2-Fach Kurbelsatz 27-42: 646g

Dabei seit
29. September 2004
Punkte Reaktionen
92
Ort
Bayern
könnte von CC schecke noch eine dp 68 haben
die ist nochmal 42 Gramm leicher , aber dann würden die Kurbeln an
der Kettenstrene anstehen - hab da leider keine lösung dafür
 

checky

.... lass laufen !!
Dabei seit
20. April 2001
Punkte Reaktionen
822
Ort
im wurzeligen Elfenwald
Ich denke es hält nicht...siehe hier...
Bild

gleiches ist mir auch mit ner FRM CU2 Integral passiert. Allerdings glaube ich nicht, dass es etwas mit 2-Fach oder 3-Fach zu tun hat.

Bin mal gespannt ob sich 2-Fach dieser Art auf breiter (XC) Front durchsetzt. Nächster Zug wäre dann seitens der Hersteller die Leitbleche der RR Umwerfer an den geringeren Durchmesser der KB anzupassen & so das 2-Fach MTB System zu optimieren.
Bei der XX soll ja ähnliches kommen.
 

nopain-nogain

as sick as sick gets!
Dabei seit
27. September 2005
Punkte Reaktionen
5.752
Ort
waldkirch bei freiburg
Bike der Woche
Bike der Woche
@felix:
so sehe ich es auch. wo 32x32 net langt, runter vom rad, auf die schulter und SPRIIIIIIINT!!!

nur halt alpen ist ein kleines ok. (beim sbm waere das sonst fast bissle viel sprinten;)
 
Dabei seit
5. Juni 2005
Punkte Reaktionen
78
Ort
09
@ checky
ne das ist egal ob 2-fach oder 3-fach das liegt nur an den KB's
------------------------------------------------------------------------

doch ich würde das nicht so stehen lassen da wo ich 32/32 nicht hochkomme kann ich besser laufen...

Das würde besser passen:
""da wo ich mit 22/32 nicht hochkomme kann ich besser laufen""

Ich kenne selbst hier im Erzgebirge genug Stellen wo 32/32 bestimmt nicht ausreicht und man selbst auf ca. 1,2 KM mit laufen nicht schneller ist.

was spricht denn gegen 29-42 so wie es meist auch gefahren wird..ich finde diese Kombi bei der 2-fach Wahl bisher die beste in Verbindung mit 12-27 ( wobei das 12er nicht soo ganz passt) 11-32 für mich die passende Cassette, und 12-34 am Gardasee das passt auch...

Auf einer mehrtägigen Alpentour mit Rucksack, und je nach Trainingsstand würde ich doch besser zur 3-fach Kurbel raten mit 44-32-22 oder als Alternative dazu ein 42er KB das eigentlich völlig ausreicht mit 11-32 Cassette.
 
Dabei seit
25. September 2008
Punkte Reaktionen
89
Ort
Zürich / Schweiz
@ checky
ne das ist egal ob 2-fach oder 3-fach das liegt nur an den KB's
------------------------------------------------------------------------

doch ich würde das nicht so stehen lassen da wo ich 32/32 nicht hochkomme kann ich besser laufen...

Das würde besser passen:
""da wo ich mit 22/32 nicht hochkomme kann ich besser laufen""

Ich kenne selbst hier im Erzgebirge genug Stellen wo 32/32 bestimmt nicht ausreicht und man selbst auf ca. 1,2 KM mit laufen nicht schneller ist.

was spricht denn gegen 29-42 so wie es meist auch gefahren wird..ich finde diese Kombi bei der 2-fach Wahl bisher die beste in Verbindung mit 12-27 ( wobei das 12er nicht soo ganz passt) 11-32 für mich die passende Cassette, und 12-34 am Gardasee das passt auch...

Auf einer mehrtägigen Alpentour mit Rucksack, und je nach Trainingsstand würde ich doch besser zur 3-fach Kurbel raten mit 44-32-22 oder als Alternative dazu ein 42er KB das eigentlich völlig ausreicht mit 11-32 Cassette.
Also ich persönlich hab kaum je das 22er gebraucht. 22/32 schon gar nicht.
Darum war damals der erste Schritt die 12-27er Kassette welche ich jahrelang verwendet habe. Das noch in Verbindung mit einem 20er Kettenblatt vorne nur für den Notfall.

