4 moderne Trailbikes im Test: Wer kann Mountainbike am besten?

4 moderne Trailbikes im Test: Wer kann Mountainbike am besten?

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMC8wNy9Nb3VudGFpbmJpa2UtdHJhaWxiaWtlX3Rlc3RfMjAyMC1zY2FsZWQuanBn.jpg
In unserem Trailbike-Test für 2020 haben wir vier Vertreter gegeneinander antreten lassen: Banshee Phantom V3, Bulls Wild Ronin, Nicolai Saturn 14 ST und das Trek Fuel EX steigen in den Ring. Vorhang auf für unseren Trailbike-Test: Wer hat das Zeug zum modernen Klassiker?

Den vollständigen Artikel ansehen:
4 moderne Trailbikes im Test: Wer kann Mountainbike am besten?
 

ufp

Daystrom Institut
Dabei seit
29. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
3.784
Ort
L-S VI
Ich glaube beides - die Bikes sind heute viel potenter Und man fährt heute Dinge mit einem Achselzucken, bei denen man früher noch uiuiui gedacht hatte. Aber ich bin neulich auch mal wieder Tremalzo gefahren und hab mir nur gedacht - ganz schön glatt gelutscht. Anspruchsvoll war da nix mehr. Evtl. noch der Wurzeltrail vom Rocchetta nach Pregasina runter, da war noch ein bisschen Spaßfaktor dabei und Fahrkönnen gefragt. Aber auch der - S1/S2?
Ich stelle mir halt die Frage, bringt es das? Macht es das aus? Ist es sinnvoll?
Wenn ich mit einem potenteren Bike schneller und sicherer fahren kann, ok.
Und wenn man dann nur ein Bike für Alles besitzt, langweilt man sich dann nicht auf seiner Heimstrecke "zu Tode"?

Im alpinen Gelände oder im Bikepark (für mich: ohne Sprünge), bin ich froh, dass ich nun 170 statt 160 und 27,5 statt 26 Zoll habe.
Würde mich mehr Federweg und größere Laufräder glücklicher machen?
Bei einigen Passagen würde es mich noch sicherer und letztendlich auch schneller machen.
Aber, will ich das? Ich will zB gar nicht schnell fahren. Ich fahr lieber technisch bzw technisch sauber. Und da genügt mir mein derzeitiges Rad bzw Federweg.

Die Strecken, die mit einem 29er, 180mm FW, 38er Standrohren und langem Radstand nicht mehr langweilig zu fahren sind, sind meiner Meinung nach irgendwann auch enden wollened. Ob dann nicht der Anspruch auf der Strecke bleibt?

Manch einer hat dann schon wieder zurück gewechselt (auf verspielte Trailbikes, auf 27,5 Hardtails oder gar Singlespeeder :eek:).
 

Member57

Umwege erhöhen die Ortskenntnis
Dabei seit
2. April 2004
Punkte Reaktionen
3.179
Ort
Tal der Ahnungslosen
Ich glaube beides - die Bikes sind heute viel potenter Und man fährt heute Dinge mit einem Achselzucken, bei denen man früher noch uiuiui gedacht hatte. Aber ich bin neulich auch mal wieder Tremalzo gefahren und hab mir nur gedacht - ganz schön glatt gelutscht. Anspruchsvoll war da nix mehr. Evtl. noch der Wurzeltrail vom Rocchetta nach Pregasina runter, da war noch ein bisschen Spaßfaktor dabei und Fahrkönnen gefragt. Aber auch der - S1/S2?

Und den Passo Rochetta erkennt man gar nicht mehr, der sah 1998 noch ein ganz kleines bisschen anders aus. Die Adrenalina von der Hasenhütte wurde auch ziemlich umgebaut denke ich.
dennoch. wenn du den heute mit deinem 98er Hobel runter fahren würdest, wäre es noch ein echtes Abenteuer. Jetzt ist es eben eine spaßige genussfahrt.
 

null-2wo

silver parts ambassador
Dabei seit
22. April 2011
Punkte Reaktionen
52.533
Ort
null-8cht-n9un
Um nochmal das thema gewicht aufzugreifen, hier die gewichte der aktuellen race enduros aus dem enduro mag test.
Wie man sieht liegt der durchschnitt überraschend!!! unterhalb so manchem trailbike.
Anhang anzeigen 1124102
der durchschnitt liegt unter dem gewicht des leichesten Bikes :eek: jetz gibts schon alternative mathematik..?

€ ich komm beim nachrechnen auf 15,526 kg.
 
Dabei seit
5. April 2006
Punkte Reaktionen
162
Ort
Aue
Um nochmal das thema gewicht aufzugreifen, hier die gewichte der aktuellen race enduros aus dem enduro mag test.
Wie man sieht liegt der durchschnitt überraschend!!! unterhalb so manchem trailbike.
Anhang anzeigen 1124102
in der Tabelle ist das leichteste Rad mit 14,7 kg angegeben. Wie man da auf einen Durchschnitt von 13,9 kommt ist mir ein Rätsel. Fakenews!!!!
 
Dabei seit
5. April 2006
Punkte Reaktionen
162
Ort
Aue
Fest steht, wenn die Gewichte aus der Tabelle genommen wurden, ist der Durchschnitt falsch errechnet.
Das im der Unterschied nicht groß ist, glaube ich gern.
 
Dabei seit
28. Februar 2007
Punkte Reaktionen
4.869
na servas.
wie betrunken waren denn die jungs vom enduro-mag?

Die einzig wahre Bravo.
Jedes der gedruckten Heftchen ist um längen besser als Enduro-MTB.
Aber man muss ihnen lassen, dass sie es in ihren Texten durch ihr Buddy-gehabe und das Aufgreifen von Gerüchten/Themen aus den MTB-Foren immer verdammt geschickt verpacken. :D
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
11.603
Im bericht wird angegeben dass auch die gefahrenen zeiten im durchschnitt bewertet wurden. Deswegen vielleicht das überraschende ergebnis!!!!


Der "druck" fehler wird grad behoben. Sie habens jetzt mitbekommen.

Trotzdem interessanter artikel. Zumal manch rad mit dh reifen die 17kg marke knackt. Passend auch die werbung nach dem artikel, levo sl.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. April 2018
Punkte Reaktionen
1.845
in der Tabelle ist das leichteste Rad mit 14,7 kg angegeben. Wie man da auf einen Durchschnitt von 13,9 kommt ist mir ein Rätsel. Fakenews!!!!
Es wurde das Gewicht von 9 Bikes addiert und durch 10 dividiert, also 139,6 : 10 = 13,96
Da hat jemand ein Bike nicht mitgezählt, hätte beim Ergebnis auffallen sollen, ...Fehlerteufel. 😁
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
11.603
Es war ein mixed wheeler dabei. Der trend ist aber scheinbar durch deswegen wurde das eher beiläufig behandelt.
Mittelkurze rahmen, unglaublicher stack und 180mm an der front ist der trend. Und 76er lenker.
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
12.703
Ort
Nordbaden
Es wurde das Gewicht von 9 Bikes addiert und durch 10 dividiert, also 139,6 : 10 = 13,96
Da hat jemand ein Bike nicht mitgezählt, hätte beim Ergebnis auffallen sollen, ...Fehlerteufel. 😁
Wieso, ist doch logisch: Das Rad ist nicht vorhanden, wiegt also auch nix. Entsprechend schlägt es bei der Gewichtsberechnung mit "0" zu Buche. :D
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
11.603
Und weniger gewicht bedeutet mehr arbeit um das erforderliche geld aufzustellen. Rechne dir aus wieviel du für zwei kg weniger mittlerweile arbeiten musst. Zwei netto monatslöhne?
Vergleiche rahmengewichte. Wenn das last 12 kg wiegt, ist jedes andere rad hier ebenfalls unter 13 mit der gleichen ausstattung.
Mein kollege konfiguriert sich grad ein glen mixed für ca 4500euro. Ich poste dann das bild der wiegung. Die ausstattungsliste die ich heut gecheckt habe hört sich nicht wirklich leicht an. Muss er nochmal 350euro drauflegen für die sla 30.sein vorteil, es gibt die alten schwalbe noch und der rahmen ist klein.

Nun ist es da.

IMG_20210730_134505.jpg
IMG_20210730_134250.jpg
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
11.603
Ich glaube nicht das er die reifenkonfiguration ursprünglich so bestellt hat. Exo plus vorne und exo hinten. Auch cockpit weicht ab. Aber der mann ist froh das es endlich da ist nach der langen zeit.
 
Oben