[A] 29" Sportgerät für die neue Saison - Wettkampftauglich mit Verstand!?

-Robert-

machen ist wie wollen - nur krasser
Dabei seit
10. Januar 2018
Punkte Reaktionen
1.292
Ort
Dortmund
Zwischenspiel (Teil 2)

Während des Grübelns über das richtige Design für das Projekt war Zeit, den neuen LRS für die Jüngere einzuspeichen.
emma-lrs-detail.jpg

Vorderrad
FelgenCarbonBeam CBZ27XC30SL25
290,5​
12k, 24h132,94 €
NabeNovatec D411SB
91,2​
100x15, Straight Pull, 24h, Beschriftung entfernt41,25 €
SpeichenSapim Laser
108,9​
24x 275mm26,00 €
SpeichennippelSapim Polyax 14mm
8,4​
14mm, Farben: purple, blue, acid green, orange7,00 €
Hinterrad
FelgenCarbonBeam CBZ27XC30SL25
295,7​
12k gloss, 24h132,94 €
NabeNovatec D412SB
235,5​
142x12, Straight Pull, 24h, XD-Driver, Beschriftung entfernt41,25 €
SpeichenSapim Laser
108,3​
12x 275mm, 12x 273mm26,00 €
SpeichennippelSapim Polyax 14mm
8,4​
14mm, Farben: purple, blue, acid green, orange7,00 €
Durch den Verzicht auf Messerspeichen (bei gleichem Gewicht der Laser) und die günstigeren Naben konnte ich den Preis auf 415€ drücken.

Das Gewicht finde ich - auch wenn es eben nur 27,5" ist und (bewusst aufgrund des geringen Gewichts der Fahrerin) nur mit 24 dünnen Speichen eingespeicht ist - spektakulär. Immerhin reden wir hier immer noch von einer Felge mit echten 25mm Innenweite.
emma-lrs-gewicht.jpg

Ein paar kleine Anmerkungen:
  • Unnötige "Arbeit": Die Felgen waren "leider" leicht asymmetrisch gebohrt, d.h. die Felgenbohrungen hatten bei den beiden Felgen einen ca. 0,5mm weiten Versatz. Klug wie ich bin, habe ich das erst festgestellt, nachdem BEIDE Laufräder eingespeicht und leicht gespannt waren. Und natürlich war vorne der "Überhang" auf der Non-Disc-Side und beim Hinterrad auf der "Non-Drive-Side" - also genau falsch wenn man eine asymmetrische Felge hat. Geilo. Es handelte sich tatsächlich nur um 1mm absolut, erkennbar daran dass der "Hump" im Felgenboden immer auf einer Seite angekratzt war vom Bohrer und der anderen Seite eben nicht. Wäre ich nie mit glücklich geworden, also (relativ effizient) die Felgen aussen aufgelegt, Nabe abgestützt, alle Nippel abgeschraubt aber in der Felge belassen und dann den "Pfannekuchen" aus Nabe und Speichen mit Schwung gewendet. Wichtig: Beim wieder Festschrauben prüfen dass keine Unterkreuzung verloren gegangen ist!
  • Verarbeitung: Generell sind die Felgen sehr schön verarbeitet. Übrigens ist bei diesen Felgen der "Hump" erheblich stärker ausgeprägt als bei den 29ern. Die Naben von Novatec sind auch sehr schön, die Decals gaben bei Aceton einwandfrei und schnell nach.
  • Glossy Klarlack: Der Klarlack glänzt wirklich schön, allerdings fühlt sich das ganze eher weich an. Befürchte, dass die Hochglanz-Oberfläche schnell übel aussehen wird - egal.
  • "Double Square" Nippel: Weil ich die farbigen Nippel wollte und auch nicht bei zig Händlern mich auf deren Übersetzung der Farben einlassen wollte, habe ich alles bei einem Händler gekauft und musste dort auf den "Double Square" Kopf verzichten. Einerseits sieht man so natürlich super, dass die Speichenlänge super getroffen war, andererseits wird ein Einfädeln in die Felge nerviger (so stecke ich den nur auf den DS-Dreher) und beim Zentrieren muss man auch nicht aufpassen die Nippel zu verkratzen.
  • Laser vs. CX-Ray: Warum nun keine CX-Ray: eigentlich ließen die sich super Einspeichen, insbesondere war Verdrehen kein Thema. Aber ich wollte für einen LRS, der wenn es gut läuft noch 2 Jahre gefahren wird jetzt den Preis unten halten: CX-Ray kosten ca. 2€, die Laser waren jetzt 1€ und damit konnte ich 50€ sparen - nicht notwendig, aber weil ich es wollte. Gewicht scheint - entgegen manchen Behauptungen - gleich zu sein - schätze wie so mancher andere dass die CX-Ray plattgewalzte Laser sind. Optisch sieht das filigrane auch gut aus. Beim Einspeichen war Torsion ein Thema - aber nachdem ich eine kleine Flachzange genommen und die Backen mit ein paar Lagen Isoband umwickelt hatte war das kein Thema. Ich bin mir keiner einzigen silbernen Macke bewusst - und bei sowas recht pingelig. Das ist die Speichen nicht nur tordiert habe merkte ich auch sauber bei der Änderung des Tensiometer-Messwertes auf noch so kleinen Nachdrehen.
  • "SecureLock" - bei den letzten Nippeln hatte ich "SecureLock" Nippel mit Verformung zur Klemmung - würde ich nicht mehr nehmen. Diesmal ohne war das "Gefühl" beim Spannen besser. Leinöl zur Schmierung/Sicherung ist eh klar.
 

