2020er Enduro / Freeride ~3000€

Dabei seit
8. Oktober 2011
Punkte für Reaktionen
4
Hi zusammen!

Nachdem ich mir letztes Jahr ein Capra AL Comp gekauft hab mit dem ich sehr happy war, bin ich schon wieder auf der Suche, weil mir das gute Stück aus dem Keller geklaut wurde :mad:
Ich will preislich ähnlich bleiben (~3000€).
Die 2020er Capras überzeugen mich leider gar nicht mehr - teurer und schlechtere Komponenten, v.a. bezogen auf's Fahrwerk. Auf Carbon kann ich gerne verzichten, das Base ist mir dann aber doch ne nummer zu günstig von den Komponenten her, da wär ich nach dem 2019er AL Comp glaub enttäuscht...

Hier mal das Ergebnis meiner ernüchternden Recherche. Korrigiert mich bitte wenn mir da Fehler unterlaufen sind!
  • Canyon macht beim Strive scheinbar das gleiche (teurer und schlechteres Fahrwerk)
  • Propain hat schon jetzt ziemlich lange Wartezeiten beim Tyee
  • Commencal Meta AM 29 Essential gefällt mir von der Optik irgendwie leider so gar nicht, vom P/L-Verhältnis her aber gut
  • Radon Swoop 8.0 vom P/L auch gut - weiß aber nicht ob ich außen verlegte Züge und Zoll-Maß-Dämpfer im Jahr 2020 noch haben will und ein 9.0, was aber erst im Sommer kommen soll, wäre eigentlich goldrichtig von der Ausstattung
  • Orbea Rallon wird ziemlich gelobt, ist aber eigentlich schon ein ganzes Stück über meinem Budget...
Könnt ihr mir vielleicht ein bisschen helfen? Letztes Jahr fiel mir die Wahl deutlich leichter, dieses Jahr hat man fast überall das Gefühl: Hätt ich nur mal letztes Jahr gekauft. Das kann's doch nicht sein?!
 
Dabei seit
10. Juli 2017
Punkte für Reaktionen
98
Standort
München
Kannst noch das Stereo 170 Race mit aufnehmen. Für 3000€ wird das Tyee die beste Wahl sein, jedoch wirst du da diesen Sommer nicht mehr viel davon haben.
 
Dabei seit
8. Oktober 2011
Punkte für Reaktionen
4
Stimmt, bei dem war ich auch schon. Tatsächlich bisher die stimmigste Ausstattung wie ich finde, aber die Tests sind ja zumindest sehr gemischt, v.a. der hier lässt am Hinterbau ja kaum was gutes und das ist noch das eins teurere: https://enduro-mtb.com/cube-stereo-170-sl-29-test-2020/

Tendenziell für mich glaube ich zu sehr in Richtung trail-bike als DH, was ich so lese.
 
Zuletzt bearbeitet:

cxfahrer

Wo aber Gefahr ist, wächst / Das Rettende auch
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
3.818
Standort
L.E.
Nimm doch das günstige Capra, wenn du zeitnah fahren willst, und dazu einen Coil Dämpfer und eine Charger 2.1 Kartusche.

Oder ein Nukeproof Mega?
 
Dabei seit
10. Juli 2017
Punkte für Reaktionen
98
Standort
München
Ich hab das SL und kann den test nicht bestätigen. Das Race hat einen anderen Dämpfer, welcher wohl anders anspricht. Der X2 ist da etwas schwierig. Schau dir mal Twentynine inches an. Der test ist der beste bisher und hat sich ausgiebig über längere Zeit mit dem Bike beschäftigt. Das Race bekommst du wohl für 2700 beim Händler. Probefahren und selbst eine Eindruck bilden!
 
Dabei seit
8. Oktober 2011
Punkte für Reaktionen
4
Das mit dem Base und Aufrüsten hab ich auch schon überlegt, aber die anderen Komponenten sind da ja auch nicht wirklich so überzeugend wie ich finde und irgendwie find ich's etwas doof ein Bike zu kaufen mit der Absicht gleich was upgraden zu müssen... Aber ja, vielleicht am Ende trotzdem noch die beste Wahl, preislich wäre da zu den 3000€ ja noch ein bisschen Luft für Upgrades.

Das Nukeproof Mega geht ausgerechnet in der Expert Variante die ja mein Budget wär farblich überhaupt nicht wie ich finde. Bin da zwar eigentlich nicht so heikel, aber das geht leider gar nicht, sorry
 

cxfahrer

Wo aber Gefahr ist, wächst / Das Rettende auch
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
3.818
Standort
L.E.
Die Rallon gibt es oft mit ziemlichem Nachlaß, da musst du die Händler direkt nach fragen. 3000 dürfte aber schwer werden denke ich, außer gebraucht.
 
Dabei seit
21. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
499
Mir würde noch das Alutech Fanes & Canyon Torque einfallen.
Alternativ vielleicht ein Conway WME oder das Giant Trance SX 29.
Vereinfacht ausgedrückt, scheint das 2020er Austattungsniveau bei ca. 3000€ meist bei NX/Yari zu liegen.
 
Dabei seit
8. Oktober 2011
Punkte für Reaktionen
4
Danke für die ganzen Tipps!
Das Rallon gefällt mir wirklich gut! Einzige Kleinigkeit die mir etwas Kopfweh bereitet ist der doch eher kurze Reach. Ist das zu vernachlässigen?
Mir gefallen schon die tendenziell laufruhigeren Bikes ganz gut, wo ich nicht ununterbrochen aktiv die Balance halten muss sondern auch mal der ein oder andere kleine Fehler verziehen wird.
 

