7 Enduro Bikes im Vergleichstest: Der beste Race-Bolide des Jahres – unser Fazit!

7 Enduro Bikes im Vergleichstest: Der beste Race-Bolide des Jahres – unser Fazit!

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wNy8wNjc3ZjY0YjBjOTVkZDk5ZTVjYjY5YzM2NDUyOGUyYThiZDQ5NjJhLmpwZw.jpg
7 der populärsten Enduro Bikes haben wir in unserem großen Vergleichstest gegeneinander antreten lassen – doch welcher Race-Bolide ist der beste? Vorhang auf für den Abschluss unseres großen Enduro Race-Test 2021!

Den vollständigen Artikel ansehen:
7 Enduro Bikes im Vergleichstest: Der beste Race-Bolide des Jahres – unser Fazit!
 

cycophilipp

Kitschkuchenbäcker
Dabei seit
31. August 2003
Punkte Reaktionen
1.922
Ort
Augsburg
War vor 3 Wochen in Livigno da fuhren die Mehrheit im Mottolino Bikepark Downhiller. Ist aber auch egal. Ich fahre selber ein Enduro und wollte damit nur sagen wenn Geschwindigkeit das einzige Kaufargument ist, dann vielleicht lieber einen Downhiller kaufen. Und für den Preis der getesteten Enduros bekomme ich auch ein super Enduro und einen günstigen (gebrauchten) Downhiller für den Bikepark.

In Italien sind die Biker auch ne ganze Stufe härter ;)
 

Bambiberg

💯 Prozent
Dabei seit
12. September 2008
Punkte Reaktionen
538
Ort
Ruhrpott
Wurde doch am Anfang der Reihe drauf eingegangen, extra damit solche Kommentare ausbleiben.

Im Fall von Yeti wars so, Yeti hat dene kein Bike geshickt, weil alle MTB News Tester ungedobt sind und sie hatten Angst, das es dann zu schlecht abscneidet im Vergleich.🥳

G.:)
Meinst Du? Ich glaube der größte Doping Sumpf ist im Amateur Bereich da geht's schon mit Kopfschmerz Mittelchen los.Aber lassen wir das Thema👍
 
Dabei seit
17. Juli 2008
Punkte Reaktionen
305
Hmmm... leider wieder sehr weichgespült.. Fazit: Alles tolle Bikes. Klingt wie in allen Bike Bravos.
Ich würde mir mal härtere kritik wünschen.
Es sind alle notwendigen Details zu den Rahmen auf den Tisch gekommen. Was echt ne super Neuerung ist. Auch die Konzentration auf Rahmen etc ist spitze, ebenso die Einheitsreifen. Inkl. Fahreindruck der Tester und der Vergleiche zu den anderen Bikes. :daumen:

Ich bin mir sicher, dass man mit den meisten Bikes aus dem Test nichts falsch macht, solange man sein Einsatzziel bei der Auswahl des Bikes nicht aus den Augen verliert. Und man sich mit dem Bike länger auseinandersetzt inkl. Anpassungsphase.

Das eine beste Bike für alle gibt es aus meiner Sicht nicht. Von übertriebener Kritik halte ich nichts. Kann doch jeder für sich entscheiden, wie stark er die einzelnen Stärken und Schwächen der Bikes für sich gewichtet.
 

Bambiberg

💯 Prozent
Dabei seit
12. September 2008
Punkte Reaktionen
538
Ort
Ruhrpott
Magst du dann einfach die Marke/Namen/Link nennen, welche Lager denn empfehlenswerter sind?! Gerne auch per PN.

