29er Enduro Bike

berkel

Bikemessie
Dabei seit
11. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
452
Standort
Basel
@zet1
Ich sehe, dass du auch ein Nukeproof Mega hast/hattest. Das Mega ist derzeit mein Favorit für ein 26" Trailshredder - ähnliche Geometrie wie mein Spitfire, aber etwas mehr Reserven. Wie ist das Mega im Vergleich zum WFO?
 

Znarf

00
Dabei seit
22. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
323
Standort
Karlsruhe
Hallo,

mir ergeht es ganz ähnlich =)

Ich fahre momentan ein Stumpjumper FSR 29er von 2011.
Also vorne und hinten 130mm - RS Revelation mit 20mm Maxle (könnte ich auch auf 140mm traveln).

War damit letzten Sommer 2 Wochen in Saalbach und hatte viel Spaß.

Ansonsten bin ich damit sehr viel im Schwarzwald auf möglichst technischen Trails unterwegs.

Bin 1,83m mit 93er Schrittlänge - und da sind die großen Laufräder schon wirklich fantastisch. Geniale Sitzposition mit den langen Beinen und kurzem Vorbau bei Rahmengröße XL.

Bergab sehr sicher. Bergauf keinerlei Problem zwecks steigendem Vorderrad usw.

Passt für mich besser als mein deutlich besser ausgestattetes Santa Cruz Heckler mit feinen Parts und 160er Lyrik mit U-Turn.

Und bergab fühle ich mich auf dem 29er sogar besser als auf dem 160/150mm Heckler. Alles was also mit selbst treten zu tun hat - ganz klar pro 29er bei meiner Größe.

ABER:
Spätestens in Saalbach hat sich dann doch gezeigt, dass die 32er 130/140mm 29er Revelation trotz Maxle eine echte Nudel ist - im Vergleich mit diversen Fox 36er oder Rock Shox Lyriks, die ich vorher besessen habe.

Vor allem nach vorne und hinten eiert die Gabel gerade beim Bremsen schon ordentlich. Habe ohne Klamotten 79kg.

Laufräder mit Flow-Felgen würden für mich vielleicht ausreichen.
Ich war ehrlich gesagt mit einer Notubes Crest am Vorderrad zwei Wochen im Park unterwegs. (keine Kohle für ein zweites Laufrad) Bin wirklich auch ordentlich gedroppt und gesprungen und habe vier Sätze Bremsbeläge und drei Reifen verschlissen. Die ganz großen Roadgaps etc. hab ich ausgelassen. Geschont wurde das Rad sonst wirklich nicht.

Hatte aber schon Angst, dass mir die 380g Felge einklappt. Läuft aber bis heute völlig rund und ohne Mucken. Habe allerdings einen eher materialschonenden Fahrstil, auch in grobem Geläuf.


Für diesen Sommer und eventuelle Bikeparkbesuche werde ich mir aber irgendwie noch ein stabileres Vorderrad beschaffen - zwecks Sicherheit.

Der Dämpfer (reudiger Fox Triad) wird sehr warm auf langen Abfahrten, die Revelation funktioniert abgesehen von der Steifigkeit ordentlich. Ein Nobby Nic vorne und hinten erzeugt wirklich sehr viel Grip. Platten hatte ich dank tubeless überhaupt nicht.

In Anliegern und ganz besonders bei unsanfteren Landungen fehlt dann einfach Steifigkeit bzw. der Federweg.

Ich bin zwar von dem 29er Feeling so begeistert, dass ich mir ein 26"-Touren-All Mountain blablabla bei meinen Körperproportionen nicht mehr vorstellen kann, einfach weil Grip, Kippverhalten, Überrolleigenschaften so gut sind.

Im Winter werde ich mir aber sicher ein 26" Parkbike/Freeridebike mit 180-200mm Federweg anschaffen. Uphilltauglichkeit ist mir da fast egal. Die Federelemente/Gabeln sind um 180mm so viel besser/steifer, dass das Überrollverhalten nicht mehr so wichtig ist. Außerdem ist man eh mit schweren, sehr großvolumigen Reifen unterwegs - da sind die Unterschiede zu nem moderaten 29er 2.25er nicht mehr so groß.

Ein 26" Downhill-Bike in Rahmengröße L wird durch die flachen Winkel und den langen Radstand eh ähnlich lang wie mein 130er 29er.
Ein 29er DH-Bike mit 180mm wird vermutlich RICHTIG lang. Zu lang vielleicht schon.
Außerdem exorbitant teuer.

