25mm oder 30mm Felgen für 2,35er Reifen....Marathon/CC....

Dabei seit
9. November 2015
Punkte Reaktionen
7
Ort
Hofheim
Servus,

habe mich hier schon durch die Suche gewühlt, bin aber nur bedingt schlauer geworden, also versuche ich es mal einer
direktebn Anfrage. Ich fahre ein BMC Te01 (also Hardtail) und habe momentan vorne 22,5 (DTSwiss) Felge mit einem 2,25 (Racing Ray) Reifen montiert. Da funktioniert schon gut, allerdings möchte ich das Rad noch etwas mehr in Richtung Abfahrt verbessern.
Am Hinterrad fahre ich schon eine 25mm Felge mit 2,25er Reifen, das soll erstmal so bleiben.

Ich wollte mir jetzt ein neues Vorderrad gönnen, dann mit 2,35 Reifen. Was macht hier mehr Sinn 25mm Felge oder 30mm Felge (knapp 200 gramm schwerer) ? Ich selber wiege 67 kg und fahre viel Bergauf (auch mal bis 7000hm am Stück) was ich später wieder runter fahre, deshalb sind 200 gramm schon etwas Viel für meinen Kopf :D

Falls wichtig, ich fahre Tubeless und das bleibt auch so :)


Danke für eure Meinung/Tipps/ Anregungen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
4.235
Ort
Staffelsee
Dabei seit
23. April 2006
Punkte Reaktionen
1.242
Sehe ich schon auch sinnvoll, ich würde entweder direkt 25 nehmen für vorne wenn Gewicht die Oberprämisse ist - oder aber eine 27/28 IM als Kompromiss für Gewicht/Performance nehmen. 22 hinten und 30 vorne kämme dem inneren Monk ein wenig unharmonisch vor. Wenn beide neu, dann wäre ich hin und hergerissen zwischen 30 und 27/28 um ehrlich zu sein... (ich plane aber nicht 2.4er Reifen zu fahren am CC-Fully)
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
4.235
Ort
Staffelsee
Vorne möchte ich einen breiteren Reifen fahren, deshalb denke ich an eine breitere Felge, oder hab ich ein Denkfehler ?
Nein. Wie gesagt ich bin schon Conti 2.2 auf der 30er Felge gefahren und habe auf denen aktuell Ray/Ralph in 2.25 drauf. Besonders die Schwalbe gefallen mir auf den breiten Felgen. Dazu hast du mit der breiteren Felge auch die bessere Option, mal was breiteres zu fahren.

22 hinten und 30 vorne kämme dem inneren Monk ein wenig unharmonisch vor.
Könnte möglich sein, kann ich aber nicht beurteilen.

dann wäre ich hin und hergerissen zwischen 30 und 27/28 um ehrlich zu sein... (ich plane aber nicht 2.4er Reifen zu fahren am CC-Fully)
Würde immer die 30er nehmen. Habe auch noch einen Satz Dukes mit 27,5mm vorne und hinten. Die 30er taugt mir mehr.
Bei mir wechselt der 30er Satz zwischen XC HT und DC Fully.
Beim DC Fully fahre ich dann eher schon mal 2,35/2.4. Macht sich aber auch XC HT nicht schlecht.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
8.154
Ort
Allgäu
Vorne möchte ich einen breiteren Reifen fahren, deshalb denke ich an eine breitere Felge, oder hab ich ein Denkfehler ?
Passt doch. Bei Duke bekommst es doch genau so. Ich würde heute keine 25mm Felge mehr fahren wollen.

Hab gerade die gleiche 2.35 Barzo/Meczal Kombination auf 27.5mm und 29.5mm LRS verbaut. Die Karkasse kommt ca. 1-1,4mm breiter raus bei dem 29.5mm Laufradsatz. Mir ging es aber mehr um Druck und Verhalten von Reifen in der Felge.
 
Dabei seit
23. April 2006
Punkte Reaktionen
1.242
@dino113 Ich würde mir bei kompletten Neukauf auch 30er nehmen. TE hat aber hinten noch die schmälere Felge mit 22.5 und will ja nur vorne wechseln, bei seinem Profil verstehe ich das Uphill und Gewicht schwerer wiegt (hähä, no pun intended) als Performance runter.

Wie auch immer, klarer Trend auch bei den Antworten das breiter besser ist.
 
