• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

91´er KLEIN Adroit - aus Team Storck wird Team Storm

Dabei seit
4. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
731
Guten Abend!

Endlich ist es soweit, dass ich mich so nach und nach dem Aufbau meines Rahmensets widmen kann.

Ursprünglich im letzten Jahr hier im Forum erworben habe ich damals hin & her überlegt, was ich mit dem guten Stück mache.

Als mich das Paket aus Bayern erreichte und ich das schöne Stück aus dem Karton zog, war ich mir immer noch nicht 100% sicher. Es gab einige unschöne Stellen...eigentlich so das volle Programm der Unschönheiten.

Dellen (reichlich wegen unfachmännischer Anwendung eines Montageständers bzw. dessen Greifklaue) am Unterrohr, unterwanderter Lack, Schrammen im Lack, stellenweise ausgeblichener Lack, Spuren von montiertem Gepäckträger an den Ausfallenden, kräftiger Chainsuck, Gewindeeinsätze waren zum Teil nicht mehr ganz fest. Die originale LVE war auch nicht mehr vorhanden. Schriftzüge teilweise angekatscht.

Nicht dass hier der Eindruck entsteht, das wäre eine böse Überraschung gewesen. Ich war mir über all diese Sachen bewusst. Bayern war offen und ehrlich :bier:

Nun, ich entschied mich dann, dass dies mein erstes (und vielleicht auch einziges) Repaint-Projekt werden sollte. Daher ab dieser Stelle schon mal die Warnung, dass es hier nicht unbedingt um einen timecorrecten Aufbau geht und insbesondere, dass das neue Lackkleid natürlich nicht zum Baujahr des Rahmens gehört!

An ein originales Storm werde ich wohl nicht (mehr) rankommen, aber Storm stand und steht auf meiner Lackkleidwunschliste. Also habe ich das gute Stück an die Ostsee geschickt und war auf das Ergebnis gespannt. Wobei erstmal war ich eigentlich gespannt, wie das gute Stück ausschaut, wenn die Storcklackierung verschwunden ist. Einige wenige Bilder kursieren ja im Web. Nun kann ich einige weitere dazu beisteuern.

Das Boron an den üblichen Stellen ist gut zu sehen und der Rahmen ist im Innenteil des Steuerrohrs auch mit einem Carbonpad versehen. Also keine Löcher zum Unter- und Oberrohr hin. Bei Secondspincycles bin ich auf den Hinweis gestoßen, dass das nicht immer unbedingt bei allen Adroits zu finden war. Und wenn dann auch nur bei den frühen Modellen.

Der offensichtlichste Beweis, dass es sich um ein 91´er Modell handelt ist natürlich die Verjüngung im Bereich der Sattelstützenklemmung. Das Sitzrohr hat im unteren Bereich einen Durchmesser, der einen 34,9 mm Umwerfer erfordert. Das Stützenmaß hingegen beträgt nur 27,2 mm. Aber wem erzähl ich das hier....;)

So nun einige Nacktbilder:

IMG-20190111-WA0002.jpg

IMG-20190111-WA0003.jpg

IMG-20190111-WA0004.jpg

IMG-20190111-WA0005.jpg

IMG-20190111-WA0006.jpg

IMG-20190111-WA0007.jpg

IMG-20190111-WA0008.jpg

IMG-20190112-WA0002.jpg

IMG-20190112-WA0003.jpg

IMG-20190112-WA0004.jpg


Und mit diesen Bildern will ich für heute erstmal schließen. Die nächsten Tage geht es hier weiter.

Gruß

Tom
 

Anhänge

Dabei seit
4. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
731
und weiter gehts.....

während der Ostseefachmann tatkräftig sprühte machte ich mir Gedanken über die Besetzung der Anbauteile. Beim Thema Laufräder wollte ich die schon vorhandenen und top erhaltenen schwarzen Stheno verwenden. Da es in Bezug auf die Funktion auf Bewährtes hinauslaufen sollte konnte ich auch vorhandene 900 ´er Naben aus der Schublade ziehen.

Und hier habe ich dann zunächst mal den Tipp von Olli (@Ganimed! ) verfolgt und die Nabe um einige Gramm erleichtert. Wie der Zufall es will, hatte ich eh noch eine 950´er HR-Nabe mit sehr gut erhaltenem Freilauf da rum liegen. Also flink den Freilauf und die Achse gewechselt....und schwupps sind 54 Gramm weniger auf der Hüfte...äh Nabe.....:p.

P1140164.JPG

P1140166.JPG

P1140181.JPG


Adroit ist ja schließlich ne geeignete Grundlage, um auch bei anderen Bauteilen etwas aufs Gewicht zu achten. Vor allem dann, wenn man ohne großen Aufwand das ganze erzielen kann.

