3 Jungs - jedes Jahr ein neues Bike

Wern

macht Spass
Dabei seit
29. Februar 2004
Punkte Reaktionen
66
Ort
München
Guten Abend zusammen,

ich brauch ein bisschen Hilfe bei der Radelsuche bzw. Entscheidung:
Ich hab 3 Jungs mit jeweils 2 Jahren Abstand.
Die Buben werden Anfang 2023 4, 6 und 8 Jahre.
Problem: Der mittlere Kollege ist auf der Perzentile weit oben unterwegs und nur knapp 10cm hinter dem Großen.
D.h. er wächst immer schnell in die nächste Größe rein.

Aktuell fahren wir Kubike 16, Kubike 20S und Kubike 24Trail (Carbon Starrgabel)
Das 24er passt dem Großen aktuell noch gut, grad richtig zum Spaß haben auf dem Trail von der Größe.
Nächstes Jahr muss da aber der Mittlere drauf.
Also muss was Neues her.
Schwanke aktuell zw. Laufey H10 24", NIZE ONE 24" oder V-Pace Max Trail 26"

3 Fragen:
  1. Braucht es eine Vario Sattelstütze? Für Bikepark sicher nein. aktuell fährt er z.B. Isartrails einfach in mittlerer Sattelstellung und kommt auch klar. Sicher 300g Mehrgewicht und Funktion fraglich.
  2. 24" vs. 26": Bin eigentlich kein Fan von zu früh auf die großen Laufräder zu wechseln. Wird ja doch schwerer und weniger handlich durch die großen LR.
  3. Hardtail vs. Fully: Bin zu 90% beim Hardtail, Fully kann ich dann in 1 - 1,5 Jahren kaufen wenn er weiterhin dabei bleibt.

Tendenz geht aktuell zum Laufey H10, gibts grad für 1000€ und könnte mit Tubeless Umrüstung sowie einer Carbon China Sattelstütze noch um ein paar 100g runter kommen.
Das fährt er dann ein Jahr und dann kommt evtl. schon 26"

Was meinen die erfahrenen Eltern hier, bin ich auf dem Holzweg?
Hab ich evtl. einen Geheimtipp nicht auf dem Schirm?

Hier noch ein paar Infos:

01. Innenbeinlänge: 59
02. Größe: 131
03. Alter: 7
04. Kann Sie/Er schon fahren, wenn ja wie gut/lange schon: Fährt wild und unkontrolliert Trails
05. Was bist Du bereit auszugeben: 1000 - 1500€
06. Kannst Du selber schrauben: Bedingt
07. Willst Du selber schrauben: Tubeless, Lenkerwechsel und so Zeugs geht, mehr eher nicht.
08. Hast Du eine Teilekiste im Keller auf die zurückgegriffen werden kann: Nein
09. Wofür soll das Bike eingesetzt werden: Isartrails, Bikeparks
10. Wie ist das Gelände bei Euch (steil/Straße/Wald etc.): Isar ist S1 Trails, Bikeparks bis rote Strecken

Gruß
Wern
 

Bastian_77

Stadtradler
Dabei seit
7. Oktober 2002
Punkte Reaktionen
169
Ort
Leverkusen
Ich bin auch ein fan von nicht zu großen Laufrädern, auch wenn es geht und sicher auch Vorteile bringt, ich finde das verspielte leidet. Und ich mag es auch wenn die Kinds nicht "gerade so" aufs Rad passen sonder gut damit umgehen können, von daher lieber was später auf die nächste Größe wechseln und was länger auf dem alten Rad spielerisch fahren. So machen wir das zumindest ;-)
Dropper Post - ja, möchte ich nicht mehr missen bei den Kids. Aktuell hat mein Großer am Nize24 eine 100mm Droper und nutzt diese auch viel. Wir haben hier aber recht kurze Anstiege mit 100hm und dann wieder etwas Trail. Da war ich früher ständig dran mit Sattel rauf - runter - rauf ....
Zum Nize24 - das ist einfach ein geiles Bike ( haben nur den Rahmen ) und sieht aus wie mein Enduro Hardtail nur in kleiner. Aktuell hat unser Sohn 146/7cm, also schon drüber. Aber mit nen etwas länger Vorbau klappt das noch sehr gut und das Handling mit dem kleinen Rahmen ist mega !
Da soll ja auch ein 26/27,5" kommen, vll wäre das ja auch was für deinen großen Jungen ?
Das Orbea haben wir in 20" hier, find ich auch gut gelungen und wäre in 24" auch etwas günstiger als das Nize24.
 