Für 3000€ bekommt man ein richtig gutes Parkbike. Ohne Kompromisse. Dicke Gabel, dicker Dämpfer mit guter Hitzebeständigkeit und viel Schmieröl, fette 1kg Reifen, ganz dicke Bremsen und genug Wandstärke am Rahmen für Stürze.

Der absolut endgeile Santa Cruz Tallboy LT-Rahmen liegt auch in der Preisregion. Würde ich mir sofort rauslassen, wenn Geld keine Rolle spielen würde. Hatte schon mehrere Santa Cruz Bikes und bin der Meinung, dass die zum Besten gehören, was es gibt.

Aber so gut (Rahmen 3000€ + Fox 34 1100€ + gute Laufräder 1000€ + adäquates sonstiges Kit 2200€ ) kann ein Rad fast nicht sein.

Es müsste dann ja für Touren so "gut" wie mein bisheriger 29er und für den Bikepark so gut wie ein zusätzliches DH-Bike sein. Und zaubern tun auch die bei Santa Cruz nicht.

Der Sinn von meinem ganzen Geblubber:

Bei richtig viel Federweg (nicht 150mm - da hält ein gutes 130er 29er auch einigermaßen mit, zumindest auf Naturtrails) also 180mm oder mehr - da machen die großen Räder nicht so viel Sinn, weil auch die kleineren Räder ausreichen. Schließlich fährt man da extrem flache Winkel und richtig viel Federweg.

Steve Peat kann ja auch kniend aus der Dachrinne saufen und fährt ziemlich gut mit 26" Rädern...


Grüße
Znarf
 

LockeTirol

29er Specialist
Dabei seit
21. März 2006
Punkte für Reaktionen
2.790
Standort
Tirol
Bike der Woche
Bike der Woche
Mir gefällt das Niner WFO optisch überhaupt nicht. Angeblich bringt Speci kommendes Jahr ein 29er Enduro raus. Ansonsten möchte ich gern das Transition mal ausprobieren.
 
Dabei seit
3. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
0
Lezte Woche gabs in Wien einen 29er DemoDay von BesserBiken.
Da gabs auch ein WFO mit einer 175er Dorado. Das soll schon sehr gut gegangen sein.

Im Bikeboard gibts im 29er Thread eine Diskussion dazu.
 

berkel

Bikemessie
Dabei seit
11. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
452
Standort
Basel
Mit der Dorado, ich weiß nicht. Ich möchte an einem Trail-/Endurobike nicht so einen Klumpen am Rad haben (zumal mich der begrenzte Lenkeinschlag massiv stören würde). Schön wäre halt eine Lyrik 29.

Ich tendiere im Moment ganz stark zum Banshee Prime. Da muss ich mich halt mit der Fox 34 anfreunden.
 

Znarf

00
Dabei seit
22. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
323
Standort
Karlsruhe
Na ich denke mal, wenn man den Preis verdauen kann, dann ist die Fox 34 schon richtig klasse.

Es bleibt halt eine 140er Gabel. Für Naturtrails ist das wirklich reichlich Federweg an einem 29er. Da braucht man fast nirgends mehr.

Allein beim Springen und Droppen ist der Federweg halt durch nix zu ersetzen.

Woher kommt denn das Gerücht von dem Specialized 29er Enduro. Wäre ja schon interessant.

Grüße
Znarf
 

berkel

Bikemessie
Dabei seit
11. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
452
Standort
Basel
140mm reichen mir auch aus. Meine DT EXM 150 gibt bei meinem straffen Setup (wg. suboptimaler Kennlinie/Dämpfung) im Normalbetrieb nicht mehr als 10cm her, da wäre der Komfort bei einer etwas weicher abgestimmten Gabel + 29er Laufräder vollkommen ausreichend. Mir wäre halt ein gutes Dämpfungssystem ala MissionControl und mehr Steifigkeit wichtig. Die DT ist für ihre Bauweise schon ziemlich steif und der doch spürbare Flex bei harter Fahrweise in ruppigem Gelände für mich gerade noch nicht unangenehm (wiege trocken 85kg). Eine 29er Gabel ist halt noch etwas länger, keine Ahnung wie steif die 34er Fox ist. Zudem mag ich Fox nicht so (Preispolitik, Wartung, Importeur).
 

MichiP

Sportsfreund
Dabei seit
26. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
3.276
Standort
Region Hannover
Bike der Woche
Bike der Woche
RS fängt bei 650b auch mit einer Revelation an, Lyrik steht noch nicht fest.

Sehe da eher schwarz für 29er obwohl ich glaube das eine 150 Lyrik auch im 29er Bereich seine Berechtigung hätte evtl sogar als Coil. Das Mehrgewicht würden bestimm einige Käufer gerne in Anspruch nehmen.
 

