26+ / B+ / 650b+ / 27.5+ / 29+ Galerie, Technik und allgemeine Diskussionen

Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
75
Standort
Dresden
Wenn das steht würde ich mich über ein Foto freuen. Ich hab vorne und hinten ,3" aber zu wenig Profil mit NN vorne und RoRo hinten.
Hab aber Bedenken, dass ein dünner Reifen vorne nicht so gut kommt.
 

Bjoern_U.

Bergaufschleicher
Dabei seit
5. September 2009
Punkte für Reaktionen
2.750
Standort
Pfälzerwald
zu wenig Profil mit NN vorne und RoRo hinten
die Magic Mary in 2.8 ist schon ein mächtiger Reifen. In der Breite zwar etwas schmäler als der NN aber von der Höhe nahezu gleich (auf einer Felge mit 40er Innenweite). Aber die MM rollt schon deutlich schlechter als der NN
Alternative wäre noch der Hans Dampf in 2.8, der wird bei mir der HR zur MM. Liegt schon im Keller ;)
Da ich beim derzeitigen Einsatz keine MM vorne brauche, habe ich jetzt den 3.0 NN wieder montiert.
Zusammen mit einem 2.8 Rekon hinten ist das eine ganz brauchbare Kombi die sich auch am Gardasee ganz passabel geschlagen hat.
 
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
75
Standort
Dresden
Ja rekon sieht auch wieder gut aus. Der RoRo mangelt für mich an Schulterstollen. Ich bin davor hauptsächlich Traktorreifen gefahren, vielleicht muss ich jetzt auch nur an der Fahrtechnik feilen ;)
 
Dabei seit
27. September 2001
Punkte für Reaktionen
348
Standort
Rünenberg, Schweiz
Wo fahrt ihr hin mit diesen Monstern? Wäre normaler 29er mit etwas leicht rollendem als Reifen nicht eher Reisetauglich? Habe auch einen LRS mit 3 Zoll Reifen drauf, um ein bisschen vor der Tür damit herumzugurken ganz witzig, aber Kilometer machen... :ka:
Es gibt sehr grosse Unterschiede im Rollverhalten der Plus Reifen, sehr gut rollen zum Beispiel die Vee Tire T Fatty 29x3.0 mit 72 tpi oder die WTB Ranger in der Fast Rolling Version. Bei längeren Abschnitten auf Strasse erhöhst Du einfach den Luftdruck auf bis 1.5 Bar, dann ist der gefühlte Rollwiderstand kein bisschen schlechter als mit schnellen schmaleren Reifen.
Der Grund für Touren mit Plus Reifen ist für mich, dass Du auch ohne Federung überall durchkommst und wesentlich mehr Traktion aufbauen kannst als mit schmaleren Reifen, was gerade bei steilen Anstiegen auf losem Schotter ein riesen Vorteil ist
 
Dabei seit
27. September 2001
Punkte für Reaktionen
348
Standort
Rünenberg, Schweiz
Alltag beim Tourenfahren mit Gepäck auf einem ungefederten 29Plus (erlebt bei der 16 tägigen Alpentour letzten Sommer mit ca 30-35kg Zuladung auf Gepäckträger und Lowrider) :

- viel Verkehr auf einer Passstrasse: Kein Problem, es gibt meist entweder einen Wanderweg oder eine Schotterstrasse als Alternative. Wenn die Auffahrt steil wird: Mit der Untersetzung 22-er Kettenblatt und 50-er Ritzel kommt man trotz grossem Radumfang fast überall hoch.

- oben auf dem Pass angekommen: Wow, da hat es einen coolen Biketrail ins Tal, der sieht gut fahrbar aus: Auch mit viel Gepäck kann man richtig schönen Flow haben, Luftdruck auf die Gegebenheiten anpassen (Manometer ist Pflicht!) und los geht's!

- Wir fahren einen steilen Singletrail hoch, es ist Abend, wir haben unseren Wasservorrat aufgefüllt (ca 7 Liter zu zweit) und wir sehen kurz vor der Passhöhe, als der Weg etwas abflacht etwas unterhalb des Wegs eine flache Wiesenstelle, etwa 50 Meter weiter unten ein kleiner Bergbach: "Wollen wir mal schauen, ob die Stelle für unser Zelt gross und eben genug ist"? Gesagt, getan, das Zelt steht.
IMG_20180714_205034.jpg
Das Tarp haben wir des Regens wegen gespannt, damit wir im Trockenen kochen konnten.

- Wir fahren am frühen Nachmittag durch ein wunderschönes Bergbachtal, haben unser Mittagessen noch nicht gehabt: IMG_20180720_160848.jpg

Es gefiel uns dort so gut, dass wir unser Zelt stellten, Wäsche wuschen und uns auch...
IMG_20180720_185311.jpg
IMG_20180720_185503.jpg
IMG_20180720_190935.jpg
Die Wäsche wurde beim Gewitter in der Nacht bei starkem Wind wieder nass...