Wern

macht Spass
Dabei seit
29. Februar 2004
Punkte Reaktionen
66
Ort
München
Hi Bastian,
danke für deine Erfahrungen.
Interessant, dass ihr das NIZE 24 mit 146cm noch fahrt, dann sollte es bei meinem noch locker 1-2 Jahre gut funktionieren.
Das Orbea H10 gibt es ja oft für 1100€, das sind ja 350€ weniger als das NIZE.
Warum hast du beim NIZE nur den Rahmen? Warst du vom Gesamtpackage nicht überzeugt oder zu viel in der Restekiste?
Bzgl. Gewicht, das Orbea in 20 wiegt wahrscheinlich so viel wie das NIZE in 24. Wird das Gewicht überbewertet oder merken die Kids das schon?
Ich persönlich bin jedes mal positiv überrascht wenn ich das KUbike 24 Trail hochhebe.
 
Dabei seit
20. September 2020
Punkte Reaktionen
276
Bzgl. Gewicht, das Orbea in 20 wiegt wahrscheinlich so viel wie das NIZE in 24. Wird das Gewicht überbewertet oder merken die Kids das schon?
Ich persönlich bin jedes mal positiv überrascht wenn ich das KUbike 24 Trail hochhebe.
meine Jungs ( 13 und 10 ) fahren 26er Selbstaufbauten zwischen 10 und 11kg. Nur als Schulräder und geben gerne die getauschten coolen Räder der Kumpels mit einem lächeln zurück, kommen daheim an und sagen: Cube und die tollen Räder fahren sich voll schwer , weil 3-5kg schwerer.
 

Bastian_77

Stadtradler
Dabei seit
7. Oktober 2002
Punkte Reaktionen
169
Ort
Leverkusen
Wir haben nur den Rahmen geholt weil der vom 24" Rad davor gebrochen ist. Das Komplettrad ist schon super ausgestattet und hat zB im Vergleich zu vielen anderen schöne breite Felgen, was ich selber bei mir auch gerne mag. Es quasi ein Rad was ich in größer selber auch fahren würde ;-) Und gerade die Federgabel vom Nize soll ja sehr gut für die Zwerge sein, das solltest du bei dem Preisunterschied zum Orbea berücksichtigen, das gibt es ja auch in 2 Versionen.
Ja, wir fahren das noch mit 146cm, das hängt aber vermutlich auch stak vom Körperbau ab. Anbei mal 2 Bilder, Sattel unten, leider nur Screenshots ausm Video ...
Gewicht um 11 Kilo, für unseren jetzt vollkommen OK.
 

