[A] Auferstehung eines 1000 EUR Bikes für die Ehefrau

Dabei seit
13. November 2012
Punkte Reaktionen
374
Ort
Karlsruhe / Forchheim (Oberfr)
Die Hülse welche die Lager innen abstützt vergessen wieder ein zu bauen? Oder die Lager nicht ganz eingepresst so das noch etwas Spiel bis zu besagter Hülse ist?
(Eventuell ist die "Hülse" auch einfach nur ein teilweise größerer Durchmesser der Achse. Ich kenne den genauen Aufbau der Nabe leider nicht)

Liegen die Endkappen vielleicht irgendwo auf weil die neuen Lager eventuell einen ticken schmaler sind?
Die Hülsen sind definitiv drin. Ich hab die Nabe gestern nochmal aufgemacht und das bremsseitige Lager in der Nabe nochmal raus und rein.
Der Freilauf läuft frei....
Ich vermute, dass die endkappe auf der Bremsseite leicht aufliegt!?

Da muss ich nochmal forschen.
Etwas nervig, da ich lieber das Rad fertig stellen würde.
 
Dabei seit
13. November 2012
Punkte Reaktionen
374
Ort
Karlsruhe / Forchheim (Oberfr)
Hoch die Hände Wochenende.
Grob zusammengesteckt mit Dummy Sattel+stütze.

Die Kurbel sollte auch noch rein zum Probesitzen, aber wie soll es auch anders sein.... falsches Pressfit Lager bestellt.:wut:

Wer hats bemerkt? Bei den Reifen bin ich auf eine schnellere Variante umgeschwenkt. Vorne Trail (820g) hinten Race (670g). Der Enduro liegt auch bereit, aber denke erstmal mit dem leichten Setup beginnen.
Hab den Race am vorne an meinem kleinen Fully verbaut vor 2 Wochen und bin bisher sehr begeistert.

Und so sieht es nun momentan aus:
1650657457486.png
 
Dabei seit
9. September 2020
Punkte Reaktionen
461
Mir auch. Normalerweise bin ich kein Fan von diesen Schutzfolien mit auffälligem Muster, hier sieht's aber stimmig aus.
Ist der Schriftzug aufgeklebt oder lackiert?
 
Dabei seit
13. November 2012
Punkte Reaktionen
374
Ort
Karlsruhe / Forchheim (Oberfr)
Mir auch. Normalerweise bin ich kein Fan von diesen Schutzfolien mit auffälligem Muster, hier sieht's aber stimmig aus.
Ist der Schriftzug aufgeklebt oder lackiert?
Ja danke.Ich war auch erst skeptisch mit der Folie, aber es passt tatsächlich gut und die dyedbro ließ sich auch gut verarbeiten.
2 Lacknasen am Oberrohr haben wir angeschliffen und Folie drüber.
Das gleiche am Sitzrohr, da sollte eigtl keine Folie hin. Aber es gab 2 Lacknasen und die Unebenheiten vom Entfernen der Umwerferaufnahme. Ist nun gut kaschiert :)

Ach ja: Die Logos sind geklebt unter Klarlack.
 
Dabei seit
13. November 2012
Punkte Reaktionen
374
Ort
Karlsruhe / Forchheim (Oberfr)
Das warten auf das passende Pressfit Innenlager hat mich auf eine neue Idee gebracht.
Weiß aber nicht, ob es eine gute ist und so funktioniert.

Die Sattelstütze hat eine interne Anlenkung, aber der Zug tritt unten links aus dem Sitzrohr und wird auf der Nicht-Antriebsseite extern nach vorne geführt zusammen mit der Bremsleitung.

Das ist insofern doof, da ja jetzt ein Trigger-Hebel auf der linken Seite verbaut wird statt dem Daumenhebel rechts und das Kabel nun eigtl auf der falschen Seite vom Lenker ist.