Dabei seit
9. November 2015
Punkte Reaktionen
7
Ort
Hofheim
Danke euch für eure Meinungen. Also noch mal zum Verständis, ich habe ihinten keine 22,5 Felgen, sondern 25er Maulweite und 2,25er Reifen :) Glaube das hat der eine oder andere falsch verstanden.

Also ich tendiere jetzt vom breiten Vorderrad. Da ich hinten schon Tune fahre, würde mir diese gefallen :


Also von den technischen Daten her, wäre alles ok. 6 Loch (ich mag kein Centerlock) Gewicht und Preis noch ok, King Nabe, 29er Maulweite.
Nur steht in der Beschreibung ja nichts von CC oder Marathon :D Aber das ist ja nur Text...vergesse ich was,
oder wäre das Laufrad was für mich ? Würde es mit einem 2,35 Racing Ray bestücken...
 

pseudosportler

Bis zum bitteren Ende
Dabei seit
24. April 2004
Punkte Reaktionen
1.850
Ort
Mülheim
Also von den technischen Daten her, wäre alles ok. 6 Loch (ich mag kein Centerlock) Gewicht und Preis noch ok, King Nabe, 29er Maulweite.
Nur steht in der Beschreibung ja nichts von CC oder Marathon :D Aber das ist ja nur Text...vergesse ich was,
oder wäre das Laufrad was für mich ? Würde es mit einem 2,35 Racing Ray bestücken...
Über 800g für ein Vorderrad das auf ein CC Hardtail, von einem 67kg Fahrer, gefahren wird ist schon mal nicht wenig, wen dich das Gewicht nicht stört.
Stabil sollte es sein, ist vom Hersteller ja als Trail, All Mountain, Enduro veranschlagt.
Für 300€ kann man sich auch bestimmt was passendes beim Laufradbauer basteln lassen, was deinen Ansprüchen näher kommt.

MfG pseudosportler
 

felixthewolf

Light-WOLF
Dabei seit
28. November 2001
Punkte Reaktionen
2.841
Ort
Dresden
Danke euch für eure Meinungen. Also noch mal zum Verständis, ich habe ihinten keine 22,5 Felgen, sondern 25er Maulweite und 2,25er Reifen :) Glaube das hat der eine oder andere falsch verstanden.

Also ich tendiere jetzt vom breiten Vorderrad. Da ich hinten schon Tune fahre, würde mir diese gefallen :


Also von den technischen Daten her, wäre alles ok. 6 Loch (ich mag kein Centerlock) Gewicht und Preis noch ok, King Nabe, 29er Maulweite.
Nur steht in der Beschreibung ja nichts von CC oder Marathon :D Aber das ist ja nur Text...vergesse ich was,
oder wäre das Laufrad was für mich ? Würde es mit einem 2,35 Racing Ray bestücken...
In dem Laufrad ist ne ZTR Flow verbaut, eine leichte Endurofelge.
Ist das bewusst so gewählt?
Hier gibt es ganz sicher leichteres. Macht ja wenig Sinn, eine schwere Felge mit leichter Nabe zu kombinieren.

Gruss, Felix
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
4.235
Ort
Staffelsee
Hallo, hast du vielleicht mal ein Bild dem Conit 2,2 bzw. von dem dir erwähnten Schwalbe in 2.25 auf 30mm Maulweite?

Hab schon gezweifelt das 27mm Maulweite für 2,2Reifen zu breit sind 🤔
Mache ich die Tage. Die Reifen sind von der letzten Tour komplett verdreckt und heute habe ich einen straffen Zeitplan.
Die Contis habe ich jetzt auf Duke 27,5mm.
Die Schwalbe sind demontiert. Bin ständig am Testen.
Die Schwalbe 2,25 passen sehr gut auf eine 30er Felge. Hatten so 57mm breite.
Bei Conti ist der RK fast schon eckig. Der CK schaut sehr gut darauf aus, auch auf 30mm

Fotos folgen…
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte Reaktionen
2.160
In dem Laufrad ist ne ZTR Flow verbaut, eine leichte Endurofelge.
Ist das bewusst so gewählt?
Hier gibt es ganz sicher leichteres. Macht ja wenig Sinn, eine schwere Felge mit leichter Nabe zu kombinieren.

Gruss, Felix

Bei 16mm Höhe glaub ich nicht das die lange hält bei Enduro. Die haben die gleiche Legierung wie WTB. Hatte schon Probleme mit der i25, die ist allerdings nur 25mm breit.
 
Oben