26" street/dirt Bike leichter machen

Dabei seit
15. August 2006
Punkte für Reaktionen
1
Nabend zusammen,

ich würde meine dirt und street Bike gerne leichter machen. Es besteht aus Einzelteilen welche meist zw. 2007 und 2009 gekauft wurden.
Mein NS-Bikes Suburban wiegt zur Zeit glaube ich rund 13,5 kg.
Hier mal ein Bild des Bikes: klick
Ich habe eben mal alle Teile (möglichst mit Gewichtsangabe) rausgesucht.
Hier mal eine Liste der verbauten Teile:

edit - partlist 12.01.'13 - 11,78kg

Rahmen: NS-Bikes Suburban 2007. Ich glaube 2,3 oder 2,4 kg
Felgen:
HR: 26" NS Bikes - Trailmaster Felge 26 565g
VR: 26" DT-Swiss - EX 5.1 500g
Reifen: Continental Race King Supersonic - Faltreifen 480g
VR Nabe: Veltec DH 235g
HR Nabe: NS Bikes - Coaster Pro HR Discnabe 2008 468 gr
HR Ritzel: Point - Singlespeed Ritzel 13 Zähne
Kenntenblatt: DMR - Spin (glaube 27 Zähne)
Sattelstütze: Leafcycles - Mescal Pole Post Pivotal 226g
Vorbau: NS Bikes - Quark Pro 2012 175g
Lenker: Deity - Villain 3 50mm Rise 318g
Pedale: NC17 - Plattform Pedale Sudpin III 385g
Federgabel: Rock Shox - Argyle 409 2009 2,358 kg
Schläuche: Schwalbe Nr. 14 Extralight 130g
Sattelklemme: Hope - rot 2009 30,0 Schnellspanner
Griffe: NS Bikes - Sam Pilgrim 115g
Sattel: BEDDO PIVOTAL 270g
Bremse: Magura - MT4 160mm 330g inkl. Scheibe
Kurbel: Eastern Bikes - Nomad Cranks 730g
Steuersatz: Orbit MX 96g

Das Budget ist erstmal offen aber mehr als 500€ wollte ich eigendlich nicht ausgeben. Wie man auf dem geposteten Bild vlt. sieht wird auch Wert auf die Optik gelegt - das aber nur ganz nebenbei.

An was ich so gedacht hatte wäre:
  • Evtl. neue HR Felge. Die jetzige ist allerdings sehr stabil, was auch so bleiben sollte. Vlt gibt es ja irgend etwas ähnlich stabiles zw. ~550 und 650g(?)
  • Evtl. neue VR Nabe, da diese mit 235g schon recht schwer ist. Habe mal geschaut und da gibt es ja schon einiges mit rund 160g... (zB diese, welche es aber leider nicht in rot gibt)
  • Neuer Sattel. Da sehe ich gerade, dass meiner mit 488g sehr sehr schwer ist. Wie wäre es zB mit diesem oder diesem? Und brauche ich eine neue Sattelstütze wenn die Schraube von oben kommt und durch den Sattel geht? Wenn ja könnte ich den neuen Sattel auch direkt mit einer leichten Stütze (in Größe 27,2) kombinieren, welche dann noch gekürzt werden würde.
  • Neuer Steuersatz, da dieser schon sehr sehr alt ist und auch nicht gerade als Leichtgewicht gillt. Ich weiß nur überhaupt nicht welche Größe mein Steuersatz hat und mit google konnte ich auch nichts finden. Der 2011er Suburban hat "Innenlager: Euro BB 68mm". Ob das bei dem 2007er auch so ist weiß ich nicht. Ich würde das Teil wohl im Inet bestellen und von einem Fahrradladen um die Ecke einbauen lassen. Wäre gut wenn jmd. bescheid weiß welcher Steuersatz gut & leicht ist und welche Größe ich brauche.
Sonst fällt mir jetzt nicht direkt ein, wo ich am Gewicht noch großartig Einsparungen machen könnte. Die Federgabel und die Kurbel sollen jedenfalls nicht ausgetauscht werden, da diese noch recht neu und relativ teuer sind.