Gruß Andi
Im Grunde genommen ,sind sie eh alle gleich ,was willst Du auch von so einem kleinem Rillenkugellager verlangen.Mach sie auf ,Fette sie gut mit Wasserresistenten Fett,da gibt's einige auf dem Markt ( z.b.Bell Ray ) und gut ist es.SKF Solid Öl taugen sehr gut.Sonst halt öffnen und Fett rein,so machen wir das in unserem Shop zumindest bei allen Santas werden Bolzen ect.geschmiert.Vor Aushändigung an den Kunden wird dies so gehandhabt.Ride on
 

JensDey

Beide Seiten haben unrecht!
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte Reaktionen
4.349
Ort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg
Ich denke, eine Zeitnahme zum Schluss wäre schon machbar gewesen.
Man muss es ja nicht zu kompliziert machen.
2 wenig bekannte Tracks mit unterschiedlichem Profil, jeder fährt 2 verschiedene Bikes je 1x auf jedem Track.
Am Ende noch mal Favorit auf favorisiertem Track.
Nicht zu aufwendig und vermutlich doch erkenntnisreich.

Dass man Alu in den sturzintensiven Disziplinen den Vorzug gibt finde ich verständlich.
Allerdings habe ich auch schon ein Oberrohr aus Stahl mit dem Sitzbein eingedrückt. Also auch hier das Problem mit einer falschen Kraftrichtung.
 

Skunkworks

Stealth Industries Inc.
Dabei seit
15. Januar 2007
Punkte Reaktionen
622
(...) Ich bin mir sicher, dass man mit den meisten Bikes aus dem Test nichts falsch macht, solange man sein Einsatzziel bei der Auswahl des Bikes nicht aus den Augen verliert. Und man sich mit dem Bike länger auseinandersetzt inkl. Anpassungsphase.

Das eine beste Bike für alle gibt es aus meiner Sicht nicht. Von übertriebener Kritik halte ich nichts. Kann doch jeder für sich entscheiden, wie stark er die einzelnen Stärken und Schwächen der Bikes für sich gewichtet
Sehr richtig, grade weil der eine oder andere Papierwert sich dann doch im Betrieb anders zeigt als zuvor interpretiert. Und wenn selbst bei den Testern eine ungünstige Entscheidung aufgrund der Papierwerte beim Spezi dazu führt, das es sich im Vergleich zu lang anfühlt, sagt das mir: unbedingt zur Probe fahren!
 
Dabei seit
6. April 2012
Punkte Reaktionen
318
Ort
Wendelsheim
Finde die Idee diesen Test zu machen ganz gut.
Umsetzung ist allerdings sehr Fragwürdig und man merkt halt in jedem Testbike- Artikel seine Sympathie für die Marke oder eben das Budget was man bekommt. Neutral ist wenig, vieles verliert sich in schönstem Marketing geschwubbel um bloß niemand vollends zu verärgern und dann die vielen Widersprüche.

Am Ende nennt man das ganze „Der beste Race-Bolide des Jahres“ was dann bei vielen der fragwürdigen Bewertungen und Beurteilungen doch ne ganz gewagte Hausnummer ist.

Glückwunsch an Propain! Der Sieg war sicherlich total überraschend 🙄
 
Dabei seit
12. Juni 2006
Punkte Reaktionen
1.356
Um ein Vielfaches...warum wiegen die Carbonräder dann alle fast wie die Alukisten?
Stimmt zwar sonst auch soweit aber wann bekomm ich Probleme mit meinem Alurahmen bei der Zeitfestigkeit? Ist das denn relevant?
Und selbst evtl Beule im.untwrrohr ärgert mich, und während der gleiche Stein den Carbonrahmen unbrauchbar macht fahre ich weiter...Jahre wenn ich will.
Ich behaupte einfach das nen Carbonrahmen in 5 Jahren mehr Ärger macht als nen Alurahmen, das geht beim Knarzen los von den Kisten
Zumindest beim Tyee wiegt der Alu Rahmen 1kg mehr. Das ist schon richtig viel denke ich.
 
Dabei seit
17. Februar 2008
Punkte Reaktionen
626
Ort
München
Zumindest beim Tyee wiegt der Alu Rahmen 1kg mehr. Das ist schon richtig viel denke ich.
Der Rahmen kostet aber auch 1000€ weniger. Ist halt immer eine Frage des Budgets. Wenn es nicht so hoch ist oder wie bei mir die Schmerzgrenze für ein MTB bei 3500€ liegt, würde ich lieber leichtere und wertige Anbauteile und Alu Rahmen wählen
 
Dabei seit
12. Juni 2006
Punkte Reaktionen
1.356
Der Rahmen kostet aber auch 1000€ weniger. Ist halt immer eine Frage des Budgets. Wenn es nicht so hoch ist oder wie bei mir die Schmerzgrenze für ein MTB bei 3500€ liegt, würde ich lieber leichtere und wertige Anbauteile und Alu Rahmen wählen
OK, als ich mein Tyee letzte Jahr gekauft habe, kostete der CF Rahmen nur 600€ Aufpreis. Da war es für mich ein NoBrainer. Auch weil der CF Rahmen längere Garantie als der Alurahmen hatte.
 

onkel_c

Nein zum BDR!
Dabei seit
6. Januar 2004
Punkte Reaktionen
1.171
Ort
Deutschlands Mitte
aber wie soll sowas auch nur annähernd vergleichbare Ergebnisse produzieren?
kann man nicht. außerdem musst du auf lange ews stages mit 10min+ gehen um das thema ermüdungsfreieres fahrwerk mit abzuhandeln. ich gehe aber davon aus, dass sich dort die spreu vom weizen trennen würde...

noch weniger aussagkräftig ist allerdings 'gefühlt' ;-)! ich weiß nicht, in wievel dh und enduro races ich gefühlt schnell war... oder umgekehrt - und völlig daneben lag. und das auch noch immer nach 25 jahren race erfahrung!
 
Dabei seit
2. Juni 2007
Punkte Reaktionen
1.357
Im Grunde genommen ,sind sie eh alle gleich ,was willst Du auch von so einem kleinem Rillenkugellager verlangen.Mach sie auf ,Fette sie gut mit Wasserresistenten Fett,da gibt's einige auf dem Markt ( z.b.Bell Ray ) und gut ist es.SKF Solid Öl taugen sehr gut.Sonst halt öffnen und Fett rein,so machen wir das in unserem Shop zumindest bei allen Santas werden Bolzen ect.geschmiert.Vor Aushändigung an den Kunden wird dies so gehandhabt.Ride on
Lager (eigentlich egal welche) mögen es halt einfach nicht wenn sie, wie bei Mtb, immer nur ein paar Grad hin und her bewegt werden. Da hält kein Lager ewig. Gelegentlich zerlegen und durchdrehen soll helfen, aber ob es einem den Aufwand wert ist?
 

roliK

You like it, bike it.
Dabei seit
22. April 2010
Punkte Reaktionen
4.141
Ort
Oberösterreich
Finde die Idee diesen Test zu machen ganz gut.
Umsetzung ist allerdings sehr Fragwürdig und man merkt halt in jedem Testbike- Artikel seine Sympathie für die Marke oder eben das Budget was man bekommt. Neutral ist wenig, vieles verliert sich in schönstem Marketing geschwubbel um bloß niemand vollends zu verärgern und dann die vielen Widersprüche.

Am Ende nennt man das ganze „Der beste Race-Bolide des Jahres“ was dann bei vielen der fragwürdigen Bewertungen und Beurteilungen doch ne ganz gewagte Hausnummer ist.

Glückwunsch an Propain! Der Sieg war sicherlich total überraschend 🙄
Meine Güte, komm mal wieder runter, es haben jetzt eh alle kapiert, daß dir der Test nicht gefallen hat. Und die ganze Suderei hat auch sicher nix damit zu tun, daß die Marke die du selber fährst, nicht gewonnen hat. 🙄
 
Dabei seit
27. August 2013
Punkte Reaktionen
151
Ort
Duisburg
Ein Großteil der Fahrradindustrie ist in Taiwan ansässig und nahezu alle Rahmen die nicht in Klein- oder Kleinstserie in Europa oder Nord-Amerika gefertigt werden, kommen daher.



