4 Fahrradlicht-Sets bis 30 Euro im Test: Aldi vs. Amazon vs. Lidl vs. Sigma!

4 Fahrradlicht-Sets bis 30 Euro im Test: Aldi vs. Amazon vs. Lidl vs. Sigma!

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8xMS9lNWNhNTFmMmUyMzkyZTExYWQ0MzhiZTNhY2E2NTY5MWVlMjEzMzY4LmpwZw.jpg
Günstiges Fahrradlicht bis 30 Euro im Test: Bei Aldi gibt es Fahrrad-Scheinwerfer und Rücklicht im Set saisonal für 10 Euro. Aber auch bei anderen Discountern und Versendern kann man für 25 Euro schon das komplette StVZO-Fahrradlicht-Paket bekommen. 4 supergünstigen Sets von Aldi, Amazon, Lidl und Sigma haben unsere Kollegen von Rennrad-News.de auf der Straße und mit vergleichenden Lichtbildern auf den Zahn gefühlt.

Den vollständigen Artikel ansehen:
4 Fahrradlicht-Sets bis 30 Euro im Test: Aldi vs. Amazon vs. Lidl vs. Sigma!

Habt ihr noch einen anderen Tipp für günstige Fahrradbeleuchtung? Schreibt es in die Kommentare!
 

DR_Z

und der alte Mann
Dabei seit
15. November 2013
Punkte Reaktionen
1.319
Ort
Niederrhein
Toller Test!
Entspricht auch meinen langjährigen Erfahrungen.
Im Gelände habe ich natürlich eine hochwertige Helmlampe mit Bluetooth dabei. Die Lidl-Lampe drehe ich dann etwas nach unten für einen Lichtfleck vor dem Vorderrad für übersehene Löcher, Steine etc. Bei Gegenverkehr oder Straße ist dann die Lupine schnell aus. Das Rücklicht habe ich immer am Rucksack.
Die Lebensdauer der Billiglampen ist allerdings begrenzt. Es hat noch keine 2 Jahre überlebt.
 
Dabei seit
30. Mai 2010
Punkte Reaktionen
132
Ort
Torgau
Ein super Test, jetzt bitte noch Lampen für vorne bis 50/80/120€ Hab mir zwar erst eine Lampe gekauft stand aber vor dem Problem maximal 90€ mit best möglichen Licht mit verbauten Akku und die Verarbeitung sollte auch passen. Leider hab ich so recht keinen aktuellen Test finden könne und die ganzen Tests kommen viel zu spät. Einige gängige Firmen die es vor ein paar Jahren noch gab gibt es garnicht mehr z.b. mytinysun Hope, Lupine und Co sind mir zu fett
 

sauerlaender75

Tiefflieger
Dabei seit
3. Juli 2018
Punkte Reaktionen
4.508
Habe so eine lidl Strassenset seit letztem Winter - brauche ich nur für die kurzen Wege zum Trail wenn ich Strasse fahre, Im Wald gibt es nicht StVZO konforme Bike & Helmlampen.

Finde die befestigung per Gummi richtig gut!
 

DR_Z

und der alte Mann
Dabei seit
15. November 2013
Punkte Reaktionen
1.319
Ort
Niederrhein
Ein super Test, jetzt bitte noch Lampen für vorne bis 50/80/120€ Hab mir zwar erst eine Lampe gekauft stand aber vor dem Problem maximal 90€ mit best möglichen Licht mit verbauten Akku und die Verarbeitung sollte auch passen. Leider hab ich so recht keinen aktuellen Test finden könne und die ganzen Tests kommen viel zu spät. Einige gängige Firmen die es vor ein paar Jahren noch gab gibt es garnicht mehr z.b. mytinysun Hope, Lupine und Co sind mir zu fett
Was suchst du?
Mit Stvzo oder ohne.
Für ohne gibt es MagicShine, für mit geht es für deutlich bessere als Lidl & Co bei 200 Euronen los.
 

DR_Z

und der alte Mann
Dabei seit
15. November 2013
Punkte Reaktionen
1.319
Ort
Niederrhein
Habe so eine lidl Strassenset seit letztem Winter - brauche ich nur für die kurzen Wege zum Trail wenn ich Strasse fahre, Im Wald gibt es nicht StVZO konforme Bike & Helmlampen.

