[A] 29" Sportgerät für die neue Saison - Wettkampftauglich mit Verstand!?

-Robert-

machen ist wie wollen - nur krasser
Dabei seit
10. Januar 2018
Punkte Reaktionen
1.294
Ort
Dortmund
Hallo,

ich habe recht lange überlegt einen Aufbauthread zu machen - macht nur Arbeit und interessiert keinen. Da ich ab und an aber doch mal gerne gucke, was andere zusammenschrauben, und schlussendlich noch (mindestens!) Style-Beratung bei der Lackierung des Rahmen brauche präsentiere ich euch:

29" Sportgerät für die neue Saison - Wettkampftauglich mit Verstand!?

Meine Töchter (Jahrgang 2010 & 2011) fahren nun schon einige Jahre Rad - Chariot Cougar Doppelsitzer, Puky 12", Puky 16", Puky 18" (mit Schwalbe Smart Sam, ohne Schutzbleche/Gepäckträger etc), 20" Cube Kid 200, 24" Canyon Grand Canyon AL
Januar 2018 ging es dann weiter mit einem VPace MAX26 Rahmen in "candy-pink". An dem fanden dann brauchbare Teile von Mamas und Papas alten 26" Rädern Verwendung: DT Swiss 240S LRS, Rock Shox Reba SL Federgabel - der Rest wurde inkl. Eagle GX Schaltung zugekauft. Mittlerweile fährt die Jüngere das Rad.
20210221_173045.jpg

Im Juni 2019 stand auf dem Bike Festival Willingen dann ein neues MAX275 am VPace Stand und lachte Kinder und Eltern an. Die Federgabel war leider nicht die von Papa favorisierte (und selber gefahrene) Fox 32 SC sondern die "normale" Suntour Axon, aber sie sprach gut an, das Fahrrad hatte schon die Eagle GX 12-Gang ("Familienstandard"), der Preis war gut und "es wurde auch langsam Zeit".
20210221_172926.jpg

Für Bikepark-Besuche und Touren im Alpenraum (Reschensee, Paganella, Kronplatz, ...) kamen recht schnell versenkbare Sattelstützen hinzu, die bei Rennen gegen leichte Sattelstütze/Carbonsattel-Kombis getauscht werden. Über die Zeit flogen sehr günstig XX1 Kassetten zu - auch wenn Kinder alles kaputt bekommen - die konnte ich leihweise montieren und ein paar Gramm sparen. Verschleiß ist jetzt auch nicht gigantisch. Bremshebel wurden gegen MT8 getauscht, ein X01-Schaltwerk war über und wurde montiert. Letzte Änderung war der Ersatz der doch recht schweren (und vor allem mit einem unterirdischen "Schnellspanner" versehenen) Suntour gegen einen 265€-Schnapper von RCZ: eine DT Swiss OPM O.D.L. 100 Race mit Carbonkrönchen und ca. 250g geringerem Gewicht (bei gleichem Ansprechverhalten - hat zufälligerweise wie die Suntour eine Stahl-Negativfeder).

Für meine Große muss bei einer Größe von 148cm jetzt was Neues für 2021 her. Erste Überlegung war, entgegen dem Glauben "größer =/, schneller, weiter" kein 29er aufzubauen sondern bei der 27,5" Laufradgröße zu bleiben (https://www.mtb-news.de/forum/t/renn-gefaehrt-fuer-u13-15-mit-29-oder-27-5-aufbauen.928754/) - nichts ist trauriger als wenn das Fahrrad mit dem Kind fährt und nicht andersrum. Zudem sind die Kinderrennen und vor allem Technik-Parcoure häufig sehr "handling-lastig", so dass ein kompaktes Rad nicht nur beim Gewicht ggf. Vorteile hätte.

Die Entscheidung fiel - nicht zuletzt doch nach Sichtung was andere fahren ("so viele Fliegen können nicht irren...") pro 29er.

Für Rennen (XCO-NRW-Cup und rund um NRW), aber auch die eine oder andere sportliche Tour war aber auch klar: wenn die Kinder im Rennen alles geben sollen sie auch nicht zwei (Material-)Klassen schlechter fahren als Papa im Rennen davor - zumal ihre Ergebnisse sowieso besser sind.

Gleichzeitig wachsen die Kinder, fallen dann doch irgendwo mal ungeschickt um, analysieren nicht erst den geplanten Ablageort des Bikes und insbesondere das Palettentraining bzw. die Hindernis-Parcours haben das Potential echte Schaltwerkskäfig-Killer zu sein.

Es gilt also:
"Little compromise" - Wettkampftauglich mit Verstand!?


edit 31.05.2021


Teilnahme am Bike der Woche

Vielleicht kann das Bike ja schon mal eine kleine Wertung ganz ohne Rennen gewinnen - meine Tochter würde sich freuen.