Nun habe ich mir das Tretlager angeschaut und Öffnungen gefunden, die es möglich machen den Zug durchs Tretlager und im Unterrohr nach vorne zu führen, so dass der Zug auf der rechten Seite aus der Öffnung kommt welcher einst für den Front Umwerfer vorgesehen war. Die Öffnung musste ich aufbohren, da der Schaltzug im Rahmen nackt ohne Außenhülle geführt wurde.

Nach mind. 2h Fummelei ist es mir gelungen den Zug inklusive Schaumstoffhülle in den Rahmen zu legen.
Das wäre eine schöne cleane Lösung.

Nun bin ich nicht sicher wie gut, dass mit dem Tretlager geht.
Z.B ob der Zug bei verbauter Distanzhülse zwischen den Lagerschale durchpasst.
Die Distanzhülse könnte man ggf weglassen, dann könnte aber der Zug an der Kurbelachse schleifen wenn der Zug verrutscht.

Was meint Ihr dazu?


1651042544433.png

1651042590953.png


1651042500871.png
 
Dabei seit
11. Mai 2020
Punkte Reaktionen
494
Ort
Buchonia
Ich würde sagen, das sollte gehen. Die Funktion ist wohl durch den "engen" Biegradius nicht eingeschränkt.

Eine kleine Aufgabe könnte dann der Ein/Ausbau der Sattelstütze sein.
Zum Ein/Ausbau musst du den Zug von vorne nach hinten nachführen und umgekehrt.
Mit schieben von vorne und ziehen an der Sattelstütze sollte es gehen. Das vorsorgliche Auftragen von Schmiermittel auf die Außenhülle könnte helfen. Ich verwende hierfür gerne Fluidfilm AS-R. Greift nichts an und ist ein super Schmiermittel, solange es nicht zu druckstabil sein muss. Es ist kein Lagerfett!

Ultima Ratio wäre der Ausbau des Lagers. Da es ein Pressfitlager ist, gestaltet sich der Ausbau wahrscheinlich nicht ganz so trivial.

Ich würde die Erstmontage schon mal mit Lager machen, dann kennst du das Prozedere.

LG Stefan
 
Dabei seit
21. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
959
Ort
Oer-Erkenschwick
Glaube auch nicht das es Probleme geben wird.
Hülse weglassen und nach 2-3 Wochen Benutzung Kurbel raus und kontrollieren.
Alternativ mit`m Dremel den Austritt des Zuges nach oben erweitern das der Zug vor der Welle nach oben geht:
Tretlager.png
 
Dabei seit
13. November 2012
Punkte Reaktionen
374
Ort
Karlsruhe / Forchheim (Oberfr)
Glaube auch nicht das es Probleme geben wird.
Hülse weglassen und nach 2-3 Wochen Benutzung Kurbel raus und kontrollieren.
Alternativ mit`m Dremel den Austritt des Zuges nach oben erweitern das der Zug vor der Welle nach oben geht:
Anhang anzeigen 1467279
Ja ich glaube ich lasse die Hülse Weg.
Die Hülse passt rein, aber dann wir der Zug geklemmt und die Sattelstütze ist nicht mehr einfach in der Höhe zu verstellen geschweige den zu entfernen.
Hatte schon überlegt die Hülse Durchzusagen und quasi nur eine die Halbschale als Abstandshalter zur Welle zu verbauen.
Die könnte man dann verdrehen um besser an den Zug zu kommen.
Ist aber ein gefummel und sobald die Lagerschalen eingepresst sind gibt's kein Zurück mehr.
Pressfit ist echt ein Sch....

Habe jetzt Mal eine Lagerschale eingepresst und die Kurbel gesteckt um die Sattelhöhe zu ermitteln.
 