Finde die befestigung per Gummi richtig gut!
Leider ist mir bei Kälte schon mal die kleine Kunststoffraste an der Lampe abgebrochen. Also immer vorsichtig sein beim abnehmen!
 
Dabei seit
8. Januar 2004
Punkte Reaktionen
2.016
Ort
Nahe
Halten die Dinger auch sicher am Lenker wenn es mal ruppig wird? Würde diesen Winter gerne hin und wieder mal abends ne Runde drehen. Für abseits der Straße hab ich eine Helmlampe. Für den knappen Kilometer bis in den Wald bräuchte ich aber noch was StVZO-Konformes. Wäre aber schön, wenn die Lampen nicht nach der ersten Ausfahrt im Wald verschütt gehen würden. Ich traue dieser Gummiband-Lösung jedoch nicht so recht über den Weg. Schonende Montage am Carbonlenker wäre aber auch ganz nett.
 
Dabei seit
9. November 2020
Punkte Reaktionen
135
Wäre aber schön, wenn die Lampen nicht nach der ersten Ausfahrt im Wald verschütt gehen würden. Ich traue dieser Gummiband-Lösung jedoch nicht so recht über den Weg. Schonende Montage am Carbonlenker wäre aber auch ganz nett.
Ich nutze dafür eine Tachohalterung vom Chinesen, die oben den Garmin trägt und unten ne GoPro-Halterung hat. Am Renner in Carbon und am Gravel/MTB in Alu.
Verschraubung am Vorbau, keine Klemmung am Lenker und geschraubte Verbindung zur Lampe, bzw. zum Lampenadapter.
Solche Lampenhalterungen gibt's auch solo, ohne Tachomontagemöglichkeiten, falls man das nicht will oder braucht.
Kostenpunkt vielleicht 5 Euro aus Fernost.

Zusätzlich nutze ich angelehnt an die StVZO, eine Lumintop B01 Funzel. Die ist zwar offiziell nicht zugelassen, aber erfüllt die technischen Anforderungen und hat einen austauschbaren Industrieakku (18650/21700), somit ökologisch besser und ökonomisch gleich auf.
 

Hannes

MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
20. November 2000
Punkte Reaktionen
3.448
Ort
NRW
Das kam doch schon auf rennrad-news.de vor 1 oder 2 Wochen
Korrekt :)

Dennoch lesen nicht alle RR-Leser auch die Inhalte auf MTB-News und andersherum – es gibt aber Inhalte, die für mehrere Radfahrer-Sparten interessant sind. Daher teilen wir einige der Neuheiten auch auf den jeweils anderen Plattformen.
 
Dabei seit
9. August 2007
Punkte Reaktionen
2.004
Ort
Zürich
Halten die Dinger auch sicher am Lenker wenn es mal ruppig wird? Würde diesen Winter gerne hin und wieder mal abends ne Runde drehen. Für abseits der Straße hab ich eine Helmlampe. Für den knappen Kilometer bis in den Wald bräuchte ich aber noch was StVZO-Konformes. Wäre aber schön, wenn die Lampen nicht nach der ersten Ausfahrt im Wald verschütt gehen würden. Ich traue dieser Gummiband-Lösung jedoch nicht so recht über den Weg. Schonende Montage am Carbonlenker wäre aber auch ganz nett.
Hab die Sigma und nütze sie zum pendeln in die Arbeit und auf dem Heimweg zum Trail fahren. Auf dem Trail mach ich dann die Magicshine an. Die Sigma hält super, auch wenns ruppig ist.

Wechsle die Lampe auch ständig zwischen 3 Bikes, darum war mir der Gummizug wichtig.
 
Dabei seit
8. Januar 2004
Punkte Reaktionen
2.016
Ort
Nahe
Ich nutze dafür eine Tachohalterung vom Chinesen, die oben den Garmin trägt und unten ne GoPro-Halterung hat. Am Renner in Carbon und am Gravel/MTB in Alu.
Verschraubung am Vorbau, keine Klemmung am Lenker und geschraubte Verbindung zur Lampe, bzw. zum Lampenadapter.
Solche Lampenhalterungen gibt's auch solo, ohne Tachomontagemöglichkeiten, falls man das nicht will oder braucht.
Kostenpunkt vielleicht 5 Euro aus Fernost.

