3 zur Auswahl (ca. 1200€)

Dabei seit
18. April 2021
Punkte Reaktionen
0
Moin,
ich war heute in einem Fahrradladen um die Ecke und sie haben drei in meiner Größe bestellt und jetzt kann ich mir eins reservieren lassen. Ist dann aber noch nicht fix und ich kann immer noch probe fahren und es dann nicht kaufen.

Hier die Bikes:
ORBEA ALMA H20
TREK X-Caliber 8
SCOTT SCALE 970

Habt ihr schon Erfahrung mit den Bikes gemacht und könntet eins empfehlen?

Gruß Malte
 
Dabei seit
14. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
711
jetzt bist mal einer der wenigen hier der ein Luxusproblem hatt, da alle 3 ziemlich gleich ausgestattet aber die Geo doch etwas anders, kommts wirklich auf deine Vorliebe an wie du am besten drauf sitzt, Ich persönlich kenne nur das Alma und kann es empfehlen
Da du nur 1 reservieren kannst, werden die anderen beiden wahrscheinlich auch von jemand anderem reserviert, falls du alle 3 probefahren kannst nimm das auf dem du dich am wohlsten fühlst.
Ist jetzt echt schwer dir hier weiter zu helfen da du vermutlich auf jedem der 3 ganz anderst sitzen wirst,
das Alma hat den steilsten Sitz und den flachsten Lenkwinkel von den 3, was für die modernere Geo angesehen wird, bringt dir aber nix wenn du dich nicht drauf wohl fühlst.
 
Dabei seit
18. April 2021
Punkte Reaktionen
0
Danke schon einmal für deine Antwort..
Das Problem ist, dass ich nicht alle 3 Räder probe fahren kann, da sie nicht zur selben Zeit ankommen.

  • TREK X-Caliber 8 (Anfang August)
  • ORBEA Alma H20 (Mitte August)
  • SCOTT SCALE 970 (Ende September)

Beim Scott Scale 970 und beim Orbea Alma H20 finde ich es cool, dass beide eine Remote Lockout Funktion am Lenker besitzen. Ist vielleicht eine Spielerei, aber finde ich ganz lustig. Leider findet man sich so viele Videos oder Infos zum Orbea.

Irgendwie brauche ich jetzt eine Strategie bzw. Testberichte wie ich vergleichen kann.
 
Dabei seit
16. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
1.341
Mein Favorit ist auch das Orbea. Für den Preis passt die Ausstattung.

Beim Scott ist der grosse Negativpunkt die SRAM SX Schaltung. Späteres Aufrüsten wird richtig teuer, weil Du neben den Schaltungskomponenten auch einen anderen Freilauf, wenn nicht sogar ein komplett neues Hinterrad, benötigst.

Das Trek ist auch nicht schlecht, etwas länger als das Orbea, aber das kann man durch Feinanpassung korrigieren.

Also, wenn Du Dich auf dem Orbea wohlfühlst, kaufen.
Wenn nicht, das Trek probefahren.
Vom Scott würde ich die Finger lassen.
 
Dabei seit
18. April 2021
Punkte Reaktionen
0
Danke,
aber haben das Trek und das Scott nicht die gleichen Schaltungen, oder macht das eagle am Ende einen Unterschied?

Sorry, fang jetzt erst an mich dafür zu interessieren und bin für jeden Tip dankbar.
 
Dabei seit
14. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
711
SCOTT SCALE 970 (Ende September)
auf das brauchst nicht zu warten, da kommen schon die ersten 22er Modelle und der Sommer ist so gut wie vorbei, dann kannst gleich bis November/Dezember warten und hast viele 22er Modelle zur Auswahl, wobei ich denke dass die entweder teurer sind oder schlechter ausgestattet, ist dieses Jahr schon zu beobachten gewesen dass an den Modellen in deiner Preisklasse alles verbaut wird was irgendwie Lieferbar war. Vor 2 Jahren gabs da noch ne Deore mit ner vernünftigen Gabel
 
Dabei seit
16. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
1.341
Danke,
aber haben das Trek und das Scott nicht die gleichen Schaltungen, oder macht das eagle am Ende einen Unterschied?
Jo, hast Recht. Das Trek hat aber eine "deutlich" andere Rahmengeometrie als das Scott. Deshalb, wegen der Passform, Orbea und Trek vergleichen.
PS: Die SX Schaltung funktioniert schon gut, aber beim Umrüsten, wenn das überhaupt in Frage kommt, wird es relativ teuer.
Deshalb mein Hinweis. ;)
 
Dabei seit
14. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
711
Danke,
aber haben das Trek und das Scott nicht die gleichen Schaltungen, oder macht das eagle am Ende einen Unterschied?