Für Anregungen und Tipps bin ich Euch sehr dankbar!:)

Grüße
Kevin
 
Zuletzt bearbeitet:

KermitB4

Member of the A-Team
Dabei seit
1. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
11
Standort
Frammersbach
Bike der Woche
Bike der Woche
Wo noch einiges sparen kannst sind :

-Griffe gegen Schaumstoff Ode moosgummi tauschen
-sattelklemme gegen eine ohne Schnellspanner
-der Lenker schein mir auch superschwer
-Bremse gegen formula r1 mit 160mm Scheibe tauschen

Und natürlich, die du schon sagtest : Sattel, steuersatz

Ich würde wegen den teilen mal im trialsport nachschauen. Gibt einige haltbare und leichte teile von Echo.
 
Dabei seit
12. August 2005
Punkte für Reaktionen
1.390
mit leichten schläuchen z.b. von schwalbe kannst du auch noch für kleines geld ca. 60g pro laufrad einsparen ohne die funktion negativ zu beeinflussen
 

Bike_fuhrpark

Leichtsinn !
Dabei seit
13. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Oberhausen
Wo Fang ich nur an ?

Schau dich mal bei Reifen um. Wenn Du viel Street/Pipe fährst, kannst du Problemlos zu eine Schwalbe Fourius Fred oder Maxxlite 310 greifen.
Dann natürlich Light Schläuche verbauen !
Schau mal unter trialmarkt.de
Da kannst Du deine Felgen Probleme lösen. Bin lange zeit Magnesium Trial Felgen Gefahren. Da wiegt ein Ring um die 480 Gramm (nicht getunt !)
Kannst mal in meiner Gallerie schauen.

Kurbeln XTR Hollowtech II <---- gebrauchte
Sattel Odyseey Junior Seat - spart verdammt viel !
Carbon Lenker ala Syntace Vector wiegt ~200 Gramm (Hält wunderbar im Street und Trial Bereich)

Schau eben nach deinen Reifen. Da macht man schnell ein paar Hundert Gramm Platt für wenig Kohle.
 
Dabei seit
15. August 2006
Punkte für Reaktionen
1
Moin und danke erstmal für die Antworten!
Hab eben mal etwas geschaut und hier mal das Ergebnis:

- Schläuche werden vermutlich gegen Schwalbe Nr. 14 AV/SV Extralight getauscht, oder gibt es da noch etwas leichteres für 2,25er Reifen?

- Reifen werden evtl. gegen Schwalbe Furious Fred falt getauscht, nur steht dort in den Beschreibung "Der Grip ist begrenzt und das Pannenrisiko hoch."
Also ich fahre auch öfters dirt, so dass der begrenzte Grip nicht ganz so optimal ist, außerdem habe ich wenig Lust auf einen Platten, was aber noch zu verkraften wäre. Gibt es vlt Erfahrungen mit diesem Reifen bezüglich dirt & street?
Der MAXXIS Maxxlite 310 Faltreifen kommt übrigens wegen der kleinen Breite von 1,95 und aus optischen Gründen nicht in Frage.

- Sattel wird wohl gegen den Beddo - Robo Seat Pivotal (270g)
+ UMF Bikes - Pivotal Knubby Stick 27.2 (200g) getauscht und diese dann noch um ca. 10cm gekürzt (möchte wegen dem Barspin keine extrem kurze Sattelstüze)
Danke trotzdem für den Tipp mit dem Odyseey Sattel @Bike_fuhrpark, nur sieht dieser nicht so toll aus und ist auch "nur" 70g leichter als mein ausgewählter.

