2017 - MTB Touren Fotos Trails Wege Erlebnisse und mehr

Mr. Svonda

Gourmetbiker
Dabei seit
19. April 2007
Punkte Reaktionen
2.857
Ort
Schwiiz
experiment Seetalhorn, das zweite walliser-horn innerhalb weniger tage. das bike durfte diesmal leider nicht ganz mit rauf und auch für mich war schluss auf dem Seetalpass ...

St. Niklaus - Grächen - Hannigalp - Seetalpass - Grefzug - Grächen - Stalden - Visp


blick auf Weisshorn und Bishorn, auf letzterem waren auch schon ein paar verrückte mit dem bike.


blick von der Stafel auf die Hannigalp zurück, hier begann die steile schotterpiste.


das Seetalhorn, ein haufen blockgestein und mit bikeschuhen nicht unbedingt besteigbar.


eine kerbe im bergkamm, der Seetalpass vom Seetal her.


mein panorama-rastplätzchen auf dem Seetalpass :cool:


rasteten ein paar meter unter mir, die kollegen von @IBEX73


das Seetal, eine grosse steinwüste und anscheinend ibex-terrain.


der lohn für die plackerei, abfahrt in richtung Riedgletscher durch diese tolle steinlandschaft :love:


es folgten ein paar knackige serpentinen zur gletschermoräne runter.


entspannungsphase der Eggeri-suon entlang, vor dem finale nach Stalden runter.
 

Mr. Svonda

Gourmetbiker
Dabei seit
19. April 2007
Punkte Reaktionen
2.857
Ort
Schwiiz
wir durften letzte woche drei tage lang geniessen, was zermatt alles an trails und kulinarik zu bieten hat, es war einfach himmlisch. hier ein paar impressionen davon, alle bilder und den bericht dazu wie immer in meinem blog.


auf dem gornergrat mit dem horu im hintergrund


ben auf dem trail zum grüensee runter


spoony und beat auf dem trail zum grüensee runter


das horu von der stafelalp aus


ben unterwegs auf dem hobbit-trail


unterwegs auf dem yoyo-trail von zmutt nach zermatt


auf dem yoyo-trail kurz vor zermatt


chregu mit dem oberrothorn im hintergrund


der blogger in seinem element auf dem weg vom unterrothorn zur fluhalphütte


die fluhalphütte, unser nachtquartier auf 2618müM
 
Dabei seit
4. Juni 2005
Punkte Reaktionen
864
Ort
S C H W E I Z
wir durften letzte woche drei tage lang geniessen, was zermatt alles an trails und kulinarik zu bieten hat, es war einfach himmlisch. hier ein paar impressionen davon, alle bilder und den bericht dazu wie immer in meinem blog.

Sehr guter Bericht in deinem Blog. Nur leider verschweigst du etwas wichtiges. Die Preisgestaltung von Zermatt. Wenn man die Tour so wie beschrieben inklusive Bergbahnen nachfahren will, ist man zwischen 130 bis 170 Franken ärmer (wenn ich die Preise auf der Homepage von Zermatt richtig interpretiere, da werde ich nämlich nicht ganz schlau). Oder habe ich etwa ein Sparticket für Biker und diese Tour auf der Homepage nicht gefunden?
 

Mr. Svonda

Gourmetbiker
Dabei seit
19. April 2007
Punkte Reaktionen
2.857
Ort
Schwiiz
Sehr guter Bericht in deinem Blog. Nur leider verschweigst du etwas wichtiges. Die Preisgestaltung von Zermatt. Wenn man die Tour so wie beschrieben inklusive Bergbahnen nachfahren will, ist man zwischen 130 bis 170 Franken ärmer (wenn ich die Preise auf der Homepage von Zermatt richtig interpretiere, da werde ich nämlich nicht ganz schlau). Oder habe ich etwa ein Sparticket für Biker und diese Tour auf der Homepage nicht gefunden?
wir hatten ja das glück auf einladung von zermatt-tourismus drei tage die gegend erkunden zu dürfen :)

ja das ist richtig, wenn man für diese strecken einzelfahrten löst, kommt man auf etwa 130.- resp. 70.- mit halbtaxabo.
der peak-pass kostet pro tag (inkl. biketransport) 180.- resp. 138.- mit halbtaxabo, dieser ist IMO aber erst ab mehreren tagen preislich interessant, dafür hat man damit auch freie fahrt auf allen bahnen. für 5 tage wäre dies dann nur noch 320.- resp. 250.- mit halbtaxabo.
aktuell wird nur für sunnegga & schwarzsee ein biketagespass zu 49.- angeboten.

die preisgestaltung der ticketpreise für biker ist aber auch in unseren augen ein punkt, wo noch eine bessere/flexiblere lösung gefunden werden müsste. wir haben dies bei den verantwortliche angesprochen und sind guter hoffnung, dass sich da noch etwas tun wird.
 