Ich bin letztes Jahr immer 29/42 mit einer 32er Kassette gefahren was bei mir in der Gegend gut reicht. Aber im Frühjahr hab ich längere Touren gemacht um mich für eine geplante "Gipfelstürmer-Woche" mit Lukas Stöckli zu wappnen und da sind mir doch das eine oder andere Mal die Gänge ausgegangen. Ich hab da Touren in höheren Lagen gemacht und an langen, sehr steilen Rampen war dann halt ende mit lustig. Es fehlte nicht viel aber halt noch einen Zacken kleiner wär genial gewesen. Ich denke eine 34er Kassette hätte schon gelangt aber wie eingangs erwähnt ist das bei mir schlicht kein Thema.

Jetzt mit dem 27er ist alles in Butter. Das langt mir dicke auch an steileren Rampen. Ansonsten kann ich Felix nur beipflichten: irgendwann bist du mit laufen schneller.
 
Zuletzt bearbeitet:

felixthewolf

Light-WOLF
Dabei seit
28. November 2001
Punkte Reaktionen
2.847
Ort
Dresden
was spricht denn gegen 29-42

ich habe 29 und 30Z ausprobiert, ist mir wenn ich nicht gerade im berg hänge zu klein, ich schlalte hinten zu weit runter und die kette zieht schräg.

ich will nicht behaupte dass ich alles fahren, aber auch im erzgebirge war ich schon mehrfach auch mit dem singlespeeder mit 34:17 unterwegs (unter anderen die mad east oder malevill in tschechien)
wenn ich da am berg geschoben habe, war ich nicht langsamer als die, die mit 22:32 geleiert haben.
ich bins also gewohnt am berg dick zu treten und ggf auch mal abzuspringen und flott zu schieben und zu tragen.

wichtig für mich ist auc noch, dass ich nicht ständig am schalten bin. bei meiner übersetzungwahl (42-32 zu 11-34) brauche ich hinten beim gangwechsel vorne, nur einen
gang zu schalten und muss nicht erst 3 gänge klicken, um auch wirklich nur den nächsten zu bekommen.

sicher, kein patentrezept, das für jeden passt, bei mir gehts auf.

felix
 

lens83

Tua du fohrn! (TdF)
Dabei seit
19. Mai 2004
Punkte Reaktionen
2
Ort
Italien
doch ich würde das nicht so stehen lassen da wo ich 32/32 nicht hochkomme kann ich besser laufen...

stimmt, kann ich auch nicht so stehen lassen!

Ansonsten kann ich Felix nur beipflichten: da bist du mit laufen schneller.

ach komm, mit 32-34 bzw 32-32 gehts schon noch ordentlich vorwärts.

rechenbeispiel: bei uns ist ein anstieg mit 12km 1200hm. da bin ich in meinen besten zeiten (lang, lang ists her...:() mit dem mtb mit 32-32 in 60min raufgefahren. (ich mach den vergleich jetzt mit 32er ritzel, weil ich 34er nie gefahren bin)
das sind dann im schnitt genau 12km/h - 5min/km - trittfrequenz 95/min - 2,11m/pedalumdrehung.

nun wollt ihr mit laufen schneller sein?
12km/h? 5min/km? also 42km marathon in 3,5h? noch dazu die kleinigkeit von 1200hm?
also entweder ihr fährt mit einer extrem niedrigen kadenz, sodass mit betreffenden gang wirklich nichts weitergeht, oder ihr schätzt es ein bißchen falsch ein.

wie gesagt: vergleich ist mit 32kassette gezogen. mit 34er wären es laut ritzelrechner im obigen bsp 1,99m/pedalumdrehung. bei 90 umdrehungen ca 11 km/h. also da lauf ich noch lange nicht.

so genug gerechnet. :p
 

felixthewolf

Light-WOLF
Dabei seit
28. November 2001
Punkte Reaktionen
2.847
Ort
Dresden
du bist ein held!

ich hab hier und im gesamten deutschen mittelgebirgsraum keinen anstieg mit 12km und 1200hm, im gelände (wir reden doch hier von mountainbike oder?)

meine übersetzung recht mir hier also locher aus.
für alpines gelände würde ich schon alleine zur krafteinsparung ein kleines blatt montieren.

aber genau das schieb ich bereits!

felix
 
Dabei seit
25. September 2008
Punkte Reaktionen
89
Ort
Zürich / Schweiz
nun wollt ihr mit laufen schneller sein?
Meine Aussage bezog sich auf 27/32....kleiner brauch ichs nicht denn dann bist du mit laufen echt gleich schnell.