- Beim Suchen eines (inoffiziellen) Stellplatzes für das Zelt sehen wir eine Wald - Lichtung - Wiesenanlage, wie sie auch auf Golfplätzen zu sehen ist, weit und breit kein Mensch und erst noch grandiose Aussicht:

IMG_20180718_192636.jpg
IMG_20180718_190851.jpg

- Wir werweissten lange, ob wir mit unsern Bikes einen sehr hohen, teilweise steilen Wanderwegpass bezwingen können. Auf dem Zufahrtsweg am Vorabend trafen wir einen Einheimischen. Im Gespräch sagte er uns, dass er oben im Tal eine Hütte habe und wo wir den Schlüssel fänden, falls wir dort übernachten wollten, wir haben dann vor der Hütte gezeltet:
IMG_20180724_070039.jpg

Am Tag danach galt es ernst
IMG_20180724_154856.jpg

Die Abfahrt war absolut hammermässig, leider haben wir kaum Photos, ich war derart im Flow... IMG_20180724_162547.jpg

Ich fahre schon lange Touren mit dem Fahrrad, aber so viel Spass wie mit dem 29+ Bike hatte ich auf Touren noch nie. .
 

Anhänge

Dabei seit
3. Juli 2017
Punkte für Reaktionen
25
Standort
Cottbus
Bin gerade beim Stöbern nach neuen 29+ Reifen auf einen Knard mit 33tpi gestoßen.
Bisher habe ich ihn in sämtlichen Shops eigentlich nur mit 27 oder 120 tpi gesehen.
Ist das jetzt was ganz neues, oder was ganz altes?
 

Frostfalke

Querwaldexplorer
Dabei seit
13. August 2017
Punkte für Reaktionen
1.055
Bin gerade beim Stöbern nach neuen 29+ Reifen auf einen Knard mit 33tpi gestoßen.
Bisher habe ich ihn in sämtlichen Shops eigentlich nur mit 27 oder 120 tpi gesehen.
Ist das jetzt was ganz neues, oder was ganz altes?
Die Fadenanzahl (und damit Dicke) richtet sich immer nach den zu erzielenden Eigenschaften. Je dünner der Faden (hohe Zahl), desto geschmeidiger läuft der Reifen und ist in der Regel auch etwas durchstichsicherer, dafür wird er anfälliger gegen Schnitte. Wird der Faden dicker, wird der Reifen steifer und ist schnittsicherer, kann sich aber nicht mehr so gut an den Untergrund anpassen. Natürlich spielt auch Fadenmaterial, Reifenaufbau, Lagen usw. eine Rolle. Ist also nur eine vereinfachte Erklärung. 27 + 33 tpi sind aber in der Regel sehr dicke Fäden. Schwalbe verbaut (so erinnere ich mich) meist 67 tpi. Specialized oft 120 Tpi und bei Conti findet man oft 240 tpi in mehreren Lagen. Jeder schwört hier auf etwas Anderes.
 
Dabei seit
3. Juli 2017
Punkte für Reaktionen
25
Standort
Cottbus
Danke für die ausführliche Erläuterung. So in etwa hatte ich das bereits auch im Gedächtnis, wobei ich bisher jedoch angenommen habe, dass weniger tpi sicherer gegen Durchstiche wäre.

Mir ging es jetzt aber um den 29+ Knard im speziellen, da ich ihn bisher noch nirgends mit 33tpi im Angebot gesehen habe - entweder 27 oder 120. Da wäre ja dann die Frage, ob er nun brandneu oder hornalt oder einfach nur eine Sonderanfertigung ist.
 

Frostfalke

Querwaldexplorer
Dabei seit
13. August 2017
Punkte für Reaktionen
1.055
Danke für die ausführliche Erläuterung. So in etwa hatte ich das bereits auch im Gedächtnis, wobei ich bisher jedoch angenommen habe, dass weniger tpi sicherer gegen Durchstiche wäre.

Mir ging es jetzt aber um den 29+ Knard im speziellen, da ich ihn bisher noch nirgends mit 33tpi im Angebot gesehen habe - entweder 27 oder 120. Da wäre ja dann die Frage, ob er nun brandneu oder hornalt oder einfach nur eine Sonderanfertigung ist.
Mit den Durchstichen kann man sich das am Besten mit einem Fliegengitter und einem Fußballtornetz vorstellen. Wirf einen dünnen Stock auf das Fliegengitter, der kommt nicht durch. Durch das Netz schon. Nimmst Du stattdessen ein Cuttermesser und schneidest, ist es andersrum. Da kommst Du sofort durchs Fliegengitter, musst aber mehr am dicken Faden säbeln... .

Auf der Website werden die beiden Reifen übrigens parallel gelistet: https://surlybikes.com/parts/knard . Dafür aber mit einem anderen Einsatzbereich. Der 27er als "Mountainbikereifen" der wird wohl eher stabilere Seitenwände haben, damit er nicht wegknickt. Der 33er wird als "Fat" gelistet. Soll dann wohl eher der typische "Fat"-Einsatz sein, also die Gerade mit unterschiedlichen Böden. Der wird sich also besser anschmiegen. Wobei ich nicht weiß, ob der Unterschied so drastisch sein wird, die Zahl liegt ja doch schon eng beieinander... . Ich persönlich merke z. B. zwar den Unterschied zwischen 67 und 120 TPI aber 60 und 67 merke ich nicht... . Ich bin vielleicht aber auch nicht die Referenz als Fahrer... .
 