Znarf

00
Dabei seit
22. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
323
Standort
Karlsruhe
Hm - also ich glaube die FOX 34 geht bezüglich Steifigkeit schon in Richtung einer Lyrik.
Die Dämpfung ist mit Sicherheit auch sehr gut.
15mm Achse statt 20mm finde ich zwar doof, es macht aber vermutlich nicht so viel aus.

Die Transition-Bikes Leute und diverse Kanadier, mit denen ich gesprochen habe, finden die Fox 34 als Aggro-Gabel für 29er ziemlich gut. Und die lassen es echt krachen. Sollte gehen.

Deine Punkte bezüglich Importeur und Preis kann ich verstehen. Sehe ich ähnlich.

bzgl. Wartung und Haltbarkeit habe ich aber sehr, sehr gute Erfahrungen mit den Fox-Produkten gemacht. Die sind toll verarbeitet und mit etwas Geschick auch gut selbst zu warten. Ansonsten halt nach England zu TFTuned schicken.

Die RockShox Federelemente/Gabeln, die ich bisher hatte, funktionieren auch gut. Sind aber unzuverlässiger (oft neu aus der Kiste), weil viel schlechter verarbeitet. Auch weniger steif. Lyrik ist weniger steif als 36er - in meiner Erfahrung.

Wenn man aber ein funktionierendes Exemplar hat, dann tut es in der Regel gut seinen Dienst.
Dank Aktionspreisen tut es das Ganze zu einem deutlich geringeren Preis als das Fox-Gegenstück.

Für 29er sehe ich momentan zur 34er eigentlich keine Alternative. Mal sehen ob nicht doch eine Lyrik oder sowas kommt. Wäre ja Zeit.
Vermutlich wird da aber direkt auf 650b umgebogen...

Grüße
Znarf
 

singlestoph

Ministerium fürsÄusserste
Dabei seit
18. November 2002
Punkte für Reaktionen
370
Standort
zurigo
was ist mit der marzocchi 29er , die kann auch 140mm, erfahrung anyone?
 

singlestoph

Ministerium fürsÄusserste
Dabei seit
18. November 2002
Punkte für Reaktionen
370
Standort
zurigo
preispolitik hat nicht nur mit dem importeur zu tun , wenn der hersteller möcht kann er beim preis dreinreden oder den vertrieb selber organisieren ... (richtig übel wird erst wenn man sich mal ausdenkt was ein fahrradhersteller für eine federgabel bezahlt .....)

service kenn ich nur den in der schweiz, der ist ähnlich (teuer) was ich aber ein stück weit verstehen kann. bei einem topqualitätsteil beim service zu sparen ist schon eher alber. service nur teilweise machen um günstiger zu sein ist auch eher blöd, die machen dann halt lieber alle verschleissteile neu oder wenn etwas verkratzt ist eine ersatzgabel zum reduzierten preis .... wenn sie was basteln dass dann trotzdem nicht hält will der kunde dann gratis ersatz ...

sie bieten auch kurse für händler an es müsste also auch hüändler geben die servicearbeitenmachen ,,,,

und neuerdings kann man die schmutzabstreifer/dichtungen da auch kaufen und muss sie nicht mehr beim befreundten italienischen händler bestellen ....
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
21
Standort
bei Düsseldorf
Hm - also ich glaube die FOX 34 geht bezüglich Steifigkeit schon in Richtung einer Lyrik.
Tut sie nicht, die entsprechenden Messwerte aus der bike habe ich hier schon mehrfach gepostet. In einer der Messungen war sie sogar schlechter (=weicher) als die Rock Shox Revelation 29.


Auch weniger steif. Lyrik ist weniger steif als 36er - in meiner Erfahrung.
Auch da beißen sich deine Erfahrungen mit den Messwerten aus der bike, die Lyrik ist deutlich steifer als die Fox36.
 

King Jens one

keep it leiwand
Dabei seit
28. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
445
Standort
Wien/Berlin
ich kann noch das Kona Satori mit 130mm Federweg empfehlen geht knackig bergauf... beim bergab fahren ist es gewöhnungsbedürftigt weil der Hinterbau zum Stempeln anfängt.

20mm Steckachse und hinten 142mm X12 Steckachse
 

Znarf

00
Dabei seit
22. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
323
Standort
Karlsruhe
Hm,

wenn die Bike das misst, dann glaube ich das auch. Wenn die Fox 34 tatsächlich noch weicher ist, als eine Revelation, dann ist sie schon nudelig. Gut fahrbar, aber steif ist andres.


