661 flight - Motorrad?

pedalentreter22

...ja, ich weiß...
Dabei seit
3. August 2007
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bad Nauheim
Dabei seit
21. Januar 2009
Punkte für Reaktionen
20
Standort
mittn im Pott drinne
Ich muss gestehen, dass ich noch nie nen fullface mtb-helm in der hand hatte, sehr wohl aber einen motorradhelm. und das was der an sicherheit bietet traue ich keinem mtbhelm zu. wenn dir dein leben lieb ist, investirst du in angemessene schutzkleidung...
 

pedalentreter22

...ja, ich weiß...
Dabei seit
3. August 2007
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bad Nauheim
danke für die Antworten.
@Billybob: Ich schon. :D
@Burmi: Danke! :daumen:

Weiß jemand, ob ich damit auch auf die Straße darf, hab gelesen, dass das nicht selbstverständlich ist?
 

maddda

Team2Beat
Dabei seit
8. Januar 2008
Punkte für Reaktionen
1.046
Standort
Wermelskirchen
Da müsste irgendwo ein bestimmtes Prüfzeichen drauf sein, wie das aussieht kann ich grad net sagen, google doch ma:daumen:
 
Dabei seit
22. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Delmenhorst
Nicht ganz korrekt!:o

Zur Teinahme am öffentlichen Straßenverkehr reicht es aus, dass der Helm als Motorradhelm "erkennbar" ist; was wiederrum Auslegungssache ist!:rolleyes:
Ein Helm ist also auch ohne ECE-Norm zulässig; was allerdings nicht geht, sind Feuerwehr-, Eishockey- oder z.B. Wehrmachtshelme.

Die ECE 22-04/05 ist allerdings oft von entscheidender Wichtigkeit für die Wahrung von Ansprüchen an Versicherungen im Falle von unfallbedingten Kopfverletzungen!

Für die Teilnahme an Motorsportveranstaltungen oder Renstreckentrainings reicht aber selbst die ECE-Norm noch nicht aus.
Dort sind spezielle FIA- oder DMSB-Standards erforderlich.
Oft wird z.B. ein Doppel-D-Ring-Verschluss gefordert!

Auch die amerikanischen SNELL-Normen sind im Motorsport weit verbreitet! (Reichen aber trotz eigentlich höheren Prüfanforderungen deutschen Versicherungen nicht aus.)

Ich für meinen Teil beurteile einen Helm nach anderen Kriterien als irgendwelchen Normen. Ich finde es immer wieder erschreckend, was für Schüsseln bei Lidl oder in Baumärkten mit ECE-Aufnäher rumfliegen!:mad:
 
Dabei seit
22. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Delmenhorst
"E4" sagt Dir aber vorerst nur, dass es sich überhaupt um einen e-geprüften Helm handelt und noch nicht, um welche Norm genau.

Die "4" ist nur die Länderkennziffer für das Land, in dem die Prüfung stattfand. (So steht z.B. die 13 für Luxemburg etc.)

Wirklich ausschlaggebend ist die Zahlenfolge darunter:
Nur wenn die mit "04..." oder "05..." beginnt, entspricht der Helm tatsächlich den geltenden Normen ECE 22-04 bzw 22-05!
 
Dabei seit
22. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Delmenhorst
Hier mal kurz aus zweien meiner Helme abfotografiert:

1. Hier ein MX-Helm mit ECE 22-05:


2. Und hier ein Helm mit amerikanischer SNELL Norm:
(In diesem Fall die SA 2005 für den Automobilrennsport.)


Ich selber trage beim Downhill den Motorradhelm während ich auf dem Motorrad überwiegend meine Autorennhelme trage und seltener was mit ECE-Norm.;)
 

pedalentreter22

...ja, ich weiß...
Dabei seit
3. August 2007
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bad Nauheim
okay.
Habe es mal mit dem Link abgeglichen. Der Helm hat anscheinend alles bestanden und ich kann ihn fürs Motorrad nehmen.
Danke nochmal!
 
Oben