89er Rocky Mountain Hammer

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
Schlagworte:
  1. Hammer-Ali

    Hammer-Ali Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..

    Dabei seit
    11/2016
    Ein Kumpel hat das mal bei der ollen Honda Dax so gemacht, die verfügt auch über Federn, aber ne Öldämpfung gibt es da auch nicht. Das Ergebnis mit ner ordentlichen Fettfüllung war so schlecht nicht, eine gewisse Dämpfung war deutlich zu verspüren.

    Klar, das Fett läßt sich nicht komprimieren, also muß ein ausreichendes Luftpolster über bleiben. Also komplett eingefedert sollte noch ein kleines Luftpolster vorhanden sein.

    "Nach dem Einbau der Neuteile muss die Gabel mit weissem, besonders dickflüssigem Fett reichlich gefüllt werden, es empfiehlt sich sogar, die Gabelfeder mit einem Spachtel oder einer Fettpresse anzufüllen. Nach der Endmontage muss die Gabel fast bis zum Anschlag durchgedrückt werden, dabei müssen die Schrauben auf der oberen Gabelbrücke noch fehlen, um überschüssiges Fett abzulassen."

    "Die Gabel lässt sich mit schwerem Fett füllen, das ergibt Dämpfung,.."

    https://dax.fandom.com/de/wiki/6V-Vorderradgabel
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2019
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Waren nicht die ersten Bomber Z3 auch mit Stahlfeder ohne offenes Ölbad, dafür mit "Reibungsdämpfung"? Nicht dass die besonders gut funktionierten - aber gleich von Eigendämpfung auf Flummikugel, nur weil statt der Elastomere Federn eingebaut werden... ich weiß nicht.
     
  4. Thias

    Thias Bastler

    Dabei seit
    03/2004
    Die Bomber hatten alle offenes Ölbad, meine ich. Das war schliesslich genau das, was sie anfangs von der Konkurrenz abgesetzt hat. Und weshalb sie so gut und beliebt waren, trotz des horrenden Gewichts. Wenig Dichtungen und deshalb niedriges Losbrechmoment, trotzdem gute Dämpfing dank offenem Ölbad. Sehr wartungsfreundlich. Das System war so gut, dass RS es ihnen mit den Hydracoil-Gabeln praktisch sofort nachgemacht hat.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  5. cleiende

    cleiende Der alte Mann und das Rad

    Dabei seit
    11/2003
    Noch viel einfacher: Ich habe das Set bei einem Mitforisten bestellt weil es ein fertig passender Satz ist. Wenn die Elastos fertig sind gibt es neue, sofern lieferbar, oder ich stecke eine Metallhülse rein. Über die Funktion von dreissig Jahre altem Low-Tech will ich nicht philosophieren.
    Wie das Ding dämpft ist mir komplett egal, der Bock wird ins Büro gefahren, Feldwege und Asphalt stellen da keine Herausforderung dar.

    Aber mal zurück. Habe den Rahmen wieder.
    Innenlager ging gut raus. Ist so ein netter Exot ähnlich einem Phil Wood. Im Gegensatz zu diesem aber nur mit einem aussenliegendem Konterring, auf der Kurbelseite liegen Unterlegscheiben zum Einstellen der Kettenlinie..
    Wie hieß das Ding nochmal, das war so eine BMX-Bude die das gemacht hat.....
    Kurbel okay, Aufkleber sind auch alle dran, aber abgeranzt.
    Am hinteren Laufrad hat sich der Konterring der Kassette festgefressen. Wir wohl ein Fall für die Flex oder den Dremel. Zwei Werkzeuge sind ergebnislos draufgegangen.

    Als Nächstes kriegt der Rahmen eine Runde Fluid Film verpasst. Gut daß es diese Woche viel Sonnenschein gibt, da kann sich das angewärmte Wachs dann schön verteilen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2019
  6. oppaunke

    oppaunke militanter Sandalist

    Dabei seit
    08/2003
    Hasi, das ist passend zur Kurbel ein CQP Innenlager.Und, oh Freude, da gehören teilweise tatsächlich Kurbelschrauben mit Zollgewinde rein.
    Die Unterlegscheiben gehören genauso dazu wie der Klemmring der die ganze Sache letztlich fixiert.:daumen:
    Schönes Rad übrigens!
     
  7. cleiende

    cleiende Der alte Mann und das Rad

    Dabei seit
    11/2003
    Schatzi, vielen Dank! Manchmal ist Großserientechnik einfach besser. Zollgewinde....:mad:
     
  8. http://my-sport.spb.ru/manual_1/1997 z3.pdf

    S. 20 sagt, dass da ein Elastomer sitzt, was über die Dämpfungseinstellung komprimiert wird und dann durch größeren Durchmesser mehr Reibung erzeugt.
     
  9. oppaunke

    oppaunke militanter Sandalist

    Dabei seit
    08/2003
    Ach Watt, zum einen sind das Recht dankbare Lager, die manchmal auch echt wenig Spiel haben, zum anderen kann es sein, dass deine Cooks Kurbel exakt den Vierkant dieses Lagers benötigt.
    Ein Shimano Lager kann unter Umständen nicht passen.
    Wegen ISO und JIS Vierkant Standard.
    Also Obacht!
    Nicht auf ne falsche Welle pressen und die Kurbel versauen!
     
  10. cleiende

    cleiende Der alte Mann und das Rad

    Dabei seit
    11/2003
    Was da ist wird eh wieder verbaut. Ich habe auch keine Lust mich auf die Suche nach einer 127er oder 130er Welle zu begeben.
    Mittlerweile treffen auch die ersten Teile ein.

    [​IMG]
    Damit der Indianergott auch wieder hüpft und springt

    [​IMG]
    Eine der DiaCompe Bremsen hatte keine Feder drin. Und weil da jeder Hersteller sein eigenes Süppchen kocht durfte ich bei EBay ein Konvolut DiaCompe Bremsen kaufen um die Feder zu bekommen.

    Zur Vorbereitung auf die nächste Woche, denn dann wird es erst weitergehen, wurde der Rahmen mit FluidFilm ausgesprüht. Wie gesagt, der sollte mich überleben.
    [​IMG]

    An Teilen ist fast alles klar was drankommt bis auf die Sattelstütze. Wenn Ihr das hier lest schaut mal in Euren Keller ob Ihr eine laaaaaange zeitlich passende Stütze in 27.0 habt. Ansonsten muss ich ganz trivial auf eine Thomson in 410mm Länge zurückgreifen um mit der Stütze unter die Hülse am Knoten OR/SR/Streben zu kommen.
    Ich bin auch auf Suche im Basar.

    Allen einen guten Start in einen sonnigen Tag!
     
    • gefällt mir gefällt mir x 3
  11. cleiende

    cleiende Der alte Mann und das Rad

    Dabei seit
    11/2003
    So, der kleine Aufkleber wurde gestern mit einem Skalpell entfernt.

    [​IMG]

    Alternativ geht sowas auch mit einer alten Kreditkarte/Kundenkarte o.ä.
    Die Kurbeln haben noch die kleinen Aufkleber in ordentlich abgeranztem Zustand.

    Die Sattelstützenfrage hat sich gelöst. Aus der Bucht kommt eine Kalloy Uno mit dem eckigen Kopf (hoffe das Bild war original), die gibt es ja auch schon ewig. Leider in Silber, aber in 400mm. Bei mir steht der Sattel 73cm über der Tretlagerwelle. RH sind 46cm, der Überstand ist also amtlich.

    So wie es aussieht werde ich mal einen Brakebooster montieren um zu sehen was das bei der Manitou bringt. Die VR-Bremse ist schon recht kräftig....
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. März 2019
  12. cleiende

    cleiende Der alte Mann und das Rad

    Dabei seit
    11/2003
    Das ist schon irre was DHL zustande bringt. Gestern abend um 18:45 in Bielefeld abgegeben, heute um 13:15 war sie hier.
    Zum Vergleich: Ein Einwurfeinschreiben von HG nach WI war vom 25.02. um 07:00 bis zum 28.02. unterwegs. Nur gut daß es eine Terminsache war...

    Es ist tatsächlich die alte Kalloy mit dem kantigen Kopf. Passt doch. Und für schmales Geld am Rad #8 komplett gerechtfertigt.

    [​IMG]
     
    • gefällt mir gefällt mir x 3
  13. MTB-News.de Anzeige

  14. cleiende

    cleiende Der alte Mann und das Rad

    Dabei seit
    11/2003
    Weiter im Text:
    Der Sicherungsring der Kassette war festgefressen. Shimano hat erst später den dünnen Blechring auf dem Sicherungsring eingeführt der bis heute genau das verhindert.

    Zutaten:
    Draht
    Zange
    Flex
    Schutzbrille

    Zuerst die Achse ausbauen und die Kassette gegen Mitdrehen sichern.
    [​IMG]

    Dann schön vorsichtig mit der Flex schruppend den Sicherungsring wegflexen bis der Freilauf durchschimmmert. Zu diesen Zeitpunkt fliegt der an der Kassette anliegende Teil dann weg.
    [​IMG]

    Opfer der Aktion:
    [​IMG]

    Das Abschlussritzel und der Sicherungsring.