- Lenker: Dort habe ich das Problem, dass er mindestens 3,5-4cm rise haben sollte und diesen Wert hat der Syntace Vector leider nicht. Habe mich mal etwas umgeschaut und folgendes gefunden:
Spank - Tweet Vorbau (170g) + Reverse - DH Race (266g). Das wären 159g Ersparnis für 100€. Da muss ich mir noch überlegen ob sich das lohnt - was meint ihr so dazu? Merkt man 160g am Lenker überhaupt?

- Sattelklemme: Auf die 30g kommt es mir nicht an, denn 1. sieht die rote Klemme gut aus und 2. verstelle ich öfters mal die Sattelhöhe.

- Kurbel soll wie gesagt nicht ausgetauscht werden, da meine Eastern Bikes noch recht neu ist und ich mit Shimano Kurbeln schlechte Erfahrungen gemacht habe (zwei Deore Kurbeln komplett verbogen)

- Griffe: Da habe ich mich auch mal etwas umgeschaut, allerdings gefallen mir die Schaumstoff / Moosgummi Teile nicht. Meine Griffe wiegen übrigens 115g habe ich eben gesehen. Werde bei der nächsten Bestellung bei BMO wohl die NS Bikes Sam Pilgrim Legend Griffe mitbestellen. Sind zwar ca. gleichschwer aber sehen deutlich konfortabler aus was zB die Länge angeht.

- Bremse: Da weiß ich leider nich wie viel meine aktuelle Juicy 7 wiegt. Ich schätze aber mal so 420-450g mit 185 Scheibe.
Wie wäre es denn mit der Magura - MT8 Carbotecture SL? Diese wiegt inkl. 160er Scheibe nur 279g. Muss ich mich dort wegen des geringen Gewichts eher auf eine schlechtere Bremsleistung einstellen? Habe nämlich wenig Lust fast 300€ für eine Bremse zu zahlen die dann schlechter bremst als meine aktuelle^^.

- Felge: Danke für den Trailmarkt.de Tipp Bike_fuhrpark! Habe dort diese 555g leichte Felge gefunden. Meinst du/ihr, dass diese Felge ähnlich stabil oder sogar stabiler als meine Spank - Stiffy 40 AL sein könnte? Außerdem die Frage ob diese Felge den Reifen stark spreizt, da ich mit der 4cm dicken Spank schon fast Probleme mit dem Rahmen bekomme wenn ich eine leichte 8 drin habe.
Bin mir sehr unsicher was das verwenden einer Trailfelge auf einem dirt/street Bike angeht. Wie sieht es denn mit zB einer NS Bikes - Trailmaster Felge aus, ist diese nicht auch zu empfehlen oder kommt dort deutlich schneller eine 8 rein als in die Stiffy?

- VR Nabe: Da lohnt es sich wohl nicht auf eine leichtere umzusteigen, oder? Die aktuelle wiegt ja 235g. Bei einer ~170g Nabe + umspeichen lassen bin ich auch schon bei über 100€. Die Idee wird wohl verworfen.

Sry für die Menge die es zu lesen galt + die ganzen Fragen dazu.
Habt mir bisher aber schon gut geholfen und bin über weitere Hilfe sehr dankbar! :)

Grüße
Kevin
 

Bike_fuhrpark

Leichtsinn !
Dabei seit
13. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Oberhausen
Wenn Du im Gelände bist solltest Du von dem FF absehen. Mieser grip im Wald, guter auf Asphalt.
Wenn ein Sattel über 200 Gramm wiegt, müsste ich da nur drauf sitzen. Greif zum leichtesten.
Damals ist man noch konsequent ohne stütze Gefahren und hat Kabelbinder genommen !:D

Die MT8 kann ich empfehlen. Fahre sie vorne im Trial Bike und hinten im Street Bike. Sehr schöne Bremse!

Felge:
Was willst Du mit der Spank Felge anstellen ? Eine normale Trial Felge wird auch ohne Probleme halten.
Brauchst ja keine Sapim X-Ray Speichen wenn Du nicht so sauber fährst.
 
