[A] Budget Race Fully für 3,5 k unter 10 kg

Dabei seit
24. Juni 2022
Punkte Reaktionen
93
Werden am Ende wohl 10,5 kg und das ohne Dropper. Ich hoffe die Leichtbauer helfen mir oder zaubern einfach. Allerdings habe ich die noch als neurotische Kreiswichser in Erinnerung. Oder waren das die Classicbiker? Wir werden sehen.
Keine fancy Teile, kein Fräsporno, kein handgewebtes Carbon (wie auch bei 3,5 k für alles). Alles Neuteile. Für gebrauchte fehlen mir Zeit und vor allem Nerven, Restekiste gibt nicht viel her, da ich vorher vor allem rennradmäßig unterwegs war. Aufbau sollte in sich stimmig sein, das heißt, dass alle Teile irgendwie auf dem selben Preis-/Qualitätsniveau sein sollen. Gut, gegenüber Chinacarbon gibt es Vorurteile.

Über den Rahmen
Das eigentliche Herzstück, will ich nicht so viel sagen. Es gibt hier und auf Chinertown jeweils 150 Seiten Faden. Nur soviel: Bestellung ist nicht schwieriger als bei Amazon, Zoll und Pipapo macht der Versender. Kommunikation ist gut, individuelle Paintjobs auch, die Chinesen haben da teils krasse Farben in petto. Habe bereits zwei Kiesfahrradrahmen von denen, bis auf die Untermaßigkeit des Sattelrohrs außen sind beide top. Wer aber trotzdem kein Bock hat die 300 Seiten zu lesen kann gerne hier fragen.

Zum Faden
Wird thematisch aus 3 Teilen bestehen. Teil 1 die Hintergründe, Einsatzzweck und ein Überblick über aktuelle Situation der großen Bikeshops sowie Ersteindruck der bereits gelieferten Teile. Teil 2 (Ende Juli) natürlich Fotos und Gewichte der Teile, inklusive Teileliste und Fotos vom Aufbau. Teil 3 kommt dann wahrscheinlich erst im September, Bericht wie das Bike geht und wie sich die Teile machen. Ob ich einige vorverurteilt habe oder von den gehypten doch enttäuscht wurde. Jeder darf zu jedem Zeitpunkt seinen Senf dazugeben, außer einem gewissen Olli, der bitte nicht. Anekdoten bzw. Hintergrundinfos sind kursiv. Die gehören zwar zum Aufbau, aber können auch überlesen werden.

Chinacarbon
Dazu meine ganz persönlichen, nicht übertragbaren Erfahrungen: ich habe seit mindestens 5 Jahren ein 100 € Carbongabel an meinem Stadtrad/Atb, welche die fast 2,6 kg Rockshox XC 30 ersetzt hat. Obwohl die bereits einige Bordsteine und Schlaglöcher gefressen hat, weigert sie sich zu brechen. Ebenso habe ich seit einem Jahr einen China Carbonrahmen inkl. Carbongabel. der wurde noch weit härter rangenommen; auch hier weigert er sich kaputt zu gehen. Ebenso habe ich einen Carbonsattel mit Carbonrails. Und obwohl ich den ohne Dremo angezogen habe bis es knirscht, ist der immer noch im Einsatz. Zugegeben, Lenker und Sattelstütze aus Carbon habe ich noch nie eingesetzt. Nach meinen bisherigen Erfahrungen sehe ich dem aber positiv gegenüber. Ss gibt im englischsprachigen Youtube einige sehr gute Kanäle (Trace Velo, Francis Cade) bzgl. Rahmen und Komponenten von Aliexpress und auf was man achten muss. Befolgt man einige regeln, fällt man eigentlich nicht auf die Schnauze und bekommt gute Teile für wenig Geld.


Einsatzgebiet
Eigentlich war ich vom Mtblern weg, da mich das Warten der Federelemente und deren Einstellung gestresst hat. Das letzte Rad was ich aufgebaut habe war ein Gravelbike (no Hate, die Pläne hatte ich in der Schublade bevor die Industrie das erfunden hat. Hätte ich mir das damals schützen lassen, würde euch jetzt der Assistent meines Ghostwriter diesen Text schreiben). Allerdings hatte ich Bock auf was neues und auf meiner 10 km Kiesstrecke ist sind mir ein 900 Meter Stück zu unbequem, die Steine dort sind wohl anders geformt oder weniger nachgiebig als die der anderen 9100 Meter. Damit ich da auch mit 45 langknallen kann, brauch ich ein Fully. Kleine Spaß, ich fahr nicht immer 45. Bei Hunden z. B. bremse ich um nach Streichelerlaubnis zu fragen.