32/32 hingegen wär mir zu gross und so schnell mag ich nicht den Berg hoch laufen.

Aber wie Felix schon anmerkt ist das Ganze eh abhängig vom Gelände wo man fährt. Ich hab ja auch angemerkt dass ich mit dem 29er eigentlich alles fahren kann. Erst wenn ich ins Gebirge gehe und mehere Stunden im Sattel sitze brauch ich untenrum mehr Reserve. Für hochalpines Zeugs hingegen ist 3-fach angesagt - ganz klar.
 

lens83

Tua du fohrn! (TdF)
Dabei seit
19. Mai 2004
Punkte Reaktionen
2
Ort
Italien
du bist ein held!

ich hab hier und im gesamten deutschen mittelgebirgsraum keinen anstieg mit 12km und 1200hm, im gelände (wir reden doch hier von mountainbike oder?)

meine übersetzung recht mir hier also locher aus.
für alpines gelände würde ich schon alleine zur krafteinsparung ein kleines blatt montieren.

aber genau das schieb ich bereits!

felix

das ist mir klar, dass es Du keine solchen anstiege hast.
ich wollte es am bsp nur besser verdeutlichen.
um es mittelgebirgsmäßig auszudrücken, mach von mir aus einen hügel mit 1km und 100hm draus. ist dann im endeffekt das gleiche. :)

trotzdem bleiben bei 90 kadenz mit 32-34 (ich weiß nicht was bei euch normal ist) immer noch 11km/h übrig. bei 75/U 9km/h. das find ich eigentlich im steilen gelände im mtb-einsatz ganz ordentlich und ist für mich noch lang kein grund zu laufen.
 

lens83

Tua du fohrn! (TdF)
Dabei seit
19. Mai 2004
Punkte Reaktionen
2
Ort
Italien
Zuletzt bearbeitet:

nopain-nogain

as sick as sick gets!
Dabei seit
27. September 2005
Punkte Reaktionen
5.752
Ort
waldkirch bei freiburg
Bike der Woche
Bike der Woche
@lans:
was soll das denn, wir sagten ja auch steigungen, die nicht mehr mit 32/32 fahrbar sind. die von dir ist ja mit 32/32 fahrbar, sprich wir laufen da auch net.
wenn dann musst du das mit ner steigung vergleichen die mit 22/32 noch fahrbar ist (aber mit 32/32 nciht mehr). und bei dem speed der da raus kommt... DA bin ich laufend schneller! (solange es keien 12km sind, aber 12 km mit ner steigung, das du SO ne untersetzung brauchst... is klar (ausname hochalpen haben wir auch schon erwaehnt)
 

lens83

Tua du fohrn! (TdF)
Dabei seit
19. Mai 2004
Punkte Reaktionen
2
Ort
Italien
ja das stimmt schon, aber fakt ist, dass man bei 32-32 je nach trittfrequenz eine geschwindigkeit zwischen 8 und 12, sagen mir einfach mal pauschal 10 km/h erreicht. alles was mit dem gang nicht mehr geht zu schieben finde ich übertrieben. aber jeder wie er mag.

ich für mich bleibe solange es irgendwie geht im sattel. und selbst wenn ich mich eine steile wiesenmatte mit 22-32 und entsprechenden 5-6 km/h raufschinde.
 

Thunderbird

in Quarantäne
Dabei seit
24. Mai 2003
Punkte Reaktionen
19
Ort
Freiburg-Land
437g sind schon richtig geil. Hmmm.

Wer 2-fach auch Rennen fahren will sollte an Übersäuerung und
Krampfgefahr (beim Laufen) denken, die ein zu dicker Gang mit sich bringen.
Je nach Strecke gehts natürlich.



ich hab hier und im gesamten deutschen mittelgebirgsraum keinen anstieg mit 12km und 1200hm, im gelände
Stimmt.
Aber nahe ran kommt man schon:
Kandel: ca. 11 km / 1000 Hm
Feldberg ca. 11 Km / 1000 Hm
Schauinsland ca. 10 km / 1000Hm
Belchen ca. 9 km / 1000 Hm


Einstieg je 15, 20, 10, 20 km vom base camp. :)

