• Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist ab dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

29"-Enduro-Vergleichstest: Luxus von Cannondale, Kona & Mondraker

MSTRCHRS

Christoph Spath
Forum-Team
Dabei seit
27. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
617
Standort
Reutlingen
Du hast letztes Jahr fleißig gespart, aber noch kein Rad für die anstehende Saison gekauft? Vielleicht trifft eines der drei folgenden Räder ja deinen Geschmack: Cannondale Jekyll 29 I, Kona Process 153 CR 29 und Mondraker Foxy Carbon 29 XR haben sich unserem Testteam gestellt. Alle Bikes setzen auf den aktuell immens populären Mix aus großen 29"-Laufräder gepaart mit Enduro-Federweg und Carbon-Rahmen. Hier ist der Abschluss-Artikel mit allen Ergebnissen!


→ Den vollständigen Artikel „29"-Enduro-Vergleichstest: Luxus von Cannondale, Kona & Mondraker“ im Newsbereich lesen


 

FJ089

HAHA
Dabei seit
8. September 2016
Punkte für Reaktionen
461
Standort
München
Warum habt Ihr denn das Kona als einziges (bei den großen Fotos) der drei mit ausgefahrener Sattelstütze fotografiert!?
Da wirkt im Vergleich der Sitzwinkel halt scho wieder arg viel flacher ....
 

renegade24

Wemsen statt bremsen
Dabei seit
9. November 2006
Punkte für Reaktionen
1.805
Standort
Underwerse
Also wenn ich mir von den dreien eins aussuchen müsste: Mondraker.
Das Kona
Warum habt Ihr denn das Kona als einziges (bei den großen Fotos) der drei mit ausgefahrener Sattelstütze fotografiert!?
Da wirkt im Vergleich der Sitzwinkel halt scho wieder arg viel flacher ....
Ich sehe nur das Mondraker mit eingefahrener Sattelstütze oben. Vielleicht gefällt es mir daher nicht.
 
Dabei seit
12. Januar 2006
Punkte für Reaktionen
1.045
"Willkommen im Vergleichstest-Jahr 2019 – es verspricht spannend zu werden!"

Ich fände es wünschenswert, wenn dieses Vergleichtest-Jahr 2019 nicht aus gefühlt 90 Prozent gestester Enduro-Bikes bestehen würde. Es wäre schön, wenn zum Beispiel auch die immer potenter werdenden All Mountains größere Berücksichtigung finden würden.

Aber ich freue mich auch auf die Lektüre dieses Tests!
 
Dabei seit
5. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
27
Ihr vergleicht das "günstige" Kona Process gegen die beiden Topmodelle der Konkurrenz. Dabei würde die DL Variante auch "nur" 1k Euro mehr kosten und wäre vllt vom Gewicht und Fahrwerk her besser zu vergleichen....
 

scott-bussi

"Baumliebhaber"
Dabei seit
19. Juni 2008
Punkte für Reaktionen
57
Standort
Greven
Das is doch nur der Einführungsartikel ... Die einzelnen Tests und das Fazit kommen wie immer über die nächsten Tage hinweg.
In der Überschrift steht Vergleichstest und nicht "Ankündigung zum Vergleichstest".
Ich find´s nervig, wenn ich den Test ankündige und dann nur einen langen Artikel schreibe, dass da ein Test kommt und wie getestet wurde.
Ist aber nur meine unbedeutende Meinung! ;-)
 

RadonSwoop

Swoop verkauft
Dabei seit
4. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
58
Schade scheint sich YETI konstant zu weigern, an irgend einem Vergleichstest teilzunehmen. Die Yeti (SB5.5, SB150) sind nie dabei. Einmal wurde ein SB6 in der BIKE unter Race Enduros getest im Vergleich.
Naja, solange kann ich mir ja weiterhin einbilden, das YETI sei das Beste :)
 

renegade24

Wemsen statt bremsen
Dabei seit
9. November 2006
Punkte für Reaktionen
1.805
Standort
Underwerse
Schade scheint sich YETI konstant zu weigern, an irgend einem Vergleichstest teilzunehmen. Die Yeti (SB5.5, SB150) sind nie dabei. Einmal wurde ein SB6 in der BIKE unter Race Enduros getest im Vergleich.
Naja, solange kann ich mir ja weiterhin einbilden, das YETI sei das Beste :)
Das würde mich auch sehr interessieren.
 

Enginejunk

Sachse im Exil
Dabei seit
17. März 2010
Punkte für Reaktionen
5.502
Standort
Mühlhausen
Ihr vergleicht das "günstige" Kona Process gegen die beiden Topmodelle der Konkurrenz. Dabei würde die DL Variante auch "nur" 1k Euro mehr kosten und wäre vllt vom Gewicht und Fahrwerk her besser zu vergleichen....
Allein schon die Bremsen und der gesamte Antrieb beim Process DL machen viel aus.


EDIT: kommen die Geometrietabellen noch?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. Dezember 2002
Punkte für Reaktionen
62
Standort
solingen
Imho ist es schade, dass alle 3 Bikes sich nur unwesentlich von einander unterscheiden. Leider hat der stark nach hinter gekippte Sitzwinkel vor allem für große Fahrer (bergauf) Nachteile.