Anhänge

  • IMG_679C4EF5910E-1.jpeg
    IMG_679C4EF5910E-1.jpeg
    281,3 KB · Aufrufe: 142
  • IMG_6E8603C50EB8-1.jpeg
    IMG_6E8603C50EB8-1.jpeg
    154,5 KB · Aufrufe: 140
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
23. April 2007
Punkte Reaktionen
120
Ort
MUC
Bei 1,31m würde ICH nicht mehr auf ein 24" Rad setzen, vor allem wenn's nicht ausschließlich um ein "Ballerbike" geht. Unser ist mit Mitte 6 und ca. 1,27 m auf ein 26" Max gewechselt und konnte damit auf Anhieb Isartrails (vor allem Nord Rund um den Poschinger Weiher) und alle Trails um die Würm fahren. Mit den 26" und entsprechender Geometrie (z.B. VPace , NIZE kommt wohl auch in Größer) bist du, wenn "nur" ein Rad fürs Kind vorhanden ist, wesentlich breiter aufgestellt und der Junior hat sicherlich mehr Spass am Touren. Wenn's ausschließlich ums bergab fahren oder als Spassbike dienen soll, kann das 24" Hardtail noch eine Zeitlang funktionieren, kommt dann aber schon mit wachsendem Enthusiasmus der Kids an seine Grenzen, vor allem was das Droppen angeht. Dies wäre aber ein spezifisches Hardtailproblem und hier könnte man tatsächlich über ein Fully nachdenken.
Pumptrack, wie oben, ist mit 26" dann aus eigener Erfahrung tatsächlich nichts mehr. Hierfür hatte der Junior aber damals sein BMX und jetzt ein DANNY.
Ich war auch schon mit Kids von 1,31m + und 26" auf dem Bunkertrail in Nauders unterwegs und Spass hatten die alle ( mittlerweile sind die alle mit Fullys unterwegs). Kommt immer auf die Fähigkeiten der Kids an und die verbessern sich quasi täglich mit fahren, fahren, fahren.
Wir haben uns durchs XC Rennenfahren und den erweiterten Radius damals für 26 " entschieden, für den Bikepark und Pumptrack hat er andere Räder.
Nie mehr ohne Dropperpost! Ich habe schon an seinem 20 Zoll Frechdax eine nachgerüstet, da mich das andauernde Hoch und Runter anständig genervt hat. Hat schon mit 20 kg funktioniert. Unabhängig vom Gewicht fährt er seine Dropper auch bei XC-Rennen, da ihm das unheimlich mehr Sicherheit bergab gibt.
 

Wern

macht Spass
Dabei seit
29. Februar 2004
Punkte Reaktionen
66
Ort
München
Bei 1,31m würde ICH nicht mehr auf ein 24" Rad setzen, vor allem wenn's nicht ausschließlich um ein "Ballerbike" geht. Unser ist mit Mitte 6 und ca. 1,27 m auf ein 26" Max gewechselt und konnte damit auf Anhieb Isartrails (vor allem Nord Rund um den Poschinger Weiher) und alle Trails um die Würm fahren.
Jetzt 1,31, kann im Februar dann schon wieder ein ganzes Stück größer sein. Ich hab immer noch den Umstieg vom 20 Kubike auf das 24 in Erinnerung vor ca. 1,5 Jahren. Da war er schon wesentlich unsicherer auf den Trails.
BMX hab ich auch ein 18" gekauft, hat er aber noch kein Bock drauf aktuell. Pumptrack geht mit dem leichten Ku 24 ganz gut. Größer wäre glaub nicht cool.
Mit den 26" und entsprechender Geometrie (z.B. VPace , NIZE kommt wohl auch in Größer) bist du, wenn "nur" ein Rad fürs Kind vorhanden ist, wesentlich breiter aufgestellt und der Junior hat sicherlich mehr Spass am Touren.
NIZE empfiehlt das 24 von 125 - 145cm. Das 26 erst ab 140cm. Touren ist denke ich Prio 3. Nach Bikepark und Isartrails (wenns nach dem Jungen geht ;))

Ich hab grad mal den Reach verglichen von ein paar Bikes.
Reach bei NIZE in 24" ist 360, Laufey in 24" bei 366. V-Pace Max 26" bei 358.
Das heißt bzgl. Reach sind die NIZE und Orbeas länger "fahrbar" als das V-Pace.
Mal den Stack aussen vor gelassen.
Tendiere grad eher in Richtung 24" wegen verspielt etc.

Bei der Sattelstütze gehen die Meinungen ja nicht so weit auseinander wie bei den Größen. Denke das werde ich mal probieren. Zur Not wieder raus das Ding und was leichtes fixes rein.
 

Bastian_77

Stadtradler
Dabei seit
7. Oktober 2002
Punkte Reaktionen
169
Ort
Leverkusen
Bei der Sattelstütze gehen die Meinungen ja nicht so weit auseinander wie bei den Größen. Denke das werde ich mal probieren. Zur Not wieder raus das Ding und was leichtes fixes rein.
Wenn du da wirklich bedenken hast wegen dem Gewicht nimm eine extern angesteuerte, die kann ich wenigen Minuten getauscht werden. Wobei ich dran Zweifel das die wieder weg darf. Zumindest meiner würde mich steinigen wenn ich die wieder ausbaue ;-)
 

daniel77

IBC DIMB Racing Team
Dabei seit
14. Juni 2004
Punkte Reaktionen
9.731
Ort
CH-Basel
Bike der Woche
Bike der Woche
1.31m schreit nach 26". Grundsätzlich können sichere Fahrer ohne Probleme schon etwas früher auf die nächst grössere Laufradgrösse wechseln. Die Kid`s profitieren dann (ebenso wie wir Erwachsene) von dem besseren Überrollverhalten und dem besseren halten von Geschwindigkeit.
Unser Grosser ist ab 1.22m das Vpace Max 26 gefahren und dazu parallel das RM RTeaper im Park mit 24". Das Reaper haben wir (viel zu spät) auf 26" mit 1.32 umgebaut. Mit den 26ern ging es dann endlich auch mit dem RM flott bergauf. Mit nun 1.37m ist das RM fast zu klein und der Wunsch nach einem längeren Vorbau und einer Dropper mit längerem Auszug wurde am vergangenen Sonntag geäussert. Er wird ab nächster Saison dann mit einem Vpace Moritz 275 unterwegs und dann knapp 1.40m sein.
Das RM hat mit dem Übergang auf das Moritz 275 zu Ostern 23 dann genau 2 Jahre und ca. 15cm Wachstum abgedeckt. Ich gehe davon aus, dass der Nachfolger vom Moritz 275 ein kleines 29er Erwachsenenbike sein wird.

Empfehlung für den TE wäre von meiner Seite eher ein Mworx mit 24 und 26er LRS.
 
Dabei seit
23. April 2007
Punkte Reaktionen
120
Ort
MUC
Empfehlung für den TE wäre von meiner Seite eher ein Mworx mit 24 und 26er LRS.
Kann mich dem Tipp nur anschließen, hatte ich im Moment meines Beitrags völlig vergessen. Das MWORX hatte einer unserer Freunde mit Manitou Machete 120 oder 140mm bis zum Umstieg auf ein Fully. Der Rahmen wurde dann einfach als Dirtbike umgebaut.
Hier müsste aber selber zusammen geschraubt werden und Kinderteile zu bekommen, wie z.B. eine Maitou, anständige Laufräder und Kurbeln ist schon ein anständiger Kraftakt.

Bei dem Anwendungsprofil würde ich gar über ein Fully nachdenken. Ist aber so eine Sache mit er Philosophie ;) .
 

daniel77

IBC DIMB Racing Team
Dabei seit
14. Juni 2004
Punkte Reaktionen
9.731
Ort
CH-Basel
Bike der Woche
Bike der Woche
Kann mich dem Tipp nur anschließen, hatte ich im Moment meines Beitrags völlig vergessen. Das MWORX hatte einer unserer Freunde mit Manitou Machete 120 oder 140mm bis zum Umstieg auf ein Fully. Der Rahmen wurde dann einfach als Dirtbike umgebaut.
Hier müsste aber selber zusammen geschraubt werden und Kinderteile zu bekommen, wie z.B. eine Maitou, anständige Laufräder und Kurbeln ist schon ein anständiger Kraftakt.

Bei dem Anwendungsprofil würde ich gar über ein Fully nachdenken. Ist aber so eine Sache mit er Philosophie ;) .
Die Kurbel verkauft Michael von Mworx mit, eine Manitou R7 / RS Reba oder Sid in 26" gibt`s bei Kleinanzeigen. Ein Service ist bei den Gabeln schnell und einfach gemacht. Ein echtes Problem sind 24" Laufräder für Disc. Da habe ich mir beim Dirtbike Projekt vom Junior mit Ali Laufrädern beholfen (Lutu XT), die machen sich bisher recht gut sind aber eigentlich zu schwer....
 