Lol :troll:
Ja. Und auch Nein.
Ein Großteil der (Carbon)Rahmen kommt mittlerweile aus China, Vietnam und Kambodscha. Die eher hochpreisigeren Alurahmen -und Komponenten weiterhin aus Taiwan.
 
Dabei seit
13. April 2018
Punkte Reaktionen
914
Proapain Tyee als Testsieger zu küren bei doch einigen Punkten die nicht gerade schick sind:

  • die Kiste klappert wegen den Seilzügen auch ist die Lösung wie die Seilzüge in den Rahmen gehen nicht schön gelöst. Die freiliegenden Leitungen am Tretlager sind ein No-go!
  • Gummitüllen die schon vom hinsehen locker werden
  • Kettenstrebenschutz verursacht wohl auch Geräusche genau das was man eigentlich nicht haben möchte
  • Garantie ist auch nicht klar man bekommt 5 Jahre Garantie auf Carbonrahmen und 5 Jahre CrashReplacement. Heisst das man hat 10 Jahre Anspruch auf einen neuen Rahmen aus dem Crash Replacement Programm oder nur 5 Jahre insgesamt? Und heisst das wenn nach 5 Jahren ein Schaden entsteht, der normal durch die normale Garantie abgedeckt gewesen wäre, dass man dann doch einen neuen Rahmen bezahlen muss? Oder hat man 5 Jahre Garantie und in der Zeit auch anspruch auf Crash Replacement? Sehr verwirrend!
  • Lockout Hebel schwer zugänglich
  • Kein Schutz am Rahmen hinter dem Kettenblatt

Dafür bezahlt man 6500 Euro

Nehmen wir gegenüber das Megatower.

  • Das Rebound Einstellrad ist schwer zugänglich. ( habt ihr euch schon mal gefragt warum auf dem Einstellrad viele Löcher sind? Da nimmt man einen 2mm Inbusschlüssel und stellt den Dämpfer ein ;) )
  • Es wird bemängelt das das MT nicht so agil ist, wenn es technisch wird. Aber es wird erwähnt das im kurzen Setup der Kettenstrebe mehr Fahrspaß aufkommt. Heisst das es fördert die Agilität auf technischen Abschnitten oder nicht? Und wie vergleicht man das mit dem Propain?
  • Das wechseln der Feder wird bemängelt. Stellt Santa Cruz den Dämpfer her oder Fox? Das heisst Santa Cruz muss sich einen negativen Punkt gefallen lassen, den ein anderer Hersteller verursacht hat?
  • Der FlipChip fällt gerne heraus. Lasst Fachmänner die Arbeit erledigen, dann bleibt der Chip auch drin :D
  • Kurzer Rahmenschutz am Unterrohr jap die Probleme haben glaube ich alle Santas
  • Lebenslang Garantie auf Rahmen und Lager sowie CrashReplacement
  • Die Kiste klappert nicht wegen Seilzügen die auch noch anständig verlegt sind und auch der Kettenstrebenschutz ist ruhig.
  • Schmiernippel :daumen:


Dann kam der Schaden am Rahmen. "Zu unserem erstaunen" ... "unsere Vermutung- ein Stein" und niemand hat was bemerkt. Wenn ich das schon lese. Oder es war es ein Hammer der mal gegen den Rahmen geflogen ist man weiß es nicht und das setzt man dann auf die Contraliste? Klingt wie nach wünsch dir was...

Mich wundert es sehr, dass der Preis vom Megatower nicht auf der Contraliste steht.
 
Dabei seit
4. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
104
den schaden am megatower hat angeblich keiner bemerkt, d.h. der fahrer konnte weiterfahren ohne probleme. beim propain hätte sich im worst case ein sicherheitsrelevantes bauteil verabschieden können.

mich würd interessieren, ob das propain auch testsieger geworden wäre, wenn durch die am reifen schleifenden leitungen die bremsleitung abgerissen wäre. vermutlich wär das auch für den fahrer gar nicht gut ausgegangen...

und das argument, es ist nicht so schlimm, es ist ja nichts passiert, ist lächerlich. das kann jederzeit passieren, genauso wie ein harter einschlag am rahmen.
 
