2 Fragen zur Stroker Ryde

Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
4.416
Hallo zuammen,

wollte heute am Bike meines Sohnes das lästige Schleifen der Vorderradbremse (Stroker Ryde) beseitigen......, und bin gescheitert :heul::heul:.

Zwei "Unzulänglichkeiten" sind mir hierbei aufgefallen und vielleicht hat ja einer einen Tip wie diese beseitigen kann.

1. Der Bremssattel lässt sich nicht so justieren, dass die Beläge "parallel" zur Bremsscheibe ausgerichtet sind. Das ganze geht, wenn ich die beiden Befestigungsschrauben leicht locker lasse. Wenn ich sie jedoch fest anziehe, sitzt der Bremssattel schief auf der Scheibe. Dadurch verliere ich natürlich seitliche Spielraum.

2. Einer der beiden Kolben geht bei Loslassen der Bremshebel weniger weit zurück als der Andere. Dadurch schleift die Scheibe an einer leichten Unwucht. Das sollte doch eigentlich durch die Nachstellfunktion augeglichen werden. Ich habe bereits bei ausgebauten Belägen beide Kolben zurückgedrückt und mit WD40 gängig gemacht. (Mache ich bei meiner Magura Louise auch so). Hat ohne Beläge auch ganz gut ausgesehen. Bei eingebauten Belägen und mit Scheibe zeigte sich aber wieder das selbe Bild.

Vielleicht hat ja jemand einen Tip, wie Papa bei Sohnemann wieder als Held dastehen kann, ohne ihm ein neues Bike kaufen zu müssen.:D

Servus,
bobo
 
Dabei seit
1. November 2006
Punkte Reaktionen
149
Ort
Langenau
Die Kolben NICHT mit WD 40 einsprühen, die Dichtungen könnten kaputt gehen. Nimm das jeweilige Bremsenmedium, bei Hayes sollte es Bremsflüssigkeit sein. Beläge raus, Kolben mit der Handpumpe vorsichtig etwas rauspumpen und mit einem getränkten fusselfreien Tuch den Kolben reinigen. Danach mehrmals rein und rausdrücken.
Dann wieder einbauen und einstellen.
Da kannst du mal versuchen mit leicht angezogener Bremse die Schrauben anzuziehen.
In welche Richtung sitzt er schief, könnte auch sein dass die Bremsaufnahme gefräst werden sollte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
4.416
Danke schon mal für die Tips!!!

Das mit den Kolben säubern, rein-raus-drücken hab ich schon so gemacht halt mit dem falsche WD40. Mit den eingebauten Belägen hat sich der eine Kolben dann nicht mehr so bewegt wie ich mir das vorstelle.

Das mit dem Justieren bei angezogener Bremse habe ich auch versucht -> kein Erfolg.

Der Sattel sitzt dergestalt schief, dass ich keine parallele Line (Lichtspalt) zur Bremsscheibe ausmachen kann.
Ich schätze das mit dem Planfräsen der Aufnahmepunkte erhärtet sich langsam.
Kann man das selber machen, bzw. wie?
Wenn nicht, was kostet das?

Servus,
bobo
 
Oben