2015er Swoop 175 6.0 vs 7.0 Expert

Dabei seit
1. Juni 2015
Punkte Reaktionen
19
Hi Zusammen,

ich würde mir gerne ein Park taugliches Enduro zulegen. Ich habe das Swoop 175 bereits ins Auge gefasst, kann mich aber einfach nicht entscheiden zwischen den beiden Versionen. Daher fände ich ein paar unabhängige Meinungen sehr Hilfreich.

Swoop 175 6.0 :
Pro:
  • Farbe (Grün gefällt mir besser)
  • Rockshox Lyric + Debon Air
  • Zee 4-Kolben Bremsen( 4-Kolben passt immo einfach besser an ein DH orientiertes Bike)
  • Preis( -500€ zum 7.0 Expert)
Con:
  • Keine Reverb
  • Rahmen nur Lackiert
Link : http://www.radon-bikes.de/bikes/mountainbike/superenduro/swoop-175/swoop-175-60/

Swoop 175 7.0 Expert
Pro:
  • 27,5" Vorderrad, über den Mix liest man nur gutes.
  • Reverb
  • Rahmen Eloxiert
  • "dicker" Lenker
Con:
  • Preis( +500€ zum 6.0)
  • Farbe
  • "nur" XT-Bremsen, kann man aber ohne Wertverlust gegen eine 4-Kolben Zee z.b. tauschen
Link: http://www.radon-bikes.de/bikes/mountainbike/superenduro/swoop-175/swoop-175-70-expert/
Dementsprechend machen den Großen unterschied die Reverb, das 27,5er VR und die Fox Federung. Bei Fox habe ich leider immer teuer und Wartungsintensiv im Hinterkopf.

Was haltet ihr für das bessere Paket?
Momentan wäre mein Favorit das 6.0 mit nachgerüsteter Reverb.

Danke und Grüße





 
Dabei seit
29. Januar 2014
Punkte Reaktionen
39
Ort
Langenberg
Ich hab mir letztes Jahr auch nen Swoop 175 geholt, in der 8.0 Version und hatte zuvor ähnliche bedenken was das Fox Fahrwerk anging (bei meinem Float X + Talas 36 180mm). Habs dann aber trotzdem genommen und bin absolut begeistert. Der Float X ist einfach der Wahnsinn gepaart mit der Umlenkung vom Swoop. Der Monarch ist glaube ich kein + Dämpfer ... also ohne Ausgleichsbehälter, was ich für artgerechte Parkeinsätze etwas fragwürdig finde. Zudem kommt noch hinzu, daß die Lyrik ne RC is und die Float RC2. Also das die Float die besseren Einstellmöglichkeiten hat.
Zu den Unterhaltskosten ... ich hatte mein Fahrwerk jetzt einmal kurz vor ablaufen der einjährigen Garantie bei Toxoholics um mögliche Problemchen, wenn vorhanden auf Garantie ersetzen zu lassen. War alles in Ordnung. War nich ganz billig. Hab glaub ich gut 250€ bezahlt. Hatte aber von vornherein den Plan die Sachen einmal zu Toxoholics zu schicken und die Service danach selbst zu machen oder von anderen Leuten vielleicht hier aus forum machen zu lassen. Dann isses glaub ich auch nich wirklich teurer als Rock shox.
Das mit dem Lack würde ich nich allzu sehr mit in die Entscheidung nehmen. Wenns die lackierte Version wird klebstes halt ab.
Der Mix von 27.5 und 26 fand ich auch mal interessant.
Weiß aber nich wie leicht es is dafür nen neuen LRS zu bekommen. Zu mindest von der Stange und selbst zusammen basteln kann halt auch nich jeder.
 
Dabei seit
10. August 2011
Punkte Reaktionen
630
Ich würde mich für das 7.0 entscheiden.
Allerdings für die normale und nicht die Expert Version. Die hat nämlich 2 cm weniger Federweg an der Front als das normale 7.0. Dann kannst du mMn gleich das Slide kaufen.
Den Service an den Federelementen kann man mit ein bisschen Geschick inzwischen auch selbst machen, da die ganzen Dichtungen etc. jetzt auch an Endkunden raus gegeben werden.
Und falls du doch mal was einschicken musst kannst du das privat machen und musst nicht wie bei RS über den Händler gehen.
 
Oben Unten