9fach-Schaltung bergauftauglicher machen

Dabei seit
24. Juli 2017
Punkte für Reaktionen
5
Hallo Fachleute,
kann mir jemand kurz in einfachen Worten und übersichtlich erklären welche grundsätzlichen Möglichkeiten ich habe mein Schaltung bergauftauglicher zu machen um das Bike nach dem Trail nicht immer hoch schieben zu müssen.

Ausgangssituation:
Specialized Big Hit II mit 9fach Kassette hinten und einem Kettenblatt [36T, 4er Lochung, 104mm Lochkreis] vorne. Schaltgriff und Schaltkäfig Shimano Saint.

Ziel:
Mehr Spielraum für Bergauffahrten bei einigermaßen geringem finanziellem Aufwand.

Meine amateurhaften Ideen:
Vorne kleineres Kettenblatt?
Vorne zwei Kettenblätter?
Hinten andere Kassette?
Hinten 10fach/11fach? Wie groß ist da der Aufwand? Wie hoch der Nutzen?
Neues Bike Kommt erst mal nicht in Frage
...

Die Kernfrage ist, was würdest Du selber unten den gleichen Voraussetzungen und bei MEINER Zielsetzung in dieser Situation machen?

Vielen Dank an all die, welche mir mit sinnvollen Antworten geholfen haben werden, meinen Horizont zu erweitern.
 

Geisterfahrer

Sapere aude!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
7.859
Standort
Nordbaden
Deine jetzige Kassette geht von 11 - 34? Würde es Dich stören, bergab an Entfaltung zu verlieren (also schneller treten zu müssen für die gleiche Endgeschwindigkeit)?

Verträgt Deine Kurbel mehrere Kettenblätter? Welche fährst Du denn?
Dann könntest Du damit die Bandbreite am effektivsten erhöhen.

Brauchst halt zwei Blätter, nen Umwerfer, linken Schalthebel und ne neue Kette.

Alternative:
11-42 Kassette 10-fach oder gar 11-50 Kassette bei 11-fach.

Nötig jeweils:
neuer Schalthebel rechts, neue Kassette, neue Kette, neues Schaltwerk.

Für kleinere Ritzel bräuchtest Du einen anderen Freilauf, das lohnt sich wohl nicht. Also keine 9 - irgendwas - Kassette.
Je nachdem, welche Kurbel Du hast, würde ich entscheiden, was ich machen würde. Was halt günstiger zu bewerkstelligen ist.
 

roudy_da_tree

#deisterfreun.de
Dabei seit
2. Februar 2003
Punkte für Reaktionen
623
Standort
Trailcenter Deister
Dabei seit
24. Juli 2017
Punkte für Reaktionen
5
@Geisterfahrer: Vielen Dank für die ausführliche und hilfreiche Antwort.

Aktuelle Kassette: Shimano HG50, 9-speed, 11-34t
Kurbel: Gravity Moto-X

Nein, es würde mich nicht stören bergab weniger Bandbreite zu haben.
Ich nütze die Momentane schon bei weitem nicht aus. Bin nicht so der
Raser, weige recht viel und runter geht es ja schließlich auch von alleine.

Zwei Kettenblätter:
OK. Das macht den Eindruck von relativ viel 'neuem' Material einschließlich
Montageaufwand und der Möglichkeit von Inkompatibilitäten.
Auerdem ist es keine 'elegante' Lösung. Aber immerhin eine Lösung.

10fach/11fach:
Das wäre ja wahrscheinlich eine der elegenateren Lösungn.
Hauptfrage: passen denn 10/11fach Kassetten auf die 'alten' Laufräder,
also auf mein Laufrad?
Wie schätzt Du grob die Kosten [Gebrauchtmarkt] für 'neue' Schalthebel rechts,
neue Kassette, neue Kette, neues Schaltwerk?
Ist die Verbesserung bei dieser Lösung ernstzunehmend?