Broiler-aus-GG

Flachlandradler
Dabei seit
28. Juli 2009
Punkte Reaktionen
177
Ort
Groß-Gerau
Ich bin dafür den Rahmen einfarbig zu gestalten, und die Farbkleckse bzw Kontrast mit den Anbauteilen zu realisieren.
Ich könnte mir das grün gut als komplette Rahmenfarbe vorstellen.
So leuchtende Farben haben auch den Vorteil das du beim Rennen deine Tochter von weiten aus dem Rudel erkennen kannst.
 

-Robert-

machen ist wie wollen - nur krasser
Dabei seit
10. Januar 2018
Punkte Reaktionen
1.292
Ort
Dortmund
Die Qual der Wahl (oder: Warum bin ich nicht Designer geworden)

Wir tun uns schwer mit dem Design.

@Broiler-aus-GG : Ja, einfarbig wäre wohl auch eine Option, allerdings habe ich einfach Sorge dass das Gold nicht mehr zur Geltung kommt. Zudem hänge ich (wahrscheinlich nur ich...) an der Idee das Carbon durchschimmern zu lasssen.

@danimaniac : Danke, kannte ich nicht. Ja, in die Farbrichtung geht es mit dem "Green Hell Magno" schätze ich. Wobei der Kollege ziemlich viele verschiedene Grüntöne schlussendlich hatte... (Gabel, Rahmen, Naben).

Ich habe jetzt mal zwei Varianten abgeklebt. Fix ist glaube ich die "Auflage" auf Oberrohr und Sitzstreben. Unklar ist das Design des Unterrohr und der Kettenstreben. Hier gibt der Rahmen von seiner Form mit einer Sicke eine Diagonale vor, über oder unter der ich Farbe plane.
johanna_frame-design_003.jpg
Variante 1: Grün-oben. Linie gefällt, allerdings finde die Umrundung am Steuerrohr blöd. Da ist jetzt schwarz-grün-schwarz-grün gestapelt. Zusätzlich ist die Zugeinführung "im Weg". Unten am Tretlager ist unklar, wie das Sitzrohr (designtechnisch elegant) von der Farbe freigehalten werden kann.

johanna_frame-design_004.jpg
Variante 2: Grün-unten. Bereich am Steuerrohr schöner finde ich, Zugeinführung wäre (auf der anderen Seite) auch nicht im Weg. Allerdings vermittelt mir der betonte Bauch irgendwie eine "E-Bike-Optik".

johanna_frame-design_001.jpg
Detail Steuerrohr: Hier kann man vielleicht erahnen, was mit an Variante 1 (hier: auf dem Bild rechte Seite, in Fahrtrichtung links) stört.