Dabei seit
12. Juni 2006
Punkte Reaktionen
1.356
Proapain Tyee als Testsieger zu küren bei doch einigen Punkten die nicht gerade schick sind:

  • die Kiste klappert wegen den Seilzügen auch ist die Lösung wie die Seilzüge in den Rahmen gehen nicht schön gelöst. Die freiliegenden Leitungen am Tretlager sind ein No-go!
  • Gummitüllen die schon vom hinsehen locker werden
  • Kettenstrebenschutz verursacht wohl auch Geräusche genau das was man eigentlich nicht haben möchte
  • Garantie ist auch nicht klar man bekommt 5 Jahre Garantie auf Carbonrahmen und 5 Jahre CrashReplacement. Heisst das man hat 10 Jahre Anspruch auf einen neuen Rahmen aus dem Crash Replacement Programm oder nur 5 Jahre insgesamt? Und heisst das wenn nach 5 Jahren ein Schaden entsteht, der normal durch die normale Garantie abgedeckt gewesen wäre, dass man dann doch einen neuen Rahmen bezahlen muss? Oder hat man 5 Jahre Garantie und in der Zeit auch anspruch auf Crash Replacement? Sehr verwirrend!
  • Lockout Hebel schwer zugänglich
  • Kein Schutz am Rahmen hinter dem Kettenblatt

Dafür bezahlt man 6500 Euro

Nehmen wir gegenüber das Megatower.

  • Das Rebound Einstellrad ist schwer zugänglich. ( habt ihr euch schon mal gefragt warum auf dem Einstellrad viele Löcher sind? Da nimmt man einen 2mm Inbusschlüssel und stellt den Dämpfer ein ;) )
  • Es wird bemängelt das das MT nicht so agil ist, wenn es technisch wird. Aber es wird erwähnt das im kurzen Setup der Kettenstrebe mehr Fahrspaß aufkommt. Heisst das es fördert die Agilität auf technischen Abschnitten oder nicht? Und wie vergleicht man das mit dem Propain?
  • Das wechseln der Feder wird bemängelt. Stellt Santa Cruz den Dämpfer her oder Fox? Das heisst Santa Cruz muss sich einen negativen Punkt gefallen lassen, den ein anderer Hersteller verursacht hat?
  • Der FlipChip fällt gerne heraus. Lasst Fachmänner die Arbeit erledigen, dann bleibt der Chip auch drin :D
  • Kurzer Rahmenschutz am Unterrohr jap die Probleme haben glaube ich alle Santas
  • Lebenslang Garantie auf Rahmen und Lager sowie CrashReplacement
  • Die Kiste klappert nicht wegen Seilzügen die auch noch anständig verlegt sind und auch der Kettenstrebenschutz ist ruhig.
  • Schmiernippel :daumen:


Dann kam der Schaden am Rahmen. "Zu unserem erstaunen" ... "unsere Vermutung- ein Stein" und niemand hat was bemerkt. Wenn ich das schon lese. Oder es war es ein Hammer der mal gegen den Rahmen geflogen ist man weiß es nicht und das setzt man dann auf die Contraliste? Klingt wie nach wünsch dir was...

Mich wundert es sehr, dass der Preis vom Megatower nicht auf der Contraliste steht.
Sehr neutrale Bewetung machst Du hier...

Allein schon dieser Punkt disqualifiziert dich:
  • Das wechseln der Feder wird bemängelt. Stellt Santa Cruz den Dämpfer her oder Fox? Das heisst Santa Cruz muss sich einen negativen Punkt gefallen lassen, den ein anderer Hersteller verursacht hat?
Santa ist für das Bike verantwortlich, nicht Fox... Sie entscheiden was an ihr Bike kommt und was nicht.