Lasst doch bei https://fotos.mtb-news.de/p/2566292?in=set ein "Like" da um die Redaktion zu überzeugen! Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:

-Robert-

machen ist wie wollen - nur krasser
Dabei seit
10. Januar 2018
Punkte Reaktionen
1.294
Ort
Dortmund
Damen- Rahmen-Wahl

Nach drei guten und problemlosen Jahren und zwei Rahmen/Rädern mit und von VPace wäre ein MAX29 nun eine konsequente Entscheidung gewesen. Auf Rennveranstaltungen treten die "Mäxe" rudelweise auf, man trifft ganze VPace-Gruppen in Paganella und auch der Wiederverkaufswert soll super sein (mal schauen wie das bei unserem MAX26 wird).
Andererseits sind die VPace nicht immer lieferbar und vor allem haben die Alu-Rahmen scheinbar über die Jahre eher noch etwas "zugelegt" als der wirklich leichte 26er den ich 2018 kaufte. Und sowieso gilt mittlerweile ja (auch beim Vater) "Carbon statt Kondition".
Das MAXC Carbon-Bike von VPace war zu dem Zeitpunkt der Entscheidung noch nicht angekündigt und das MAX29 Carbon Edition auf Basis des "C2M [Erwachsenen-] Carbonrahmen in [...] S" klang halt nach "da kann man jeden anderen kleinen Rahmen hernehmen". Tretlagerabsenkung (wohl 60mm), Steuerrohrlänge (100mm) und Kettenstrebenlänge (435mm) sowie ein vergleichweise flacher Sitzwinkel weckten keine Kaufgefühle.

Neben dem Bewusstsein, dass die Geo auch für die Kinder wichtig ist, gab es noch eine "kleine" weitere Erwägung:
Wenn das Kind den Rahmen zerstört darf die Welt nicht untergehen!

Also waren die Anforderungen:
  • Carbon, bzw. sub-1kg
  • Boost (damit Laufräder in der Familie tauschbar sind - sonst eigentlich eher unvorteilhaft)
  • günstig (s.o.)
  • geringe Steuerrohrlänge bzw. letztlich geringer Stack (sonst gibt's bei den Waggon-Wheels überhaupt keinen Druck mehr auf dem Vorderrad)
  • ausgewogener, relativ flacher Lenkwinkel (nicht zu flach, damit das Lenkverhalten im Trialparcour nicht kipplig wird)
  • steiler Sitzwinkel (Rampen)
  • nicht zu viel Reach (generell haben Frauen ja längere Beine in Relation zum Oberkörper, konkret SL 74cm bei 148cm Körpergröße)
  • Tretlagerabsenkung ausgewogen (die Kinder bleiben bei Palettenhindernissen gerne mal mit der Kurbel/Pedale hängen bzw. wenn sie dann bei "nachtreten" das Hindernis berühren gibt's auch keine Punkte)
  • recht kurze Kettenstreben (Hütchen-Slalom & Co)
  • erst im Nachgang: "native" Boost-Ausfallenden, keine Universal-Umschraublösungen zwischen Boost/Non-Boost/Schnellspannern oder sowas Verrücktes!)
Nach eher ernüchternder Recherche in deutschen Webshops (entweder unglaublich teure Framekits oder offensichtlich gelabelte China-Rahmen) habe ich dann selber an der Rahmen-Quelle (bei Aliexpress) geschaut.

geo.png

(Angaben nach bestem Wissen und Gewissen!)

Favorit war der Specialized EPIC HT Klon (Spalte 5): sehr leicht (angegeben), sehr (fast schon zu) moderne Geometrie, optisch schön - nur leider mit 600€ zzgl. Steuer irgendwie nicht "frei zum zerstören".

Auf Platz zwei landete der Tan Tan FM199-B-SL ("Seraph") (Spalte 6): sub-1kg, 69,5° LW, 74° SW, 425mm Kettenstreben, ca. 600mm Stack und 405mm Reach. Für rund 379€ all. inkl.. Interessantes und (eigentlich, wenn ich den passenden Sattel schon hätte) schönes Detail was immer mehr kommt (Orbea Oiz&Alma): Flatmount-Aufnahme im Dreieck - das gibt Extra-Punkte von der Style-Polizei!

Das Orderung im "SERAPH Factory Store" war dann wieder ein bisschen "naja". Bestellt, zwei Wochen Herstellung, dann Tracking-Nummer erhalten - ewig gewartet ohne dass sich was tat. Viel Blabla, alles gut - komisch, überhaupt kein Fortschritt. Schlussendlich das Geständnis, Rahmen ist noch gar nicht fertig etc. - ätzend.

Mittlerweile hier im Forum etliche selbst lackierte Rahmen bewundert - hm, könnte schick werden. Der Plan entstand, den Rahmen unlackiert/carbon-roh zu bestellen.
Carbon-raw mit goldenen Elox-/Titan-Teilen bzw. Akzenten und evtl. violet (metallic?) oder blau-metallic oder weiss (ich frag' euch wenn der Rahmen da ist!) zu kombinieren.
Die Style-Polizei in Form der avisierten Pilotin befragt, die Idee vorgestellt und das Okay bekommen - Puuh!

Also "Seraph" geschrieben: Mach das Ding endlich fertig und schick es mir unlackiert!

Seraph "The mold of the FM199 frame has been changed. This frame is a new version." - Na super, was ist denn jetzt schon wieder.

Aber: die Fotos zur Klärung machten gute Laune
H35e020642c6448bdba557799d939726bd.jpg

Eingang Umwerfer-Zug wurde entfernt (okay, das heist auch "Funk-Sattelstütze...") und die eh völlig unschöne Zugverlegung unter dem Tretlager ist entfallen. Super!
H3c6815bc8b664451ae8c1a5de5281f28w.jpg


H5826ff94b9494a07a051b54110d04171e.jpg


Hc6f5979d6a25473f99f6052a9095c959K.jpg


So wurde der Rahmen jetzt geordert und ist (sehr wahrscheinlich...) mittlerweile auch auf dem Weg zu mir.