Dabei seit
4. Juni 2005
Punkte Reaktionen
864
Ort
S C H W E I Z
wir hatten ja das glück auf einladung von zermatt-tourismus drei tage die gegend erkunden zu dürfen :)

ja das ist richtig, wenn man für diese strecken einzelfahrten löst, kommt man auf etwa 130.- resp. 70.- mit halbtaxabo.
der peak-pass kostet pro tag (inkl. biketransport) 180.- resp. 138.- mit halbtaxabo, dieser ist IMO aber erst ab mehreren tagen preislich interessant, dafür hat man damit auch freie fahrt auf allen bahnen. für 5 tage wäre dies dann nur noch 320.- resp. 250.- mit halbtaxabo.
aktuell wird nur für sunnegga & schwarzsee ein biketagespass zu 49.- angeboten.

die preisgestaltung der ticketpreise für biker ist aber auch in unseren augen ein punkt, wo noch eine bessere/flexiblere lösung gefunden werden müsste. wir haben dies bei den verantwortliche angesprochen und sind guter hoffnung, dass sich da noch etwas tun wird.

Danke für Deine Antwort. Ich finde es aber eben Schade, dass du das in dem Bericht nicht erwähnt hast.

Ich hoffe doch, dass sich dort mit den Preisen noch etwas tut. Obwohl, ich glaube nicht daran. Bei den Wanderern gibt es ja auch kein preisgünstiges Spezialangebot, deshalb vermute ich, dass es auch nichts Preisgünstigeres für Biker geben wird.

Landschaftlich sicher Top. Ich werde mich dieses Wochenende persönlich davon überzeugen lassen. Ich bin dann auch zum ersten Mal in Zermatt. Aber ich glaube nicht, dass ich bei den Preisen öfters dort auftauchen werde, dass kann es nicht Wert sein. Und glaubt mir, ich bin nicht geizig, aber irgendwann hat alles seine Grenzen. Zermatt lebt wahrscheinlich von den «Eintagestouristen», welche nur einmal im Leben das Matterhorn sehen wollen und sich somit diese Preise gefallen lassen.
 

Mr. Svonda

Gourmetbiker
Dabei seit
19. April 2007
Punkte Reaktionen
2.857
Ort
Schwiiz
der zweite biketag in zermatt stand im zeichen des europaweges ...


das horu im sonnenaufgang am stellisee :love:


start in den biketag am stellisee unterhalb der fluhalphütte


unsere truppe unterwegs auf dem europaweg


ben auf dem europaweg mit dem horu im rücken


der blogger auf dem europaweg mit dem horu im rücken


auf dem europaweg hoch über dem täschtal


cervo-burger > all :daumen:


am riffelsee


der whirlpool mit der wohl besten aussicht :cool:


nächtlicher blick vom riffelhaus nach zermatt runter

... alle bilder und den bericht dazu in meinem blog
 

Mr. Svonda

Gourmetbiker
Dabei seit
19. April 2007
Punkte Reaktionen
2.857
Ort
Schwiiz
@Mr. SvondaIst der Europaweg zwischen Zermatt und Täsch (Zwischen Tufteren und Wenge) wieder offen?
Der Weg ist/war ja nach Steinschlag schon länger gesperrt.
ja ist wieder offen, es hat jetzt dort im steinschlaggebiet unterhalb des sattelspitz mehrere schutzunterstände welche man innerhalb kürzester zeit aufsuchen kann.

 

Mr. Svonda

Gourmetbiker
Dabei seit
19. April 2007
Punkte Reaktionen
2.857
Ort
Schwiiz
@ralphi911: und, wie hat dir zermatt gefallen ?

wir haben uns auch wieder einmal im bikeschleppen versucht, ein alter saumpass zwischen matter- und turtmanntal, da wo sich wolf und munggen gute nacht sagen ...


dem embdbach entlang nach oben


zwei hörner und ein grat


das ziel weit oben in sicht


kein ibex sondern lupus-gebiet


erstaunlich hohe bikerdichte auf fast 2900müM


der lohn für die schlepperei


dort oben standen wir noch vor kurzem


zurück in der zivilisation des turtmanntals
 
Dabei seit
12. September 2014
Punkte Reaktionen
168
Ort
Schweiz
Gestern haben wir die Welschtobel Tour auf der Lenzerheide bzw. Arosa gemacht.
Eine super Tour. Das Tragen auf den Pass lohnt sich definitiv. Es waren aber gefühlt 100 Biker auf dem Trail. Viele davon offensichtlich überfordert...
Was mich immer etwas stört auf der Lenzerheide ist der Schluss nachdem man von Arosa rüber gekommen ist. Ich finde keinen der Trails ins Tal wirklich spannend. Was ist euer Favorit?
 

