27.5er Bike auf Mullet umbauen

Dabei seit
22. April 2007
Punkte Reaktionen
5
Hallo Zusammen

Ich habe ein Banshee Legend 650B, aus dem Jahre 2017.
Ich spiele nun mit dem Gedanken, dieses auf ein Mullet umzubauen. Dabei wollte ich einen Winkelsteuersatz, à la CC Angelset und asymetrischen Dämpferbuchsen einzubauen.
Jedoch kam mir noch eine andere Idee, wobei ich nun die Hilfe von den Rahmenbau- und Geometrie-Spezis brauche.
Das Legend hat zwei Links, welche den Hauptrahmen mit der Schwinge verbinden. Nun frage ich mich, ob man auch einfach einen neuen, unteren Link fräsen könnte, welcher die Geometrieänderung ausgleicht. Auf dem Foto ist das rote Teil gemeint, auf der Explosionszeichnung Teil Nr. 4.

Was meint Ihr? Gienge das?

Gruss
 

Anhänge

  • F02DF59A-4210-40AD-A38A-EABDD05D7727.jpeg
    F02DF59A-4210-40AD-A38A-EABDD05D7727.jpeg
    263 KB · Aufrufe: 55
  • E9CB3FB0-CDF1-4B38-8905-4541809526E2.jpeg
    E9CB3FB0-CDF1-4B38-8905-4541809526E2.jpeg
    727,6 KB · Aufrufe: 58

Phimi

Bike Builder's Bench & Phi-Me-Bikes Korschenbroich
Dabei seit
18. November 2006
Punkte Reaktionen
1.116
Ort
Korschenbroich
Moin!

Also bei einem VPP Rahmen würde ich als letztes die Links bearbeiten.
Damit versaust du dir unter Umständen die gesamte Kinematik.

Würde lieber den klassischen Weg gehen: Angleset, Gabel mit relativ geringer Gesamthöhe und ggf. 10mm Federweg vorne klauen.

Grüße, Philipp
 
Dabei seit
22. April 2007
Punkte Reaktionen
5
Danke schon mal für die Antworten.
Dann begebe ich mich wohl einfach mal auf die Suche nach einer Gabel und einem Laufrad. Den Rest lasse ich mal.

Übrigens, ich habe noch Banshee direkt angeschrieben. Gemäss denen sei das kein Problem, einfach wohl ein Angelset oder andere Marke werden benötigt, oder nötig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
30. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
441
Ort
Nürnberg
Moin!

Also bei einem VPP Rahmen würde ich als letztes die Links bearbeiten.
Damit versaust du dir unter Umständen die gesamte Kinematik.

Würde lieber den klassischen Weg gehen: Angleset, Gabel mit relativ geringer Gesamthöhe und ggf. 10mm Federweg vorne klauen.

Grüße, Philipp
Eher 30-40mm klauen...
29er Gabeln bauen höher und der größere Rad-Halbmesser will auch kompensiert werden. Der Sprung von 27.5 auf 29 ist größer als von 26 auf 27.5.

-2°Angleset ist im Bereich 5-10mm Ersparnis, je nach Ausgangswinkel und Offset.
Fox 34 baut recht flach. Das dürfte dann auch für die Marzocchi Z2 gelten. Da hab ich mich aber noch nicht eingelesen.

Ein Trickstuff Exzentriker kann das Tretlager auch noch ein paar wenige mm tiefer bringen, aber das sieht eher nach PF30 aus. Da könnte man auch was exzentrisches für 24mm Wellen basteln. Ist minimal weniger aufwändig als ein neuer Link.
 
Zuletzt bearbeitet:

Phimi

Bike Builder's Bench & Phi-Me-Bikes Korschenbroich
Dabei seit
18. November 2006
Punkte Reaktionen
1.116
Ort
Korschenbroich
Da hast du vollkommen recht.

Die Wahrheit ist aber auch, dass das Tretlager nur um max. die Hälfte der vorderen Erhöhung steigt.