Drückt mir die Daumen dass das ganze Zubehör (Zugöffnungen etc.) dabei sind und ich den Rahmen nicht hinterher aufgrund von Lunkern oder anderen Häßlichkeiten komplett in Farbe tauchen muss...

Wenn der Rahmen nicht passt oder hält muss ich wohl bei VPace um einen MAXC betteln...
 
Zuletzt bearbeitet:

-Robert-

machen ist wie wollen - nur krasser
Dabei seit
10. Januar 2018
Punkte Reaktionen
1.294
Ort
Dortmund
Die Gretchen-Gabelfrage

Nachdem jetzt klar war, dass es ein kompletter Selbstaufbau wird und 29" gesetzt war, musste nun eine Gabel her:
  • 100mm, 20"
  • leicht!
  • Dämpfung auf jeden Fall auf einen "Floh" einstellbar, Zugstufe (üblich) aber auch High- und Lowspeed Druckstufe!
  • Wenn es zu den restlichen Fox passen wurde wäre es zwecks Wartung und Verschleißteilen kein Fehler...
Also eine auf einem Neurad demontierte matt schwarze Fox 32 SC Performance 29" im Bikemarkt gekauft. Diese wurde mit einer bei RCZ gekauften Fox 32 SC Factory 27,5" gekreuzt, so dass ich jetzt eine sehr schöne (quasi-neue) Factory-orange-farbene Fox 32 SC Performance 27,5" und eine matt-schwarze Factory 29" habe. Ja, die Teile passen über Kreuz gemäß Fox Teilelisten, Nachmessen und Verstand zu 100%.

20210221_172712.jpg
 

-Robert-

machen ist wie wollen - nur krasser
Dabei seit
10. Januar 2018
Punkte Reaktionen
1.294
Ort
Dortmund
Laufräder - es lebe der Mix!

Da das Kind jetzt auf 29ern mit Boost-Standard rollte konnten nun Laufräder mit Papa (und zukünftig Mama getauscht) werden. Papa hätte jetzt Gelegenheit gehabt seinen Newmen Advanced SL X.A. 25 genorös weiter zu vererben und sich mit einem Satz PiRope-Laufrädern den Wunsch von sub1200g zu erfüllen. Thread aufgemacht (https://www.mtb-news.de/forum/t/new...en-pirope-china-carbon-was-exotisches.933119/) aber keine klare Erkenntnis gewonnen - Angst vor Korrosion etc. hatte ich auch schon vorher nicht.

Eigentlich (vor vielen Jahren) alle LRS selber aufgebaut - und mittlerweile gibt's ja wirklich günstige und schicke Carbon-Felgen direkt bei Ali die gemäß dem Thread https://www.mtb-news.de/forum/t/china-carbon-felgen-erfahrungsbericht.720649/ auch nicht alle direkt auseinanderfallen.

Ausgewählt habe ich dann, weil gerade ohne (direkt sichtbaren) Aufpreis mit "12k Twill" bestellbar und vom halbwegs bekanntem Hersteller Carbonbeam die CBZ29XC30SL25 (25mm Innenweite, 310g, 28 Loch symmetrisch): https://www.aliexpress.com/item/4000286754425.html
20210221_164413.jpg

Die Felgen hatten als sie ankamen dann 302,8g und 300,8g und waren zumindest außerlich 1a!

Naben wären nach leider sehr gemischten Erfahrungen mit Newmen die DT Swiss 240 eine sichere Bank gewesen - aber ich war mittlerweile ganz auf "nur für das Kind" und hatte daher auf wenig Skrupel, nach was schön leichtem (und günstigem) bei Ali zu suchen:

Fovno in Boost mit 36 Zähnen Zahnscheiben-Freilauf, 28-Loch Straight-Pull, insgesamt 343gr für 122€ inkl. Versand: https://www.aliexpress.com/item/1005001733793274.html

Bei Ankunft musste ich leider feststellen, dass die Vorderrad-Nabe wohl unterwegs ein wenig zugelegt hatte: 144,5gr statt 120,8gr sind im Leichtbau und wenn schon Waagefotos gezeigt werden einfach zu viel.
20210109_115336.jpg

Bei Ali beschwert und eine Teilrückerstattung erhalten. Diese wurde dann postwendend für eine weitere Ali-Nabe (eine Newmen Gen. 1 VR Nabe mit 110gr wurde mir im Bikemarkt weggeschnappt) investiert: DeeRobust DM303, Boost, 28L straigt-pull mit 103gr (nur auf Anfrage erhältlich: https://www.aliexpress.com/item/32966396962.html)
H083b98146af74188b6a2fb41acfb75c6k.jpg


Was noch bleibt sind die Speichen und Nippel:

Hier wollte ich keine Experimente und gleichzweitig nicht die "Leichtigkeit" der anderen Teile einbüßen: Die Wahl fiel auf Sapim CX-Ray mit Sapim Polyax 12/16mm DS (Double Square Kopf um die Nippel von hinten ohne zerkratzen spannen/einspeichen zu können) in gold.