Bezüglich Lyrik gegen 36. Die Messwerte kenne ich. Sie widersprechen aber krass meinenErfahrungen. Ich habe drei Jahrgänge von 36ern besessen und jeweils mehrere Saisons gefahren. Auch eine Lyrik hatte ich zwei Saisons in ordentlichem Einsatz. Vor allem beim Bremsen empfand ich die Foxen als deutlich stabiler.

Grundsätzlich muss ich schon sagen, dass selbst die Steifigkeit der 32er Gabeln mit Steckachse gut fahrbar ist. Die Revelation kann man bedenkenlos kaufen.
Allerdings würde ich sie keinesfalls als Endurogabel bezeichnen.

Die Loop von Whitebrothers ist vielleicht interessant, genauso wie die trace von x-fusion ab 2013. Vor allem von x-fusion hört man in letzter Zeit sehr viel Gutes.

Grüße Znarf
 

berkel

Bikemessie
Dabei seit
11. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
452
Standort
Basel
Ah, die X-Fusion Trace hatte ich gar nicht auf dem Schirm. Das könnte zumindest eine Alternative zur Fox sein. Jetzt müsste die nur noch erhältlich sein, ein neuer Importeur für Banshee gefunden werden und dann ... :D.
 
Zuletzt bearbeitet:

zet1

Bikeinsel
Dabei seit
10. Dezember 2004
Punkte für Reaktionen
64
also ich fahre wie geschrieben eine Marzocchi 44 Micro TST 140mm mit Wr15mm Steckacashe am Niner Wfo. Ist nicht das Optimum, hätte lieber die RC3 Ti in 29" (vielleicht bau ich sie ja mal um), aber ziemlich das beste was derzeit am 29" MArkt an Forken geboten wird, vor allem preislich ein Hammer! Fox 34 lass ich mal neben weg, Fox is mir zu teuer.

Das WFO fährt sogar im direkten Vergleich mit einem Slayer (und dann natürlich schon lange mit Mega) deutlich spurtreuer und agiler, obwohl oder weil eben 29".
Je grobsteiniger, bis hin zu Felsplatten usw der Trail geht, desto mehr merkt man den besseren Geradeauslauf der bei 29" eben der Hammervorteil ist. Man rockt über die Steine drüber und rumpelt nicht dazwischen rum.

Ich finde auch die Wendigkeit im technischen beim Niner WFo spielerischer als bei den beiden anderen. Zugegeben, SChlucken tut das Slayer am besten und am wildesten ropckt das Mega, aber für Touren, wo ich weiss dass es heftig bergauf oder bergab geht, viele Steine, Pfade oder Vertride Trails gibt, da brauch ich nicht lange überlegen: WFO ... wie der name sagt: Wide Full Open
 
Dabei seit
29. April 2011
Punkte für Reaktionen
8
is die marzocchi besser als die loop? preislich is ja kaum ein unterschied.
 

gmk

a fish that rumbles
Dabei seit
31. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
16
Standort
star without wars
...
...

Die Loop von Whitebrothers ist vielleicht interessant, genauso wie die trace von x-fusion ab 2013. Vor allem von x-fusion hört man in letzter Zeit sehr viel Gutes.

Grüße Znarf
die loop ist ja auch nicht gerade billig
aha, sehe gerade mit preisupdate:
http://www.singlespeed.nl/catalog/product_info.php?cPath=35_50&products_id=837

der preis für die trance wäre interessant!


Ah, die X-Fusion Trace hatte ich gar nicht auf dem Schirm. Das könnte zumindest eine Alternative zur Fox sein. Jetzt müsste die nur noch erhältlich sein, ein neuer Importeur für Banshee gefunden werden und dann ... :D.
fürchte das dauert noch
reset-racing hat noch keinen schimmer was die 2013er modelle (egal was) betrifft
:(
 
Dabei seit
11. Januar 2009
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Wien
Jetzt verrätst du allen die geheimen Links :p? Kaufs doch selber - ich würde mich zugerne mal auf ein Bandit 29 setzen.

und das mit den Gabeln würde mich auch interessieren - die Fox ist in der Tat fein, nur m.E. VIEL zu teuer. Hoffentlich kommt 2013 irgendwas von RS nach...
 

gmk

a fish that rumbles
Dabei seit
31. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
16
Standort
star without wars
Jetzt verrätst du allen die geheimen Links :p? Kaufs doch selber - ich würde mich zugerne mal auf ein Bandit 29 setzen.

und das mit den Gabeln würde mich auch interessieren - die Fox ist in der Tat fein, nur m.E. VIEL zu teuer. Hoffentlich kommt 2013 irgendwas von RS nach...
das ist, unzer anderem, der sinn eines forums ...
danke p1nk3y
 
Oben