2x11 oder 2x10 Schaltung für neues MTB Projekt?

Dabei seit
11. September 2012
Punkte für Reaktionen
0
Hi,
Ich bin dabei meiner Verlobten ein MTB aus gebrauchten Teilen zusammenzustellen und frage mich ob es einen großen Unterschied zwischen 2x11 und 2x10 Schaltungen gibt?(außer natürlich das 2 Gänge mehr vorhanden sind)
Der Rahmen den ich habe ist ein Cube Reaction HPA 2017.

Verwendet werden wird das MTB hauptsächlich in der Stadt, allerdings mit Steigung da wir am Hang wohnen und auf kleineren Trails mit geringer Steigung.

Gruß Alejandro
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
4.575
Standort
Heidelberg
1x11 Schaltungen bekommst du derzeit nachgeschmissen.

Warum also die ollen 2fach rauskramen?
 
Dabei seit
11. September 2012
Punkte für Reaktionen
0
Ich hab 1x11 auf meinem Bike. Meine Verlobte kommt aber mit 2 fach besser den Berg hoch meint sie!
 
Dabei seit
11. September 2012
Punkte für Reaktionen
0
Weiß ich nicht ob ihr das genug sein wird. Zur Zeit fährt sie noch ein altes Cube aim von mir mit 3x8 Schaltung und sie Schaltet regelmäßig aufs kleinste Kettenblatt meinte Sie.
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte für Reaktionen
1.126
Standort
Reutlingen
Weiß ich nicht ob ihr das genug sein wird. Zur Zeit fährt sie noch ein altes Cube aim von mir mit 3x8 Schaltung und sie Schaltet regelmäßig aufs kleinste Kettenblatt meinte Sie.
Dann zeig ihr das mal im Ritzelrechner. Mit dem passenden Kettenblatt (32 oder 30t) ist der kleinste Gang fast genauso leicht. Dafür entfällt eine Menge lästiger Schalt- und Einstellarbeit, Gewicht....
 

Trittmeinsohn

Angstbremser
Dabei seit
22. August 2017
Punkte für Reaktionen
107
Standort
Am Rand vom Wald
Und bei 3x8 ist jede modernere Schaltung eine Erleichterung.
Naja, ob 2x am MTB da so ein riesen Fortschritt war? Inzwischen glaub ich ja eher dass nein. Bei den Dreifachkurbeln hat man wenigstens ein 30 oder 32T Blatt. Das reicht als Brot- und Butterblatt für fast alles (mit 11-32 oder 11-34). Damals schon war Schalten auf das kleine bzw. das große Blatt eigentlich nur für lange / richtig steile Anstiege / Abfahrten notwendig. Wenn du dir die Alltagsräder anschaust, da werden viele faktisch 1x8 gefahren. Der Grund für den Übergang auf 2x war wohl eher, dass man bei 3x10 und 3x11 sonst viele Gänge doppelt und dreifach hat (und die Kunden das Rad dann doch nur 1x10 / 1x11 nutzen). Außerdem vermute ich, dass man mit Verschleisssets <20€ auch nicht so viel verdient.
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
4.575
Standort
Heidelberg
Der Grund für den Übergang auf 2x war wohl eher, dass man bei 3x10 und 3x11 sonst viele Gänge doppelt und dreifach hat (und die Kunden das Rad dann doch nur 1x10 / 1x11 nutzen). Außerdem vermute ich, dass man mit Verschleisssets <20€ auch nicht so viel verdient.
Nein, der Vorteil von 2fach im Vergleich zu 3fach lag darin, dass der Sprung zwischen kleinem und großem Blatt kleiner und somit die Abstimmung des Hinterbaus einfacher wurde. Noch besser geht das natürlich mit 1fach.

Außerdem erlauben 2 Blätter mehr Bodenfreiheit und breitere Reifen bzw. kürzere Kettenstreben. Auch hier ist 1fach natürlich noch besser und 1fach Boost am besten.

Das machte durchaus Sinn seinerzeit.
 

Geisterfahrer

Ischias für alle!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
4.966
Standort
Nordbaden
Wenn 2-fach, dann würde ich hinten 10-fach nehmen. Da sind die Verschleißteile billiger.
(Soweit das bei Ihrer Nutzung ein Thema ist.)
 
Dabei seit
29. September 2001
Punkte für Reaktionen
2.209
Standort
Köln
Naja, ob 2x am MTB da so ein riesen Fortschritt war?
Bei serienmäßigen 3x8 war das kleinste Kettenblatt 24, das grösste Ritzel 32. Das war selbst in jungen Jahren bei artgerechtem MTB Einsatz schon arg wenig.

Kannst du als mutmasslicher Besitzer von Tour de France tauglichen Beinen

Bei den Dreifachkurbeln hat man wenigstens ein 30 oder 32T Blatt. Das reicht als Brot- und Butterblatt für fast alles (mit 11-32 oder 11-34).
natürlich nicht nachvollziehen. :D
 

Trittmeinsohn

Angstbremser
Dabei seit
22. August 2017
Punkte für Reaktionen
107
Standort
Am Rand vom Wald
Nein, der Vorteil von 2fach im Vergleich zu 3fach lag darin, dass der Sprung zwischen kleinem und großem Blatt kleiner und somit die Abstimmung des Hinterbaus einfacher wurde. Noch besser geht das natürlich mit 1fach.