Vorschläge?
 
Dabei seit
28. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
13
VR
CarbonBeam CBZ29XC30SL25
302,8​
12k Twill135,63 €
Deerobust DM303, Boost
103​
110x15, Straight Pull50,56 €
Sapim CX-Ray, 298/300
139,9​
54,64 €
Sapim Polyax DS 12mm, gold
10,7​
7,66 €
HR
CarbonBeam CBZ29XC30SL25
300,8​
12k Twill135,63 €
Fovno, Boost, XD-Driver, 36T Ratchet
218,4​
148x12, Straight Pull, XD Driver, 36t Ratchet92,04 €
Sapim CX-Ray, 300/298
139,9​
54,64 €
Sapim Polyax DS 12mm, gold
10,7​
7,66 €
Hallo Robert!
Ich habe den verwegenen Plan deinen LRS nachzubauen. Die Naben müssten die nächsten Tage schon kommen. Meine Erfahrungen hören bisher bei J-Bend auf. Meine Frage, ohne bisher ein Programm zum Berechnen von Speichenlängen bemühen zu haben. Warum der Unterschied zwischen 298 und 300mm Speichenlänge bei symmetrischer Felge? "Drive"- oder "Non Drive" Side machen den Unterschied oder innerer bzw. außerer Flansch der Nabe?
Zentrieren und Spannung prüfen lassen, würde ich bei meinem Bikedealer machen lassen, aber wenigsten die Speichen einfädeln sollte möglich sein.
Dass bei meinem Alltags Fulcrum 29' LSR bei 28 Loch Straightpull die Speichen NICHT gekreuzt sind, macht eigentlich keinen wirklichen Sinn?

Danke im Voraus
Theo
 

-Robert-

machen ist wie wollen - nur krasser
Dabei seit
10. Januar 2018
Punkte Reaktionen
1.292
Ort
Dortmund
Hi @DoctorCol ,

der Unterschied kommt durch die unterschiedlichen Abstände (der Mitte der inneren und äußeren Bohrungen) der Nabenflansche rechts und links. Es ist genau wie in meiner Tabelle aufgeschrieben: Vorderrad links etwas kürzer weil durch die Scheibe der Flansch auf der Seite verglichen mit rechts mehr zur Mitte rückt. Am Hinterrad umgekehrt (links 300mm), da hier der Effekt durch das Ritzelpaket größer ist als durch den (genau wie vorne vorhandenen) Disc-Aufnahme.

Bei Straight-Pull hast du bzgl. Kreuzen eh keine Wahl - das ist durch die Bohrungen der Naben fest vorgegeben. Bei Disc-Rädern ist Straight-Pull nach meiner Ansicht eh verrückt und wenn nur vorne auf der rechten Seite denkbar und "üblich".

Grüße
Robert
 
Dabei seit
28. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
13
Bei Straight-Pull hast du bzgl. Kreuzen eh keine Wahl - das ist durch die Bohrungen der Naben fest vorgegeben. Bei Disc-Rädern ist Straight-Pull nach meiner Ansicht eh verrückt und wenn nur vorne auf der rechten Seite denkbar und "üblich".
Mit dem Kreuzen hatte ich mich ungeschickt ausgedrückt. Die Speichen kreuzen sich natürlich, aber entgegen meines Rennrad LRS 24 Loch UNTERkreuzen sich sich nicht, was für die Stabilität sicherlich nicht förderllich sind.
Danke für dein Feedback. Wie der Zufall es will, hat der Postmann eben die Goldix GDX310 Naben gebracht und deine Erklärung wird mir beim Betrachten der Naben sofort klar. Jetzt brauche ich nur noch einen Händler, der genügend Sapim auf Lager hat...Mondpreise zahlt man im Moment eh überall