Zusätzlich nutze ich angelehnt an die StVZO, eine Lumintop B01 Funzel. Die ist zwar offiziell nicht zugelassen, aber erfüllt die technischen Anforderungen und hat einen austauschbaren Industrieakku (18650/21700), somit ökologisch besser und ökonomisch gleich auf.
Das hört sich grundsätzlich nicht verkehrt an, funktioniert aber auch nur bei Lampen, die man irgendwie auf Go-Pro adaptieren kann. Bei den Lampen, die von Hause aus nur für diese Strapsenmontage vorgerüstet sind, fällt die Option wohl raus, oder?
 
Dabei seit
9. November 2020
Punkte Reaktionen
135
ört sich grundsätzlich nicht verkehrt an, funktioniert aber auch nur bei Lampen, die man irgendwie auf Go-Pro adaptieren kann. Bei den Lampen, die von Hause aus nur für diese Strapsenmontage vorgerüstet sind, fällt die Option wohl raus, oder?
Jein, es gibt Adapter - Strapse auf GoPro für runde Lampen aka Taschenlampen wie Lumintop und Komsorten, Lezyne auf GoPro usw.

Ob es bei den hier getesteten auch passende Adapter gibt, müsste man recherchieren. Bei Sigma ist es gut möglich - Ob Aldi und Lidl da die Anpassungstiefe ermöglichen ist fraglich.
 
Dabei seit
28. August 2006
Punkte Reaktionen
298
Ort
Bensheim
Letztes Jahr mal ein nachladbares billiges Set geholt. Macht was es soll für die kleinen Wege auf dem Feldweg. Bergab ging das leider nicht: beim Treppenfahren ins Gesicht geleuchtet: dafür sind die aber nicht gedacht... Tut auch nicht weh, wenn die mal weg kommen! Für den Wald noch eine alte China Lampe, die gut 10 Jahre alt ist. Geht immer noch, fahre aber eher nicht Nachts... :)
 
Dabei seit
2. Juni 2007
Punkte Reaktionen
1.647
Da werden austauschbare Batterien beim Rücklicht als nicht nachhaltig bemängelt, aber die fest verbauten Akkus unbekannter Qualität und Lebensdauer in den Hauptscheinwerfern interessieren nicht?
Finde ich heuchlerisch.

Nachhaltig wäre eine Bestückung mit unverlöteten AA oder 18650 Zellen. Aber dann könnte der Kunde die Lampe ja viele Jahre benutzen statt sie nach ein paar Saisons in die Mülltonne zu werfen und eine neue zu kaufen....
 
Dabei seit
30. Mai 2012
Punkte Reaktionen
89
Da werden austauschbare Batterien beim Rücklicht als nicht nachhaltig bemängelt, aber die fest verbauten Akkus unbekannter Qualität und Lebensdauer in den Hauptscheinwerfern interessieren nicht?
Finde ich heuchlerisch.

Nachhaltig wäre eine Bestückung mit unverlöteten AA oder 18650 Zellen. Aber dann könnte der Kunde die Lampe ja viele Jahre benutzen statt sie nach ein paar Saisons in die Mülltonne zu werfen und eine neue zu kaufen....
Das dachte ich auch. Wenn mann Akkus benutzt (z.B. Eneloops) ist das doch nachhaltiger als ein fest verbauter Akku!?
 
Dabei seit
28. September 2013
Punkte Reaktionen
490
Die Aldi Frontlampe habe ich seit zwei Jahren an meinem Stadtrenner in Gebrauch. Bei Wind und Wetter, keinerlei Ausfälle, gute Ausleuchtung und lange Akkuleuchtzeit.
Zu empfehlen! (- das Rücklicht von Aldi allerdings nicht, habe es gegen ein anderes ausgetauscht)
 
Dabei seit
27. August 2014
Punkte Reaktionen
5.015
Ort
Pirna
Bike der Woche
Bike der Woche
Ein super Test, jetzt bitte noch Lampen für vorne bis 50/80/120€ Hab mir zwar erst eine Lampe gekauft stand aber vor dem Problem maximal 90€ mit best möglichen Licht mit verbauten Akku und die Verarbeitung sollte auch passen. Leider hab ich so recht keinen aktuellen Test finden könne und die ganzen Tests kommen viel zu spät. Einige gängige Firmen die es vor ein paar Jahren noch gab gibt es garnicht mehr z.b. mytinysun Hope, Lupine und Co sind mir zu fett

