29'' Hardtail zu Saisonwechsel: Trek Superfly 9 2014, Cube Reaction SL 29, Cube Race One

Dabei seit
28. Juli 2014
Punkte Reaktionen
0
Komisch, laut des World of MTB Tests müssen schwere Fahrer bei der Magura "den Hebel jedoch bis zum Lenker ziehen, um die maximale Power zu erzielen.“ Bei bike hingegen ist sie ein "Tipp für schwere Fahrer". :confused: Naja, schndeidet sonst ja gut abin den Tests. Ich werde die mal ausprobieren.
 

otzbiker

DIMB Racing Team
Dabei seit
24. März 2012
Punkte Reaktionen
88
Ort
Otzberg
Der Tipp für schwere Fahrer kommt daher, dass die Bremse sehr standfest ist. Man muss halt kräftig ziehen, kommt dann aber auch zum stehen. Gerade die Shimano Bremsen fallen bei den Bike Tests regelmäßig durch, weil sie unter extremen Bedingungen an Bremskraft verlieren oder total ausfallen. Außerdem schmilzt der Alukern der Ice Tech Bremsscheiben bei großer Hitze.
 
Dabei seit
28. Juli 2014
Punkte Reaktionen
0
So, ich war gerade bei Transalp und die Entscheidung ist gefallen.
Es wird das Ambition Team 4.0 mit der XT M-785 Bremse.
Super Beratung inkl rumprobieren mit verschiedenen Vorbauten, Spacern, Lenker etc. Habe mich sofort wohl auf dem Rad gefühlt. Jetzt muss ich mich nur noch bis Ende der Woche gedulden, bis das Teil zusammengeschraubt ist.
Danke an alle die mir bei der Entscheidung geholfen habe.
Ich lasse nach den ersten Fahrten nochmal was von mir hören...
 
Dabei seit
12. Oktober 2013
Punkte Reaktionen
82
Freut mich für dich,das es gleich auf Anhieb bei Transalp24 geklappt hat und du damit auch eine recht kleine Fahrradschmiede aus
dem Norden unterstützt.Denn die geraten zwischen den beiden großen Versendern Radon und Canyon immer etwas in Vergessenheit,
obwohl sie den Vorteil der Konfigurierbarkeit anbieten.:daumen:
Gruß
BrandX
 
Dabei seit
28. Juli 2014
Punkte Reaktionen
0
Ich habe auch ein wirklich gutes Gefühl mit Transalp. Top Preis und Produkt, individuelle Beratung und Konfiguration, super netter Kontakt. Bis jetzt bin ich sehr zufrieden! Danke nochmal für den Tipp, BrandX.
 
Dabei seit
28. Juli 2014
Punkte Reaktionen
0
So, jetzt nach der ersten dreistündigen Tour mit dem Transalp Ambition Team 29", kann ich mich als überglücklichen MTB-Besitzer bezeichnen. Als erstes bin ich mal das "täglich Brot" zur Arbeit gefahren (...und das im Urlaub. Cheffe hat auch heute Morgen dämlich geguckt, als ich auf ein Käffchen reinkam.o_O) Das Bike macht ungemein Spaß und gerade auf dem Teilstück im Wald ist es ein Unterschied wie Tag und Nacht zum alten Crosser. Bergab habe ich wesentlich mehr Laufruhe und Kontrolle, sodass ich auch dann noch richtig in die Pedalen hauen kann. Einzig der Sattel ist noch etwas gewohnungsbedürftig und mein Trainingszustand ist definitiv ausbaufähig. Nach 40km bin ich echt platt...
 
Zuletzt bearbeitet:

otzbiker

DIMB Racing Team
Dabei seit
24. März 2012
Punkte Reaktionen
88
Ort
Otzberg
Na, dann weiterhin noch viel Spaß.

Die Selle Italia Sättel und ich wurden übrigends nie Freunde. Diese sind mir zu schmal bzw. zu rund. Mir taten dann immer die Sitzhöcker nach längeren Touren weh. Dann hatte ich den SQlab 611. Damit hatte ich zwar keine Schmerzen. Aber der Sattel hat eine etwas zu lange Nase (man bleibt mit der Hose daran hängen), ist schwer und teuer. Auf Anhieb passten mir die Sättel von Bontrager. Für mein Bike suche ich noch nach einer Carbonsattelstütze und einem leichteren Sattel. Dabei will ich mir auch mal die Sättel von Pro anschauen. Die sollen sehr gut sein, sind nicht zu teuer und in vielen Paßformen erhältlich.
 
Dabei seit
28. Juli 2014
Punkte Reaktionen
0
Ich hoffe mal, ich fahre mich auf den Sattel ein. Nach 15km fingen die Sitzknochen an zu schmerzen. Vielleicht gibt sich das ja noch. Morgen bin ich evtl schon schlauer. Da will ich nochmal 50km fahren und noch etwas mit der Neigung des Sattels experimentieren.
 
Dabei seit
28. Juli 2014
Punkte Reaktionen
0
So, heute bin ich nochmal 60km gefahren mit steigender Begeisterung. Ich habe den Sattel ca. 1cm höher gemacht und seitdem habe ich keinerlei Schmerzen an den Sitzknochen mehr. Alles bestens! Nur vernünftige Pedale müssen noch rauf, da ich noch auf die bestellten Exustar E-PB525 warten muss und gerade 15 €-Baumarkt-Pedalen fahre. Ansonsten könnte ich glücklicher nicht sein mit dem Rad.
 
Dabei seit
1. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
0
Hallo, ich würde mir gerne ein Trek superfly 6 kaufen, bin aber bei der rahmengrösse nicht sicher. Da ich in Bali wohne und das Fahrrad nicht probefahren kann, habe ich ein Problem. 174cm Beinlänge 76-77 (innen) männlich 48 Jahre. Nach Herstellerliste liege ich genau zwischen Rahmengrösse 17.5 und 18.5, 18 gibt es ja nicht. Hat jemand eine Ahnung was für mich die bessere Wahl wäre?
thx. Andreas
 
Dabei seit
13. Februar 2005
Punkte Reaktionen
12
Ort
Weidenthal/ Pfalz
Na, dann weiterhin noch viel Spaß.

Die Selle Italia Sättel und ich wurden übrigends nie Freunde. Diese sind mir zu schmal bzw. zu rund. Mir taten dann immer die Sitzhöcker nach längeren Touren weh. Dann hatte ich den SQlab 611. Damit hatte ich zwar keine Schmerzen. Aber der Sattel hat eine etwas zu lange Nase (man bleibt mit der Hose daran hängen), ist schwer und teuer. Auf Anhieb passten mir die Sättel von Bontrager. Für mein Bike suche ich noch nach einer Carbonsattelstütze und einem leichteren Sattel. Dabei will ich mir auch mal die Sättel von Pro anschauen. Die sollen sehr gut sein, sind nicht zu teuer und in vielen Paßformen erhältlich.



Hallo,
ich kann die die Sättel von Pro nur Empfehlen, ich habe auf meinem Mountainbike und dem Rennrad jeweils den Turnix Carbon. Der Sattel ist zumindest für mich bequem, habe keinerlei Probleme, auch bei längeren Ausfahretn nicht. Ist zudem noch sehr leicht und auch nicht ganz so teuer.
Ich kann den nur Empfehlen.

Gruß
Werner
 
Oben Unten