LG Theo
 

-Robert-

machen ist wie wollen - nur krasser
Dabei seit
10. Januar 2018
Punkte Reaktionen
1.292
Ort
Dortmund
Lackieren

Vom Lackieren an sich habe ich leider nicht viele Bilder gemacht. Design, Entfetten, Primern, Abkleben, Basislack, Effektlack, 2k Klarlack matt - das alles hat ein wenig gedauert. Zwei Bilder zum Anteasern.

20210524_161715.jpg

20210525_171500.jpg
 

-Robert-

machen ist wie wollen - nur krasser
Dabei seit
10. Januar 2018
Punkte Reaktionen
1.292
Ort
Dortmund
Aufbau

Der Aufbau verlief langsam, aber unspektakulär. Nachdem ich den Rahmen und weitere lackierte Teile ein paar Tage hatte aushärten lassen, konnte ich mit dem Aufbau beginnen.

Angefangen habe ich mit allen innen verlegten Leitungen, also Hinterradbremse, Schaltung und schlußendlich auch den Seilzug für die versenkbare Sattelstütze.

Alle Züge habe ich in Schaumstoffschläuche von Capgo gepackt, damit nicht rappelt. Vernünftig machbar und bis in die Kettenstreben realisierbar ist das nur ohne Innenlager - daher auch die Reihenfolge.20210525_181649.jpg

Nachdem alle Züge ihren Platz gefunden hatten und ich auch am Steuerrohr ein Lösung ohne Überkreuzungen etc. gefunden hatte, konnte ich das Innenlager einpressen. Mit entsprechendem Werkzeug kein Problem, die Passung an sich war auch okay. Aber: Bei der Montage der Kurbel fiel mir leider auf, dass wenn ich die Kurbel festziehen ich über den Einstellring keinerlei Spielraum mehr habe bzw. schlimmer, das Lager schon leicht blockierte. Nominell habe ich ein 92er PressFit, bei dem dann ein 2mm Spacer auf die rechte (Antriebs-) Seite gehört. Die Kurbelarme waren auch so weit gleich weit von den Kettenstreben weg, links vielleicht sogar noch nen Tacken näher... Nachgemessen: Tretlagergehäuse ist 92,3mm. Noch mal zur Sicherheit Nachgepresst - Ne, ist mir zu knapp.
Also den 3d Drucker angeworfen und einen "1mm Spacer" gedruckt. Links das Original ("2mm"), rechts die die angepasste Lösung. Die Kurbel sitzt perfekt mittig und man kann den Justagering wenigstens nen Hauch von seinem Anschlag aus drehen.
20210531_105148.jpg
Kein Spacer ist übrigens keine Option: Dann kommt das Kettenblatt der Kettenstrebe noch näher und vor allem Schleifen die Schrauben der "8-Bolt" Quarq-Verschraubung an der Aluschale des Innenlagers.

Der Rest ist schnell erzählt: Alles zusammen stecken, viele Schräubchen gegen Titan wechseln und auch Teile mit anderen Rädern der Familie joglieren. Beim Kürzen von Lenker und vor allem Gabelschaft zweimal überlegen - dransägen ist nicht. Beim Gabelschaft habe ich mich für 15mm Angstlänge entschieden - hier passend zu sägen sähe zwar toll aus, aber auch wenn das Steuerrohr nicht super-kurz ist - eine Verwendung in einem größeren (Erwachsenen-) Rad ist dann schwer.

Bei der Bremse habe ich dann doch noch einen Carbon-Hebel nachgekauft (einen anderen hatten ich mal für 35€ neu von privat gekauft und noch liegen) - ich hätte sonst nur 2-Finger Aluminium gehabt.

