24H-Duisburg 2013

eminem7905

Asphaltallergiker
Dabei seit
16. Juni 2008
Punkte Reaktionen
100
Ort
Hagen NRW
ich war wohl einer der langsamerern 4er fahren, ca. 27-30 min. pro runde, ich habe nicht viele überholt, aber wenn dann wohl die noch langsameren, und ich muss gestehen, viele waren überfordert. auf den geraden sind viele mittig gefahren oder sind so gefahren das überholen erschwert wurde.

unverschämt fande ich fahrer die obwohl mal links gefahren ist, links vorbei fahren wollten (monte schlako) klar auf der rechten seite waren die wellen.

wenn man das prinzip verstanden hat, dann klappt es mit den langsamen und schnellen fahrern sehr gut.

unglaublich fand ich die leistung der solofahrer, unvollstellbar was der körper leisten kann. :daumen:
beschämend finde ich die tatsache das meine rundenzeit teilweise langsamer waren als die der solofahrer.:( :heul:




was mir in erinnerung bleibt, das lächeln der solofahrer in der letzten runde als man am streckenrand die fahrer angefeuert hat.:daumen:
 
Dabei seit
14. November 2012
Punkte Reaktionen
37
Hatte auch nur 3 Runden...in der 4. Gegen Mitternacht wurde ich dann abgeschossen. Reichte um aussteigen zu muessen und meine sieben anderen Kolleginnen etwas weniger Pausen zu verschaffen :)

Ach das ist ja Mist.... nächstes Mal müssen wir uns dann mal treffen, dann machen wir eine große Party auf der Party - ich nehme an Ihr seid nächstes Jahr auch wieder da? :daumen:

(Ich hab mich in meiner ersten Runde auch lang gemacht...)
 

Dumens100

Der mit dem Radon bikt und das Canyon bezwingt
Dabei seit
8. November 2007
Punkte Reaktionen
46
Ort
Oberhausen
genauso schlimm war das wenn Du überholt wurdest das der Überholende schon wieder rüber zog obwohl sein Hinterrad noch auf gleicher höhe mit meinen Vorderrad war und das war einige male
 

migges

Migges
Dabei seit
9. Januar 2005
Punkte Reaktionen
200
Ort
63579 Hessen
Wir waren auch das Erste mal da(8er Team)und sind Positiv Überrascht.
Ich hatte nie und zu keiner zeit irgentwelche Probleme mit Anderen fahrern.(Auch sonst keiner von uns)Ich hab halt immer vesucht nach hinten zu Höhren ob da ein Schneller kommt,und hab an engstellen wie Z.B die kurve vor dem Tunnel mal nach Hinten geschaut,wenn da ein Schneller kamm hab ich ihn halt noch Vorbei gelassen.Die meisten haben aber Links oder Rechts Gerufen,das hat gut gelappt.Und wir waren so zimmlich das Älteste Team(Durchschnitt ca 53)unser ziel haben wir auch Übertroffen:daumen:
Einzig die Sanitären Anlagen auf dem Zeltplatz hätten Besser sein können.
Aber sonst war es O.K Durchweg Super Leute auf und neben der Strecke.
Ach ja die Staublunge muß ich noch raushusten:D
 

jogibaer1007

Freizeitradler
Dabei seit
7. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
0
Ort
Senden/Bayern
Das 24 h Rennen hat einen "Jedermann-Charakter", demnach unterscheiden sich die Teilnehmer in die sportlich-ambitionierten und den Freizeitradler. Beide haben für die andere Fraktion nur bedingt Verständnis, daraus entstehen auch unterschiedliche Ansichten über Fahrweise oder die Beschaffenheit der Strecke.

Der Veranstalter hat eben beide Fraktionen zugelassen und man sollte sich ergänzen, was nicht immer einfach war.

Der Racer fährt auf Zeit und die Anderen wollen ankommen, sicherlich sollte man wie im Straßenverkehr an das "Rechtsfahrgebot" halten oder zumindest am Fahrbahnrand fahren, jedoch ist der Fahrbahnrand auch auf der linke Seite, weil es die einfachere Linie ist, unglücklich für die Racer die nun die unbequeme Linie fahren müssen.

Aber wenn man schon links fährt und von hinten wird geschrieen "LINKS" Soll man dann die Spur wechseln? Das ist doch kein Formel1 Rennen wo die Langsameren die Ideallinie für die Schneller verlassen muß.