Details bzw. meine Nachfrage zu unklaren Abmessungen der Naben: https://www.mtb-news.de/forum/t/china-carbon-felgen-erfahrungsbericht.720649/page-184#post-17195600

Eingespeicht wird mit Double Square-Schrauber, Messerspeichenhalter, Zentrierständer aus Alu-Profilen und selbst kalibriertem China-Tensiometer.
20210221_204523.jpg


Das erste Zwischenergebnis stimmt mich hoffnungsvoll.
20210221_172654.jpg
 

LockeTirol

29er Specialist
Dabei seit
21. März 2006
Punkte Reaktionen
3.620
Ort
Tirol
Bike der Woche
Bike der Woche
Sehr geil, wobei ich einen MaxC natürlich noch etwas besser gefunden hätte. Aber wir definitiv ein cooles Bike!
 
Dabei seit
6. Februar 2016
Punkte Reaktionen
131
Weiter so, wird ein dolles Rad.
Hast du ein Preisgrenze für dich gesetzt was das ganze Kosten soll, darf?
 

-Robert-

machen ist wie wollen - nur krasser
Dabei seit
10. Januar 2018
Punkte Reaktionen
1.294
Ort
Dortmund
Sehr geil, wobei ich einen MaxC natürlich noch etwas besser gefunden hätte. Aber wir definitiv ein cooles Bike!
Danke! Mal schaun wie das ganze zusammengebaut mit Fahrerin aussieht bzw. fährt. Oder wenn ein Lenkereinschlag aufgrund des fehlenden Begrenzers (Drop-In Steuersatz) das Oberrohr zerstört hat - vielleicht gibt's dann nen anderen Rahmen. Oder wenn der Rahmen gar nicht kommt oder überhaupt nicht maßhaltig ist...

Weiter so, wird ein dolles Rad.
Hast du ein Preisgrenze für dich gesetzt was das ganze Kosten soll, darf?
Ich schreibe dann mal weiter! Kosten - nein, ehrlich gesagt gibt es kein fixes Limit. Irgendwie dass was ich noch als zweckdienlich erachte und wo ein Verlust entweder verkraftbar oder extrem unwahrscheinlich ist.

Hm, offen gestanden habe ich da gar nicht drüber nachgedacht, weil ich damit bisher auch keine Probleme hatte. Du meinst ja wahrscheinlich die "fehlenden" "Bead humps" und nicht "Hookless", was ja faktisch alle modernen Felgen sind. Bei Ali wird die Felge als Tubeless-fähig verkauft (Papier ist insbesondere bei Ali sehr geduldig) und der Querschnitt sogar mit angedeutetem Hump abgebildet. Im Gegenlicht mit einem geschliffenen Metallblock ist kein Lichtspalt erkennbar - also scheint die Auflage wenigstens perfekt eben.
Meine Advanced SL X.A. 25 haben auch keine "Humps" (bzw. ich erkenne sie nicht - habe gerade extra mal den Reifen kurz "eingedrückt" und auch im Netz geschaut. Deren seitliche Auflagefläche (der Teil der hinter einem Hump wäre) ist sogar schmaler und ich hatte trotz doch sehr direkter Fahrweise, 1,6bar und 80+kg keine Probleme bisher.
Aber stimmt, meine Newmen Evolution SL-irgendwas 30 haben angedeutete Humps.
Werde evtl. mal die Tage die Rocket Ron "trocken" montieren und gucken wie gut die Reifen auf die Felge springen bzw. dann im quasi drucklosen Zustand sich weigern den Reifen los zu lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

-Robert-

machen ist wie wollen - nur krasser
Dabei seit
10. Januar 2018
Punkte Reaktionen
1.294
Ort
Dortmund
Ein kleines Update am Morgen:

Die Laufräder sind fertig!

Insgesamt hat das Einspeichen sehr gut geklappt:
  • Material vollständig
  • Speichenlängen waren korrekt, auch wenn die Speichen im Nippel aufgrund des langen DS-Kopfes ein bisschen untergehen - ich habe dann mit einem Draht die Tiefe der Speiche im Nippel bestimmt und mit einem Ersatznippel verglichen - die Speiche reicht sauber bis in den Bereich des Nippelsitzes (bei normalen Nippeln wäre das natürlich leichter zu sehen)
  • Ohne Washers, ohne Fett am Sitz aber mit Leinöl im Gewinde eingespeicht
  • per Tensiometer geprüft bzw. Spannungen ausgeglichen - habe aufgrund des geringen Fahrergewichts so auf 1100N +- 50N auf der jeweils steiler stehenden Seite gespannt in der Hoffnung dass es "etwas" weicher ist (wohl nur fürs Gewissen...)
  • Nippelausrichtung ist perfekt - die Nippel stehen in Verlängerung mit der Speiche
  • Ich habe überall gekreuzt (am VR hatten die Flanschbohrungen auf einer Seite leider einen recht großen Abstand...)
  • Qualität der Felgen bisher zumindest ohne jeglichen Makel - könnte man mir auch bisher als Premium-Produkt verkaufen
Was mich echt gestört hat: Um "von hinten" mit dem DS-Kopf die Nippel zu drehen habe ich einen "Park Tool SW-16 Nippelspanner für innenliegende Nippel 3,2mm" - der passt schon bei losem Sapim Polyax DS kaum auf den (nominell glaube ich auch 3,25mm großen) Vierkant - wenn der Nippel dann noch im Laufrad angewinkelt steht kommt man kaum noch drauf und hat Angst alleine durch das Verkanten den Kopf abzureißen... Da empfehle ich was mit größerem Vierkant zu kaufen...