"Für kleinere Ritzel bräuchtest Du einen anderen Freilauf, das lohnt sich wohl nicht. Also keine 9 - irgendwas - Kassette.
Je nachdem, welche Kurbel Du hast, würde ich entscheiden, was ich machen würde. Was halt günstiger zu bewerkstelligen ist."
Diesen Part verstehen ich leider nicht. Was soll ich mit noch kleineren Ritzeln hinten? Wenn dan möchte ich größere? Oder
mißverstehe ich Dich?

Danke Dir.
 

Pilatus

Maountenbaick
Dabei seit
9. Mai 2003
Punkte für Reaktionen
729
Standort
Ried im Innkreis
Dabei seit
24. Juli 2017
Punkte für Reaktionen
5
@roudy_da_tree:
"32 Kettenblatt ab 10,-€" das klingt interessant.
Welche technischen Anforderungen muß das neue Kettenblatt erfüllen?
Reicht es aus, dass das neue Blatt 32 Zähne hat und auf die Kurbel paßt
oder muß ich noch was Besonderes beachten?
Oder hast Du mir sogar eine Produktempfehlung?

Das Blatt alte hat folgende Paramter:
Shimano, 36T, 4-Loch, 10.4cm/7.5cm/104mm Lochkreis/Stahl

Danke.
 

Hammer-Ali

Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..
Dabei seit
14. November 2016
Punkte für Reaktionen
3.779
Standort
Hamburg
Das ist Dein Bike, oder?
https://www.mountainbike-magazin.de/mountainbikes/specialized-big-hit-expert.40249.2.htm
19kg ist bergauf ja eh schon ne Ansage.. :i2:
Es gibt halt teure und billige Lösungen.
Ich würde wohl an Deiner Stelle wohl hinten bei 9fach bleiben und dort auf 11-40 oder so gehen. Mußt halt checken wieviel Zähne der hintere Umwerfer (XT?) verträgt. Und vorne bei einfach bleiben und ein kleineres Kettenblatt montieren. Bis 30 Zähne runter ist da ja alles möglich.
Wie der Geisterfahrer schon anmerkte, da mußt Du gucken wie wichtig Dir die großen Gänge sind.
 
Dabei seit
24. Juli 2017
Punkte für Reaktionen
5
@Hammer-Ali:
Danke für Deine Hinweise.
Na ja, Tausende von Höhenmetern möchte ich damit ja nicht machen, aber, falls
sinnvoll machbar, möchte ich es eben auch für Anstiege benutzen können.
Außerdem sehe ich es auch als Investition in meine Oberschenkel. Das Muskelbrennen
sollte dann aber auch ein wenig Höhe bringen

"Das ist Dein Bike, oder?" fast, das it wohl das Big Hit I. Ich habe das Big Hit II.
Es ist ungefähr folgendes:
http://www.biker-boarder.de/shopwar...2011-black-Mountainbike_detail_14774_108.html
Das Gewicht wird wohl aber ziemlich identisch sein.

Dann werden ich wohl basierend auf Euren hilfreichen Infos mal mit dem Wechsel des Kettenblatts auf
32 Zähne anfangen und dann weitersehen.
Allerdings werde auch noch die Umrüstung auf 10/11fach mit gebrauchten Parts durchkalkulieren
und versuchen ein Bike mit 10/11fach probezufahren um einen Eindruck zu bekommen wie
groß der Gewinn wäre.
 

Hammer-Ali

Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..
Dabei seit
14. November 2016
Punkte für Reaktionen
3.779
Standort
Hamburg
Klingt sinnig. Mit 32 vorne und hinten 11fach mit 11-50 solltest Du ziemlich gut hochkommen. Mit Deinem jetzigen Ritzelpaket bis 34 allerdings wird das auch mit dem kleineren Kettenblatt schwer.
 