Ich kann verstehen, das die Racer gerne zügig und ohne "Hindernisse" auf einer sicherlich anspruchsvollen Strecke ihr Rennen fahren möchten, aber dafür ist dann dieses 24 H Rennen nicht die richtige Veranstaltung.

Seitens des Veranstalter sollte man prüfen: wieviel Fahrer sind zeitgleich auf der Strecke unnd wieviele Fahrer verträgt bei unterschiedlichen Rundenzeit der Kurs. Die Anzahl der Teams ist nur bedingt ein Indiz. Denn mehr 2er oder 4er Teams im Verhältnis zu den 8er Teams führt zu der Situation wie in diesem Jahr, das die Treppe für jeden Zeit gekostet hat. Manchmal ist weniger eben mehr.

Und die Vermietung von Dixis gleichzusetzen mit einer Reduzierung von Toiletten ist ebenfalls unglücklich.

Mich würde nur mal interessieren wie Skyder mit der Kritik umgeht neben dem Positiven, was viele von uns bewegt nächstes Jahr dennoch wieder mitzufahren
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. August 2007
Punkte Reaktionen
4
Ort
Bonn
Fest steht das Aufgrund der Temperaturen es eines der Härtesten Rennen der letzten 6 Jahre war. Wenn man von dem Rennen was letztendlich abgebrochen wurde einmal absieht. Das war halt Wettertechnisch das andere Extrem. Zur Disziplin der Teilnehmer bleibt festzustellen das diese außerordentlich gut war. Spinner gibt es immer wieder und wird es auch immer geben!
@piratesW leider hat es dich in diesem Jahr übel erwischt . Genauso war aber einer in einem mit uns lagernden , befreundenden Zweierteamfahrer betroffen der einem Vollhorst ausweichen musste und mit dem Kopf in einen Metallpfeiler geknallt ist. Fazit , Helm völlig zerstört,Krankenhaus und leichte Gehirnerschütterung . Ich selbst an drei Stellen am Unterarm im Krankenhaus genäht , aber durch eigenes Verschulden! Konnte jedoch das Rennen beenden!
 

maddda

Team2Beat
Dabei seit
8. Januar 2008
Punkte Reaktionen
1.047
Ort
Wermelskirchen
Aber wenn man schon links fährt und von hinten wird geschrieen "LINKS" Soll man dann die Spur wechseln? Das ist doch kein Formel1 Rennen wo die Langsameren die Ideallinie für die Schneller verlassen muß.
Es wäre zumindest äusserst wünschenswert;)Es ist halt ein Rennen und keine CTF. Gut solofahrer und 2er mal ausgenommen, aber wenn den Spaß 8ern die Zeiten doch eh egal sind, dann können sie auch mal schnelle auf der Ideallinie vorbeilassen oder zumindest nicht nebeneinander fahren. Wenn man die ganze Zeit zickzack fahren muss nervt das irgendwan....
 

freak13

Schneller als du
Dabei seit
9. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
79
Ort
koblenz
Das die langsamen Fahrer auch freiwillig auf der langsamen dreckigen Spur fahren ist ja unsinnig zu fordern. Würde ich auch nicht machen wenn es schnellere als mich gäbe. Sollen die Raketen doch durchs tiefe fahren wenn sie vorbei wollen.
Wenn ich in der Formel1 überhole macht ja auch keiner freiwillig die Ideallinie frei.

Das ist auch für alle schnellen Jungs gleich. In der Jagd um ne schnelle Rundenzeit auch zu vernachlässigen. Da hat nur die Treppen-Lotterie gezählt und nicht das überholen abseits der Ideallinie
Nur das es Stau gibt, und dann trotz überfüllung die Strecke noch weiter verkürzt wird ist unverständlich.
 
Dabei seit
6. Juli 2010
Punkte Reaktionen
3
Ort
Witten
Wie du sagst, "Es wäre wünschenswert" :)

Mir leuchtet aber auch nicht ein, warum jemand der vorne fährt die Idealspur verlassen sollte um überholt zu werden.
Man kann halt nicht an allen Stellen überholen und wenn du den langsamen nicht vorher ein- bzw. überholen kannst hast du in meinen Augen halt Pech gehabt und musst warten bis es wieder geht. Haben halt noch ein paar Körner gefehlt, sonst hättest du ja auf der geraden oder der "nicht-idealspur" locker überholen können.

Wenn Leute stumpf nebeneinander herfahren geht das natürlich mal gar nicht. Eine Lücke zum Überholen sollte man schon lassen.