Thb
 

nopain-nogain

as sick as sick gets!
Dabei seit
27. September 2005
Punkte Reaktionen
5.752
Ort
waldkirch bei freiburg
Bike der Woche
Bike der Woche
aber gregor,... wenn du die 11km strecke faehrst ist das definitiv 32x32 tauglich (~10%)... das geht auch bei der direkten variante (damenpfad, grosser rang und dann serpi's)
glaubt mir... ich wohn direkt darunter ;)

und die einschraenkung lange alpen etappe haben wir ja schon gesagt;)

ps.: das mit der ermuedung wird in finale geteste ;) hatte in meinem ganzen leben noch nie nen krampf (ja ich weis,... komisch, andere bekommen die im schlaf:p)
 

lens83

Tua du fohrn! (TdF)
Dabei seit
19. Mai 2004
Punkte Reaktionen
2
Ort
Italien
aber gregor,... wenn du die 11km strecke faehrst ist das definitiv 32x32 tauglich (~10%)... das geht auch bei der direkten variante (damenpfad, grosser rang und dann serpi's)
glaubt mir... ich wohn direkt darunter ;)

es ging auch nur um die höhenmeter und nicht um fahrbar nicht fahrbar.
egal, ich denke ihr versteht wie ichs gemeint habe.
 

The Tretschwein

Mad Klaus
Dabei seit
8. Juni 2004
Punkte Reaktionen
27
Ort
Graz und Augsburg
So, nachdem ich andersweitig schon von meinem Versuch mit einer anderen Abstufung berichtet habe hier also ein paar Details:

Ich wollte bei 2-fach bleiben aber das normal-mögliche 29er innen kombiniert mit einer 32er Kassette war mir dann doch etwas zu lang an steileren Anstiegen. Hinten auf eine 34er Kassette wechseln ist für mich absolut keine Option: erstens zu schwer aber vor allem die Gangsprünge sind da viel zu gross. Daher musste also vorne ein etwas kleineres Kettenblatt dran. Nach längerem Studium der verschiedenen Abstufungen erschien mir FRM und Rotor's Lösung mit dem 27er vorne ebenfalls ideal. FRM bietet ja eine integral-Kurbel mit 27/42 an aber die ist weder richtig leicht noch preislich im Rahmen den ich mir vorstellte. Also hab ich mich andersweitig umgesehen so dass ich meine alte Race Face Next LP weiter benutzen konnte. So war es klar dass das 27er dann auf die innere Position des kleinen Kettenblatts musste und das 42er in die Mitte.

27er für den 58er Lochkreis konnte ich keines finden, darum musste also ein custom-Teil her. Ich hab dann bei einem Weight-Weenie vom mtbr-Forum ein 27er anfertigen lassen. Zuerst eins aus Stahl was noch 43g wog aber es ging ja erst mal darum zu sehen ob sowas überhaupt fahrbar ist (Foto davon unten am Bike). Ich bin jetzt knapp 2 Monate damit gefahren und alles hat bestens funktioniert. Darum hab ich jetzt also ein 27er aus Alu machen lassen. Mit 19,5g doch deutlich leichter und kombiniert mit einem getunten Sungino 42er sind die BEIDEN Kettenblätter zusammen gerade mal 70g;). Ach ja - der Q-Faktor der Kurbel ist 165mm. ich werd dann noch dasselbe mit einer 4-kant Kurbel versuchen. Da sollte es eventuell auch mit einem noch kleineren Q-Faktor machbar sein.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen wie ich meine: leichter als die FRM ("ab 670g"):daumen:

Bevor jetzt wieder irgendwelche Jungs motzen: NEIN - ich verkaufe nichts davon.

Ui-ich hab grad noch ein Foto der FRM auf der Waage gefunden: 688g....


hoi hoi

wie schwer ist dein tretlager dazu?

hier meine Bontrager 3 fach

die sollte 2 fach dann auf 460 kommen?
 
Dabei seit
25. September 2008
Punkte Reaktionen
89
Ort
Zürich / Schweiz
hoi hoi

wie schwer ist dein tretlager dazu?

hier meine Bontrager 3 fach

die sollte 2 fach dann auf 460 kommen?
Naja,
mit dem ISIS Innenlager von KCNC (139+25 Schrauben) kommst du so auf 664g (minus die schon montierten Schrauben)...schlussendlich dürften es also rund 640g sein----->2-fach könnten es dann schon 620g sein-cool !

Allerdings sind wir mit den Bontrager wieder in einem Preisrahmen der mir zu hoch ist. Ich hätte mein Projekt ja auch mit Storck Powerarms machen können welche mittlerweilen recht günstig zu bekommen gibt. So eine Kombi würde dann 2-fach auf rund 540g kommen.
 
Oben