Mit den erleichterten Naben im Gepäck wartete ich dann noch das Päckchen mit den leichten Speichen und Nippeln ab und dann konnte es losgehen mit dem Einspeichen....

P1030362.JPG

Auch damit war eine gute Voraussetzung für einen chicken und leichten Laufradsatz gegeben. Und hier ist er mit 1.530 Gramm:

P1030363.JPG

P1030364.JPG


P1030365.JPG


Und das ganze dann komplett mit möglichst schwarzen und leichten Reifen kommt dann auf 3.062 Gramm wie abgebildet...und sieht wunderbar im Rahmenset aus....aber dazu später mehr.....

P1030386.JPG

P1030379.JPG

P1030383.JPG

P1030380.JPG

P1030385.JPG
 

Anhänge

Bavaria089

Freude am Fahren!
Dabei seit
2. September 2018
Punkte für Reaktionen
260
Standort
München
Auf diesen Aufbaufaden freue ich mich schon eine ganze Weile!

Wer den Ursprungszustand sehen möchte, wird in meinem Album fündig...
:bier:


Saugeiles Projekt!
 
Dabei seit
4. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
731
Ein Leichtbauprojekt wird das aber sicher nicht.
Nein, das ist auch nicht geplant oder das Ziel.

Es soll aber bei bestmöglicher Funktion schon möglichst leicht werden. Also ist da die 900´er schon mal gesetzt und daneben wird dann auf´s Gewicht geachtet. Ein 7 KG Flitzer hab ich schon da stehen....

Wer den Ursprungszustand sehen möchte, wird in meinem Album fündig...
Da kann ich später auch gerne hier noch ein paar Bilder einstellen....;)
 

pago79

la bellezza non basta
Dabei seit
26. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
150
Standort
Goslar
Mit schwarzen Speichen hätte man auch gleich die 950er Naben verbauen können...
Die 900er mit diesen Speichen macht Aua in die Augen.
Aber dein Rad deine Entscheidung.

Für leicht und funktional würde ich noch nach einer 950er oder 737er Kassette + Edelzwicker ausschau halten
 
Dabei seit
4. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
731
Die 900er mit diesen Speichen macht Aua in die Augen.
Gerade der Kontrast bzw. die farbliche Übereinstimmung mit den Schriftzügen gefällt mir gut. 950´er....na ja.

Dann hab ich aber XTR Misch Masch dran, Bremse und Kurbel ging ja schon mal nicht. Aber wie Du schon sagst, ist ja alles Geschmackssache.

Auch hier werden sich die Geschmäcker wohl streiten..... weitere Stücke, die ihren Weg an das Rahmenset finden sollen.

Blackburn Titan Flaha (oder was in schwarz), Titan-Sattelstützenklemmschraube (entweder die abgebildete oder eine schwarze von Tune) sowie ODI´s, deren Purple sich auch im Paintjob wiederfindet. Muss ich schauen, wenn sie am Lenker stecken.

P1030388.JPG

P1030389.JPG


Hier übrigens noch ein Bild vom Ursprungszustand des Rahmensets:

P1140035.JPG
 

Anhänge

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte für Reaktionen
3.598
Standort
Nähe GAP
Also ich mag schwarze Speichen eigentlich überhaupt nicht, hier sehen sie aber im Kontrast tatsächlich viel besser aus wie die silbernen oben: Mit den silbernen Speichen sieht's langweilig aus.
 

Bavaria089

Freude am Fahren!
Dabei seit
2. September 2018
Punkte für Reaktionen
260
Standort
München
Ich bin jetzt nicht so pingelig, aber ich hätte das Set in dem Zustand nicht fahren wollen.

Die starken Farben auf den Fotos überstrahlen etwas den Gesamtzustand, der mit vielen Dellen, reichlich Alukorrosion, fiesem Chainsuck und ziemlichem Fading nicht mehr schön anzusehen war.

Eine Teilrestaurierung wäre ausgefallen, man hätte das Adroit entweder so lassen oder neulackieren müssen. Und ein Adroit in Storm ist halt absolut genial.

Nur die Strata, die war noch richtig schön grün und unvermackt.

Über meine skandalösen Restaurierungsgedanken (BMW San Marino Blau lackieren) will ich mal den Mantel des Schweigens breiten...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
731
warum musste der Rahmen ein Repaint bekommen? Übersehe ich da was?
Moin Moritz!

Das Bild an der Holzwand täuscht in der Tat etwas arg. Wie schon oben beschrieben gab es eine Vielzahl unschöner Stellen. Nicht nur optischer Natur. Die originale LVE war zudem auch nicht mehr vorhanden. Habe ja auch lange hin und her überlegt....aber in der Summe überzeugte mich dann der Repaint-Gedanke.

