2 Meter Mann sucht Enduro (Race)bike

Dabei seit
9. September 2018
Punkte für Reaktionen
33
Guten Tag,

nachdem ich hier schon lange still mitlese komme ich nun auch mal in den Genuss hier etwas zu Posten.
Zu mir kurz.

Bin 1.98m klein (mit Schuhen somit 2m)
Wiege 98kg komplett mir Rucksack etc pp
Hab extrem lange Beine... 97cm

Und dort liegt auch der Hund begraben.
Fahre nun die zweite Saison ein Spectral EX mit 150/140 und 800er bars.

Und würde nun aber gerne mit Enduro Racing anfangen. Dafür muss halt irgendwie was potenteres her.
War nun schon paar mal in Nauders und Sarfuss...

Nun ist die Frage was kann man sich kaufen, aktuell habe ich ein Sitzrohr von 520mm und extra noch ne 170er Reverb reingekauft. Ist natürlich alles extrem hoch.... Sollte etwas tiefer kommen denk ich mal aber wie ist die Frage.

Bin eigentlich Preislich für alles offen.
Cube c:68 team oder commencal meta 29 waren so grob mal meine Fav`s.
Cube geht glaub von der Geo her. Meta ist in der tendenz zu klein ?
Capra ? anscheinend gut für große leute ... aber sitzrohr auch zu kurz für meine Modellbeine

Wie gesagt bin über jeden konstruktiven Vorschlag offen
 
Dabei seit
26. Februar 2012
Punkte für Reaktionen
1.464
Standort
Wien/ KLBG
Wichtigste Frage: Budget?

-Pole Bikes sind lang
-Bird Aeris AM9 (522mm Reach in XL sollte dir mehr als reichen)

Würde das Aeris nehmen, du kannst es auf der Website konfigurieren wie du möchtest, hat nen guten Preis und kommt in Tests immer gut weg bzw ist immer bei der Spitze dabei
 
Dabei seit
9. September 2018
Punkte für Reaktionen
33
Das Bird Aeris AM9 ist glaub wirklich die Richtung die ich suche.

Budget ist mal nicht so wichtig. Natürlich will ich keine 12k ausgeben.

Zu Pole bikes... lang ist schön und gut aber ich brauch einfach was wo insgesamt groß ist. Lang und flach ist halt meist semi geil weil dann die Sattelstütze immernoch ewig rausschaut. Musste ja aktuell schon ernsthaft auf ne 170mm Reverb gehen um das Sattelrohr überhaupt ordentlich drin zu haben und nicht direkt am Max Strich von der 150er
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
3.836
Enduro Rennen:
Schon eins gefahren?

Das Spectral sollte dafür ja reichen. Z.B. Treuchtlingen.
Ich bin letztes Jahr ein paar mit meinem EN Hardtail gefahren (Ffwd), das ging ganz gut, wenn man keine Bestzeit will. Jetzt kommt ein Capra in XXL, evtl muss ich da noch ne andere Stütze rein tun, aber den Technischen Informationen nach sollte die verbaute Stütze lang genug für meine 1m Schrittlänge sein.
 
Dabei seit
9. September 2018
Punkte für Reaktionen
33
Ja das Mega 29 hab ich schon mal angeschaut. Dies hat aber genau das Problem das ich dort meine Beine nicht unter bekomme. bzw die Stütze bis ans Maximum raus ziehen muss. Finde ich halt schon unsexy.
Capra XXL werde ich evtl demnächst mal probefahren. Sonst muss ich ja zugeben hats mir das Bird AM9 recht angetan. Ist halt schon sehr geil das man sein bike selbst gestalten kann und laut reviews gehörts ja auch zu den besseren.

Wird relativ sicher auf das AM9 rauslaufen im moment. Denke bis Ende der Woche habe mich dann entschieden.

Enduro Rennen bin ich nun schon 3 Stück gefahren und muss halt echt sagen das ich da mit meinem Bike ganz hart an der grenze liege wenn nicht sogar gebremst werde.
Das Problem ist einfach das der verbaute Dämpfer in meinem Spectral 140mm hat und ein 190x51 ist. Damit muss ich ihn halt schon bei über 300psi fahren. Und wenn ich dann noch 2 tokens rein mache.... bringt das halt wenig. Hab ja auch schon extra den Monarch Plus gekauft.