Wie kann man in einer Zeit in der jeder Mensch seine Individualität durch Kleidung und Verhaltensweise besonders hervor zu heben versucht so einen Einheitsbrei (für viel Geld) an den Kunden bringen?
 
Dabei seit
18. März 2002
Punkte für Reaktionen
463
Eines hässlicher als das andere...:ka:

Dazu noch dieser unaufhaltsam dahinballernde 29er-Zug...
Wenn es da nicht bald nen ordentlichen Gegentrend (gerne auch kleinerer Hersteller) gibt, muss man sich noch ein oder zwei 2017/18er Rahmen im Ausverkauf auf Halde legen, um in Zukunft weiter anständig Spaß auf zwei Rädern haben zu können. Ätzende Aussichten...
 
Dabei seit
9. Oktober 2013
Punkte für Reaktionen
51
Ich fände es wünschenswert, wenn dieses Vergleichtest-Jahr 2019 nicht aus gefühlt 90 Prozent gestester Enduro-Bikes bestehen würde. Es wäre schön, wenn zum Beispiel auch die immer potenter werdenden All Mountains größere Berücksichtigung finden würden.
Also im Podcast war auch die Rede von einem großen Trailbike-Vergleichstest, ich meine neun Fahrräder. Kommt also!
 

MSTRCHRS

Christoph Spath
Forum-Team
Dabei seit
27. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
617
Standort
Reutlingen
"Willkommen im Vergleichstest-Jahr 2019 – es verspricht spannend zu werden!"

Ich fände es wünschenswert, wenn dieses Vergleichtest-Jahr 2019 nicht aus gefühlt 90 Prozent gestester Enduro-Bikes bestehen würde. Es wäre schön, wenn zum Beispiel auch die immer potenter werdenden All Mountains größere Berücksichtigung finden würden.

Aber ich freue mich auch auf die Lektüre dieses Tests!
Im Podcast hat @Moritz ein bisschen darüber gesprochen, was dieses Jahr an Vergleichstest geplant ist. Auch ein Trailbike-Test, ein DH-Test uvm. sind aktuell in Planung und/oder Durchführung :)

EDIT: kommen die Geometrietabellen noch?
Tabellen sind in den Artikeln mit drin. Wir arbeiten gerade an einem neuen Feature zum Vergleich der Tabellen, dass in Zukunft dann auch in diesen Tests eingebaut werden soll :)



Dazu noch dieser unaufhaltsam dahinballernde 29er-Zug...
Wenn es da nicht bald nen ordentlichen Gegentrend (gerne auch kleinerer Hersteller) gibt, muss man sich noch ein oder zwei 2017/18er Rahmen im Ausverkauf auf Halde legen, um in Zukunft weiter anständig Spaß auf zwei Rädern haben zu können. Ätzende Aussichten...
Klar, 29er Enduros sind gerade schwer im Trend und gefühlt jeder Hersteller schiebt eines nach – auf der anderen Seite gibt es aber genügend kleine Hersteller, die wirklich interessante 650B Bikes (BTR, Evil, ...) bauen. Aktuell ist das Angebot so breit wie noch nie und man bekommt eigentlich für jede Vorliebe und in fast jedem Preisniveau ein ansprechendes Fahrrad.

Hier sollte jetzt unbedingt über Laufradgrössen diskutiert werden...war schon viel zu lange nicht mehr :o
26" 4 ever :i2:
 
Dabei seit
22. August 2002
Punkte für Reaktionen
30
@Akai
Schau dir mal das hier an - ziemlich geil und 27,5:
https://enduro-mtb.com/alutech-fanes-6-0/

29er ist halt das einzig sichtbare Unterscheidungsmerkmal zu den alten, 27,5ern. Ohne "Neuigkeiten" wird nichts mehr verkauft. Der Bike Markt ist gesättigt und Bikes sind ausentwickelt. Nur bei den E-Bikes sind noch echte Innovationen zu erwarten - die werden dann nicht Laufräder oder Kinematik betreffen, sondern eher Akku, Leistung und Gewicht. So wie es sich momentan darstellt brauch ich für die nächsten 15 Jahre mein 27,5er nicht ersetzen - das Bike ist soviel besser als ich - soviel kann ich gar nicht mehr lernen. 29" macht für mich nur bei einem Hardtail Racebike Sinn.
 
Dabei seit
12. September 2017
Punkte für Reaktionen
101
Standort
ERZ
Eines hässlicher als das andere...:ka:

Dazu noch dieser unaufhaltsam dahinballernde 29er-Zug...
Wenn es da nicht bald nen ordentlichen Gegentrend (gerne auch kleinerer Hersteller) gibt, muss man sich noch ein oder zwei 2017/18er Rahmen im Ausverkauf auf Halde legen, um in Zukunft weiter anständig Spaß auf zwei Rädern haben zu können. Ätzende Aussichten...
Aber das Moon ist doch wunderschön? Bis auf den Hinterreifen, der scheinbar am Lack kratzt :)
 
Oben