Magicshine und glücklich sein :D
 

mlb

1992 - 2022: 30 Years of talentless riding
Dabei seit
30. Juni 2008
Punkte Reaktionen
873
Ort
Ma²
Hach, die Lidl Lampe.... :love::love: Die fehlt noch an einem ganz speziellen Bike hier aus dem Forum ;)
 

Wip3r

Kettenverknoter
Dabei seit
26. September 2019
Punkte Reaktionen
834
Ich benutze selber seit diesem Jahr das Sigma Set. Kurz meine Erfahrung:
Die Gumistrap Befestigung des Frontstrahlers ist super. Sie hält die Lampe auch stabil bei längeren rumpel Strecken oder bei Schlaglöcher die mit hoher Geschwindigkeit genommen werden.
Das Gummiband am Rücklicht funktioniert und es werden zwei verschiedene Größen mit geliefert. Jedoch warte ich nur darauf den Gummi mal zu verlieren. Die Besfestigung vom Frontstrahler wäre da toll. Da es aber im Prinzip nur ein O-Ring ist sollte sich notfalls ersatz finden lassen.
Das Rücklicht ist wirklich hell! Das hat mich in der Wohnung beim ersten mal Testen übel geblendet.
Was noch toll gewesen wäre wäre USB C anstatt Micro USB B da ich leider schon die eine oder andere Buchse geschrottet habe.
Was die Akkukapazität bei Temperaturen um 0 Grad angeht steht aktuell der Härtetest an. Dazu kann ich noch nichts sagen. Genau so gespannt bin ich wie lange die Lampe schlussendlich halten wird.
 
Dabei seit
13. Januar 2011
Punkte Reaktionen
64
Ort
Steiermark/Österreich
Die geringe LUX Angabe der Sigma hatte mich vor diesem Test vom Kauf abgehalten.

Aber jetzt habe ich 2 Sets Sigma Aura 45 für die Kinder-Schulräder bestellt
(dank noch offenem Gutscheincode um weniger als hier für die 35er angeführt wurden).
 
Dabei seit
5. März 2015
Punkte Reaktionen
27
Hab auch ein paar Lampen mittlerweile durch und benötige die Lampen immer für die aktuelle Jahreszeit, für die Fahrt zur Arbeit und wieder heim.

Fahr mittlerweile seit ca. 5.Jahren eine Nextorch B10
am Lenker und für den Trail noch zusätzlich eine Armytek Wizard C2 am Helm.

Beide Lampen sind tiptop und haben sich bewährt.
Was ich an der Nextorch gut finde:
  • kann man mit AA-Akkus betreiben
  • hat 3x Stufen
  • regelt von der hohen Stufe automatisch runter, wenn der Saft ausgeht
  • zeigt an der Oberseite mittels LED an, wenn sie leer wird.
  • hat ein sehr gutes Gehäuse, aus Alu
  • Preis mit ca. 40€

Für mich einziger Kritikpunkt:
- das Gewicht, dank der 4x AA-Akkus

Armytek Wizard:
  • total simpel zu befestigen
  • eingebauter Akku
  • lässt sich super leicht laden
  • neuste LED-Technik
  • lässt sich noch gut ein- und ausschalten, auch mit dicken Handschuhen

- der Akku hält natürlich nicht so lange wie ein externer Akku,
bei mir aber locker im Turbo 1 für 1h

Beide Leuchten sind natürlich für einen Nightride nur bedingt geeignet,
aber für den Weg heim von da Arbeit und noch einen Trail mitnehmen optimal
und ergänzen sich sehr gut.

Von den Rückleuchten habe ich dagegen weniger gute Erfahrungen und fast alle (ca. 15.Stk)
mittlerweile verloren.
Auf die Dauer hab ich eine jede Rückleuchte verloren, die am Sattelrohr befestigt war.
Mittlerweile kauf ich nur noch welche, die auch am Rucksack bzw. Satteltasche befestigt werden können.

Hat den Vorteil, dass man das Licht besser sieht und auch die Vibrationen von der Rückleuchte weg sind
und dann stört natürlich auch nichts, wenn man mal die Sattelstütze absenkt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten