühlen möchtest ...
... sei Dir gegönnt.
Nochmal vollkommen irrsinniger Term "Untersetzung" für eine Übersetzung:
Der Witz dabei ist ja gerade daß dort wo diese grundfalsche Bezeichnung benutzt wird der Wert der Übersetzung steigt.

Merkstes?

Um bei deinem Beispiel zu bleiben.
KB 44 (rechnet sich schöner als 42), Ritzel 11: i=0,25
KB 24 (rechnet sich schöner als 22), Ritzel 36: i=1,5.

Na, was wäre wohl die größere "Untersetzung"? Falls man geneigt sein sollte diesen Begriff nutzen zu wollen.
Bin mal gespannt ob Du drauf kommst ....
 
Zuletzt bearbeitet:

Heiko_Herbsleb

Ich hab Dich lieb.
Dabei seit
26. Januar 2015
Punkte für Reaktionen
1.207
Es kapiert nur leider keiner das der Begriff reziprok genutzt wird und damit vollkommen ins Absurde gedreht wird.
Wenn mich nicht alles täuscht war es wohl so erste Hälfte der 80er ein "Fachjournalist" einer Zeitung der für einen Geländewagen mit schaltbarer Geländeverlangsamung und -drehmomenterhöhung meinte mit einer Wortschöpfung auftrumpfen zu müssen.
Mäxchen Lorenz, seinerzeit mein Berufsschullehrer (Fahrzeugtechnik) hat sich köstlich über soviel Unverstand amüsiert.
 
Dabei seit
5. April 2011
Punkte für Reaktionen
51
Tja, wie Eingangs schon geschrieben, habe ich von der Technik nicht wirklich Ahnung, geschweige denn von Übersetzungsverhältnissen am Bike.
Mein Bike, das ich vor 3 Tagen gekauft habe, hat 1x11 und ein 30er Kettenblatt. Bin jetzt probehalber mal den ersten Berg hoch und muss feststellen, das es recht entspannt war. Bereut habe ich den Kauf also absolut nicht. Der Verkäufer hat mir netterweise aber auch noch ein 32er Kettenblatt mitgegeben.
 
Oben