Ergebnis:
lrs-komplett.jpg

Eine Punktlandung auf 1225,0gr (ohne Ventile, ohne Felgenband)

Einzelgewichte:
VR
CarbonBeam CBZ29XC30SL25
302,8​
12k Twill135,63 €
Deerobust DM303, Boost
103​
110x15, Straight Pull50,56 €
Sapim CX-Ray, 298/300
139,9​
54,64 €
Sapim Polyax DS 12mm, gold
10,7​
7,66 €
HR
CarbonBeam CBZ29XC30SL25
300,8​
12k Twill135,63 €
Fovno, Boost, XD-Driver, 36T Ratchet
218,4​
148x12, Straight Pull, XD Driver, 36t Ratchet92,04 €
Sapim CX-Ray, 300/298
139,9​
54,64 €
Sapim Polyax DS 12mm, gold
10,7​
7,66 €

Mit insgesamt 540€ jetzt kein Schnäppchen, aber für den Custom-Look und die Erfahrung/den Spaß okay.

Schön ist der Zahnscheibenfreilauf und dass ich keine Centerlock-Adapter oder Ähnliches brauche - sonst hätte man sicher an den Naben und natürlich vor allem an den Speichen - eigentlich sogar allem... - sparen können.

Fehlende Bead Humps:
Eine Probemontage der Reifen (eher Probegewürge - so musste ich selten arbeiten - gut, sind auch neu) sagt: Reifen sitzen super und super stramm, auch drucklos nur mit viel Kraft vom Sitz zu drücken.
 
Zuletzt bearbeitet:

-Robert-

machen ist wie wollen - nur krasser
Dabei seit
10. Januar 2018
Punkte Reaktionen
1.294
Ort
Dortmund
Weil der Rahmen schon den Status "2021-02-26 22:44:24 Have reached" hat (aber natürlich noch nicht da ist...) wird es Zeit, die restlichen Komponenten mal zu begutachten:

steuersatz_steckachse.jpg
SteuersatzZTTO ZS42/28,6/ZS52/40
72,3​
komplett inkl. Gabelkonus, ohne Kralle9,62 €
Ahead-KappeZTTO Alu
5,4​
exkl. Senkkopfschraube- €
Ahead-SchraubeM6x30, Titan
3,4​
Senkkopfschraube- €
Steckachse HRZTTO 12x171LxM12(P1.5)x19
34,9​
9,06 €

elitaone.jpg
Elita One 31,6x350
136,8​
mit Titanschrauben20,14 €

lenker_vorbau.jpg
Kalloy UNO Ultra Light 60mm 7°
78,9​
mit 6x M5x16 Titanschrauben (12,5g statt 20,6g)27,56 €
BXT 680mm
127,1​
26,97 €
(der Lenker hat mich nicht so begeistert - Verarbeitung grundsätzlich okay, auch zentrisch, aber eine Zentriermarkierung die nicht mittig auf dem Lenker ist ist sinnlos (und wurde daher entfernt). Generell würde ich mich mit meinem Gewicht wohl weder auf Sattelstütze noch Lenker verlassen, aber bei dem Gewicht der Fahrerin habe ich tatsächlich keine Sorge.

schrauben.jpg
Und passend für die Optik weitere gold-farbenen Kleinteile...
MUQZI 34,9mm, gold
11,3​
mit Titanschraube3,90 €
Ventile Tubeless Aluminium, 40mm
4,95​
inkl. Kontermutter und Kappe1,89 €
Wer die Schrauben erkennt kann auch schon Rückschlüsse auf die Bremse ziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

-Robert-

machen ist wie wollen - nur krasser
Dabei seit
10. Januar 2018
Punkte Reaktionen
1.294
Ort
Dortmund
Schöner Aufbau, super dokumentiert!
Kurze Frage zu deinem Zentrierständer:

Hast du die Teile selbstgemacht oder kann man die irgendwo beziehen?
Die sind selbst improvisiert und gedruckt.
zentrierstaender_3d_druck.png

Eigentlich wollte ich was "Neues" machen mit ner Linearführung und nem Hall-Sensor/Magnetstreifen als Wegaufnehmer, aber da kam das Leben dazwischen und so wurde improvisiert... - OpenSCAD Datei im Anhang.

Wo wir gerade beim Thema 3d-Druck sind:
Zum Halten der Messerspeichen habe ich beim Zentrieren dieses Teil benutzt: https://www.thingiverse.com/thing:3528260 - hat gut funktioniert und kam bei mir per Fühlerlehre gemessen extrem maßhaltig aus dem Drucker. Einzig wenn ich demnächst weiß wie dick meine Speichen sind würde ich eher nen längeren Hebel mit einfach seitlich Schlitzen machen.
 

Anhänge

  • trueing_stand.scad.txt
    3,4 KB · Aufrufe: 13

-Robert-

machen ist wie wollen - nur krasser
Dabei seit
10. Januar 2018
Punkte Reaktionen
1.294
Ort
Dortmund
Neuester Zugang sind die Pedale

Eigentlich fahren die Kids alte XT-Pedale (PD-M540) von mir und meiner Frau auf - vor hundert Jahren gekauft und immer noch top. Im Forum dann hier irgendwo den Tipp gelesen, es gäbe mit den XLC PD-S15 sehr günstige (29€) SPD-Pedale die fast 100gr leichter (Recherche lies dann eher 352gr zu 277gr, also -75gr vermuten) wären. Weitere Suche ergab, dass die sehr wahrscheinlich komplett baugleichen (zumindest äußerlich) Zeray ZP-108S bei Ali zu erwerben wären.
pedale.jpg
PedaleZeeray ZP-108S, schwarz
283,8​
2 Stk. gesamt21,00 €
Die Pedale sind erst mal okay und komplett - was mir zumindest im Lieferzustand nicht gefiel: Sie laufen recht schwergängig. Insbesondere bei den Kids hätte ich jetzt gerne jedes Watt gespart. Habe die Abdeckschraube entfernt und die Pedale durch leichtes Lösen der Achsmutter etwas lockerer eingestellt, wobei der Grat zwischen "läuft leicht" und "ich spüren radiales! Spiel" recht schmal ist. Evtl. müssen die sich auch erst ein wenig Einlaufen - werde ich beobachten und zur Not zurücktauschen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Broiler-aus-GG

Flachlandradler
Dabei seit
28. Juli 2009
Punkte Reaktionen
177
Ort
Groß-Gerau
Wenn die Pedale auch noch Top Funktion bieten sollen , kann ich dir auch einige Xpedo Modelle ans Herz legen, die sind vom Niveau her teilweise deutlich über Xtr und auch noch leichter.
Kosten aber auch ein “paar“ Euro mehr.
 

-Robert-

machen ist wie wollen - nur krasser
Dabei seit
10. Januar 2018
Punkte Reaktionen
1.294
Ort
Dortmund
Wenn die Pedale auch noch Top Funktion bieten sollen , kann ich dir auch einige Xpedo Modelle ans Herz legen, die sind vom Niveau her teilweise deutlich über Xtr und auch noch leichter.
Kosten aber auch ein “paar“ Euro mehr.
Danke, werde ich mal schauen - optisch wäre ich ja für die goldenen Exustar E-PM215Ti: https://www.bike-components.de/de/Exustar/E-PM215Ti-Titan-Klickpedale-p29270/ - da wäre die Lagerung wohl auch nicht pralle?
Du meinst die Xpedo M-Force 8 Ti?
 

Broiler-aus-GG

Flachlandradler
Dabei seit
28. Juli 2009
Punkte Reaktionen
177
Ort
Groß-Gerau
Mit den genauen Bezeichnungen bin ich nicht vertraut, ich glaube die ändern auch öfter.
Aber die Ti sind auf jeden Fall sehr leicht.
Ich habe selber ehemalige Ti die anscheinend vom Vorbesitzer auf Chromo Achse umgebaut wurden, und trotzdem nur 247g das Paar wiegen.
Am meisten war ich aber von deren claets begeistert, die scheinen scheinen in den Ausstiegssvarianten mehr Möglichkeiten zu haben.
 

Broiler-aus-GG

Flachlandradler
Dabei seit
28. Juli 2009
Punkte Reaktionen
177
Ort
Groß-Gerau
Hab gerade noch mal geschaut, die m-force 8 cr scheinen am sinnvollsten .
Pedalkörper aus Titan und die Achsen aus Chromo, das wären dann 260gr statt 215gr Der Titan Variante, aber dafür auch etwas erschwinglicher.
 

-Robert-

machen ist wie wollen - nur krasser
Dabei seit
10. Januar 2018
Punkte Reaktionen
1.294
Ort
Dortmund
Nicht viel los, aber wo das Wetter schlecht und der Rahmen vorraussichtlich nächste Woche ankommen wird, stelle ich euch der Vollständigkeit halber den Antriebsstrang vor:

Das Farbschema ist ja mittlerweile klar (oder nicht - kommt eine "echte" Farbe noch an den Rahmen?), gleichzeitig hatte ich bereits im Eingangspost gesagt: alles was bei den Kindern in Gefahr ist, günstig und gut, alles was die Kinder vorraussichtlich nicht zerstören oder verschleißen darf etwas mehr kosten.