Dabei seit
15. August 2006
Punkte für Reaktionen
1
Bike_fuhrpark schrieb:
Damals ist man noch konsequent ohne stütze Gefahren und hat Kabelbinder genommen !
Hatte letzte Saison auch ein paar Monate einen Tennisball im Einsatz weil die Sattelklemme kaputt war:D^^

Also wollte nun erstmal Sattelstütze + Sattel sowie Lenker + Vorbau erneuern. Außerdem natürlich die anderen Schläuche.
Wollte für das VR den Maxxis Flyweight 1.9/2.1 nehmen obwohl der Reifen 2,25 ist, allerdings ist die Felge mit 28mm sehr schmal deshalb vermute ich mal, dass es ohne Probleme klappen wird?!
Für das HR wird es wohl der normale Schwalbe Nr. 14 AV/SV Extralight.
Nochmal kurz zu den Reifen: Die Schwalbe Fourius Fred haben mir zu wenig Grip und die Maxxlite 310 sind mir zu dünn. Habe mich mal umgeschaut und die Continental Race King Supersonic entdeckt. Dicke 2,2 und dabei "nur" 480g. Meine Table Tops wiegen ja 590 also wären das auch 220g an Ersparnis. Aber taugen die Reifen denn auch etwas?

Grüße
Kevin

edit - Habs mal eben grob überschlagen - das wären 750g weniger für 250€ (Bremse nicht mit drin). Das ist doch schon etwas, oder was sagt ihr so dazu?
 
Zuletzt bearbeitet:

KermitB4

Member of the A-Team
Dabei seit
1. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
11
Standort
Frammersbach
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich würde anstatt den Extralight Schläuchen lieber Supersonic Schläuche verbauen.

Habe damit die besseren Erfahrungen gemacht...


Wenn du deine Reifen schonmal von der Felge hast, kannst du auch gleich das verbaute Felgenband gegen 2-3 lagen tesa ersetzen.

Spart ca. 30 Gramm und kostet fast nix :)
 
Dabei seit
15. August 2006
Punkte für Reaktionen
1
Moin,
wollte mir heute eine neue Federgabel + Nabe bestellen. Ich bin mir nur nicht 100%ig sicher ob die Nabe an die Gabel und die Gabel an den Rahmen passt :D
Und zwar soll an den Suburban 07 die Rock Shox Argyle RCT 2013.
Meine alte Argyle 409 hat zwar so wie die RCT auch 1-1/8 Zoll, allerdings steht bei der RCT noch "Ahead" dabei.
Hat dieses Ahead überhaupt etwas zu bedeuten? Ich denke mal die Gabel müsste an den Rahmen passen, oder nicht?
Dann zur nächsten Frage: Passt die Hope - Pro 2 Evo 20mm mit einer Einbaubreite von 110mm an den RCT? Weil bei der Federgabel steht diese Angabe nicht dabei.
Möchte nur auf Nummer sicher vor dem Bestellen gehen. Hoffe mir kann jmd möglichst zeitnahe antworten. Gibt ja nur noch bis morgen 10% bei BMO :daumen:

@ KermitB4 - Danke, der Trick mit dem Tesa ist nicht schlecht!

Grüße

edit - Ich sehe gerade, dass es zwei Varianten der RCT gibt: Einmal die RCT ohne "1-1/8 Zoll Ahead" und die RCT mit dem "1-1/8 Zoll Ahead" in der Artikelbezeichnung.
Ich hab ehrlich gesagt kein Plan welche der beiden die richtige für meinen Suburban ist :confused:
 
Zuletzt bearbeitet:

octaviaRSdriver

Gewürzmännchen
Dabei seit
25. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
128
Ahead gibt nur die Steuersatzart an, hier bedeutet dies, ohne Gewinde am Schaft. Der Vorbau klemmt die Gabel.
Die drei Gabeln bei BC die du verlinkt hast passen alle, sind 1 1/8 Zoll und haben eine 20mm Achse.
Die Nabe passt auch, hat 20mm.
 
Oben