Kiesräder
Und hier noch für jeden, der mit einem Kiesrad liebäugelt: gut geplante Forstautobahnen und Feldwege sind das höchste der Gefühle und mein Rahmen und Gabel sind schon flexi. Außer man fährt mit 45 mm und unter 2 bar. Dann muss man aber nicht mehr auf der Straße versuchen, die Trekkingrentner zu überholen. Und Dropbars sind nicht dafür gedacht, breit zu sein. Ich entschied mich für 44 cm weil das wohl Standard war/ist und mit Rennrad hat das ganze nicht mehr viel zu tun. Lirum, larum für meinen Einsatzzweck perfekt. Umso mehr kann ich auch jetzt darüber lachen, wie Federgabeln, Federvorbauten, Federsattelstützen an den Mann gebracht werden sollen und man inzwischen bei oben genannten 45 mm Reifen angelangt ist.


Für Vorschläge und bessere Alternativen bin ich immer offen, es darf mitgemacht werden und soll es auch. Aber bitte nur für die Sache. NICHTS dogmatisches, z. B. dass Amazon böse ist, Carbon den Regenwald zerstört und man für alles unter S4 doch gar keine Federgabel braucht. Wir sind uns sowieso alle einig dass Gravelbikes scheiße sind und 26 Zoll die eine wahre Laufradgröße.
Also los geht’s!

Teileliste
Gibts natürlich in Teil 2. Die ausführliche enthält das ausgelobte Gewicht und die Lieferzeiten inkl. Shop wo bestellt, Preise bereinigt nach Versandkosten, jeweiliger Anteil von Gewicht und Preis am Gesamtgewicht und Gesamtpreis. Das würde hier den Rahmen sprengen (pun not intended). Ist das Gewicht rot, weicht es mehr als 1,5 % ab, ist es blau stimmt es (Punktlandung, wie die Griffe von Renthal), ist es grün, sind es weniger als 1,5 %. Ob das nun besser ist als Punktlandung kann ich nicht sagen. Darf man aber nicht zu eng sehen. Weiß ich, ob der Hersteller mit 1000 mm oder 1800 mm Bremsleitung misst? Mit oder ohne Pads? Bei Laufrädern ist es klarer. Und dass man bei Lock-Ons die Schrauben mit wiegt ebenso. Und zu den oft verwendeten +/- 5 %: lass ich vielleicht bei Reifen durchgehen. Oder beim Rahmen, da viel Handarbeit. Aber bei allem anderen nicht. Schon gar nicht bei Bremsscheiben, Kassetten und dergleichen. Meine Waage ist nicht kalibriert, aber abgeglichen mit einer kalibrierten, wiegt aufs Gramm genau.

Shop Übersicht und Bewertung

Teilnehmer:
r2-bike
Bike24
H&S Bike Discount
Hibike
BikeComponents
Rose

Es dreht sich nur um Teile und Werkzeug. Kleidung und Rahmen kaufe ich woanders.