Außerdem würde ich das etwas entspannter sehen, da Radstand und Stack auch wachsen. Steht ja nirgendwo, dass sich das Rad nur gut fährt, wenn die Kontaktpunkte den alten entsprechen.

Es muss einem aber klar sein, dass man das Rad deutlich abfahrtsorientierter macht.

Grüße
 
Dabei seit
30. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
441
Ort
Nürnberg
Hat ja niemand gesagt. Je nach Rahmen hat man mehr oder weniger Spielraum.

Mein 29er Mullet Baukasten liegt schon im Keller, allerdings muss ich meine Gabel erst noch fertig bauen. Eine Marzocchi 44 Micro Switch TA 29 150mm wird komplett ausgeweidet und auf RC3 Ti 130mm umgebaut. Dieser Marzocchi Baukasten ist echt ein Segen. Dafür muss der Compression Rod aber erst auf die Drehbank.

Mir war es am Ende zu teuer eine ordentliche Fox 34 zu beschaffen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. April 2007
Punkte Reaktionen
5
Danke für die Antworten.
Beim Rad handelt es sich um ein Banshee Legend, welches ein DH-Bike ist.
Radstand 1233mm, Lenkwinkel 63 Grad, Reach 430mm.
 
Dabei seit
30. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
441
Ort
Nürnberg
Du hast schon einen recht flachen Lenkwinkel. Die besagte Fox 34 wird dem Einsatzgebiet wohl nicht gerecht.
BTW reden wir hier über SC oder DC? Wenn die alte Faustregel noch stimmt hat eine DC bei gleicher Einbaulänge 20mm mehr Federweg als eine SC.
 
Dabei seit
22. April 2007
Punkte Reaktionen
5
Das ist so ja. 63°Grad ist eher flach.
Es sollte schon eine DC-Gabel sein. Ich habe aber leider noch nicht die Einbauhöhen der einzelnen Gabeln (Fox, RockShox, SR Suntour oder Manitou) herausgefunden.

Ich habe mal mit einem Banshee-Teamfahrer geschrieben. Dieser hatte auch dieverse Möglichkeiten ausprobiert, um ein Mullet zu bauen.
Am einfachsten wäre wohl, ein 29Zoll-Rahmen, und einfach ein 27.5Zoll Hinterrad einzubauen. Dann mittels excentrischen Dämpferbuchsen das Trettlager wieder zu heben.
 

slowbeat

Team America
Forum-Team
Dabei seit
26. März 2007
Punkte Reaktionen
6.186
Ort
Hochtaunuskreis / Raum Koblenz
Umbau von 27.5 auf 29 ohne Geoänderung braucht vorn 3cm weniger Federweg.
Ob vorn was deutlich strafferes als hinten sinnvoll ist?
Wo is eigentlich das Problem einfach vorn bei vollem Federweg 29" zu probieren?
Entweder es macht Spaß oder halt nicht, dann halt retour.

Ich schieb es mal in Techtalk, da passt der Faden mittlerweile besser rein und findet vielleicht noch andere Meinungen.
 

slowbeat

Team America
Forum-Team
Dabei seit
26. März 2007
Punkte Reaktionen
6.186
Ort
Hochtaunuskreis / Raum Koblenz
Je nach Gabeleinbauhöhe reichen auch 2 cm. Selbst ohne Federwegausgleich sind die Geo Änderungen minimal. Ein kleineres Hinterrad kann gut mit einem dickeren Reifen ausgeglichen werden, was dann meist möglich ist.
Vorne andersrum ...
Einfach versuchen.
Ich würds eher andersrum machen und nicht Millimeter zusammenrechnen.
Und auch das Ausrichten per Reifenbreite, das ergibt doch nur unbelastet Sinn.
 
Dabei seit
22. April 2007
Punkte Reaktionen
5
Wo finde ich eingentlich die Einbauhöhen der verschiendenen Gabeln?
Früher, also vor laaanger Zeit, habe ich mal gehört/gelesen, das Upside-Down-Gabeln flächer bauen.
 
Oben