Abr man sieht bei Deinem Post sehr gut, dass Wunsch und Realität doch ein wenig auseinanderliegen können. Jeder hat seinen Liebling und ist enttäuscht, wenn da was bemängelt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
12. Juni 2006
Punkte Reaktionen
1.356
den schaden am megatower hat angeblich keiner bemerkt, d.h. der fahrer konnte weiterfahren ohne probleme. beim propain hätte sich im worst case ein sicherheitsrelevantes bauteil verabschieden können.

mich würd interessieren, ob das propain auch testsieger geworden wäre, wenn durch die am reifen schleifenden leitungen die bremsleitung abgerissen wäre. vermutlich wär das auch für den fahrer gar nicht gut ausgegangen...

und das argument, es ist nicht so schlimm, es ist ja nichts passiert, ist lächerlich. das kann jederzeit passieren, genauso wie ein harter einschlag am rahmen.
Ist es aber nicht. Hätte hätte Fahrradkette. Es wird bewertet, was im Testzeitraum passierte oder nicht passierte. Alles andere wäre doch auch völlig absurd.

Mekr Ihr eigentlich nicht, dass Ihr Euch an Dingen aufgeilt, die für den Test überhaupt nicht relevant sind? Es ging darum, herauszufinden WIE sich die Bikes unter welchen Verhältnissen schlagen und fahren. Das wurde doch letztendlich bewertet und als Begründung für die Endwertung genommen. Lest halt den Artikel nochmal oder schaut das Video. Das Lapiere z.B. kommt mit Coil-Schleifen einher. Wurde da im Test drauf rumgeritten? Nein, weil es letztendlich darum ging, wie sich das Bike fährt.
Gut ist doch, dass diese Negativpunkte aufgelistet werden, letztendlich kann dann jeder für sich entscheiden, ob das zu schwer wiegt oder nicht. Es ist doch absolut kindisch mit stark subjektiven Argumenten seinen eigene Favoriten als Testsieger darstellen zu wollen.
 
Dabei seit
4. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
104
Ist es aber nicht. Hätte hätte Fahrradkette. Es wird bewertet, was im Testzeitraum passierte oder nicht passierte. Alles andere wäre doch auch völlig absurd.

Mekr Ihr eigentlich nicht, dass Ihr Euch an Dingen aufgeilt, die für den Test überhaupt nicht relevant sind? Es ging darum, herauszufinden WIE sich die Bikes unter welchen Verhältnissen schlagen und fahren. Das wurde doch letztendlich bewertet und als Begründung für die Endwertung genommen. Lest halt den Artikel nochmal oder schaut das Video. Das Lapiere z.B. kommt mit Coil-Schleifen einher. Wurde da im Test drauf rumgeritten? Nein, weil es letztendlich darum ging, wie sich das Bike fährt.
Gut ist doch, dass diese Negativpunkte aufgelistet werden, letztendlich kann dann jeder für sich entscheiden, ob das zu schwer wiegt oder nicht. Es ist doch absolut kindisch mit stark subjektiven Argumenten seinen eigene Favoriten als Testsieger darstellen zu wollen.
das ist vielleicht deine meinung, die find ich völlig absurd.
ich fahre hier ein 6500€ race-enduro und muss in kauf nehmen, dass jederzeit die bremsleitung abreißt, weil die leitungsverlegung unterirdisch schlecht gelöst wurde. das ist sehr wohl relevant.
testsieger dürfte hier kein bike sein, bei den vielen mängeln. in so einer preisklasse sind diese nicht akzeptabel.
 
Dabei seit
12. Juni 2006
Punkte Reaktionen
1.356
das ist vielleicht deine meinung, die find ich völlig absurd.
ich fahre hier ein 6500€ race-enduro und muss in kauf nehmen, dass jederzeit die bremsleitung abreißt, weil die leitungsverlegung unterirdisch schlecht gelöst wurde. das ist sehr wohl relevant.
testsieger dürfte hier kein bike sein, bei den vielen mängeln. in so einer preisklasse sind diese nicht akzeptabel.
Der Einäugige ist der König unter den Blinden. :D
 
Oben