Ich war dieses Jahr zwar nicht dabei, aber die Jahre vorher hat es in meinen Augen eigentlich immer ganz gut geklappt (OK wir sind auch nur 20er und keine 16er Zeiten gefahren ;-) )
 

maddda

Team2Beat
Dabei seit
8. Januar 2008
Punkte Reaktionen
1.047
Ort
Wermelskirchen
Mir leuchtet aber auch nicht ein, warum jemand der vorne fährt die Idealspur verlassen sollte um überholt zu werden.
Man kann halt nicht an allen Stellen überholen und wenn du den langsamen nicht vorher ein- bzw. überholen kannst hast du in meinen Augen halt Pech gehabt und musst warten bis es wieder geht. Haben halt noch ein paar Körner gefehlt, sonst hättest du ja auf der geraden oder der "nicht-idealspur" locker überholen können.

Klar es geht halt einfach nicht. DSas man auf eine richtige gelegenheit Warten muss versteht isch auch von selbst.

Aber es gab fälle, dass leute nicht ideallinie gefahren sind und plötzlich rüberzogen(ohne zu schauen) usw, das wird dann gefährlich. Wenn sie immer etwas auf einer Seite freigelassen hätten wäre es ja top gewesen. Nur das Kreuz und Quaerfahren nervte halt...
 
Dabei seit
6. Juli 2010
Punkte Reaktionen
3
Ort
Witten
Klar es geht halt einfach nicht. DSas man auf eine richtige gelegenheit Warten muss versteht isch auch von selbst.

Aber es gab fälle, dass leute nicht ideallinie gefahren sind und plötzlich rüberzogen(ohne zu schauen) usw, das wird dann gefährlich. Wenn sie immer etwas auf einer Seite freigelassen hätten wäre es ja top gewesen. Nur das Kreuz und Quaerfahren nervte halt...

OK, dass ist natürlich was anderes und wie Du schon sagst teilweise sehr gefährlich.
 

skaster

Alter Fätter DIMBo
Dabei seit
9. Mai 2006
Punkte Reaktionen
1.548
Ort
Mulinhem-Menethinna
Danke für die vielen Fotos... als kleine "Kritik": Vielleicht besser ein Mal grob sortieren, was raus kann? Sowas z. B.?


https://picasaweb.google.com/skaste...CEoJ-woAE&feat=directlink#5907902760827031890

Was hast du gegen den Olaf :confused:

Falls es dir um die "unscharfen" Bilder geht, ich denke 100 Bilder oder auch ein paar mehr habe ich aussortiert, das waren aber alles Bilder wo nur noch Teile der fahrbaren Untersätze zu sehen waren. Bleiben halt immer noch mehr als 5700 Bilder übrig, nimm dann mal 10 sek. pro Bild um zu entscheiden ob das Bild es wert ist oder nicht (wobei es ja eigentlich derjenige entscheiden sollte der drauf ist) dann sitze ich 57000 sek. also fast 16 Stunden vor dem Rechner um Bilder zu sortieren die mich persönlich nicht bereichern, da geh ich lieber ne Runde fahren.
 
Dabei seit
14. November 2012
Punkte Reaktionen
37
Was hast du gegen den Olaf :confused:

Falls es dir um die "unscharfen" Bilder geht, ich denke 100 Bilder oder auch ein paar mehr habe ich aussortiert, das waren aber alles Bilder wo nur noch Teile der fahrbaren Untersätze zu sehen waren. Bleiben halt immer noch mehr als 5700 Bilder übrig, nimm dann mal 10 sek. pro Bild um zu entscheiden ob das Bild es wert ist oder nicht (wobei es ja eigentlich derjenige entscheiden sollte der drauf ist) dann sitze ich 57000 sek. also fast 16 Stunden vor dem Rechner um Bilder zu sortieren die mich persönlich nicht bereichern, da geh ich lieber ne Runde fahren.

Aber ich hab doch nix gegen Olaf, das war nur weil ich in erster Linie nach Bekannten suche. Deine Argumentation gegen Aussuchen kann ich nachvollziehen - bin aber anderer Ansicht: Die Bilder sind doch sowas wie Deine Visitenkarte.

Aber hey, never mind, da mag jeder eigene Ansichten haben und vertreten und ich kann verstehen, wenn man im Sommer lieber biken geht als stundenlang Bilder zu sortieren.