FJ089

HAHA
Dabei seit
8. September 2016
Punkte für Reaktionen
512
Standort
München
Danke für die ganzen Tipps!
Das Rallon gefällt mir wirklich gut! Einzige Kleinigkeit die mir etwas Kopfweh bereitet ist der doch eher kurze Reach. Ist das zu vernachlässigen?
Mir gefallen schon die tendenziell laufruhigeren Bikes ganz gut, wo ich nicht ununterbrochen aktiv die Balance halten muss sondern auch mal der ein oder andere kleine Fehler verziehen wird.
Durch das kurze Sitzrohr kannst Du beim Rallon durchaus eine Nummer größer fahren (sofern Du natürlich nicht eh schon XL brauchst) ... ich fahr bei 1,75/80SL ein L und finds die perfekte Mischung aus agil und laufruhig.

Aber das Bike braucht aufgrund seines sehr steifen Rahmens schon nen recht aktiven und aufmerksamen Fahrstil, einfach festhalten und Copilot spielen wird gerne mal bestraft.
 
Dabei seit
1. Juli 2019
Punkte für Reaktionen
227
Standort
Bonn
3200 biste auch beim GT Force Expert dabei
 
Dabei seit
5. August 2015
Punkte für Reaktionen
10
Canyon Torque AL 6 ? Oder ist das Zuviel Freeride und zuwenig Enduro ?
 
Dabei seit
8. Oktober 2011
Punkte für Reaktionen
4
Zum Torque: Das hatte ich auch schon auf der Liste als CF 7.0, dann aber irgendwie doch zum Strive tendiert mit der Idee ganz wenig Einbussen z.B. im Bikepark zu haben aber doch nochmal spürbar besser klettern zu können. Aber so ganz leicht ist das ja auch nicht.

Die Underdogs von @All_mtn schau ich mir grad auch an, wobei es jetzt glaub schon ein 29er werden soll, womit das Alutech leider rausfällt, was sonst auch echt gut aussieht! Das Conway schau ich mir grad an. Auf dem Papier ne andere Liga als z.B. n Torque mit "nur" 150mm aber das muss ja nix heißen
 
Dabei seit
8. Oktober 2011
Punkte für Reaktionen
4
Hmm, irgendwie bin ich jetzt doch wieder beim Radon Swoop 8.0 gelandet Preis-Leistungstechnisch. Einfach gutes Zeugs für das Geld, da muss man wohl über die genannten Schwächen (Zugführung, zoll-Dämpfer-Maß, qualitativ mittelmäßiger FlipChip) hinwegsehen oder wie seht ihr das?
Wenn ich das z.B. mit nem Nukeproof Mega 290 vergleiche ist das schon krass von den Komponenten her...
Das 10.0 wär zwar mega, aber halt auch ne ganze Ecke teurer.

Gebt ihr mir da tendenziell recht? Da ich mit dem Capra super happy war und auch bergauf zufrieden war, könnte mir das glaub schon taugen.
 
Dabei seit
15. Januar 2019
Punkte für Reaktionen
26
Also Kumpel hat das jab 10 HD.
Fahren lässt es sich gut. Nur finde ich ist der Rahmen Qualitativ so naja. Lack ist schon arg zerkratzt. Fühlt sich nicht so wertig an wie das Rallon vom anderen Kumpel. Aber aus Preisleistungssicht einfach klasse!
 
Dabei seit
8. Oktober 2011
Punkte für Reaktionen
4
Danke für deine Eindrücke! Ja ich glaub einige Abstriche muss man da wohl machen bei dem Preis...
Wie würdest du das Jab einschätzen im Vergleich zum Swoop? Also macht das Jab auch Sinn wenn man z.B. 50% der Zeit in Parks unterwegs ist?
 

FJ089

HAHA
Dabei seit
8. September 2016
Punkte für Reaktionen
512
Standort
München
Jab is halt 27.5" ... und is weniger laufruhig, sondern ziemlich verspielt. N Kumpel fährt eins und der is hauptsächlich beim Bikebergsteigen mit wirklich sehr technischen und engen Trails unterwegs. Funktioniert auch im Bikepark und auf schnellen Endurotrails, aber da muss er schon ordentlich arbeiten wenns schnell und ruppig wird.

Mir gefallen schon die tendenziell laufruhigeren Bikes ganz gut, wo ich nicht ununterbrochen aktiv die Balance halten muss sondern auch mal der ein oder andere kleine Fehler verziehen wird.
Also eher nicht das was Du beschrieben hast.
 
Dabei seit
8. Oktober 2011
Punkte für Reaktionen
4
OK cool, so hatte ich es mir auch rausgelesen aus den Tests. Danke dir!
Ich glaub - I have a winner: Swoop. Ausser jemand rät mir hier noch begründet davon ab :D
 
Dabei seit
15. Januar 2019
Punkte für Reaktionen
26
Denke das swoop kann schon ordentlich was. Das jab is aber immernoch um einiges. laufruhiger wie Mein orbea occam 2019.
Das swoop ist auf jeden Fall kein schlechte Wahl. Grade für Park
 
Dabei seit
10. Juli 2017
Punkte für Reaktionen
98
Standort
München
Aber nicht vergessen, das 9.0 gibt es aktuell nicht zu kaufen. Das wäre von der Ausstattung die beste Wahl gewesen.
 
Dabei seit
8. Oktober 2011
Punkte für Reaktionen
4
So wie ich das sehe ist das diesjährige 8.0er ähnlich gut wie letztjähriges 9.0er oder nicht?
 
Oben