Pedalmäßig bin ich von den Zeray ZP-108S weg hin zu Xpedo CXR Pro mit Titanachse gewechselt - die Zeray sind eigentlich ganz okay verarbeitet, allerdings sind die Gleitlager zumindest im Neuzustand kaum zwischen "hakelt" und "hat Spiel" einzustellen. Die Xpedo wurden hingegen für ihre super Lagerung im Forum gelobt und - und wenn ich ehrlich bin war das ein Faktor - passten mit den goldenen Titanachsen einfach perfekt ins Farbkonzept.
 
Zuletzt bearbeitet:

-Robert-

machen ist wie wollen - nur krasser
Dabei seit
10. Januar 2018
Punkte Reaktionen
1.292
Ort
Dortmund
Die nackten Zahlen

Gesamtgewicht, inkl. Pedalen, versenkbarer Sattelstütze und Schutzfolien: 8,33kg (theoretisch lt. Tabelle: 8,276kg)

20210531_180832.jpg

BauteilBezeichnungGewicht [g]Erläuterung
RahmenSeraph FM199-B-SL 15"
1050,8​
inkl. Schaltauge und Zuganschläge
SteuersatzZTTO ZS42/28,6/ZS52/40
72,3​
komplett inkl. Gabelkonus, ohne Kralle
Steckachse HRZTTO 12x171LxM12(P1.5)x19
34,9​
InnenlagerSRAM PressFit BB92 DUB
68,7​
inkl. 2mm Spacer für BB92 auf MTB Achse
FedergabelFox Float 32 SC Factory Fit4
1425,8​
156mm Schaft, ohne Kralle
Steckachse VRFox Kabolt 15x110
35,2​
Ahead-KralleZTTO
9,4​
VorbauKalloy UNO Ultra Light 60mm 7°
78,9​
mit 6x M5x16 Titanschrauben (12,5g statt 20,6g)
Gabelschaftspacer
4,5​
15mm, Gewicht gesamt
Ahead-KappeZTTO Alu
5,4​
exkl. Senkkopfschraube
Ahead-SchraubeM6x30, Titan
3,4​
Senkkopfschraube
LenkerBXT 680mm
127,1​
LenkerstopfenProcraft Superlite
4,1​
GriffeProcraft Superlite
17,7​
SitzklemmeMUQZI 34,9mm, gold
11,3​
mit Titanschraube
SattelstützeElita One 31,6x350
136,8
mit Titanschrauben
Sattelstütze, versenkbarKind Shock LEV SI 100mm
475​
Herstellerangabe
SattelNoName Vollcarbon ungepolstert
110,4​
Schaltung
SchalthebelSRAM X01 Eagle
109,8​
nur Schalthebel, ohne Lenkerklemme, Schraube
SchaltwerkSRAM GX Eagle
294,3​
SchalthülleJagwire LEX-SL gold
SchaltzugJagwire Pro Slick
KassetteSRAM XX1 XG-1299 10-50 Zähne gold
363,5​
KetteSRAM XX1 gold
221,2​
inkl. Kettenschloss
KurbelSRAM XX1 Eagle DUB SL 165mm
344,3​
für Quarq, inkl. Abzieher, Achse, Einsteller, ohne Crank Boots
Schrauben Kurbelarm zu Quarq-SpiderSRAM Quarq
7,5​
Stahl, 8 Stk. gesamt
KettenblattALUGEAR rund ELM Direct Mount 8-Loch 30Z schwarz
56,4​
Crank BootsSRAM XX1
11,7​
2 Stk. gesamt
Bremsen
Bremshebel VRMagura MT8
52​
1-Finger Carbon-Hebel; ohne Schellen und Schrauben
BremshebelschelleMagura Alu
4​
exkl. Schellenschrauben
BremshebelschellenschraubenTitan, schwarz
3,45​
anstelle Magura Schellenschrauben (6g)
