29" Enduro LRS

Dabei seit
11. November 2021
Punkte Reaktionen
12
Servus,

Ich bin derzeit auf der suche für dem passenden Laufradsatz für mein Enduro (170/160mm).

Kurz zu mir & meinen "Anforderungen": Ich (ca. 60kg) fahre am liebsten in Bikeparks bzw. Hometrails und genieße gerade die technischen Passagen auf Trails, fahre also sehr oft Downhill bzw. Enduro Lines. Ich fahre auch sehr gerne die Trails hoch, bin jedoch vor allem mit meinem Enduro eher Fan von Bergab und hoch via Shuttle, Lift usw (Gewicht steht also nicht an erster Stelle, aber auch nicht an letzter...). Was ich bis jetzt durch Videos & Erfahrungsberichte herausgefunden habe scheinen Carbon Felgen nicht die richtige Wahl zu sein (ich bin ohne hin eher Fan von Alu). Preislimit habe ich mir auf ca. 450 Euro gesetzt, günstiger wäre super (Dennoch ist mir vor allem die Sicherheit auf Trails sehr wichtig, sollte das ganze also teurer als 450 Euro sein, ist das selbstverständlich kein Problem solange es im Rahmen bleibt.)

29" Laufräder
Max.Reifenbreite 2.6” (66mm)
Hinterradnabe 148 x 12 (Boost)

Vielen Dank schon einmal im Voraus!

Grüße,

Felix
 
Dabei seit
11. Mai 2022
Punkte Reaktionen
19
Die Newmen Evolution (nicht SL)
bekommt man mit knapp über deinem Budget (~490€). Fahre selbst (70kg) zwei Newmen Alu-LRS (A.30 und A.30 SL) und kann nur Gutes berichten. Ebenso die schwereren Fahrer, die auf Newmen unterwegs sind, wobei die vielleicht auch mal zwischendurch nachzentrieren müssen. Für den harten Einsatz gibt es die Felgen auch mit 32H, musst du dir dann allerdings aufbauen (lassen).
 
Dabei seit
4. November 2007
Punkte Reaktionen
80
Hallo Felix , für den Bikeparkeinsatz wo es auch mal gröber zur Sache geht baue ich öfters die Kombination von Newmen Evol. SL A. 30 Felge am Vorderrad und Newmen EG A. 30 am Hinterrad um eine bewährte Nabe wie z.B. Hope Pro 4 , oder DT Swiss 350er , Aivee , ect......
Die SL A 30 am Vorderrad ist etwas leichter als die am Hinterrad verwendete EG A. 30 , die zu den widerstandsfähigsten Felgen gehört die ich kenne . Optisch sind die Felgen identisch , bis auf die Kürzel EG A. / SL A.
Erfahrungsgemäß treten die meisten Felgendefekte am Hinterrad auf , darum hinten eine Stärkere als vorne .
Diese Kombi hat sich sehr bewährt .
Ist natürlich über deinem Budget , aber vielleicht eine Überlegung wert wenn es wirklich robust aber trotzdem nicht übermäßig schwer sein soll .

Grüße
Helge
 
Dabei seit
26. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
1.037
Ort
Tirol
Diese Kombination aus SL-A.30 und E.G.30 fahre ich selbst am Enduro und Ebike.
Mein 29" Satz mit:
SL-A.30 32H und E.G.30 32H mit Sapim D-light und Race Mix auf i9 Hydra kommt inkl. Tubelessband auf 1995g
 
Dabei seit
20. August 2015
Punkte Reaktionen
175
Diese Kombination aus SL-A.30 und E.G.30 fahre ich selbst am Enduro und Ebike.
Mein 29" Satz mit:
SL-A.30 32H und E.G.30 32H mit Sapim D-light und Race Mix auf i9 Hydra kommt inkl. Tubelessband auf 1995g
Hallo Felix , für den Bikeparkeinsatz wo es auch mal gröber zur Sache geht baue ich öfters die Kombination von Newmen Evol. SL A. 30 Felge am Vorderrad und Newmen EG A. 30 am Hinterrad um eine bewährte Nabe wie z.B. Hope Pro 4 , oder DT Swiss 350er , Aivee , ect......
Die SL A 30 am Vorderrad ist etwas leichter als die am Hinterrad verwendete EG A. 30 , die zu den widerstandsfähigsten Felgen gehört die ich kenne . Optisch sind die Felgen identisch , bis auf die Kürzel EG A. / SL A.
Erfahrungsgemäß treten die meisten Felgendefekte am Hinterrad auf , darum hinten eine Stärkere als vorne .
Diese Kombi hat sich sehr bewährt .
Ist natürlich über deinem Budget , aber vielleicht eine Überlegung wert wenn es wirklich robust aber trotzdem nicht übermäßig schwer sein soll .

Grüße
Helge



Frage an die Fachleute, warum nur vorne SL? die E.G 30 gibt es doch auch als SL Version?
Worin liegen die unterschiede?

Danke Vorab!
 
Zuletzt bearbeitet:

felixthewolf

Light-WOLF
Dabei seit
28. November 2001
Punkte Reaktionen
3.116
Ort
Dresden
der Unterschied zwischen der SL und der ohne dieses kürzel liegt in der Alu-Legierung und der Verarbeitung.
Das urmodell, die SL hat eine sehr hochwertige und feste Legierung, die sich auch bei anderen Firmen im Topmodell wiederfindet. Entsprechend sind die Referenzen zu den Felgen.
Die neuen Felgen ohne SL sind günstiger (VK 94€ vs. VK 59€).
Ich rechne aber nicht mit der Festigkeit wie bei den höherwertigen Felgen.

Gruss, Felix
 
Dabei seit
26. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
1.037
Ort
Tirol
Hinten ist auch eine SL-E.G.30 (verstärkte Version der SL.A30) verbaut.
Da wegen 35€ zu knausern macht kein Sinn, zudem ist die Optik sonst unterschiedlich.
 
Dabei seit
20. August 2015
Punkte Reaktionen
175
Vielen vielen Dank.
Das wollte ich wissen, dachte dass die SL Sogar die neuere Version ist. Aber dann tendiere ich ganz klar zur SL.
 
Oben Unten