Dabei seit
24. Juli 2017
Punkte für Reaktionen
5

Pilatus

Maountenbaick
Dabei seit
9. Mai 2003
Punkte für Reaktionen
729
Standort
Ried im Innkreis
Dabei seit
24. Juli 2017
Punkte für Reaktionen
5
@Pilatus:
> wenn 4-arm (=104mm Lochkreis) dran steht passt es.
Verstehe. Scheint einleuchtend.

> https://www.bike-components.de/de/Truvativ/Kettenblatt-Singlespeed-4-Arm-Alu-104-mm-Lochkreis-p18662/
Hat leider 33 Zähne. Aber ich suche mal nach anderen Singlespeedblättern.

> es gehen alle. ausser du hast eine 11-fach Kette, dann geht kein 9-fach kettenblatt.
Leuchtet ein, weil wahrscheinlich die Kette zu dünn ist.

> die neuen Shimano Kettenblätter passen nicht, da muss man aufpassen.
Warum? Die passen nicht auf meine Kurbel oder nicht zu meiner Kette (normale 9er Kette)?

> 32er ohne Steighilfen auch.
Steighilfe? Kenne ich nur von Tourenskibindungen!
Wozu brauche ich eine Steighilfe bzw. warum stört mich eine derartige?
 

Pilatus

Maountenbaick
Dabei seit
9. Mai 2003
Punkte für Reaktionen
729
Standort
Ried im Innkreis
die neuen Shimaokettenblätter haben 4-Arm aber keinen 104er Lochkreis und passen nicht zu deiner Kurbel.

hast du im Moment eine Kettenführung? Wenn es eine Standard Downhillführung ist, könnte die auch schwierigkeiten mit einem so kleinen Blatt bekommen. Dann wäre das beste ein Narrow-Wide KB zu nehmen und die Führung abzuschrauben.
Kettenblätter die für eine Schaltung vorne ausgelegt sind (mit Steighilfen und teilweise niedrigeren Zähnen) verlieren ohne Führung schneller als SinglespeedBlätter die Kette. noch besser sind dann die Narrow Wide. mit Kettenführung kannst du alle fahren (wenn die größe passt)
 

Geisterfahrer

Sapere aude!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
7.859
Standort
Nordbaden
Ups, vor dem Mittagessen getippt, aber vergessen abzuschicken:


Okay, also diese Kurbel: http://www.ebay.de/itm/FSA-Gravity-...U-Kurbel-DH-FR-Bashguard-175-mm-/122617300822
Die kann zweifach, aber das ist dann wohl unnötig, wenn es Dir reicht, die Übersetzung so zu erleichtern, dass Du besser bergauf kommst und dabei Einbußen bergab in Kauf nimmst.

Dann ist es echt am einfachsten, zunächst einmal ein kleineres Kettenblatt zu montieren, wie schon vorgeschlagen wurde. Das hier wäre wohl das billigste: https://bikemarkt.mtb-news.de/artic...rrow-wide-kettenblatt-104x4-30-32-t-auch-oval
Allerdings halt in Gold oder Grün, schwarz nur mit 32 Zähnen...
30, das kleinste mögliche, ist halt deutlich teurer: https://www.bike24.de/1.php?content=8;product=124836;menu=1000,2,84;pgc[14740]=14743;pgc[17707][17708]=1;orderby=2

Umrüstung auf 10-fach finde ich auch nicht so dumm. Das hier wäre ein günstiges Schaltset: https://bikemarkt.mtb-news.de/article/1022293-sram-x9-type-2-schaltwerk-und-x7-Trigger
Der X7-Trigger tut einwandfrei, die Schaltwege sind etwa länger als bei X.9 - XX. Habe ich aber nur im direkten Vergleich von mehreren Rädern negativ gemerkt.
 

Geisterfahrer

Sapere aude!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
7.859
Standort
Nordbaden
11- 36 9-Fach Kassette
Huch, die kannte ich ja noch gar nicht! Gibt's wahrscheinlich erst seit kurzem (so fünf Jahre oder so...) :D

Wäre in der Tat ein guter Anfang, vielleicht reicht's auch schon!