[email protected]

einer mit 29er
Dabei seit
31. August 2001
Punkte für Reaktionen
349
Standort
CH - Embrach
Die SURLY-Homepage ist sehr widersprüchlich. Der 27tpi-Knard wird als Drahtreifen aufgeführt, während beim 33tpi gar nichts steht (nehme aber an, dass es ein Faltreifen ist). Der 120tpi-Knard wird gar nicht gelistet, erscheint jedoch in den Bildern und auch Fragen dazu wurden beantwortet.

Als reine Annahme gehe ich nun davon aus, dass es 3 verschiedene Knard 29x3,0 gibt. 27, 33 und 120tpi. Das hat wohl wenig/nichts mit alt oder neu zu tun. Aber wie gesagt: eine reine Annahme, kein Wissen.
 
Dabei seit
27. September 2001
Punkte für Reaktionen
348
Standort
Rünenberg, Schweiz
Der 29x3.0 mit 120 tpi ist gelistet, in der Tabelle hinten allerdings der falsche tpi-Wert eingetragen.

https://web.archive.org/web/20160112200329/http://surlybikes.com/parts/tires/knard_29

Wenn das hier halbwegs stimmt, gab es den 33tpi-Reifen 2016 noch nicht.
Habe gerade gesehen, dass das aktuelle ECR mit dem Reifen ausgeliefert wird. Könnte also doch etwas neueres sein.
Zur Info: Der 33tpi Knard ist mit keinen Mitteln schlauchlos montierbar, da geht die Luft durch die Karkasse raus, befor Du "stop" sagen kannst. (habe es mit einem auf einem aktuellen ECR montiertem versucht...)
 

Fabeymer

Big Wheel Racing Europe
Forum-Team
Dabei seit
24. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
5.607
Frische Reifen, neue Felgen, neue Griffe, neuer Steuersatz, neuer Vorbau, andere Pedale, anderer Sattel und auf einmal so etwas wie ein Farbkonzept - es ist und bleibt einfach das beste Fahrrad der Welt*.

5B14264F-2016-4C8E-8728-1D1D062B3DF4.jpeg

330EEB53-9BA8-43F7-BD3F-EF8263EA71E2.jpeg


*Find ich. :love:
 

Anhänge

Dabei seit
11. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
1.055
Frische Reifen, neue Felgen, neue Griffe, neuer Steuersatz, neuer Vorbau, andere Pedale, anderer Sattel und auf einmal so etwas wie ein Farbkonzept - es ist und bleibt einfach das beste Fahrrad der Welt*.

Anhang anzeigen 866648

Anhang anzeigen 866647


*Find ich. :love:
Sicherlich sehr coooool :bier:

Mit längerem Steuerrohr zur Reduzierung der Spacerhöhe, wärs xyz :daumen:
Ich verstehe nicht warum Surly so kurze Steuerrohre baut, alle schmeissen x-Spacer drauf :ka:

Aber dein Bike ist schon sehr genial, trotz meines Kommentars :daumen::winken:
 

Fabeymer

Big Wheel Racing Europe
Forum-Team
Dabei seit
24. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
5.607
Mit längerem Steuerrohr zur Reduzierung der Spacerhöhe, wärs xyz :daumen:
Ich verstehe nicht warum Surly so kurze Steuerrohre baut, alle schmeissen x-Spacer drauf :ka:
Ich glaube, ich muss mal ausmessen, ob das bei der schwarzen Krampe länger ist...vom Bild her würde ich fast sagen, dass sich da was geändert hat. Der untere Bereich kommt mir etwas länger vor, kann aber auch am Steuersatz bzw. der außen liegenden Lagerschale liegen. :ka:

P3170874.JPG


Sicherlich sehr coooool :bier:
Sag ich doch! ;)

Aber dein Bike ist schon sehr genial, trotz meines Kommentars :daumen::winken:
Merci! :daumen:
 

Anhänge

Dabei seit
11. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
1.055
Ich glaube, ich muss mal ausmessen, ob das bei der schwarzen Krampe länger ist...vom Bild her würde ich fast sagen, dass sich da was geändert hat. Der untere Bereich kommt mir etwas länger vor, kann aber auch am Steuersatz bzw. der außen liegenden Lagerschale liegen. :ka:

Anhang anzeigen 866714




Sag ich doch! ;)



Merci! :daumen:
Du machst mich ganz wuschig mit den beiden Bildern!
 
Dabei seit
11. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
1.055
Ach, der Unterschied mit den Spacern mag von der Federgabel vs Starrgabel her rühren.
 

Fabeymer

Big Wheel Racing Europe
Forum-Team
Dabei seit
24. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
5.607

Anhänge

Oben