So fahren wie er ist, wäre natürlich auch machbar gewesen. Klar.

Aber andererseits war es nun eine Möglichkeit, eine meiner Wunschfarben auf einem adäquaten Untergrund zu bekommen. Mir ist schon klar, dass das a) nicht mehr original ist und b) die Lackierung nicht zum Baujahr passt (wenn es darum gehen sollte).

Ich hoffe, das gleitet jetzt nicht in die Diskussion "ist ein Repaint gerechtfertigt oder nicht" ab.
 

mauricer

All things WTB!
Dabei seit
14. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
2.087
Standort
Hamburch

BikingDevil

aktiver Pedalritter
Dabei seit
15. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
996
Standort
zuhause
Die Team Storck Lackierung ist doch entstanden, weil eine erzwungene Andersartigkeit gewünscht war... also hat man mit verbundenen Augen einen Affen auf die Farbkarte tippen lassen :)
Ich persönlich finde die Entscheidung nachvollziehbar!
 
Dabei seit
27. April 2004
Punkte für Reaktionen
885
Standort
Seebad Ahlbeck
allein mit den riesen Klemmspuren am unterrohr hätte ich den rahmen nicht so fahren wollen.
So arg hab ich das auch noch nirgends gesehen, das war schon arg. ich glaub auch, einige Flahaösen waren lose und wurden von mir ersetzt.
Der Gesamtzustand wäre um 4- gewesen. Für manche sogar 5.
einzig die Gabel, die war echt noch recht schön.

lg.
 
Dabei seit
4. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
731
Die Dellen am UR waren zumindest schön gleichmäßig. Wie oben auf einem der Nacktbilder zu sehen 5 Stück in Reihe. Und das ganze 4 x ums Rohr rum, also insgesamt - streng genommen - 20 Dellen!

Und Gerrit hat noch eine gefunden, die vorher gar nicht auszumachen war. Ob die schon ab Werk vorhanden war und dann überpinselt wurde oder ggf. an der Stelle mal nachgearbeitet wurde....wer weiß :ka:.
 
Dabei seit
6. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
68
Standort
Graz, Steiermark
Das wird schon schick werden. Bin ich mir ziemlich sicher :daumen::D

Ich finde den LRS übrigens MEGA!!! :love::anbet: Das ist so ein hübscher Kontrast zwischen Naben und Speichen! :daumen:
Was hast du denn verbaut? Revo oder Comp?
 
Dabei seit
4. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
731
Bis zum schönen Wetter hier mal zunächst weitere Bilder von der geplanten Ausstattung....altbekannt und nicht neues, was die Gruppe angeht. Teilweise leichte Spuren, teilweise NOS.

P1030400.JPG


Die Canti´s sind etwas gepimpt mit Cantibefestigungsschrauben von Tune. Die originalen waren nicht mehr vollständig und schön, so sieht es gleichmäßig und sauber aus (und ein paar wenige Gramm werden auch noch gespart ;)):

P1030401.JPG

P1030402.JPG


Bei der Kurbel überlege ich noch, ob ich hier auf schwarze Kettenblattschrauben gehen soll. Wäre ne Überlegung wert, je nachdem wie sich der Kontrast dann darstellt. Muss ich mal schauen. Hat da einer nen Tipp bzw. kann ne Empfehlung aussprechen? Gibt es ja von Standard-Günstig bis Tune-Teuer...

Wie schon angesprochen, bin ich mir auch bei der Sattelstützenklemmschraube noch unsicher. Tune oder Fremdfabrikat (vermutlich SRP). Gewichtstechnisch tun sich beide nix.

P1030420.JPG

P1030424.JPG

P1030426.JPG


Und zur Abkühlung noch die von Gerrit angesprochenen Gruselbilder. Anschauen auf eigene Verantwortung:

IMG-20190121-WA0000.jpg


IMG-20190121-WA0001.jpg


IMG-20190121-WA0002.jpg


Dauerte aber nur kurz an....dann wurde es schon etwas anschaulicher...

IMG-20190124-WA0000.jpg

IMG-20190124-WA0001.jpg


To be continued....
 

Anhänge

Dabei seit
27. April 2004
Punkte für Reaktionen
885
Standort
Seebad Ahlbeck
stimmt Tom,
das war doch bei deinem Rahmen mit der delle unterm Lack.
ALso wenn das originallack war, dann war das im Werk noch verspachtelt gewesen. Hatte ich so auch noch nie gesehen.
die Bilder sind einfach genial, guck ich mir öfter gern an. :lol::lol:
 
Oben