Bremsleitung VRMagura Disctube 2.2
27​
Länge 64cm, inkl. Klemmring, Überwurfmutter, Knickschutz und Hohlschraube
Bremssattel VRMagura MT4
86​
exkl. Beläge und Belaghalteschraube
Bremsbeläge VRMagura 7.P
20​
exkl. Belaghalteschraube
Belaghalteschraube VRTitan, gold
1​
statt original Stahlschraube (2,5g)
Schrauben VR BremseTitan, gold
6,7​
2x M6x16
Bremshebel HRMagura MT8
52​
1-Finger Carbon-Hebel; ohne Schellen und Schrauben
Bremshebelschelle HRMagura Matchmaker-Adapter SRAM
15​
exkl. Schellenschrauben, inkl. Titanschraube M5x25 für Shifter
BremshebelschellenschraubenTitan, schwarz
3,45​
anstelle Magura Schellenschrauben (6g)
Bremsleitung HRMagura Disctube 2.2
44​
Länge 149cm, inkl. Klemmring, Überwurfmutter, Knickschutz und Hohlschraube
Bremssattel HRMagura MT4
86​
exkl. Beläge und Belaghalteschraube ACHTUNG: FlatMount
Bremsbeläge HRMagura 7.P
20​
exkl. Belaghalteschraube
Belaghalteschraube HRTitan, gold
1​
statt original Stahlschraube (2,5g)
Schrauben HR BremseTitan, gold
6,7​
2x M6x16 ACHTUNG: FlatMount länger
Vorderrad
FelgenCarbonBeam CBZ29XC30SL25
302,8​
12k Twill
NabeDeerobust DM303, Boost
103​
110x15, Straight Pull
SpeichenSapim CX-Ray, 298/300
139,9​
SpeichennippelSapim Polyax DS 12mm, gold
10,7​
Tubeless-FelgenbandTesa 4288
5,4​
Tubeless-MilchSchwalbe DocBlue 60ml
61​
Tubeless-VentilTubeless Aluminium, 40mm
4,95​
inkl. Kontermutter und Kappe
ReifenSchwalbe Rocket Ron 29x2.25 EVO LiteSkin Addix Speedgrip
549​
BremsscheibeJederlo Ashima ARO 08 Klon 160mm
77,4​
exkl. Schrauben
Schrauben BremsscheibeTitan, gold
7,45​
6 Stk.
Hinterrad
FelgenCarbonBeam CBZ29XC30SL25
300,8​
12k Twill
NabeFovno, Boost, XD-Driver, 36T Ratchet
218,4​
148x12, Straight Pull, XD Driver, 36t Ratchet
SpeichenSapim CX-Ray, 300/298
139,9​
SpeichennippelSapim Polyax DS 12mm, gold
10,7​
Tubeless-FelgenbandTesa 4288
5,4​
Tubeless-MilchSchwalbe DocBlue 60ml
61​
Tubeless-VentilTubeless Aluminium, 40mm
4,95​
inkl. Kontermutter und Kappe
ReifenSchwalbe Rocket Ron 29x2.25 EVO LiteSkin Addix Speedgrip
546,9​
BremsscheibeJederlo Ashima ARO 08 Klon 160mm
77,4​
exkl. Schrauben
Schrauben BremsscheibeTitan, gold
7,45​
6 Stk.
PedaleXpedo CXR Pro Titan, schwarz/gold
243​
2 Stk. gesamt
FlaschenhalterNoName Carbon
26,2​
Navi-HalterGarmin Standard
NaviGarmin Edge 130
 
Zuletzt bearbeitet:

-Robert-

machen ist wie wollen - nur krasser
Dabei seit
10. Januar 2018
Punkte Reaktionen
1.292
Ort
Dortmund
Sieht Klasse aus! Darf man fragen wo du preislich ungefähr gelandet bist?
Danke.