antrieb.jpg
SchalthebelSRAM X01 Eagle
109,8​
nur Schalthebel, ohne Lenkerklemme, Schraube75,00 €
SchaltwerkSRAM GX Eagle
294,3​
- €
KassetteSRAM XX1 XG-1299 10-50 Zähne gold
363,5​
150,00 €
KetteSRAM XX1 gold
238​
inkl. Kettenschloss59,50 €
  • Die Schalthebel habe ich neu vom Neurad demontiert gekauft. Mittlerweile habe ich die Abdeckung mit dem roten XO1 Logo gegen eine graue Version getauscht, die am 27,5" Bike bereits werkelte (das fährt ein altes rotes X01 Schaltwerk von mir auf). Eigentlich egal, da das Logo hinterher vom Bremshebelgehäuse verdeckt wird - aber so ist alles ordentlich "sortiert".
  • Schaltwerk ist ein altes Eagle GX mit Kampfspuren - da zucke ich weniger wenn das Rad mal (mit oder ohne Kind) umfällt oder das Schaltwerk irgendwann mal ganz daneben hängt.
  • Kassette ist eine leichte XG 1299 10-50, die ich mal für günstige 150€ im Bikemarkt gekauft habe - Makel ist hier ein am 50er Ritzel ausgebrochener Zahn - hab ich bisher noch bei keinem meiner XG 1299 geschafft... Es wird sich zeigen, ob der Kauf ein Schnäppchen oder Reinfall war - wenn die Kette überrutscht, abfällt oder nicht klettert wird es ersetzt und ich bin wieder schlauer. Den Grat habe ich mit dem Fräser einfach geglättet.
  • Kette war aufgrund des Farbschema quasi gesetzt, auch wenn ich bei RCZ eigentlich die Tage 4 silberne XX1 Ketten für 100€ ergattern konnte und die Kette unverschämte 59€ kostet - lieber fahr ich die silbernen Ketten selber als dass ich an der Stelle wegen 35€ die Optik und evtl. Motivation versaue. Verglichen mit echten Vielfahrern rechne ich über die gesamte Haltedauer mit 2, maximal 3 Ketten aufgrund von Laufleistung und Gewicht der Kinder - daran soll der Spass nicht scheitern.
Unter "nicht notwendig, aber gut für Optik und Motivation" fällt auch die nächste Komponente:
schaltzug.jpg
SchalthülleJagwire LEX-SL gold17,97 €
SchaltzugJagwire Pro Slick5,84 €
Normale LEX-SL hätten locker 10€ weniger gekostet und funktionieren genauso gut und wiegen genauso wenig. Trotzdem wollte ich nicht drauf verzichten - sowas hat nicht mal Papa an seinem Rad.

Der letzte Punkt ist vielleicht auch der Verrückteste am ganzen Rad und auch preislich hervorstechend. Ich habe mich lange gegrübelt, welche Kurbel es werden soll. Kurbellänge, Q-Faktor, Gewicht aber auch im gewissen Umfang Haltbarkeit.
kurbel.jpg
KurbelSRAM XX1 Eagle DUB SL 165mm
344,3​
für Quarq, inkl. Abzieher, Achse, Einsteller, ohne Crank Boots277,50 €
Schrauben Kurbelarm zu Quarq-SpiderSRAM Quarq
7,5​
Stahl, 8 Stk. gesamt- €
KettenblattALUGEAR rund ELM Direct Mount 8-Loch 30Z schwarz
56,4​
54,00 €
Crank BootsSRAM XX1
11,7​
2 Stk. gesamt- €
Lange gerechnet ob man schon anstelle einer 152er oder 155er "Kinderkurbel" eine Erwachsenenkurbel kaufen kann. Bei einer Schrittlänge von 75cm komme ich bei 21% auf 157,5mm. Ich habe daher dann doch nach 165er Erwachsenenkurbeln geschaut - da gibt es gar nicht mal so viele leichte (im Angebot). Die 165er gibt es als XX1 nie günstig irgendwo zu kaufen - nur die 170er und 175er. Bei den Versionen mit Quarq-Powermeter ("8-Bolt") Aufnahme hingegen kostet die 165er genauso viel wie die längeren - zudem sind die Quarq-Versionen immer ca. 140€ günstiger - auch nach Abzug von großzügigen 70€ für das SL Kettenblatt ein heftiger Unterschied. Da ich selber an zwei Rädern die XX1 mit Quarq fahre fand für die entfernte Zukunft auch die Option spannend, die Kinder mal mit einem PM fahren zu lassen - auch wenn das sicher mehr Spielerei und Quatsch als sinnvoll ist. Momemtan geht das eh nicht, da das kleinste reguläre Quarq-Blatt 32 Zähne hat - ich habe daher ein Alugear ELM Direct mit passender Aufnahme und 30 Zähnen bestellt. Einziges Risiko was ich sehe, ist dass ich keine Direct-Mount Blätter mit 8-Loch Aufnahme als Ersatz schnell ran bekomme... Kann bei einem plötzlichen Defekt natürlich blöde sein.
 

-Robert-

machen ist wie wollen - nur krasser
Dabei seit
10. Januar 2018
Punkte Reaktionen
1.294
Ort
Dortmund
Der Rahmen ist da!

rahmen-seitlich.jpg

Ich hatte schon kaum noch damit gerechnet - der Rahmen wurde gestern endlich geliefert. Hat ja nur ungefähr 4 Monate gedauert...

Zum Rahmen selbst: Ich bin ziemlich begeistert!

Finish:
Äußerlich hatte ich den Rahmen ja nun in "raw" bestellt. Angekommen ist er - nun ich würde mal sagen - lackierfertig angeschliffen. Ganz verstehen tue ich das nicht, teilweise bin ich unsicher ob der Rahmen für ein Lackieren angeschliffen wurde oder ob er schon mal (mit Klarlack) lackiert war und abgeschliffen wurde... Werde mal schauen wie das Ganze aussieht wenn ich den Rahmen nass mache um einen Klarlack zu simulieren.
Das Anschleifen wirkt leider recht grob, wobei es gut möglich ist dass das nur so aussieht und der Klarlack das alles verdeckt/egalisiert.
Keine Lunker oder Ähnliches sichtbar, auch Steuerrohr, Sitzrohr und Tretlader sehen von innen gut aus. Einzige Stelle wo ein weißer kleiner Stipsen ist (Trennmittel? Luft unter Harz?) ist an der Flatmount-Aufnahme - von der Größe völlig unkritisch, wird sich evtl. beim Lackieren erledigen.