Metalbeast

Ich muss da durch!
Dabei seit
3. September 2004
Punkte Reaktionen
1
Ort
Steffenberg Niederhörlen
Hi,
sehr schöne (Wieder-)Aufbaustory. Hast du das Laufradproblem gelöst? Ich hatte das auch mal, bin bald verrückt geworden bis ich dann gemerkt habe dass irgendein Teil nicht richtig eingerastet war. Hab fast drei Tage danach gesucht. Weiß aber gerade nicht mehr genau welches es war. Ich glaube der rechte Endanschlag.
 
Dabei seit
13. November 2012
Punkte Reaktionen
374
Ort
Karlsruhe / Forchheim (Oberfr)
Hi,
sehr schöne (Wieder-)Aufbaustory. Hast du das Laufradproblem gelöst? Ich hatte das auch mal, bin bald verrückt geworden bis ich dann gemerkt habe dass irgendein Teil nicht richtig eingerastet war. Hab fast drei Tage danach gesucht. Weiß aber gerade nicht mehr genau welches es war. Ich glaube der rechte Endanschlag.
Nein, konnte das Problem nicht auf die Schnelle lösen und hab mich entschieden das Laufrad zu tauschen gegen das zum VR passende. Ist so knapp 160-200g schwerer und hat paar mehr Schrammen, ist aber dafür breiter (27mm Maulweite) und die Lager laufen 1a. Musste aberfür die Novatec Nabe noch einen Shimano Freilauf nachkaufen..... Ihr merkt schon das Budget von 1000 EUR wird nicht ganz eingehalten. Kassensturz steht noch aus.
Nach etwas aufpolieren und nachzentrieren steht das HR gut da.
Durch die leichteren Reifen ist der Laufradsatz in einem guten Gewichtsbereich.
 
Dabei seit
13. November 2012
Punkte Reaktionen
374
Ort
Karlsruhe / Forchheim (Oberfr)
Ohne Hülse kann der Zeug dann aber an der kurbelachse scheuern oder?
Ja das stimmt. Ich habe jetzt aber ohne Hülse montiert und die Kurbel + Sattelstütze laufen perfekt.
Frau hat vorher Probe gesessen und die Sattelhöhe eingestellt.
Denke solange man nicht stark vorne am Zug zieht oder die Sattelhöhe verändert passt es.
Ich werde aber wie @B1H4 vorgeschlagen hat mal nach den ersten Touren die Kurbel entfernen und nachschauen ob alles passt.
Bin erstmal super happy, dass es überhaupt funktioniert.
Sieht nun echt clean aus
 
Dabei seit
13. November 2012
Punkte Reaktionen
374
Ort
Karlsruhe / Forchheim (Oberfr)
Nach dem Probesitzen habe ich heute noch den 780er Carbon-Lenker gekürzt und auf jeder Seite 15mm weg.
Hat mit einer feinen Metallsäge und einem alten Stück Gabelschaft als Schneidführung super funktioniert.
Vorher noch mit Gewebeband umwickelt.
1651161745065.png


1651161609300.png



Was fehlt nun noch?
  1. Kette montieren
  2. Schaltung einstellen
  3. Bremsbeläge montieren
  4. Bremsen entlüften

Das klingt machbar und ich erwarte keine bösen Überraschungen.
 
Dabei seit
13. November 2012
Punkte Reaktionen
374
Ort
Karlsruhe / Forchheim (Oberfr)
Es rollt... Pünktlich zum Runden Geburtstag meiner Frau am Dienstag ist das Bike soweit fertig. Die Besitzern ist kurz Probe gerollt und der Luftdruck an den Federelementen wurde angepasst. Da ist ihr dann tatsächlich aufgefallen, dass die "Federung wie Butter" läuft.... Nice. Ich bin also zuversichtlich, dass es sich wirklich gut fahren wird.
PXL_20220506_140923312~2.jpg


PXL_20220506_140552387.jpg
was fehlt nun noch?
Zum Geburtstag am Dienstag soll es dann das erste Mal Erde an die Stollen bekommen
 
Oben Unten