Wegen Preisen muss man sich am wenigsten Gedanken machen, die geben sich nicht viel (obwohl ich das Gefühl habe, dass bc überall ein wenig teurer ist). Für den Rest hilft Bestpreis. Hier kann man manchmal schon sparen. Vorbau bei bike24 24 €, bei HS 18. Da sind mir es die 5 Minuten für 6 € schon wert. Würde ich mehr verdienen (Oder eher: vom Staat nicht so ausgeplündert werden) wäre mir auch das egal.
Wichtiger sind zum Beispiel Filter, da ist Bike24 unübertroffen, die anderen aber auch gut. r2 bildet hier noch eine Ausnahme, hier kann man nach Gewicht filtern. Neben der Tatsache, dass alles selbst gewogen wird, ein echter Pluspunkt. Da sieht man dann auch, was alles dabei ist, manche Hersteller geben das Gewicht der Bremse ohne Leitung an. Ist mit auf einmal 70 Gramm schwerer. Auf der r2 Waage kommt alles ans Licht.
Sortiment ist bei bike24 wohl auch am größten, von günstig bis high end. Bc hat eher ambitioniert bis Profiteile, dafür kleinere Auswahl. HS hat auch ein großes Sortiment, Einsteigerteile und manche Schätze. Die komplett wahnsinnige Trapezklingenschere zum Beispiel oder Lagerschlüssel/Nüsse die ein Viertel der Shimanoteile kosten aber wertiger verarbeitet sind. r2 neben den Gewichtfeature überwiegend high end und viel Exotensachen, teilwiese echt leckeres Zeug. Und auch manche Schätze, wie den Inbussatz Supacaz. Der neben der Optik auch laut Mikrometer noch sehr maßhaltig ist.
Versandkosten ist wohl Glaubenssache. Bei bc sind es immer 4 €. Gut, man muss nicht wenn man Kleinigkeiten bestellt überlegen "wie füll ich jetzt die 78 € auf um Versandkosten zu sparen"? Rose (und Hibike) komplett nuts. Bis 50 € 5 €, dann 2,9 €. Dann macht’s doch gleich einheitlich.
Service bei bc klasse. Und 100 Tage Rückgabe (wie bei Hibike auch). Obwohl ich wegen einem Rahmen erst Terror gemacht habe und den dann doch nicht wollte mögen die mich immer noch und sind am Telefon sehr hilfreich. Bike24 auch. HS gefühlt immer eine Spur langsamer und ein Ticken weniger freundlich.
Kleine Anekdote zu r2
Was mich aber jüngst gestört hat: ich hatte eine schon bezahlte Bestellung zeitnah storniert, Geld bekam ich nicht automatisch zurück, musste deshalb nachhaken. Ganz ehrlich, wenn ich 250 € in den Büchern habe, denen keine Ware gegenübersteht, wird das keine Spende gewesen sein. Das geht meiner Meinung nach nicht. War jetzt denke ich nicht betrügerisch oder bösartig. Aber für Leute, die nicht einmal die Woche ihre Kontoauszüge und Haushaltsbücher komplett durchgehen kann das ein blaues Auge geben.
Rose spielt für mich keine Rolle mehr. Da ich dort früher ab und an gekauft habe, sei es hier erwähnt. Kleine Auswahl und davon nichts verfügbar, dafür in der Regel teurer. Filter auch nicht so toll. Ist vielleicht nur im Moment so, da die alles selbst an ihre Räder klatschen. Für das gesamte Projekt habe ich letztlich nichts dort bestellt. Entweder zu teuer oder nicht da.
Hibike genießt auch eine Sonderstellung. Die haben eine große Auswahl, vor allem was Ersatzteile und ähnliches betrifft. Man sucht eine Dichtung für den lower leg service für eine Marzocchi aus 2008? Haben die bestimmt. Die Schraube #208 für eine Ora? Auch das. Filter und Sortierung deshalb wohl ein wenig komplizierter, man kann auch sagen behäbiger. Und 100 Tage Rückgaberecht (wie auch bc). Für Leute wie mich wirklich ein Segen. Bei HS und Bike24 sind es nur 14 Tage, das ist für Arbeitnehmer die noch mehrere Projekte haben doch ziemlich sportlich. Vor allem wenn man arbeitet während die Post geöffnet hat und nicht arbeitet, wenn sie zu hat,.
Versandgeschwindigkeit: hängt von der Bezahlart ab. Amazonpay und Paypal natürlich schneller als Vorkasse. Bei Bike24 kann man auch (als Bestandskunde) auf Rechnung bestellen. Finde ich klasse, wenn einem Vorkasse zu lange dauert und man Amazon und Paypal boykottieren möchte. Geht außer noch bei Rose glaube ich bei keinem anderen. Alles in allem ist Bike24 hier auch unübertroffen. Vormittags bestellt, am nächsten Tag da passiert schon sehr oft (und das auch in diesen sog. "Zeiten"). Die anderen sind da etwas träger, da dauert es gerne 3 bis 5 Tage.
Fahrrad.de
Die haben wohl ständige Auf und Abs oder das Management wechselt jedes Jahr. Bis vor kurzem dachte ich noch, die verkaufen nur für UVP und halten Filter für Teufelswerk. Jetzt habe ich grade gesehen, man kann Naben jetzt sogar nach Einbaubreite filtern und es gibt XT-Bremshebel unter UVP. Sogar 50 g Schmierfett (Danico Biotech) für 15 € gibt’s hier (Bio, Climate friendly; Grüße gehen raus an Sciu, von denen könnt ihr noch lernen). Das sind mit 300 € übrigens fast der Kilopreis für Kobe Rind ihr Wahnsinnigen. Okay, die 500 Gramm Dose kostet 50 €, ist aber noch noch komplett verrückt. Egal, Fahrrad.de, ihr bekommt beim nächsten Projekt vielleicht wieder eine Chance.