Die Preise habe ich auch so gut und akurat es ging erfasst: 2434,09€.
Nicht genau erfasst weil teilweise chaotisch getauscht oder Teile wie Remotes, Klemmschellen etc wieder woanders benutzt:
  • Magura MT8 - eingerechnet sind Kosten für nen MT4 Flatmount-Sattel (40€), die beiden Carbon-Hebel (1x 35€ neu von privat, 1x 65€ neu) und der Adapter QM51 für Flatmount (11,90€) - der Adapter fehlt übrigens oben beim Gewicht (13,6g lt. r2) und in der Tabelle - habe ich erst durch deine Frage realisiert...
  • Rahmen war jetzt nur 236,44€ wegen der ewigen Lieferverzögerung. Regulär wäre der 378,56€.
  • Komplett fehlt Lack (ca. 50€: Primer, 2x Lack, Klarlack), Schutzmaske 3M (ca. 35€), Abklebeband. Ist halt sehr individuell und man kriegt den Rahmen für den gleichen Kurs einfarbig lackiert
  • Arbeitszeit - sollten wir nicht drüber sprechen

Merke gerade: ich hab die Schaltzüge nicht gewogen... - da wird der Unterschied theoretisch lt. Tabelle zu Waage auch erklärbar. Die Waage zeigt demnach die Wahrheit.
 
Zuletzt bearbeitet:

-Robert-

machen ist wie wollen - nur krasser
Dabei seit
10. Januar 2018
Punkte Reaktionen
1.292
Ort
Dortmund
Erste Ausfahrt

Mittlerweile ist die erste (und auch zweite) Ausfahrt absolviert.

Die Anspannung war schon da - beide Kinder wechseln zeitgleich auf die nächste Größe - passt die Geo/Sitzposition halbwegs? Findet sich doch noch ne fiese Luftblase in der Bremse? Sind die Reifen auch auf der Tour dicht? Brechen die selbsteingespeichten China-Laufräder auf den ersten Metern auseinander?

Und viel wichtiger: Werden die Rädern von den Damen akzeptiert? - Zufriedenheit und Vertrauen ins eigene Rad "wirkt" besser als jedes gesparte Gramm...

Es startete mit einem lauten Krach - Johanna lag eingeklickt auf der Seite... Kurzer Schreck, Kind aufheben - alles gut. Blick zum Fahrrad - alles gut. Aber warum? Hatte ich erwähnt, dass sie auch auf neue Schuhe (Tipp: Northwave Razer Damen - echt ziemlich steif (Index 10), mit Boa, damentaugliche Optik und 99€!) und die oben genannten Xpedo Pedale gewechselt war? Sollte zusammen, weil die Xpedo-Cleats doch (leicht) anders sind und ich nicht ohne Not Shimano und Xpedo gemischt betreiben wollte... Es zeigte sich: Die Xpedo erlauben beim Ausklicken quasi keine Bewegung "Seitlich und nach oben", sondern wollen stur seitlich gedreht werden. Die Shimano (es scheint an den Cleats zu liegen), erlauben auch in den Xpedo-Pedalen mehr. Nebenbei: Ich rede von den SM-SM51, nicht den SM-SH56!

Fahrt selber war super: Bikes funktionieren, Mädels - ob durch objektiv besseres Material oder subjektiv - meinen sie fliegen. Mir ist es ehrlich gesagt egal warum. ;-)

Von Johanna kam teilweise ein "ich sitze zu tief" - ja, der Stack auf dem 27,5er war halt niedriger. Wobei wir dann beide rausfanden, dass ich auch die Sitzhöhe nicht perfekt getroffen hatte und noch 1-1,5cm nach oben mussten. Zusätzlich habe ich mal einen -20°/60mm Vorbau bestellt, der noch weitere 13mm finden sollte für die ersten Monate.

Johanna hat seitdem auch nicht mehr in den Klickies (fest-)gehangen. Auf der ersten Tour noch die ersten Male bewusst dran erinnert bzw. sie hat selber häufiger getestet - auf der zweiten Tour war es kein Thema mehr. Denke noch 3-4 Touren und die Automatik im Hirn ist komplett angepasst.