Maßhaltigkeit:
  • Steuerrohr ist ausgezeichnet. Der ZTTO Steuersatz "fällt" satt in die vorgeformten Aufnahmen und hat dann quasi kein Spiel mehr. Die Lager kippeln auch nicht und zumindest behelfsmäßig aufgrund des noch nicht gekürzten Gabelschafts lässt sich das Spiel einstellen.
  • Tretlager: lt. SRAM BB30 Spec. 46.00 -0.05/+0.00 wird schätze ich eingehalten - ich messe mit einem Messchieber ganz leichtes Untermaß (irgendwo 45.95) rundherum. Die DUB-Lagerschalen kann ich nicht von Hand eindrücken aber zumindest 0.5mm "anstecken". Planparallel scheinen die Außenseiten auch zu sein.
  • Steckachse: meine gekaufte von ZTTO passt exakt auch von der Länge und natürlich Gewindesteigung her. Das Laufrad lässt sich auch einwandfrei einsetzen und die Steckachse fluchtet auch.
  • Sattelrohr hat außen leichtes Übermaß, statt 34,9 ist es eher 35,1. Sattelklemme geht trotzdem drauf, muss ich schauen ob ich da was abnehme. Innenmaß von 31,6mm wird sehr exakt eingehalten, eine alte 31,6er Ritchey geht saugend rein (da rutscht definitv nix, aber man kann sie gut justieren), die vorgesehene Elita One musste ich ein bisschen Klarlack runterschleifen. Ich hatte im oberen Bereich korrekte 31,6 gemessen, aber unten hatte die Stütze 31,8 und war damit nicht in den Rahmen zu kriegen.
  • Flatmount-Aufnahme: Magura FM Sattel passt einwandfrei und steht wohl auch korrekt - allerdings war ich Esel von einer 160mm Aufnahme ausgegangen - jetzt werde ich wohl noch ne 140er Scheibe kaufen.
Geometrie:
vermessung.jpg
Habe ich (teilweise mit dem Linienlaser) nachgemessen (mit Gabel leicht im SAG)
  • Sitzrohr, Steuerrohr: passen
  • Kettenstreben: 430 statt 425
  • Radstand (mit 32er SC und 44mm Rake): 1085
  • BB-Drop: eher -55 als -58 (könnte auch Messfehler sein)
  • Reach: 403mm blind (ohne vorher die angegebenen Werte zu schauen) gemessen (angegeben: 404,2)
  • Stack: 597mm blind gemessen (angegeben: 596,4)
  • Oberrohr: 595mm statt 575mm (weiß der Geier wie die die Oberrohrlänge definieren - ich habe die horizontale Verbindung "Oberkante Steuerrohr auf Sattelstütze" gemessen)
Sonstiges:
  • Schaltauge entspricht 1:1 meinem Cube Elite C:68X Rahmen - sehr schön
  • Zuganschläge sind aus Kunststoff, aber wertig und sitzen absolut spielfrei und sauber
 

Anhänge

  • rahmen-hinterbau.jpg
    rahmen-hinterbau.jpg
    243,2 KB · Aufrufe: 33
  • rahmen-steuerrohr.jpg
    rahmen-steuerrohr.jpg
    123,2 KB · Aufrufe: 26
  • rahmen-tretlager.jpg
    rahmen-tretlager.jpg
    152,9 KB · Aufrufe: 26
Zuletzt bearbeitet:

-Robert-

machen ist wie wollen - nur krasser
Dabei seit
10. Januar 2018
Punkte Reaktionen
1.294
Ort
Dortmund
Lackierung

Nun fängt der schwierige Teil an: Der Rahmen soll lackiert werden.

Eigentlich habe ich schwarz (raw), gold und purple vorgeschlagen - scheint aber nicht (mehr?) gewünscht...

Nun sind wir bei schwarz (raw), gold und irgendwas grünem, z.B. british racing green. Gibt ja viele nette Rennwagen mit dieser Kombi.

Ich überlege wie gut ich das (Sicht-)Carbon matt lackieren kann, und gleichzeitig das grün mit glänzendem Klarlack. In diversen "Carbonda-Threads" scheinen solche Übergänge ja kritisch zu sein.

Oder vielleicht doch besser (und sicherer!) alles matt?

Gibt es ein Programm wo man sowas simulieren kann? Ne Maske auf nen Foto erstellen und kann mit verschiedenen Übergängen spielen könnte gehen... Wie macht ihr das?

Habe jetzt grünes Frog-Tape bestellt um den Rahmen mal probeweise partiell grün zu bekleben...
 

-Robert-

machen ist wie wollen - nur krasser
Dabei seit
10. Januar 2018
Punkte Reaktionen
1.294
Ort
Dortmund
Farb- und Designwahl

Ursprünglich war ja gold & purple geplant - aber die Fahrerin scheint jetzt doch zu einem grün zu tendieren...

In der näheren Auswahl stehen:

Mit dem Design und der Simulation, wie eine helle Metallic-Farbe am Rad aussieht tue ich mich ziemlich schwer...
design-study.jpg

Ideen?
 
Oben