Verfügbarkeit
Einige Komponenten wurden unter dem Gesichtspunkt der Verfügbarkeit ausgewählt; manch einer kennt das mit Frauen. Fast hätte ich keine Cura 2 K bekommen, da der sonst vorzügliche Filterapparat von Bike24 die nicht angezeigt hat (die 4 K Version und FM Version aber schon) und alle anderen Shops Lieferzeit von 20-40 Wochen hatten. Die SID war auch nicht meine erste Wahl, wollte lieber die DT Swiss F 232. Die gibt’s aber nur in 51 mm und nicht 44 mm Offset, zumindest nicht für nicht OEM. Dann wollte ich die SR Werx34. Warum? Weil die in fast allen Tests alles abgeräumt hat und Carbonschaft. Gibt es niergends mehr, außer bei Nubuk-Bikes zur UVP. 1300 waren mir doch zu viel, ich schlug 799 vor. Das ist der Preis einer 232 bzw. leicht mehr als der Straßenpreis, als die Werx34 noch flächendeckend verfügbar war. Man schlug mir 899 stattdessen vor, also wurde es eine SID und die haben noch ihre Werx34, die nächstes ja noch weniger wert ist. Vielleicht war der Sachbearbeiter im Ebay-Modus und ich hätte erst 599 vorschlagen müssen. Trotzdem cool, dass man mir (zumindest beim ersten mal) geantwortet hat. LRS sollte auch erst einer aus Carbon aus China werden. Carbonda hatte mir einen angeboten. Bis auf die Felgenbreite wollte oder konnte man aber keine Infos raushauen. ebenso bei Elitewheels. Data Sheet gibt’s keinen. Ob vergessen oder keine Lust, weiß ich nicht. Ich werde aber niemanden anbetteln um etwas kaufen zu dürfen. Egal ob Radteile oder anderes. Nächstes mal bestell ich die direkt bei Aliexpress im Shop vorkonfektioniert und nicht per Email; dafür hatte ich aber diesmal aber keinen Nerv. Deshalb sind es Newmen aus Alu geworden.

Teile und erste Eindrücke dazu kommen Morgen oder Sonntag. Fotos und Teileliste komm spätestens bis Ende des Monats in Teil 2.
 
Dabei seit
24. Juni 2022
Punkte Reaktionen
93
Grüße gehen raus und schön, dass sich hier schon einige eingefunden haben. Hochladen kann ich erst am Dienstag Abend, ich bin noch unterwegs. Anfangen werde ich dann mit den Teilen die ich schon ausgeplaudert habe, dann die, die mich am meisten freuen und natürlich noch die, die mich schon vor Einbau enttäuscht haben. Ist auch schon alles da bis auf ein nebensächliches Teil was man auch später noch anbringen kann, nämlich der Rahmen. Der ist aber ganz in der Nähe. Bis dahin, ich freu mich!
 
Dabei seit
24. Juni 2022
Punkte Reaktionen
93
Es geht los! Wer sich durch den Initialpost gekämpft hat, kann sich jetzt entspannen, denn es kommen zunächst Fotos mit kurzer Beschreibung. Das Gesamtgewicht pack ich dann immer rechts unten hin. Cockpit machen wir zuerst. Da werde ich noch etwas experimentieren, aber ich habe mich auf 720/760 mm Lenker bzw. 60/80 mm Vorbau eingeschränkt. Zu Anfang eher racig 720/80 und dann schauen wir mal. Wenn alles final ist kommen dann die großartigen Renthals weg und die leichteren Schaumstoffdinger drauf.

Renthal Lock-on Griffe Kevlar
Überragende Verarbeitung, 116 Gramm. Aluschellen gratfrei und schön. Griffe griffig, aber nicht klebrig. Nicht hart, aber nicht matschig. Sehr abriebresistent. Und ganz ehrlich: ich liebe die Farbe. Habe nichts vergleichbares und hab schon einige Griffe hier liegen. Für mich der absolute Goldstandard. Endkappe ist integriert. Gewicht stimmt überein 1 zu 1 mit Website von Renthal. Für 26 € verhältnismäßig günstig, wenn man sich anderes in der Preisklasse anguckt. Bin noch am Überlegen bzgl. Lenker/Vorbau. Habe 720/760 mm Lenker und 60/80 mm Vorbau. Solange ich da experimentiere, sind diese Griffe in jedem Fall sinnvoll.
IMG_20220717_212036.jpg

Renthal Lock-on Griffe Kevlar

3min19sec Foam Lenkergriffe
Die anderen der Vollständigkeit halbe noch dazu. Wenn das Cockpit steht, werden es die wohl werden um die 10 kg in Reichweite zu bringen. Dazu gibt es nicht viel zu sagen, diese Art der Griffe sind günstig und bei Leichtbauern sehr beliebt, gibt es von unzähligen Marken.
IMG_20220717_212128.jpg

3min19sec Foam Lenkergriffe

Control Tech ONE Vorbau 6° 60 mm
Richtiger Müll, war gratig an praktisch jeder Kante. Ist bei Alu ärgerlich, bei Carbon gefährlich. Hab dann mit Schlüsselfeilen und Schleifvlies nachgearbeitet. Auf Bezahlung für meine Arbeit seitens Controltech warte ich noch heute. Kopfplatte auch außermittig. Dafür die Schrauben herzhaft gefettet, warum auch immer.
IMG_20220717_211632.jpg

Control Tech ONE Vorbau 6° 60 mm

RFR Vorbau PRO 6° 80 mm
Schrauben sind nicht so brutal gefettet, Verarbeitung ist wesentlich besser, war dazu noch günstiger. Wiegt leider 24 Gramm mehr (ist auch länger). Verfügbarkeit Radon Vorbau Light war schwierig, sonst hätte ich den genommen (ca. 100 Gramm 22 €).
IMG_20220717_211609.jpg

RFR Vorbau PRO 6° 80 mm

Lenker Roadnado 720 mm bzw. 760 mm flat
Gibt es in dieser Form bei Ebay, Amazon, Aliexpress usw. Verarbeitung sehr gut, an der Klemmfläche rau, ansonsten schöne Oberfläche. Irgendwie meine ich, dass der 720 mm Lenker nur ein von Haus aus gekürzter 760 mm Lenker ist, aber egal. Roundness nicht geprüft, Griffe lassen sich aber gut aufschieben. Haltbarkeit werden wir sehen. Wer Post #1 gelesen hat weiß aber, dass ich mit China-Carbon bisher fast nur gute Erfahrungen gemacht habe. Zu sehen ist die 720 mm Version, 760 mm wiegen 160 Gramm.
IMG_20220717_213726.jpg

Lenker Roadnado 720 mm flat

Gewicht bisher: 398 Gramm
Lenker 147 g
Vorbau 135 g
Griffe 116 g​
 
Dabei seit
24. Juni 2022
Punkte Reaktionen
93
Weiter gehts, wir wollen ja fertig werden. Als nächstes kommt die Bremse und damit 1 Teil, auf das ich mich mit am meisten freue.

Formula Cura
Eigentlich wollte ich Shimanos. 7100er oder 8100er. Gut, günstig, ich kenne mich mit Shimano aus und Entlüften ist easy. Aber ich habe mich doch dagegen entschieden. Zum einen durch die häufigen Geschichten vom wandernden Druckpunkt. Zum anderen habe ich relativ aktuelle GRX 600 Hebel an meinem Rad und seinem Schwesterrad. An einem muss ich ständig (alle 6 Monate) entlüften ohne erkennbaren Ölverlust. Das andere Hebelpaar ist knackig; seit Tag 1 unverändert. Über Sram habe ich noch nie was positives gehört, eine Code DH Bremse soll wohl mal der Renner gewesen sein. Magura schreckte mich mit dem vielen Plastik am Geber und Hebel ab. Also scheiß auf Shimano und Formula her. Die Aufmachung ist sensationell. Sogar auf den Kleinteiletütchen sind die lila Formula-Logos drauf. Oberfläche, Verarbeitung, super; einfach sexy. Die Qualität der Scheiben und die zugehörigen Schrauben hat mich sogar noch mehr beeindruckt, sehen auch schön aus. Sind wohl plangefräst und komplett gratfrei. Und das für 20 €, beeindruckend, was andere da für mehr Geld weit schlechteres fabrizieren. Kleines Minus: eine Bremse war out of the Box undicht. Kein Plan, wie so was passieren kann. Ist bereits getauscht. Das silber-polish dürfte einen super Akzent um ansonsten schwarzen Bike setzen. Zur Leistung hört man auch nur Gutes bis Überschwängliches. Gewicht beider Bremsen übrigens exakt gleich, zu sehen mit 1750 mm Leitung. Die Adapter von 160 auf 180 mm sind auch von Formula und bzgl. Verarbeitung top.
IMG_20220717_213938.jpg