Wern

macht Spass
Dabei seit
29. Februar 2004
Punkte Reaktionen
66
Ort
München
Ja das MWorx sieht ganz cool aus. Reach und Sitzrohr nicht zu kurz. Möglichkeit für beide LR Größen. Eigentlich eine interessante Möglichkeit. Hab nur glaub keinen Nerv das Ding selbst zusammenzuschrauben. Ich fahre lieber als ewig nach Schnäppchen oder passenden Teilen zu suchen.
Trotzdem irgendwie reizend, auch bzgl. freie Wahl der Rahmenfarbe.
Schätze nur, dass ich da auch nicht weit unter 1300 rauskomme.
Kurbel und Rahmen ca. 410€, Gabel 150€+ Service, LRS 130€, Schaltung ges. 100€, Reifen 80€, Cockpit 80€, Sattel inkl. Stütze 150€.
Im MWorx Faden schaffen einige das für 1000€, aber wahrscheinlich auch nur unter Nutzung einer Restekiste. Die ist bei mir aber nicht vorhanden.
 
Dabei seit
20. September 2020
Punkte Reaktionen
276
Ja das MWorx sieht ganz cool aus. Reach und Sitzrohr nicht zu kurz. Möglichkeit für beide LR Größen. Eigentlich eine interessante Möglichkeit. Hab nur glaub keinen Nerv das Ding selbst zusammenzuschrauben. Ich fahre lieber als ewig nach Schnäppchen oder passenden Teilen zu suchen.
Trotzdem irgendwie reizend, auch bzgl. freie Wahl der Rahmenfarbe.
Schätze nur, dass ich da auch nicht weit unter 1300 rauskomme.
Kurbel und Rahmen ca. 410€, Gabel 150€+ Service, LRS 130€, Schaltung ges. 100€, Reifen 80€, Cockpit 80€, Sattel inkl. Stütze 150€.
Im MWorx Faden schaffen einige das für 1000€, aber wahrscheinlich auch nur unter Nutzung einer Restekiste. Die ist bei mir aber nicht vorhanden.
https://bikemarkt.mtb-news.de/en/article/1627645-mworks-24-26-zoll-kinder-mtb-hardtail?q=Mworks.
Wenn rot für euch eine akzeptable Farbe ist.
 

Wern

macht Spass
Dabei seit
29. Februar 2004
Punkte Reaktionen
66
Ort
München
So ich hab mir das Thema MWorx Aufbau nochmal durch den Kopf gehen lassen und entschieden einen Rahmen inkl. Kurbelset zu bestellen. Die Jahreszeit passt ja grad gut um nach billigen Teilen zu stöbern.
Plane aktuell gleich in 26Zoll aufzubauen. Falls nötig kann man ja noch ein billiges 24 Zoll HR zum Übergang reinbauen.
Erste große Frage: Laufradsatz.
Auf Ebay Kleinanzeigen gibts einige günstige gebrauchte 26 Zoll. Leider immer im Bereicht 1800g und höher. Bei V-Pace gäbe es für 300€ einen sehr leichten Satz mit Duke Felgen, dann wird das restliche Budget aber schon dünn. Tendiere trotzdem dazu, da der Fahrspass grad auf hügeligem Terrain sehr durch leichte Laufräder beeinflusst wird.
Bzgl. Gabel: Eigentlich egal, Hauptsache 26Zoll und Steckachse, richtig? Oder gibt es 26 Zoll Gabeln die gar nicht funktionieren für so <30kg Fahrer? Wunsch wäre aktuell eine Dual Air Reba mit 100mm.
 