Außerdem erlauben 2 Blätter mehr Bodenfreiheit und breitere Reifen bzw. kürzere Kettenstreben. Auch hier ist 1fach natürlich noch besser und 1fach Boost am besten.

Das machte durchaus Sinn seinerzeit.
Naja, allerdings ist der Hinterbau/die Kettenstrebe der/die gleiche, wenn man von 3x auf 1x umrüstet. Den Vorteil hat man ja nur, wenn man einen neuen Rahmen kauft. Aber du hast schon Recht, man muss die Entwicklung bei den Komponenten und die Entwicklung bei den Geometrien zusammen betrachten.

Der Punkte, um den es mir geht:
1 .die Umrüstung eines bestehenden Antriebs bringt gar nicht so nicht viel (wenn man nicht zwingend die Bodenfreiheit braucht).
2. Ich frage mich manchmal, ob der Nutzen beim Sprung von 3x 10 auf 2x10 wirklich so viel gebracht hat. Das war ja dann 38/24 vorne, was immer noch sehr nah an 42/32/22 ist. Auf mich wirkt das einfach wie eine Übergangstechnologie.
 

Trittmeinsohn

Angstbremser
Dabei seit
22. August 2017
Punkte für Reaktionen
107
Standort
Am Rand vom Wald
[
Bei serienmäßigen 3x8 war das kleinste Kettenblatt 24, das grösste Ritzel 32. Das war selbst in jungen Jahren bei artgerechtem MTB Einsatz schon arg wenig.

Kannst du als mutmasslicher Besitzer von Tour de France tauglichen Beinen



natürlich nicht nachvollziehen. :D
Dann ist man halt faktisch 2x8 mit 42/32/22 gefahren (und hat das 42 T nie benutzt). Mit 11-32 oder 11-34 geht da einiges (das waren ja auch nur 26" Laufräder).
Das Problem an "serienmäßigem Antrieb" ist ja heute noch, dass sich die Zusammenstellung an den Radsporthelden orientiert.
 
Dabei seit
11. September 2012
Punkte für Reaktionen
0
Also ich hab mal den Ritzelrechner angeschaut und das alte Cube 3x8 mit der 1x11 verglichen. Viel unterschied ist da wirklich nicht wenn man ein 30/32 kettenblatt nimmt. Meine Verlobte hat es noch nicht so ganz überzeugt :p
Sie ist gestern ne 2x11 Schaltung Probe gefahren auf einem Neurad und war ziemlich begeistert. Glaub ich brauche bis zum St. Nimmerleinstag bis ich eine Entscheidung von ihr habe xD
 

Geisterfahrer

Ischias für alle!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
4.966
Standort
Nordbaden
Letztlich isses ja egal. Auch wenn es objektiv vielleicht sinnlos sein mag, aber ihr muss es gefallen.
Musst sie ja nicht mit aller Gewalt überzeugen, auch wenn Du objektiv vielleicht recht hast. Aber Du kannst sie z. B. mal testweise einen Einfachantrieb fahren lassen. Vielleicht ist sie ja begeistert, dass sie nur noch einen Hebel braucht.
Wenn es sie nicht überzeugt, nimm halt zweifach.
 

Darth Happy

26,5" 4ever <3
Dabei seit
23. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
139
Da ich oben was von Gebrauchtteilen gelesen hab: Preislich wirst du mit 10-/11-fach-Teilen sicher glücklicher. Den leichtesten Gang kannst mit 1-Fach auch haben, fehlt dann halt obenraus evtl. was - aber ich vermute, das wird nicht das Problem sein.
Zu 3x8: ging früher auch gut, eigentlich auch noch heute. Für schmales Geld gibts auch da 34er Kassetten :D
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte für Reaktionen
1.126
Standort
Reutlingen
Also bei 2 x10 ist die Kassette hinten halt supergünstig.

Ansonsten würde ich 1 x 12 bevorzugen.
Meine oben verlinkte 1x11 Sunrace 11-50 Kassette für 60 Euro hat jetzt ohne nennenswerten Verschleiß in zwei Saisons knapp 3.000 Km runter. Auch Kette und Kettenblatt. Das Paket dürfte sicher mindestens nochmal 1.500 Km halten, eher mehr. Da finde ich die Kosten auch nicht zu heftig.
 

Trittmeinsohn

Angstbremser
Dabei seit
22. August 2017
Punkte für Reaktionen
107
Standort
Am Rand vom Wald
Meine oben verlinkte 1x11 Sunrace 11-50 Kassette für 60 Euro hat jetzt ohne nennenswerten Verschleiß in zwei Saisons knapp 3.000 Km runter. Auch Kette und Kettenblatt. Das Paket dürfte sicher mindestens nochmal 1.500 Km halten, eher mehr. Da finde ich die Kosten auch nicht zu heftig.
Dann werfe ich 2x9 (mit 36/22 Kettenblatt) in die Runde. Die 1x9 11-36 Kassette kostet ab 13,50 €. Billiger geht es fast nicht.
 
Oben