Sorry, fang jetzt erst an mich dafür zu interessieren und bin für jeden Tip dankbar.
Doch die sind gleich, wirst aber sehr unwahrscheinlich upgraden, wobei die Bikes das eigentlich gut hergeben, sinnvoller währe wahrscheinlich ne andere Gabel und da bist wieder in nem Preisbereich wo sich das eigentlich nicht lohnt, da ist es oft besser Bike Verkaufen und neues kaufen.
Beim Orbea ist das Upgrade einfacher, wobei du da außer dem Shifter nicht viel verbessern kannst, wenn Kasette mal verschlissen kannst noch ne XT drauf machen, die ist noch bezahlbar. Schaltwerk ist schon SLX , also eigentlich hast schon ein sorglospaket. Der XT shifter schaltet etwas schneller und knackiger, manche merken den Unterschied aber auch gar nicht.

edit: Die SX ist ok und funktioniert auch . ich selber hab die Erfahrung gemacht dass die Deore einfach sorglos ist, einmal einstellen und fahren fahren fahren, was bei der SX nicht ganz so ist, die braucht doch etwas mehr Zuwendung
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
18. April 2021
Punkte Reaktionen
0
  • TREK X-Caliber 8 (Anfang August)
  • ORBEA Alma H20 (Mitte August)
  • SCOTT SCALE 970 (Ende September)

auf das brauchst nicht zu warten, da kommen schon die ersten 22er Modelle und der Sommer ist so gut wie vorbei, dann kannst gleich bis November/Dezember warten und hast viele 22er Modelle zur Auswahl, wobei ich denke dass die entweder teurer sind oder schlechter ausgestattet, ist dieses Jahr schon zu beobachten gewesen dass an den Modellen in deiner Preisklasse alles verbaut wird was irgendwie Lieferbar war. Vor 2 Jahren gabs da noch ne Deore mit ner vernünftigen Gabel

Hmm.. wenn ich bis August warte, dann kann ich auch noch länger warten, wenn ich dann bessere Komponenten bekomme.

Ist nur die Frage, ob mein Händler, dann gleich die 22er im Angebot hat. Wollte gerne das Bike bei mir in der Nähe kaufen und nicht Online bestellen. So groß ist der Laden auch nicht bzw. at mehr E-Bikes und Rennräder im Angebot.

Bei Mega-Bike24 fand ich das CUBE - Reaction TM ganz cool, aber die sind auch Ausverkauft bzw. weiss ich nicht, wann sie neue Ware bekommen. Ist ja ein etwas grösserer Laden.

e: Der Laden hat mir jetzt das Trek und Orbea reserviert.. mal gucken, ob es funktioniert und ich nachher beide mal testen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
7.519
Ort
Wien
Hmm.. wenn ich bis August warte, dann kann ich auch noch länger warten, wenn ich dann bessere Komponenten bekomme.
Aber auch nur wenn du bereit bist mehr zu bezahlen. Denn das die 2022er Modelle um den selben Preis besser ausgestattet sind ist ein Wunsch den viele haben aber eher das Gegenteil der Fall sein wird.
 
Dabei seit
18. April 2021
Punkte Reaktionen
0
Habt Ihr vielleicht noch Tips, was man unbedingt am Anfang brauch?
Kettenöl.. Putzzeug, Luftpumpe, Schloss usw.

Ich kann bei meiner Arbeit in der Nähe bei einem Fahrradladen Luft bekommen, aber weiss jetzt nicht, wie viel Bar drauf ist.. muss ich mal fragen. Oder kann man das einfach an einer Tanke machen?

Würde vielleicht gerne ein schloss für die Reifen/Felgen haben (also kein Schnellspanner). Weiss jetzt leider nicht wie die Schlösser heissen.
 
Dabei seit
16. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
1.341
Oder kann man das einfach an einer Tanke machen?
Fährt die Tanke auf Tour mit? :D

Also, Minimalausrüstung AM Bike auf TOUR: Ersatzschlauch, Reifenheber, Minitool und Miniluftpumpe.
Am Fahrer: der Knitterfreie (Helm), Handschuhe und Brille (!).

Spätestens wenn der Hintern schmerzt, hast Du eine Radhose am Ar... :D
Ggfs. noch Radschuhe mit fester Sohle.
 
Dabei seit
18. April 2021
Punkte Reaktionen
0
Fährt die Tanke auf Tour mit? :D
hehe.. ok, das macht Sinn. :dope:

Brauche bloß am Anfang sowas wie Licht und Schmutzblech.. so ein Paar safety Dinge. Ganz so große Touren werde ich am Anfang nicht fahren, da ich ziemlich lange kein Sport gemacht habe und ein bisschen fett bin. 95Kg auf 186cm:cooking:

Leider krankheitsbedingt.. aber fahre jetzt immer schon mal mit Bike zur Arbeit und mit dem neuen Bike bekomme ich hoffentlich noch einmal mehr Motivation. Um dann mal längere Touren zu fahren.
 
Oben