daniel77

IBC DIMB Racing Team
Dabei seit
14. Juni 2004
Punkte Reaktionen
9.731
Ort
CH-Basel
Bike der Woche
Bike der Woche
So ich hab mir das Thema MWorx Aufbau nochmal durch den Kopf gehen lassen und entschieden einen Rahmen inkl. Kurbelset zu bestellen. Die Jahreszeit passt ja grad gut um nach billigen Teilen zu stöbern.
Plane aktuell gleich in 26Zoll aufzubauen. Falls nötig kann man ja noch ein billiges 24 Zoll HR zum Übergang reinbauen.
Erste große Frage: Laufradsatz.
Auf Ebay Kleinanzeigen gibts einige günstige gebrauchte 26 Zoll. Leider immer im Bereicht 1800g und höher. Bei V-Pace gäbe es für 300€ einen sehr leichten Satz mit Duke Felgen, dann wird das restliche Budget aber schon dünn. Tendiere trotzdem dazu, da der Fahrspass grad auf hügeligem Terrain sehr durch leichte Laufräder beeinflusst wird.
Bzgl. Gabel: Eigentlich egal, Hauptsache 26Zoll und Steckachse, richtig? Oder gibt es 26 Zoll Gabeln die gar nicht funktionieren für so <30kg Fahrer? Wunsch wäre aktuell eine Dual Air Reba mit 100mm.
Gute Entscheidung!
Manitou R7 sind nach etwas Tuning super für die angepeilten Fahrergewichte.
Bei tapered 26" Gabeln muss man etwas auf die Grösse des tapered Bereichs achten, meine bei einigen Fox gabs da mal Probleme.....Im Zweifelsfall eine mit geradem Schaft kaufen und einen Adapter-Konus verwenden. Steckachse ist bei den Fahrergewichten nicht nötig. Gute Schnellspanner (Shimano XT oder DT Swiss) reichen. Bei viel rumgespringe oder härterem Traileinsatz würde ich von den oft hier verbauten Ali-Superlight Schnellspannern oder generell von Spannern ohne Exenter Abstand nehmen. Bei uns sind die Ali Dinger öfters aufgegangen.

Zu den Vpace Laufrädern kann ich aus Erfahrung sagen, dass die zwar vom Gewicht top sind aber die Lagerung der Naben nett gesagt mittelmässig ist. Unsere Lager im 24" Laufradsatz waren nach 1.5 Saisons komplett durch.
Im Falle einer langjährigen Nutzung würde ich nach einem Satz mit DT 240s, DT 350 oder Hope suchen. Für 300 solltest du da was schönes finden.
 

Wern

macht Spass
Dabei seit
29. Februar 2004
Punkte Reaktionen
66
Ort
München
Der Tipp mit den Schnellspannern ist super, danke. Da hätte ich schon fast das Titan Zeugs bestellt.

Gebrauchte Laufräder die auch noch leicht sind haben halt sehr schmale Felgen. Z.B. die x317 Felgen mit einer Maulweite von ca. 19mm. Weiss nicht wie das beim breiten Rocket Ron so funktioniert.
Reifenfreiheit hinten ist beim MWorkx eh nicht riesig oder? Hatte mal was von 2,15 gehört.
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
9.432
Ort
Staffelsee
MWorkx eh nicht riesig oder? Hatte mal was von 2,15 gehört.
2,25 sollte passen. Wir fahren 2,2 RK auf 19er Felge.

zwecks Laufräder hatte ich mal ein Angebot von der Knusperhexe mit Duke Felgen(23,5) mit Aivee Naben für ca 400€.
Haben dann aber einen aus unseren alten 26er Rädern genommen. Da war ein sehr leichter dabei.

Hast du den Rahmen schon bestellt? Ich habe gleich ein Loch im Unterrohr für die Dropper bohren lassen. Bisher aber noch keine verbaut.
Der beherrscht das Bike auch so ganz gut
D2AF5577-B860-4317-81B0-B6BAC2C32E6E.jpeg


Wenn du Hilfe beim Aufbau benötigst, könnte ich dir helfen. Ist ja nicht so weit. Und dann können wir das ganze gleich auf dem Pumptrack testen, 500m vor der Haustür😁
 

daniel77

IBC DIMB Racing Team
Dabei seit
14. Juni 2004
Punkte Reaktionen
9.731
Ort
CH-Basel
Bike der Woche
Bike der Woche
Der Tipp mit den Schnellspannern ist super, danke. Da hätte ich schon fast das Titan Zeugs bestellt.