Werde dann lieber das Bike nach 1.5 Jahren für okayishen restwert verkaufen ( hat immerhin 170mm x1 Reverb und ne komplette X01 Sram gruppe)


Als Trailbike und light Enduro ist es ne absolute wucht! Aber halt nicht wenn man vorallem mit 98kg mehr will.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
3.836
Ja das mit dem Dämpfer am Spectral hatte ich auch, ich habs ziemlich sofort wieder verkauft.
Kauf dir mal das Bird Aeris, wenn du noch eins bekommst. Hatte ich zuerst auch auf dem Schirm, aber ich hatte die befürchtung es wäre mir zuwenig Bike - mein Capra kommt hoffentlich die Tagte, dann kann ich da was zu sagen.
 

oBATMANo

FRANKE
Dabei seit
27. September 2002
Punkte für Reaktionen
197
Standort
Erlangen in FRANKEN
Lange Räder gibts genug. Reach und Sitzrohrlänge sind kein Problem
Achte auf die Steuerrohrlänge. Leider wachsen die immer nur in geringem Maße mit.
 
Dabei seit
29. September 2011
Punkte für Reaktionen
197
Standort
Bochum
Hi
bin genau so gross wie du .

Fahre ein LV 301 in xxl. Ob das auf Rennen schnell ist weiß ich nicht.
Ein Tipp ist auf jeden Fall die Moveloc mit 200 mm Verstellweg .
Das ist die beste Erfindung für Grosse Leute

Versteh auch den Trend der kurzen Sitzrohre nicht. weil kaum eine Firma längere Sattelstützen baut
 
Dabei seit
24. April 2017
Punkte für Reaktionen
89
Ich würde bei der Größe und den Anforderungen auf ein Capra 29" XXL gehen. Eventuell eine 170mm Oneup Dropper Post/200mm Movelock Stütze.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
3.836
Nach der ersten Probefahrt meines Capra XXL 29:
- 170mm reichen, auch der mögliche Auszug der e13, ist bei meinen 100cm SL genau auf max
- das Capra fühlt sich sehr massiv an, insbesondere die Federung will straff gepumpt sein (20-25% sag)
- das ist ein Bike zum Rasen, bergab und rumplig. Aber mit entsprechender Kraft auch auf Flowtrails
- die Lyrik RC ist nicht direkt mein Geschmack, die Mattoc Pro ist erheblich angenehmer (Handgelenke)
- der Reach von 500mm fällt gegenüber den 475mm meines Ffwd nicht auf, fühlt sich eher kompakt an
 

aurelio

TRLS
Dabei seit
29. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
230
Ich bin auch 202cm groß und bin schon einige Räder gefahren. Zuletzt ein Pole Evolink in L (510mm Reach). Nun bin ich gerade am Aufbau eines Mondraker Foxy Carbon R. Das passt in XL ziemlich gut (518mm Reach). Die Mondraker haben einen hervorragenden Hinterbau und sind mit Sicherheit auch bei Rennen eine gute Wahl.
 

Reini

Mr.Greedy
Dabei seit
3. Oktober 2001
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Wien
Ich bin auch 202cm groß und bin schon einige Räder gefahren. Zuletzt ein Pole Evolink in L (510mm Reach). Nun bin ich gerade am Aufbau eines Mondraker Foxy Carbon R. Das passt in XL ziemlich gut (518mm Reach). Die Mondraker haben einen hervorragenden Hinterbau und sind mit Sicherheit auch bei Rennen eine gute Wahl.
@aurelio Kannst du eventuell ein Foto reinstellen mit ausgefahrener Sattelstütze? Ich würde gerne sehen wie weit der Sattel nach hinten wandert. Bin nämlich gerade selbst am überlegen ob ich mir das Foxy R 29" hole.
 

aurelio

TRLS
Dabei seit
29. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
230
@aurelio Kannst du eventuell ein Foto reinstellen mit ausgefahrener Sattelstütze? Ich würde gerne sehen wie weit der Sattel nach hinten wandert. Bin nämlich gerade selbst am überlegen ob ich mir das Foxy R 29" hole.
Aktuell leider nicht, da ich momentan keinen Dämpfer verbaut habe. In jedem Fall muss man schauen wie es sich mit der Höhe ausgeht. Ich musste meine Moveloc 200 verkaufen, da bei maximal versenkter Stütze die höchste Position zu hoch war. Entsprechend habe ich mir einen OneUp Dropper mit 170mm Hub gekauft.