Ergänzung noch, falls Du auf 10-fach wechseln willst, hier die passende Kassette: https://www.bike-discount.de/de/kaufen/shimano-10-fach-kassette-cs-hg500-11-42-625064
Oder Sunrace (die hier fahre ich): https://www.bike-discount.de/de/kaufen/sunrace-mx3-10-fach-kassette-11-40-554886
 
Dabei seit
24. Juli 2017
Punkte für Reaktionen
5
Oh mann Leute. Ihr seid super. Vieeeelen Dank für die geduldigen Antworten und konstruktiven Infos.
Ihr habt mir wirklich hervorragend geholfen.
Als ersten Versuch werde ich es jetzt mal mit einem 32er Kettenblatt versuchen.
Diese Variante macht einen so relativ unkomplizierten Eindruck, dass ich sie auf jeden Fall
ausloten sollte.
Und danach prüfe ich [bei Bedarf] noch in Ruhe die Option auf 10/11fach umzurüsten.

@Geisterfahrer:
Und wenn Du mir jetzt noch sagst wie Du zum Option 'oval' stehst, dann bist Du mein Held.
Bringt das wirklich was?
Ist es irritierend mit unterschiedlichen Systemen parallel zu fahren?
Nachteile?
 

wosch

Getriebebiketreter
Dabei seit
19. Oktober 2006
Punkte für Reaktionen
341
Standort
Bielefeld (Forbidden-Trail-Town)
Irgendwo muss man auch anfangen, trotzdem würde ich bei deiner Kassette ein 30er Kettenblatt drauf schrauben.
Bei einer 10/11-fach Kassette benötigst du auch ein neues Schaltwerk plus Trigger. Keine Billiglösung.
 

Geisterfahrer

Sapere aude!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
7.859
Standort
Nordbaden
...

@Geisterfahrer:
Und wenn Du mir jetzt noch sagst wie Du zum Option 'oval' stehst, dann bist Du mein Held.
Bringt das wirklich was?
Ist es irritierend mit unterschiedlichen Systemen parallel zu fahren?
Nachteile?
Wird wohl nichts mit dem Heldenstatus, bin noch nie ein ovales Blatt gefahren. :D

Viele, die es ausprobiert haben, schwören mittlerweile darauf. Funktional gibt es bei einem Einfachantrieb keine Nachteile. Die gab's ja immer nur beim Schalten auf ein anderes Blatt.
Würde sagen, das ist Geschmackssache, man muss es selbst testen. Denn die Berichte lesen sich sehr unterschiedlich von "so ein Krampf, bin schnell wieder zurück auf rund" über "auch nicht anders" bis "super, nach zwei Fahrten dran gewöhnt, nie wieder was anderes, komme viel besser damit klar". Und man kann wohl kaum pauschal davon ausgehen, dass die eine oder andere Fraktion irgendwas falsch macht/wahrnimmt.
Überwiegend stößt es wohl auf positive Resonanz.

Dass ich selbst letztlich ein rundes Blatt genommen habe, war eine Bauchentscheidung, die ich nicht rational begründen kann.
 
Dabei seit
24. Juli 2017
Punkte für Reaktionen
5
@Geisterfahrer:
Bist trotzdem mein Held und Deine Signatur ist übrigens super.
Zwar ist mein kein Dummkopf, nur weil man die Wahrheit nicht kennt, aber man ist tatsächlich fast immer ein Verbrecher, wenn man sie leugnet.
 

Geisterfahrer

Sapere aude!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
7.859
Standort
Nordbaden
Zwar ist mein kein Dummkopf, nur weil man die Wahrheit nicht kennt, aber man ist tatsächlich fast immer ein Verbrecher, wenn man sie leugnet.
Nicht zwingend, stimmt. Brecht geht da mal wieder recht hart mit uns ins Gericht. Man kann nicht alles wissen. Wollte das Zitat trotzdem im Original übernehmen und nicht daran herumdoktern. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben