6 Tages Tour...

Dabei seit
20. Juli 2005
Punkte Reaktionen
153
Ort
Mainz und München
Hallo,

ich wollte Juli oder August eine 6-Tages Tour machen, mal nicht einen AlpenX sondern andere Variante.

Was ich sehr gerne mal fahren würde, wären Scalettapass und Chaschauna Pass. Von daher hatte ich mir überlegt, in Klosters zu starten und dann über Scalettapass bis nach S'Chanf. Tag 2 dann über Chaschauna nach Livigno, über Alpisella nach Bormio. Also zwei Etappen der Heckmair Route.
Tag 3 dann von Bormio Richtung Stilfser Joch und über Bocchetta di forcola und Val Mora ins Vinschgau.
Tag 4 hätte ich mit Uina Schlucht nach Martina, Scuol.
Fehlen mir zwei Tage... Wie könnte ich die Tour denn sinnvoll ergänzen oder vielleicht von S'Chanf Richtung St Moritz erweitern? Von Scuol nach Klosters zurück würde ich auch mit der Bahn fahren oder über den Flülelapass (vielleicht nicht so prickelnd).
Sinnvoll über Samnaun, Ischgl und Fimbapass nach Scuol, das wären dann ja auch 2 Tage? Da ich alleine unterwegs bin wollte ich es nicht übertreiben und trail-mäßig viel mehr als S1 ungern fahren.

Alternativ habe ich durch Suche diese beiden Alternativen gefunden, die mir auch sehr gut gefallen würden.

http://www.mtb.bz/de/touren/transalp/794-suedtirol-rundweg-ab-bozen.html

http://www.kaspressknoedel.com/mtb-dolomiten

Danke für den ein oder anderen Tipp dazu,

viele Grüße
Thorsten
 
Dabei seit
10. September 2014
Punkte Reaktionen
61
Hallo,
Es gibt einige Varianten der Top oft Graubünden. da dürften einige Teile für dich dabei sein, die in deine Planung passen könnten.

MFG, bergbua
 
Dabei seit
20. Juli 2005
Punkte Reaktionen
153
Ort
Mainz und München
Habe nochmal bisschen geschaut,

Tag 1: Klosters - Scalettapasse - S'chanf --> dann weiter Richtung St. Moritz (ca. 1.800hm)
Tag 2: St. Moritz - Bivio - Tiefencastel (ca. 2.100 hm)
Tag 3: Tiefencastel - Bergün - Albula - Zuoz, S'chanf (ca. 2.000 hm)
Tag 4: S'Chanf - Livigno - Alpisella - Bormio (ca. 1.700 hm)
Tag 5: Bormio - Bocchetta di forcola - val mora - val müstair (ca. 1.900 hm)
Tag 6: Val Müstair - Vinschgau - Uina - Scuol --> Zug zurück nach Klosters (ca. 1.500 hm)

Dürfte von den HM so hinkommen oder? Kenne mich in der Ecke St Moritz überhaupt nicht aus, macht Tag 2 / 3 so Sinn? Sieht nach viel Strecke und HM aus...

danke und viele grüße
thorsten
 

bikeseppl

Laufradbauer
Dabei seit
3. April 2005
Punkte Reaktionen
178
Ort
Frankenland
Hallo thorsten, 1 Tag wäre von Bormio nach S. Caterina über den P. Zebru zurück nach Bormio.
Ein weiterer Tag vom Val Münstar das Madritsch Joch und ins Vinschgau und am nächsten Tag über Uina zurück nach Scoul.

Servus Reiner
 
Dabei seit
16. August 2011
Punkte Reaktionen
106
Ort
Bayern - Schwaben
Hallo Thorsten,
aus meiner Sicht macht der Albula keinen Sinn und wie fährst du nach dem Alpisella nach Bormio?
Semptimer von der Seite ist Trail rauf und Schotter runter.
Wenn ich Deine Vorgaben umsetzten wollte, würde ich so fahren:
Klosters - Langwassertal - Tiefencastel - Bivio - Septimer - Maloja - St. Moritz - (jetzt kannst entweder Bernina hoch und über Val da Vei???? oder so nach Livigno, oder Caschauna) Livigno - Alpisella - Bocca di Forcolla hoch - Stilfser Joch - Goldseetrail- Prad - Uina - Scoul - Inntal hoch - Scaletta - KLosters.
Hab jetzt nicht geschaut mit km und hm aber gefühlsmäßig könnte das passen.
Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Lahmschnecke

numma net huddla
Dabei seit
6. April 2009
Punkte Reaktionen
221
Ort
bay. Schwaben
vielleicht von S'Chanf Richtung St Moritz erweitern

