29er Laufrad für fett ... schweren Fahrer Cannondale Trigger

Dabei seit
8. Januar 2006
Punkte Reaktionen
876
Hallo zusammen,

habe mir gerade ein 29er Cannondale Trigger gekauft.

Bin hochzufrieden mit dem Rad, nur bei den Laufrädern kommen mir Gedanken.

Vielleicht könnt ihr mir helfen?

Zu mir und meiner Fahrweise:
Ich wiege naggisch nach der Dusche und ohne Schlamm an den Beinen moment so um die 89 kg. Das heißt mit Klamotten und Rucksack kommen so um die 95 kg zusammen.:heul:
Vom Fahren her bin ich, wie sagt man heutzutage so schön, enduromäßig unterwegs.
Wir waren gerade eben im Vinschgau, bin also den Goldseetrail nach Glurns, verschiedene Zugtrails und auch Monte Sole, Sunny Benny gefahren (allerdings mit dem alten Rad Bionicon Edison). Ich fahre also gerne auch mal verblockte Sachen und springe auch mal Stufen runter. Letzen Winter war ich auf La Palma und bin dort auch einiges an verblockten Trails gefahren.
Hier um Stuttgart/Esslingen rum bin ich oft im Schurwald, fahre aber auch mal um die Funktürme rum (Frauenkopf, Amitrail usw.)
Fahre aber auch Touren mit 1300+ Hm. In den Alpen können es auch mal 2000 Hm werden.

Zum Rad und zu den Rädern:
Montiert sind 29er ZTR Crest. Die sind lt. Website des Hersteller auf 86 kg beschränkt und eher leicht gebaut: the ZTR Crest is built for cross country and light trail use.:confused:
Reifen sind 2,35er Hans Dampf drauf, also eher ein endurolastiger Reifen.
Und das Rad selbst geht so geil bergab, da wird mir manchmal Angst und Bange. Alles was so ein Trail bietet, Stufen Wurzelteppiche, Rinnen wird trotz nur 130 mm einfach weggebügelt. Ist also auch endurolastig.

Was meint Ihr? Hier meine Fragen:
Laufe ich mit den Felgen Gefahr, dass die mir irgendwann wegknicken?
Was ist den eine gescheite Alternative? Hätte gerne mal einen Freilauf der so richtig schon knattert und natürlich wie die Felge stabil sein sollte.
Sollte ich den Händler fragen ob ich gegen Aufpreis was stabileres bekomme?
Lohnt sich der Verkauf auf dem Bikemarkt? (Lefty Supermax vorne, da ist der Markt nicht so groß) und mir was stabiles bauen lassen?
Oder mir den Laufradsatz für gemäßigte Touren aufheben (fahre keinen Alpencross) und mir was zusammenstellen und bauen lassen?

==> Irgendwie passt m.E. das Rad nicht mit den Laufrädern zusammen.

Danke für die Antworten

MZONQ
 
Dabei seit
9. Juli 2009
Punkte Reaktionen
198
Schau mal in den Kaufberatungsthread/Fragenkatalog und lies auch ruhig mal das verlinkte in meiner Signatur.
Ich halte nichts von der Crest an einem Rad mit dem man bergab nicht nur Forststraße fährt oder ständig an der Bremse hängt. Da gibts keine Reserve und man muss jeden kleinen Fehler (andere nennen es Fahrspaß) vermeiden. Dazu ist sie für deine Reifen recht schmal.
Alternativen gibts viele von sehr leicht bis sehr stabil zB: FunWorks AmRide25, ZTR Flow EX, Spank Subrosa Evo und noch paar mehr.
 

potsdamradler

Konsumterrorist
Dabei seit
3. September 2011
Punkte Reaktionen
45
Lass dein Rad mal durchecken; das kann eigentlich jeder Händler, oder suche Hilfe im Lokalforum. Warscheinlich müssen evtl. nur die Speichen nachgezogen werden :confused: Besser das Rad besichtigen, ggf. reparieren lassen. Anschliessend Probefahren und den zuvor vereinbarten Preis zahlen :)

Greetz
 

garbel

Einer von den Gelben
Dabei seit
31. August 2004
Punkte Reaktionen
2.400
Ganz klar, HD 2.35, da brauchste was Fettes. Bei 25 mm Maulweite geht der Spaß los.
 

manurie

Auf der Flucht
Dabei seit
10. September 2011
Punkte Reaktionen
45
Ort
Wuppertal und 2. Kleinblittersdorf
Das Cannondale Trigger ist ein echt tolles Bike, ich konnte vor paar Wochen damit ne Parkplatzrunde drehen und war erstaunt, wie kompakt man darauf sitzt, Rahmengrösse XL und ich bin 174. Der Typ der das gefahren hat, war fast 200 und 96kg schwer(ich hab gefragt) und ich hab mich dort schon gefragt: Was hat die Crest an so einem Bike zu suchen? Mein Kumpel(68kg) fährt die Crest am 29er XC-Hardtail mit 2.2 Reifen tubeless, da passt das.