    Der Freilauf hat zwei kleine Schleifspuren, Kassette steckt sich aber leicht auf und Sicherungsring greift.
    [​IMG]

    Nichts für empfindliche Naturen die ja kein Originalteil verlieren wollen.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 4
  15. cleiende

    cleiende Der alte Mann und das Rad

    Dabei seit
    11/2003
    Letzter für heute.

    [​IMG]

    Der besagte Stahlfedersatz
    [​IMG]

    Weg damit
    [​IMG]

    So wird das Ding gesteckt:
    Führung mit großem Plastikteller
    Feder
    Führung mit kleinem Plastikteller
    Original Unterlegscheibe
    Elastomer
    Original Unterlegscheibe

    [​IMG]

    Und da verliessen sie ihn, das Zusammenstecken überlasse ich diesmal der Werkstatt, mir ist es nicht gelungen und ich habe etwas Angst um die Buchsen.
    Sollten die gehimmelt werden: Wo, ausser in den USA, gibt es noch Ersatz?
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. März 2019
    • gefällt mir gefällt mir x 3
  16. fiveelements

    fiveelements Integrationsverweigerer

    Dabei seit
    01/2002
    Ersatz für die Buchsen gibt es in Form einer anderen Gabel aus Buchstehude.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  17. cleiende

    cleiende Der alte Mann und das Rad

    Dabei seit
    11/2003
    Weiter im Text...

    Rahmen ist mit Fuidfilm behandelt, hat eine 3mm Ablaufbohrung im Tretlagergehäuse erhalten und dazu zwei Durchgänge Lackreiniger sowie drei Schichten "Liquid Glass". Hat sich zumindest in meiner Wahrnehmung gelohnt.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Die Patina finde ich schön. Weiter geht es erst wenn die Gabel zurück ist, dauert noch einige Tage.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 16
  18. black-panther

    black-panther Classic, eh! Forum-Team

    Dabei seit
    03/2011
    Schönes Projekt, Christoph!
    Die Gabel ist aber wirklich kein Hexenwerk, habe ich schon paar mal auseinander und wieder zusammen gesteckt... (zwar eine Manitou Sport, sieht aber innen genauso aus)
    Angst, irgendwas hinüber zu machen, hatte ich bei der einfachen Technik keine... fummelig ist es halt schon. Bei meiner noch schlimmer, weil kein Inbus, sondern Schlitz :D

    Lg Chris


    Ps, meine Elastomere sahen auch so aus :D
    Vorher
    [​IMG]
    Nachher
    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2019
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  19. Hallo Christoph,
    Dies war auch meine erste Federgabel, wie Chris schon sagt ist halt ein Gefummel.
    Ich würde die Gabel waagerecht montieren, damit die Federn nicht so leicht runter fallen wenn alles in einander steckt.
    Damit unten das Gewind nicht kaputt geht zuerst linksrum die Schraube drehen, bis du merkst, dass der Gewindegang überspringt, dann langsam rechts rum rein, damit vermeidest du, dass du mit der Schraube noch ein 2.tes Gewinde schneidest.
    1.Schraube 2-Umdrehungen rein, dann gleich die 2.te, dann hat die Gabel noch etwas Spiel und es sollte somit einfacher sein.
    Viel Erfolg martin
     
  20. cleiende

    cleiende Der alte Mann und das Rad

    Dabei seit
    11/2003
    Ich gebe mir das nicht, die liegt bei der Werkstatt meines Vertrauens.
    Die Gabel wird zunächst verbaut, aber so richtig Vertrauen habe ich in 30 Jahre alte Klebeverbindungen nicht. Ganz abgesehen davon daß die Gabelbrücke dermaßen von der IRD Interlock beim Bremsen verzogen wird und die Gabel selber ordentlich auseinandergepresst wird. Es wird vermutlich auf eine schwarze Starrgabel hinauslaufen, wenn auch nicht gleich.
    Wegen des mangelnden Vertrauens will ich auch die Kestrel EMS Carbongabel am RM Turbo tauschen. Ist halt nur extrem schwer neue (also nicht NOS) Carbongabeln mit 1" Gewindeschaft zu finden. Ein Laden in den USA hatte sowas, aber da habe ich zu lange gewartet. War dann ausgelistet.
     
  21. cleiende

    cleiende Der alte Mann und das Rad

    Dabei seit
    11/2003
    Dreckswetter am Morgen, Zeit für den Keller.

    Soweit erstmal alls Löchlein mit Schrauben bestückt und die Umlenkrolle aufpoliert.

    [​IMG]

    Und gesteckt was man zusammenstecken konnte.

    [​IMG]

    Nur bei den DiaCompe 986 habe ich einen intellektuellen Aussetzer. Ich hatte dummerweise kein Detailfoto vor Demontage gemacht. Hier könnt Ihr mir weiterhelfen. Dankeschön!
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1