Mr. Svonda

Gourmetbiker
Dabei seit
19. April 2007
Punkte Reaktionen
2.857
Ort
Schwiiz
und schon wieder im wallis unterwegs, thanks @piotr7500 für die inspiration zu dieser supertour ...


das horn wo die ziellicke dahinter liegt.


blick zurück zum startort, namensgeber meines razorblades.


die grösste schleifmaschine aus eis war hier am werk :teufel:


chalti wasser stürzen zu tale.


die licke, das ziel vor augen.


tiefblick zum ursprung der chalten wasser :cool:


oben auf der licke, blick ins schwülwarme tal und bitchhorn voraus.


rein ins tälli des spasses :daumen:


blick zurück hinauf zur licke.


langsam kommt wieder grün ins spiel, weit oben liegt die licke zurück.
 
Dabei seit
12. September 2014
Punkte Reaktionen
168
Ort
Schweiz
Bist du mit dem Osprey unzufrieden? Ich hab' für Durchquerungen den Escapist 25 in S/M (eigentlich nur 22L, reicht aber für 5-6 Tage mit Hüttenübernachtungen locker, gibt's auch in 30L), finde den sehr angenehm und im Gegensatz zum z.B. Deuter auch vom Gewicht her interessant (knapp 1000g).

Sorry Falschmeldung. Ich habe nur den 14l (oder so). der ist mit voller Trinkblase schon etwas klein. 2 Tage gehen aber locker.
Mir sind die Schultergürtel und der Brustgürtel beim Osprey zu schmal. Er rutscht mir immer auf dem Rücken herum. Darum hätte ich gerne einen anderen.
Von der Verarbeitung und Staumöglichkeiten ist er super.
 

Mr. Svonda

Gourmetbiker
Dabei seit
19. April 2007
Punkte Reaktionen
2.857
Ort
Schwiiz
der einzige tag letzte woche mit wirklich schönem spätsommerwetter, mal die saflischpass-tour etwas erweitert ...

die letzten meter vor dem pass

die erweiterung von unten

V4A-gipfelkreuz auf dem ersten erweiterungshorn

das zweite horn eine stufe tiefer

auf dem zweiten horn ist das kreuz noch aus holz

abfahrt mit wunderbarem tiefblick

und weiter gehts durch das gestrüpp im hang
 

Mr. Svonda

Gourmetbiker
Dabei seit
19. April 2007
Punkte Reaktionen
2.857
Ort
Schwiiz
besuch der grossen pyramide am thunersee ...


die pyramide der niesen von unten


einer der längsten zahnradbahnen europas führt hinauf


kurz vor dem niesengrat mit dem fromberghorn links


blick auf den thunersee runter


gipfel mit restaurant kulm und aussichtsplattform


abfahrt vom niesen mit blick ins kandertal


alp obere stalde mit blick aufs stockhorn und ins simmental


schlammschlacht der kürzlich erfolgte alpabzug hat seine spuren hinterlassen

... alle bilder und die panoramen wie immer in meinem blog
 

Mr. Svonda

Gourmetbiker
Dabei seit
19. April 2007
Punkte Reaktionen
2.857
Ort
Schwiiz
tag der hörner im wallis, welches sich gerade in den schönsten herbstfarben präsentiert :love:

das erste horn des tages, das gandhorn, haben wir hier schon hinter uns ...


... es geht runter ins täli wo der fäldbach fliesst


oben auf dem behornten grat angekommen mit dem holzjihorn, den rappehörnern und ofenhorn im hintergrund


das grosse fülhorn in sicht, von dieser seite her eher unscheinbar ...


... bietet es einen wunderbaren blick ins rappetal und auf weitere trails ...


... eine super abfahrt zum schweifegrat runter ...


... und sieht von der anderen seite aus viel imposanter aus


das nächste horn, das eggerhorn, mit blick auf den fieschergletscher


hoch über dem rappetal mit blick auf die eben befahrene hornkette auf der rechten seite ...


... und runter gehts zum milibach
 

Mr. Svonda

Gourmetbiker
Dabei seit
19. April 2007
Punkte Reaktionen
2.857
Ort
Schwiiz
ausnahmsweise einmal nicht im wallis unterwegs sondern bei chur ...

bei der verzweigung fürhörnli-montalin


die letzten fahrbaren meter vor dem montalin


aufstieg auf den montalin


die bikes bleiben auf halber höhe zurück


blick auf chur und das churer rheintal


blick vom montalin auf das churer rheintal in richtung landquart


auf dem fürhörnli mit blick auf einen weiteren wunschgipfel
 
Oben