Den Sattel habe ich maximal nach vorne geschoben, so passt es sehr gut von der Sitz- / Pedalierposition.
 

skwal83

Fachverkäufer für Kopfbedeckungen aus Leichtmetall
Dabei seit
2. Oktober 2014
Punkte für Reaktionen
5.333
Standort
auf dem Rad
Aktuell leider nicht, da ich momentan keinen Dämpfer verbaut habe. In jedem Fall muss man schauen wie es sich mit der Höhe ausgeht. Ich musste meine Moveloc 200 verkaufen, da bei maximal versenkter Stütze die höchste Position zu hoch war. Entsprechend habe ich mir einen OneUp Dropper mit 170mm Hub gekauft.

Den Sattel habe ich maximal nach vorne geschoben, so passt es sehr gut von der Sitz- / Pedalierposition.
dann hast du aber extrem kurze Beine bei der grösse wenn bei nem 51er sitzrohr die moveloc zu lang war
 

aurelio

TRLS
Dabei seit
29. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
230
dann hast du aber extrem kurze Beine bei der grösse wenn bei nem 51er sitzrohr die moveloc zu lang war
Ein 51er Sitzrohr ist ja gut und schön, es kommt jedoch darauf an wie weit man die Sattelstütze versenken kann. Die Einschubtiefe ist beim Foxy durch den Bauraum für Dämpfer (Channel) leider nicht so üppig.
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte für Reaktionen
5.866
Standort
WR
Entweder musst du was essen oder ich bin zu fett. Mit 20cm mehr Körpergröße bringst du nur 4kg mehr auf die Waage. Du bist sehr schlank oder?
 
Dabei seit
9. September 2018
Punkte für Reaktionen
33
War neulich bei ner Sportärtzlichen Untersuchung. Und will dich nun echt nicht deprimieren. Aber hab sogar 2.02m und nur noch 91kg nackig.
Somit habe ich einen BMI von 22.x was nicht sonderlich gut/schlecht ist. Sondern eher dem normbereich gilt.
Hab diesen Winter aber auch ordentlich auf der Rolle mit Zwift durchgezogen! Bin aktuell wohl in der Form meines Lebens (kurz vor dem 34sten).

Wobei ich auch Selbstständig in der Hotel/Gastro bin und gelernter Koch. Denke das meine Ernährung einfach relativ ideal ist weil ich da sehr sehr viel wert drauf lege ...
Gehe zwar noch 1x in der Woche zu Mc Donalds und esse zuviel Fleisch... aber sonst sehr sehr ausgewogen. Das ist oftmals der Schlüssel
 
Dabei seit
13. März 2012
Punkte für Reaktionen
214
bin 2,10m bei 106er Schrittlänge, bei mir fielen alle Serienrahmen raus. 52er Sitzeohr plus 170reverb reichen da nicht. Nach langem suchen bin ich dann bei Guerilla Gravity gelandet und habe mir The Smash geholt, für einen geringen Aufpreis bruzzelten sie mir sogar eine nicht gelistete XXL Variante. Mein Sitzrohr ist 57cm lang, es wäre sogar Platz für eine 200er Movelock, wenn sie denn nicht so teuer wären.
Aber das beste ist, das Bike ist nicht nur hoch, sondern auch lang, habe über 1,3m Radstand und damit lassen sich endlich auch richtig steile Passagen fahren ohne das Gewicht auf die Hinterachse verlagern zu müssen. Kann endlich mittig im Bike fahren ohne Überschlagsgefahr.

Guerilla Gravity setzt jetzt allerdings auf Carbon und da gibt es nichts individuelles. Müsste ich heute ein Bike kaufen würde ich Nicolai und das neue G16 gehen, die bauen auf Wunsch auch riesig.
 
Oben