Was noch fehlt, und das sieht man auf dem Foto: Ein Schutz fürs Oberrohr. Entweder ich kaufe einen SkeanLegend in transparent, oder ich klebe einfach 5 Schichten 3M PU 8591E, das auch an Unterrohr und Kettenstrebe für Schutz sorgt, drüber.
20210601_184302.jpg
20210601_184436.jpg

Ach, und dann war da ja noch der fehlende Zahn an der XX1 Kassette (witzig: ist auf obigen Foto direkt auf 12 Uhr - bzw. eben nicht): Merkt man absolut nicht, null, niente von. Nicht beim "drauf" schalten, nicht beim runter schalten, nicht auf steilen Rampen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
18. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
82
Danke.

Die Preise habe ich auch so gut und akurat es ging erfasst: 2434,09€.
Nicht genau erfasst weil teilweise chaotisch getauscht oder Teile wie Remotes, Klemmschellen etc wieder woanders benutzt:
  • Magura MT8 - eingerechnet sind Kosten für nen MT4 Flatmount-Sattel (40€), die beiden Carbon-Hebel (1x 35€ neu von privat, 1x 65€ neu) und der Adapter QM51 für Flatmount (11,90€) - der Adapter fehlt übrigens oben beim Gewicht (13,6g lt. r2) und in der Tabelle - habe ich erst durch deine Frage realisiert...
  • Rahmen war jetzt nur 236,44€ wegen der ewigen Lieferverzögerung. Regulär wäre der 378,56€.
  • Komplett fehlt Lack (ca. 50€: Primer, 2x Lack, Klarlack), Schutzmaske 3M (ca. 35€), Abklebeband. Ist halt sehr individuell und man kriegt den Rahmen für den gleichen Kurs einfarbig lackiert
  • Arbeitszeit - sollten wir nicht drüber sprechen

Merke gerade: ich hab die Schaltzüge nicht gewogen... - da wird der Unterschied theoretisch lt. Tabelle zu Waage auch erklärbar. Die Waage zeigt demnach die Wahrheit.
Ich hätte gedacht du wärst bei mehr gelandet. Ich hatte alles neu gekauft und mein Sohn wünscht sich noch ne Federgabel, dann werde ich mich wohl der 4000er Marke nähern.
 

-Robert-

machen ist wie wollen - nur krasser
Dabei seit
10. Januar 2018
Punkte Reaktionen
1.292
Ort
Dortmund
Ich hätte gedacht du wärst bei mehr gelandet. Ich hatte alles neu gekauft und mein Sohn wünscht sich noch ne Federgabel, dann werde ich mich wohl der 4000er Marke nähern.
Habe jetzt erst deinen Aufbau gesehen - nun, du hast ja auch nichts anbrennen lassen und hast das Farbkonzept auch bei Mehrkosten (z.B. den Bremsleitungen) knallhart durchgezogen! :daumen:
XX1 Hebel neu, BikeYoke Röllchen etc. - da geht das Geld schnell mal "ungesehen" bzw. nur bei Detailbetrachtung weg. Am Ende schraubt man halt gern und hofft, dass die Begeisterung ein wenig überspringt. :D
 
Dabei seit
18. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
82
Habe jetzt erst deinen Aufbau gesehen - nun, du hast ja auch nichts anbrennen lassen und hast das Farbkonzept auch bei Mehrkosten (z.B. den Bremsleitungen) knallhart durchgezogen! :daumen:
XX1 Hebel neu, BikeYoke Röllchen etc. - da geht das Geld schnell mal "ungesehen" bzw. nur bei Detailbetrachtung weg. Am Ende schraubt man halt gern und hofft, dass die Begeisterung ein wenig überspringt. :D
Ich muss meinen Aufbauthread auch mal noch zu Ende bringen fällt mir da ein. So wenig Zeit im Moment.
 
Oben