Gebrauchte Laufräder die auch noch leicht sind haben halt sehr schmale Felgen. Z.B. die x317 Felgen mit einer Maulweite von ca. 19mm. Weiss nicht wie das beim breiten Rocket Ron so funktioniert.
Reifenfreiheit hinten ist beim MWorkx eh nicht riesig oder? Hatte mal was von 2,15 gehört.
Maulweite von 19-22mm ist bei den Kid’s völlig ok. Ich würde so was kaufen:

Gabel dazu:

 

Wern

macht Spass
Dabei seit
29. Februar 2004
Punkte Reaktionen
66
Ort
München
zwecks Laufräder hatte ich mal ein Angebot von der Knusperhexe mit Duke Felgen(23,5) mit Aivee Naben für ca 400€.
Haben dann aber einen aus unseren alten 26er Rädern genommen. Da war ein sehr leichter dabei.

Hast du den Rahmen schon bestellt? Ich habe gleich ein Loch im Unterrohr für die Dropper bohren lassen. Bisher aber noch keine verbaut.
Knusperhexe hab ich auch schon angefragt. <400€ is zu viel für ein Kidsbike.
Loch für Dropper hab ich angefragt. Wollen sie nicht machen bei einem gepulvertem Rahmen. Aber egal. Das kann ich hier denke ich auch machen falls nötig.
Wenn du Hilfe beim Aufbau benötigst, könnte ich dir helfen. Ist ja nicht so weit. Und dann können wir das ganze gleich auf dem Pumptrack testen, 500m vor der Haustür
Vielen Dank. Vielleicht komm ich drauf zurück. Pumptrack sieht cool aus. Das fehlt in München Stadt.

@daniel77, komisch dass ich den LRS nicht selbst gefunden habe auf Kleinanzeigen. Der sieht recht leicht aus. Die Gabel gefällt auch, bleib glaub da aber bei Rock Shox SID oder Reba. Die kann zur Not der Shop um die Ecke reparieren. Ist bei der XRM nicht so einfach wie ich gelesen habe.
 

daniel77

IBC DIMB Racing Team
Dabei seit
14. Juni 2004
Punkte Reaktionen
9.731
Ort
CH-Basel
Bike der Woche
Bike der Woche
Knusperhexe hab ich auch schon angefragt. <400€ is zu viel für ein Kidsbike.
Loch für Dropper hab ich angefragt. Wollen sie nicht machen bei einem gepulvertem Rahmen. Aber egal. Das kann ich hier denke ich auch machen falls nötig.

Vielen Dank. Vielleicht komm ich drauf zurück. Pumptrack sieht cool aus. Das fehlt in München Stadt.

@daniel77, komisch dass ich den LRS nicht selbst gefunden habe auf Kleinanzeigen. Der sieht recht leicht aus. Die Gabel gefällt auch, bleib glaub da aber bei Rock Shox SID oder Reba. Die kann zur Not der Shop um die Ecke reparieren. Ist bei der XRM nicht so einfach wie ich gelesen habe.
Service ist doch easy und fast analog zu Rock Shox
 

Wern

macht Spass
Dabei seit
29. Februar 2004
Punkte Reaktionen
66
Ort
München
Eine generelle Frage wenn die Restekiste nichts hergibt. Besser 10fach oder 11fach Schaltung kaufen?
Mein Junge ist eher schaltfaul, fährt eigentlich eh immer nur im größten Gang rum.
Denke der profitiert nicht von der geringeren Abstufung.

Preis / Gewichtsverhältnis sehe ich 10 fach vorne.
Robustheit auch eher für 10 fach oder?

Kurzer Vergleich für 11-42:
10 fach: 430g Deore (Sunrace SCMX3 wiegt 390g)
11 fach: 552g Deore (SLX würde 490g wiegen, XTR ca. 340g)

D.h bei 11 fach und Gewicht der Sunrace müsste ich schon XTR nehmen.

Tendiere also grad zu der Sunrace in 10fach. Kostet ca. 20€ mehr als die Deore.
Würde ich dann mit einem Deore Schaltwerk (mittellang) und Deore Shifter verbauen.
Spricht da was dagegen? Bzw. gibts ähnliches bewährtes wie Sunrace auch von Ali?
 
Oben Unten