203mm Hope Stahlscheibe schleift an der Gabel (Fox Talas R36)

Sumsemann

Eisenbieger
Dabei seit
27. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
9
Standort
Bielefeld
Hallo,

habe folgendes Problem:

An meinem Enduro ist ne Fox Talas R36 verbaut und seit gestern schmückt ne Hope M4 die Postmount Aufnahme.

Die 203mm Scheibe sitzt auf einer XT Steckachsen Nabe und schleift mit dem Reibring an der oberen PM Aufnahme. (Der Lack war an der Stelle ruck zuck runter)

Hab jetzt erstmal den Centerlock Adapter genommen und ne 1/2 Stunde mit der "Innenseite" über nen Blatt Schleifpapier bewegt. Laut Messschieber hab ich etwa 3 Zehntel runterbekommen, die Scheibe sitzt nun etwas weiter innen und hat nun einen Abstand zur PM Aufnahme der Gabel von gut 2 Zehntel.

Reicht das, oder macht mir die Währmeausstrahlung der Scheibe auf Dauer Probleme...

LG
Matthias
 

KONA_pepe

Haardt- Biker
Dabei seit
2. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
9
Standort
Bad Dürkheim
Es sollte reichen. Bei nem Schlag in der Scheibe sieht es natürlich wieder anderst aus. Wegen der Wärme musste dir da mal keine Gedanken machen.

Hast du nicht zufällig noch ein anderes Laufrad bzw. n andere Nabe zum testen, ob es mit der besser passen würde?
 

LePrEsTiGe

Müder Krieger
Dabei seit
30. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bottrop
Du das sollte ausreichen.
Stahl hat zwar einen relativ hohen Ausdehnungskoeffizienten aber das wird letzendlich nicht so viel sein das es sichtbar wird.
Allerdings ist mir ein Problem wie deines nicht bekannt?!

Gruß Ralf
 

KONA_pepe

Haardt- Biker
Dabei seit
2. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
9
Standort
Bad Dürkheim
Ja, doch. Sowas kommt relativ oft vor, dass die Scheibe an ne PM- Aufnahme kommt. Je nach Nabe und Gabel haste da mal mehr und mal weniger Platz. Bei meiner alten Dorado mit ner MZ- Nabe wars ähnlich knapp wie beim TE.
 

Sumsemann

Eisenbieger
Dabei seit
27. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
9
Standort
Bielefeld
Danke Euch...

Dann werd ich das erstmal so lassen. Hätte sonst am Montag aus dem Baumarkt neues Schleifpapier geholt und noch mals so 2 Zehntel vom Centerlock Adapter runter geschliffen.

Ansonsten bestände ja auch die Möglichkeit die seitlich PM Aufnahme der Gabel um 0,5mm abzufräsen und dann dünn neu lackieren...


LG
Matthias
 

Sumsemann

Eisenbieger
Dabei seit
27. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
9
Standort
Bielefeld
...ich noch mal...

Ich hatte den Abstand zwischen Scheibe und PM Aufnahme bisher nur geschätzt gehabt, da ich nicht das Werkzeug hatte um es genau zu messen.

Hab aber noch einige 02er und 05er Spacer meiner XTR Bremssättel vom Hardtail.

Nen 05er passt nicht, wohl aber zwei 02er. Wenn ich sie von Oben dazwischen stecke, dann rutschen sie nach unten durch.

Der Abstand beträgt also doch 0,4mm.

LG
Matthias
 

LePrEsTiGe

Müder Krieger
Dabei seit
30. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bottrop
Auf keinen Fall mehr irgendwo fräsen der Abstand reicht so stark wird sich die Scheibe nicht ausdehen^^
Hauptsache ist das du keinen Schlag inne Scheibe bekommst denn dann bekommst du ein Problem ;-)

Gruß Ralf
 

Der alte Sack

Fussel
Dabei seit
4. Juli 2007
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Solidargebiet Ost
Wärme ist hier total unrelevant - allerdigs wird die Scheibe auch so in Kurvenlagen und bei Bodenwellen (kurzzeitig) schleifen - 0,4mm sind halt nicht viel - die Frage ist ob es dich stört. Das der grosze Rotor auch noch wegen eines Axialschlages schleifen wird ist nur eine Frage von Zeit.

Die PM Aufnahme seitlich bearbeiten find ich nicht so wild - allerdings scheint in deinem Fall die Dicke des CL Adapters A : das Problem zu sein und B : dessen Anpassung die elegantere Lösung darzustellen.

Frag doch mal ne Metallbude in deiner Nähe (der Adapter ist aus einer Aluminiumlegierung ? ) ob sie den mal mit 0,5-0,7mm überfräsen könnten (Seite zum Nabenflansch hin) - kontrolliere aber auch ob du noch genug Dicke hast damit er danach noch von der Zentralmutter geklemmt wird.
 

Sumsemann

Eisenbieger
Dabei seit
27. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
9
Standort
Bielefeld
...allerdigs wird die Scheibe auch so in Kurvenlagen und bei Bodenwellen (kurzzeitig) schleifen - 0,4mm sind halt nicht viel - die Frage ist ob es dich stört. Das der grosze Rotor auch noch wegen eines Axialschlages schleifen wird ist nur eine Frage von Zeit.
Genau das habe ich mir gestern Abend auch gedacht und mir beim Nachbarn noch mal nen neues Schleifpapier geliehen und den CL Adapter auf der Seite vom Nabenflansch noch mals um 0,2mm abgeschliffen.


...kontrolliere aber auch ob du noch genug Dicke hast damit er danach noch von der Zentralmutter geklemmt wird.
Jep, dass habe ich natürlich auch bedacht und bin jetzt mit rund 0,7mm die ich insgesamt vom CL Adapter runtergeholt habe so ziemlich am Ende. Es gingen evtl. noch so 0,1-0,2mm (müsste ich mal genau messen) doch will ich nicht bis ans Limit gehen.

Habe jetzt insgesamt 0,6mm Abstand zwischen Reibring und PM Aufnahme. Denke (hoffe), dass das reicht.

LG
Matthias
 

LePrEsTiGe

Müder Krieger
Dabei seit
30. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bottrop
Doch doch das reicht aus und wenne merkst das du irgendwann doch ne Berührung oder Schleifen bekommst kannste ja immer noch etwas runter schleifen.
Fahr erst mal damit ;-)

Gruß Ralf
 
Dabei seit
16. Juni 2010
Punkte für Reaktionen
0
Gibt es noch mehr mit solchen Problemen?

Habe eine neues 15km altes Cube Fritzz (2010er) mit 36er Talas und Formula The One Bremsen.

Nach diesen 15km ist der Lack an der entsprechenden Stelle der Aufnahme schon komplett weg, da die Scheibe ständig an der Gabel schleift.

War daraufhin beim Händler:
Haben mein Laufrad an nem anderen Bike mit gleicher Gabel eingebaut: Abstand ok.
Fremdes Laufrad in mein Bike eingebaut: Schleift.

Die Gabel wird nun auf Garantie zu Fox geschickt. Bin schonmal gespannt was da rauskommt.
 
Oben