P.S. Erinnerst du Dich noch an die Zeiten vor Digitalkameras? Rechne mal 5700 in Filme um :heul:
 
Dabei seit
24. September 2008
Punkte Reaktionen
16
Ort
München
...ja, war wieder eine richtig schlechte Veranstaltung... zwischen vergammelten Werkshallen zu hocken, die von Skyder doch bitte mal hätten gestrichen werden können, keiner hat mal dafür gesorgt, den Schotter von der Ideallinie zu fegen... die Streckenverhältnisse, eine Katastrophe... niemand hat sich drum gekümmert, die sich entwickelnden Löcher wenigstens provisorisch mit Kaltasphalt zu flicken... und das Wasser der Duschen, furchtbar, lausig kalt... nicht EIN Spa-Bereich mit asiatischen Masseusen :mad: und sowieso vieeeel zu viele Teilnehmer... Da sollten in Zukunft engere Auswahlkriterien eingeführt werden... Und für die horrenden Meldegelder könnte man ja wenigstens einen Alpentrail implementieren... und wenn es nächstes Jahr wieder so staubig wird, dann verlange ich mein Startgeld zurück!!!!

Die erste "Kritik" in diesem Thread die man ernst nehmen kann.
 

Kurvenjaeger

Fahranfänger
Dabei seit
7. Oktober 2011
Punkte Reaktionen
3
Die Veranstaltung war im großen und ganzen wieder spitzenmäßig und aus meiner/unserer Sicht überaus gelungen.
Alles im einzelnen aufzuzählen dürfte den Rahmen sprengen, deshalb nur die Sachen die mir besonders aufgefallen sind:

Der Einlass ins Fahrerlager hat in diesem Jahr wesentlich besser als in den Jahren zuvor geklappt, zumindest kann ich das für den Sektor Q behaupten, wo tatsächlich noch kein Zelt stand, als ich mit dem ersten Block vom Parkplatz ins Fahrerlager eingelassen wurde. Einige Oberschlaue haben natürlich draußen geparkt und ihre Zelte vor Einlass schon mit dem Sackkarren reingefahren, inwiefern die dann auch bereits aufgebaut haben weiß ich allerdings nicht.

Bei meiner zweiten Runde ist mir das Handy aus der Rückentasche rausgefallen. Beim Gang zum Race Office habe ich mir schon Gedanken darüber gemacht, ob ich es in meiner nächsten Runde wohl völligst zerstört mitten auf der Strecke liegen sehe, weil inzwischen drölfhundert Biker drübergejagt sind. Am Race Office angekommen folgte auf meine Einleitung "Ich habe grad auf der Strecke mein Handy verloren." bereits die Antwort "Und ich hab's grad gefunden". Da ist's mir doch tatsächlich am Ausgang der Wechselzone beim Sprint über die Balken rausgehüppelt und der Mann in der gelben Weste hat's gesehen und eingesammelt. Nochmals DANKE dafür! Und falls derjenige es lesen sollte, nein, ich werde mir kein neues Handy kaufen. :D

Ein Kniefall und riesiges Dankeschön geht natürlich auch an die Mädels und Jungs die die gesamte Zeit über an der Strecke ausgeharrt und angefeuert haben. Jede Runde habe ich mir vorgenommen, mich endlich mal noch im Rennen dafür zu bedanken. Letztendlich war ich von der Atmosphäre und unfassbaren Kulisse aber jedesmal auf's Neue wieder zu sehr eingefangen und auf mich selbst fokussiert, deshalb jetzt im Nachgang nochmal DANKE an Euch!!!

Weniger positiv sehe ich den Engpass bei der Toilettensituation. Es kann nicht angehen, dass im Expo Bereich nur eine (in Zahlen "1") Toilette für Herren aufgestellt ist. Letztendlich haben die Fahrer "Sportlertoiletten" draus gemacht und auch das Damenhäuschen belegt, was irgendwie die einzige passable Lösung war um nicht das gesamte Rennen wartend vor dem WC Bereich verbringen zu müssen.

