3-Tages Tour Brenta oder Graubünden?

Dabei seit
20. Juli 2005
Punkte Reaktionen
153
Ort
Mainz und München
Hallo,
will Ende August für 3 Tage unterwegs sein. Hatte mir mal die ja so bekannt Brenta Umrundung überlegt, hier gibt es offenbar einige Varianten von 5.400 bis 7.700HM?


7.7k in 3 Tagen ist mir eigentlich zu viel, kann man das sinnvoll "kürzen" so dass aber die schönen Trails dabei sind? Muss ich wohl über die https://www.dolomitibrentabike.it/de planen nehme ich an? Würde ehrlicherweise auch lieber im Tal als Hütte schlafen.

Alternativ dachte ich 3 Tage Graubünden / Davos / Albula - war letztes Jahr auf der Ducanfurgga und das war mega. Hier hatte ich mir mal folgendes überlegt:

Tag 1 - Davos, Scalettapass - Alp Funtauna - Keschhütte - Chants - Bergün - Filisur
Tag 2 - Bergün - Filisur - Alvaneu - Alp Creuschen - Furcletta - Welschtobel - Arosa - Ochsenalp - Tschirtschen - Chur
Tag 3 - Chur, Langwies, Durannapass, Conterser Schwendi, Schifer, Untersäss, Trail zum Gotschnaboden, Davos

Ich weiss, die Abfahrt Keschhütte runter Chants, Bergün ist wohl nur ein Karrenweg, für schwierige Alternativen (kann bis S2) bin ich aber so alleine nicht zu haben. Gäbe es da trotzdem was sinnvolles?
Tag 3 bin ich mir auch nicht so sicher, evtl. fahre ich mit der RHB bis Langwies und dann so wie geplant und Nachmittag noch mit der Bergbahn einen Trail oder so.

Was meint Ihr? Vielen Dank für Feedback dazu,

T
 
Dabei seit
16. August 2011
Punkte Reaktionen
106
Ort
Bayern - Schwaben
Hallo,
ich würde Graubünden den Vorzug geben und wenn Du es auf Trails abgesehen hast ist da eh die bessere Wahl.
Nur mal so ein Gedankenspiel. Davos-Langwassertal-Alp Flix-Semptimer-St.Moritz-Scaletta-Davos.
Vom Gefühl sollten das pro Tag so rund 1.500-1.800 sein, aber wie gesagt nur Gefühl.
Grüße
 

Grossvater

ohne Elektriktrick
Dabei seit
17. August 2012
Punkte Reaktionen
793
Hi @thorsten73 bin auf meinen Alpentouren sowohl schon rechts als auch links um die Brenta rumgefahren. Die Ecke ist landschaftlich super schön und als Etappen auf nem Alpencross absolut OK. So richtig geflashed hat mich aber das ganze nicht wirklich. Wie schon gesagt, auf nem AlpX ok, weil man da die persönlichen Highlights auch woanders einsammeln kann.

So ausm Bauch raus würd ich sagen, Du kannst das mit Deiner "Alternative" Davos nicht vergleichen.
Das ist schon ne andere Hausnummer. Da sind einige echte Kracher drin.

Wenn ich vor Deiner der Wahl stünde, wäre die Davosrunde Nr. 1 bei einigermassen stabilem Wetter. Höhenmetermäßig geh ich mal davon aus, das passt in Dein Profil.

Und als Alternative bei unsicherem oder eher schlechtem Wetter die Brentarunde. Von der gibts ja auch Varianten mit weniger als den 7700Hm
--> https://www.outdooractive.com/de/search/?q=dolomitibrentabike
Sollte also nicht so schwierig sein, auf Deine Parameter anzupassen.
 
Oben