Bei einem Bike mit diesem Einsatzgebiet ist der verbaute LRS komplett unterdimensioniert. Ich würde einfach nen Laufradbauer beauftragen, was Schickes mit 25mm zu machen. :) Da du es auch laut möchtest, kann ich als Nabe ne HopePro2 Evo empfehlen, die ist richtig laut und man spart sich die Klingel. :D

Ich hab meinen LRS(neu) ca. 360€ mit FlowEx und besagten Hopenaben ausm Bikemarkt von einem gutem Laufradbauer, der würde auch auf Lefty umbauen können. Das macht aber auch jeder andere gute Laufradbauer.
 

bikeseppl

Laufradbauer
Dabei seit
3. April 2005
Punkte Reaktionen
183
Ort
Frankenland
Hallo, würde bei den Felgen auch etwas stabileres nehmen. Die Subrosa/Flow EX sind breit und stabil genug für deinen Einsatzzweck, die Amride gibt es in 29" nicht.
Bei den Naben wären die Hope und Superstar HR Naben laut, gibt aber keine Lefty Naben dazu. Hier könnte man eine leichte Acros 4L Nabe nehmen.

Servus Reiner
 
Dabei seit
8. Januar 2006
Punkte Reaktionen
876
Servus beieinand,

danke für die vielen und ausführlichen Antworten!

@ Wurzelpedaleur: Danke für den genialen Artikel, den muß ich glaub ich 2x lesen :D

Bis jetzt hatte ich immer Glück mit meinen Laufrädern und mir nie viel Gedanken gemacht. Anscheinend ändert sich das gerade. ;)

Dazu kommt jetzt auch noch, dass ich ne Lefty habe. Da isses nicht so einfach mit: Ich bestell' mir einen Satz Räder bei Action-Sports oder einem anderen Anbieter.
Anscheinend gibt es die Supermax Nabe auch noch nicht mal im Handel. Oh Mann, vielleicht hät ich mir doch was nicht so ausgefallenes holen sollen. Aber das Trigger ist nun mal....leider geil :cool:

Wahrscheinlich wird es bei den Felgen auf einen ZTR FLOW EX or einen Spank Subrosa rauslaufen.

Nabe hinten wahrscheinlich HOPE Pros 2 Evo in schwarz.

===> FRAGE: Wie ist es bei denen denn mit dem "Tritt ins Leere". Ich hätte da gerne etwas, bei dem ich nicht das Gefühl habe, 2 cm Leerlauf zu haben. Passt das da oder wäre eine andere Nabe besser?​

Bei den Nippeln wäre mir am liebsten was in Alu (leicht) und in diesem lime-green von CD (ja ich weiß, ich bin ein Fashion Victim, aber wenn ich schon mal so viel Geld in die Hand nehme, dann solls auch gut aussehen)

Speichen, tja, nach Wurzelpedaleurs Artikel reichen ja 32 Speichen aus. Vor dem lesen des Artikels wäre ich auf 36 gegangen. :confused: Nach dem Motto: Viel hält auch viel.
Ist denn eine Kombi aus Sapim Laser/D-Light sinnvoll oder schlagt ihr was anderes vor.

Jetzt muß ich noch das Problem mit der Lefty in den Griff bekommen und dann eure Antworten abwarten und dann den LR-Bauer finden, der mir das zusammenbaut.
Vielleicht kann man auch die vorhandene Nabe nehmen. Dann kann ich halt nur die VR-Felge verkaufen.

Ach ja, und vielleicht das Weihnachtsgeld abwarten, das ich vielleicht trotz Elternzeit bekomme :lol:
Und das ganze irgendwie als geheime Komandosache abwickeln, da meine Frau mich eh schon für verrückt hält, weil a) ein neues Bike gekauft habe und b) ich das neue Bike noch im Gästezimmer im Bikeständer habe. :D ... damit ich es immer sehen kann.

Grüße aus Esslingen und danke für die Tipps und Hilfen!!
 
Dabei seit
9. Juli 2009
Punkte Reaktionen
198
Die Hope ist von den Rastpunkten eher "mittel" - 24 Stück. Ab da find ich es ok. Habe noch ein Rad mit nur 16 oder 18 und das stört wirklich. 60 sind hingegen richtig fein. :)

Laser/D-Light passt.

Wenn es so ein Drama mit der Lefty-Nabe ist, nimm die alte (32 Speichen?). Kenn mich mit Lefty nicht aus, und kann auch nichts anderes empfehlen.

Passende grüne Nippel gibts gute von Sapim.

German-Lightness - da werden Sie geholfen. Thomas hat mir vor kurzem erst ein paar solcher grünen Nippel verkauft.
 

rzOne20

Asphalt ist Teufelswerk
Dabei seit
3. November 2009
Punkte Reaktionen
3.834
Die neuen Hope "evo" sind nicht mehr so laut wie die alten!
FunWorks hat auch Lefty-Naben in einigen Farben!
 

bikeseppl

Laufradbauer
Dabei seit
3. April 2005
Punkte Reaktionen
183
Ort
Frankenland
Hallo, die Superstar HR Naben gibt es mit 60 und 120 Rastpunkten und sie sind nicht leise, 32 Speichen ist die richtige Wahl.

Servus Reiner.
 
Oben Unten