Zur, leider üblichen, Überholproblematik kann ich sagen, dass die Mehrheit sich dabei vernünftig verhalten hat und es deshalb bei mir größtenteils reibungslos lief, sowohl als Überholter als auch als Überholender. Die Gehirnakrobaten die sich an den unmöglichsten Stellen noch irgendwie vorbeizwängen wollten waren zumeist auch diejenigen, die vorher das Maul nicht aufbekommen haben, weshalb es ein paar Mal ziemlich eng wurde. Einer dieser Spezialisten hat bspw. versucht in der engen Kurve nach dem kleinen Waldstück zu Beginn ohne Ansage innen an einem Solisten (glaube es war Olaf) vorbeizuziehen. Gratulation, er hat's sogar geschafft nachdem er mit dem Solisten dabei gleich zweimal auf Tuchfühlung gegangen ist. Ein anderer hat ernsthaft versucht vor dem engen Tunnel auf dem Stückchen zwischen Kurve und Tunneleingang zu überholen, ohne Ansage und dann noch jemanden der nicht wesentlich langsamer war als er. Hätte mein Vordermann nicht noch gebremst, wäre der Spinner schön vor die Tunneleinfahrt geknallt... oder wäre rübergezogen und hätte beide abgeschossen. Auch hier, Gratulation, die 0,35 Sekunden haben's sicher gebracht. :wut:
Bemerkenswert waren allerdings auch einige Fahrer, hauptsächlich Solisten, die teils an ungünstigen Stellen, wie zum Beispiel der Abfahrt vom Schlacko, von allein die Ideallinie verlassen haben, um einen Überholvorgang einfacher zu machen. Absoluten Respekt dafür!


Fazit: Duisburg 2013 war wieder ein Erlebnis und man muss diese Veranstaltung aufjedenfall mal mitgenommen haben. Die Kulisse ist absolut beeindruckend, die bei so einem Wetter unvermeidbare Staublunge hält locker noch ein, zwei Tage an und wenn der Stau an der Treppe nicht wäre, gäb's auch an der Strecke nix zu meckern. :)
 
Dabei seit
6. August 2012
Punkte Reaktionen
13
Genauso war aber einer in einem mit uns lagernden , befreundenden Zweierteamfahrer betroffen der einem Vollhorst ausweichen musste und mit dem Kopf in einen Metallpfeiler geknallt ist. Fazit , Helm völlig zerstört,Krankenhaus und leichte Gehirnerschütterung . Ich selbst an drei Stellen am Unterarm im Krankenhaus genäht , aber durch eigenes Verschulden! Konnte jedoch das Rennen beenden!

Ohje, Gute Besserung an Euch beide. Ich hätte sicherlich mit Schmerzen weiterfahren können, nur war ich mir auch nicht sicher, was da vielleicht unter der Schwellung abging und ggf. was schlimmer machen oder meinem Team mit miesen Rundenzeiten den Titel gefährden, das muss nicht sein. Aber das ist sicherlich in einem 8ter Team besser zu managen als in nem 4er oder gar 2er Team. Das schlechte Gewissen beisst da schon, aber ich hab noch nen Job und mag gern noch was länger von meinen Knochen haben. Ich "leide" unter dem Kniegeschrammel schon genug...Weiber und Röcke *schäm :D :lol:
 
Dabei seit
5. August 2013
Punkte Reaktionen
0
Ich war zum ersten mal da und ich muss sagen es war einfach nur schön. Auch wenn es staubig war und sauanstrengend fand ich es alles in allem eine gelungene Sache. Viele dank auch an die Leute die hier so fleißig Fotos gemacht haben und natürlich auch an die "Schlacko-Mädels" falls die mitlesen.

Gruß
 

CC-Freak

Focus RAPIRO-Racing
Dabei seit
17. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
1
Ort
Oberhausen
Ich war zum ersten mal da und ich muss sagen es war einfach nur schön. Auch wenn es staubig war und sauanstrengend fand ich es alles in allem eine gelungene Sache. Viele dank auch an die Leute die hier so fleißig Fotos gemacht haben und natürlich auch an die "Schlacko-Mädels" falls die mitlesen.