S-Chanf- Bever - Celerina - Marguns (Seilbahn oder hochtreten(ca.400hm)) - Corviglia - Suvretta Loop :love: (einfach EPISCH) - Bever - St. Moritz. Ist quasi eine Schleife. Viele B ilder http://www.mtb-news.de/forum/t/151-jahre-in-den-alpen-oder-epische-touren-in-pink.720766/page-4 hier.
Ich empfehle Dir unbedingt den Juli bis zur ersten Augustwoche, danach ist die Gegend um Moritz und Livigno von Italienern in der Sommerfrische bevölkert. Unbedingt die beiden Wochen um Ferradosta (15.8.) meiden.
 
Dabei seit
20. Juli 2005
Punkte Reaktionen
153
Ort
Mainz und München
danke für die tipps.

vom alpisella über lago di cancano runter nach bormio.

die richtung st. moritz - bivio - tiefencastel hatte ich über die top of graubünden website gefunden, wenn das natürlich keinen sinn macht...

albula nicht zu empfehlen? klang "theoretisch" aber auch nicht so schlecht.

@Lahmschnecke - das ist eine "tages-runde"?
S-Chanf- Bever - Celerina - Marguns (Seilbahn oder hochtreten(ca.400hm)) - Corviglia - Suvretta Loop :love: (einfach EPISCH) - Bever - St. Moritz.
 
Dabei seit
16. August 2011
Punkte Reaktionen
106
Ort
Bayern - Schwaben
der Abstecher nach Bormio macht aus meiner Sicht keinen Sinn, außer Ihr wollt da übernachten. Den Semptimer bin ich vor 6 Jahren gefahren und ich kann mir nicht vorstellen das sich da viel geändert hat, die Top of Graubünden geht aber in der Urvariante von Bivio aus über den Semptimer. Der Vorschlag von Lahmschnecke ist tatsächlich eine Tagesrunde, je nach Seilbahnunterstützung :D für Deine Routen in der Schweiz kannst auch diese http://www.mountainbikeland.ch/de/mountainbikeland.html Seite als Grundlage benutzen.
Gruß
 

Lahmschnecke

numma net huddla
Dabei seit
6. April 2009
Punkte Reaktionen
221
Ort
bay. Schwaben
Lahmschnecke - das ist eine "tages-runde"?

Wir sind die Runde letztes Jahr ab Bever gefahren, mit Seilbahn bis Marguns (wenn Du das nicht möchtest dann kalkuliere 1 Stunde zusätzlich sein) und haben mit vielen Fotopausen, sonstigen Stops etc etwas mehr als nen halben Tag gebraucht, waren gegen 14 Uhr wieder in Bever. Dürftest Du also locker auch ohne Seilbahn an einem Tag auch ab S-Chanf schaffen.
 
Dabei seit
10. September 2014
Punkte Reaktionen
61
Hallo, bei bike Explorer warst du ja schon. Als Ausgangspunkt nicht schlecht, weil die Touren immer auf ein bestimmte Level zugeschnitten sind und auch gut ausgearbeitet sind. Falls du keine geführte Tour haben willst, dan kannst die CD bestellen (imhosind nur die self guide tracks darauf). Falls die CD zu teuer ist kannst du anhand der Streckenprofile und den schweizer Portalen die Daten selber zusammenstellen., z.b. Mountainbiker.CH oderhttp://www.graubuenden.ch/mountainbiken-schweiz/mountainbike-touren.html oder anderen. Von den Schweizern gibt es ausgewiesen Touren, z.b. 90, 447, etc die wirklich gut beschildert sind und deine Anforderungen passen. Könnten sich andere mal anschauen und nachmachen. Eventuell noch nach Grischa suchen.

Wegen Albula dachte lahmschnecke vielleicht, s du nur auf der Strasse bleibst. Die Auffahrt über die Strasse ist nicht jedermann Sache aber Abwärts gehts ja über Trails. Da die Auffahrt au h über d Bahn machbar ist, wäre es sogar eine gute Schlechtwetteralternative.

MFG, Bergbua
 
Oben