Gruß

Werde ich ausrichten :daumen: das war unser Fan Club für das 2er Mixed Team :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. September 2009
Punkte Reaktionen
7
Ort
Voerde
Zur, leider üblichen, Überholproblematik kann ich sagen, dass die Mehrheit sich dabei vernünftig verhalten hat und es deshalb bei mir größtenteils reibungslos lief, sowohl als Überholter als auch als Überholender. Die Gehirnakrobaten die sich an den unmöglichsten Stellen noch irgendwie vorbeizwängen wollten waren zumeist auch diejenigen, die vorher das Maul nicht aufbekommen haben, weshalb es ein paar Mal ziemlich eng wurde. Einer dieser Spezialisten hat bspw. versucht in der engen Kurve nach dem kleinen Waldstück zu Beginn ohne Ansage innen an einem Solisten (glaube es war Olaf) vorbeizuziehen. Gratulation, er hat's sogar geschafft nachdem er mit dem Solisten dabei gleich zweimal auf Tuchfühlung gegangen ist. Ein anderer hat ernsthaft versucht vor dem engen Tunnel auf dem Stückchen zwischen Kurve und Tunneleingang zu überholen, ohne Ansage und dann noch jemanden der nicht wesentlich langsamer war als er. Hätte mein Vordermann nicht noch gebremst, wäre der Spinner schön vor die Tunneleinfahrt geknallt... oder wäre rübergezogen und hätte beide abgeschossen. Auch hier, Gratulation, die 0,35 Sekunden haben's sicher gebracht. :wut:
Bemerkenswert waren allerdings auch einige Fahrer, hauptsächlich Solisten, die teils an ungünstigen Stellen, wie zum Beispiel der Abfahrt vom Schlacko, von allein die Ideallinie verlassen haben, um einen Überholvorgang einfacher zu machen. Absoluten Respekt dafür!


Ich kann Deinem Bericht voll und ganz beipflichten! :daumen:
Alles toll, die Fahrer, die Mädels, die Orga, einfach alles! Bis auf ein paar Kleinlichkeiten und den Vollpfosten die nicht für 5Cent fahren können.
DerType der nach der Kleinen Halde in der Zufahrt zur Reliefharfe 2x in mich reingeknallt ist möchte ich nur sagen: ich habe als Du vorbei warst versucht Dein Schaltwerk mit dem Vorderrad zu erwischen, Dein Rennen wäre in der 3ten Runde vorbeigewesen!:mad:
Ich würde vorschlagen, macht erstmal einen Fahrtechnikkurs ( wenn ich Juchu oder so heißen würde, würde ich meinen eigenen bewerben :D ).
Ganz toll waren auch die, wie die Dame in dem Weiß-schwarzen Tricot, die sich in der vorletzten Runde im Manganeisenlagers auf der letzten Rille an mir vorbeigeklemmt hat, über die Eisenbahnschiene weggerutscht ist und mich dann auch noch blöd anmacht als ich in ihr Rad fuhr.:aetsch::aetsch::aetsch::aetsch::aetsch::love:
Ein Solofahrer fährt so, daß er so wenig Energie wie möglich verbraucht. Dazu gehört logischerweise nicht bremsen! Wenn ich jedesmal vor den Kurven von Leuten eingebremst werde die auf der Geraden 1km/h schneller fahren, aber in den Kurven 10 langsamer, dann nervt das schon ganz schön.
Aber sonst alles toll, mein erstes Solo 24Std. Rennen mit einem 8ten Platz abschließen zu können hätte ich mir vorher auch nicht träumen lassen!
Danke nochmal an alle die mich während des Rennens so toll mit Jubel und Anfeuerung unterstützt haben. Es hat es mir leichter gemacht.:daumen::daumen::daumen:
 

Honigblume

Am liebsten Berg´nauf
Dabei seit
31. Mai 2006
Punkte Reaktionen
0
Ort
Ruhrgebiet
Ich war heuer das erste Mal als aktive Fahrerin dabei und das gleich im 2er Mixed und werde nächstes Jahr in der gleichen Konstellation dabei sein, sofern wir einen Startplatz bekommen.

Das Anmelde Prozedere vor Ort fand ich etwas holperig und das Wasser bei den Duschen einfach zu kalt, entsprechend war ich Samstag Morgen schon kntaschig.

Und sonst...?

Toll!!! Irre!!! Unglaublich!!!
Die Monte Schlacko Mädels, die Harms Ultras (hab euch "Remix Kurve" getauft :)), die AC/DC Kurve, die Vereinskollegen, unsere Teamfeen, die Zuschauer... Reihenfolge beliebig, ihr alle habt dazu beigetragen, daß wir durchgehalten haben, daß wir dabei auch noch riesigen Spaß hatten!!

Wie schon an anderer Stelle gesagt, die "Toastbrote" die nicht für 5ct Rad fahren können, schreibt euch nicht ab, lernt gescheit zu überholen ohne andere von der Strecke wegzukitschen. Daß ihr nicht mal angehalten habt um euer "Werk" zu betrachten steht noch auf einem ganz anderen Stern.

Freu mich jetzt schon wie Bolle auf nächstes Jahr!!!
 
Oben