IMG_20220717_212337.jpg

Formula Cura, Formula Monolitic

Gewicht bisher: 398 Gramm
2 Bremse 514 g
2 Bremsscheibe 328 g
2 Adapter 72 g
12 Schrauben 22 g
Gewicht jetzt: 1334 Gramm
 

Reddi

leben und leben lassen!
Dabei seit
18. Februar 2008
Punkte Reaktionen
1.005
Ort
Ilmenau
Über den Rahmen
Das eigentliche Herzstück, will ich nicht so viel sagen. Es gibt hier und auf Chinertown jeweils 150 Seiten Faden.
Soso, ein Rahmen mit so vielen Seiten...👀
Und 3,5 k für 10 kg ist auch spannend bis ambitioniert, auch wenn du keine Dropper und wahrscheinlich auch keine schweren Reifen verwendest. Ich gucke mal mit🙃
Ss gibt im englischsprachigen Youtube einige sehr gute Kanäle (Trace Velo, Francis Cade) bzgl. Rahmen und Komponenten von Aliexpress und auf was man achten muss.
Muss ich mir bei Gelegenheit mal anschauen, danke für den Tip! Könnte sein, dass ich nächstes Jahr nochmal was in die Mache nehme...

Die Wahl der Bremse unterstütze ich auch absolut:daumen:
 
Dabei seit
24. Juni 2022
Punkte Reaktionen
93
Jetzt kommen wir noch zum Fahrwerk und dann war es das für heute vorerst.

RockShox SID SL Ultimate Race Day
Gleich vorweg: die SID gibt’s in 4 Versionen (Plus OEM only Lösungen, "Select+" und "Base"). Jeweils die 32 mm - 100 mm Version und die 35 mm - 120 mm Version. Man achte auf das „SL“, das ist die erste. Dann gibt es jede mit Charger Race Day, erkennbar am „Ultimate“ und mit anderem, schwererem Charger, genannt „Select“. Die SL Version hat wohl eine "gefräste" Krone. In der Tat ist hier ein Stück Kante weggefräst. Kann man machen, ist aber lächerlich damit zu werben. Die SL kommt in glossy, die Select in matt. Meine Einschätzung: matt wirkt wesentlich hochwertiger. Einen Moment wollte ich die Castings tauschen, dann wurde ich wieder nüchtern. Die Select hat einen hochwertigen Rebound Einsteller aus rot eloxiertem Alu, die Ultimate einen Inbusschlüssel mit Plastikring. So oder so zieh ich die vorm Fahren ab, Gewicht ist mir also egal. Dann hat die SL "offen" liegende Einsteller und Ventil an der Krone, die sind bei der Select geschlossen. Hat wohl zwei Gramm gespart, nach 2 km fahren hat man da aber wahrscheinlich 20 Gramm Matsch drinhängen. Conclusio: Aussehen, Einsteller und Topcaps sind bei der Select hochwertiger, die "gefräste" Krone der SL ist eigentlich eine normale Krone. Staubabstreifer lassen auch nix Gutes erahnen, da sie Öl und Fettringe beim Einfedern per Hand hinterlassen. Aber hey, sie war da und hat 630 (inzwischen 600) gekostet. Vielleicht performt sie ja super, ich bin gespannt (und hoffe dass DVO endlich eine reine XC-Gabel rausbringt). Ach so: ja, sie ist leicht. Und einstellen kann man außer Rebound, Luftdruck und Progression mittels Tokens nichts. Das finde ich gut, ich stelle ungern Sachen ein.
IMG_20220717_214234.jpg

RockShox SID SL Ultimate Race Day (Gewicht inkl. Achse)

RockShox SIDLuxe
hier kann ich erst nach dem Einsatz etwas sagen. Verarbeitung ganz okay. Der gefräste Smiley ist in der Tat lustig und hat mich erfreut. Einstellbar ist Luftdruck, Rebound und Progression mittels Tokens. Kostet inzwischen 235 € (und ich dachte, für 300 hätte ich das Geschäft meines Lebens gemacht). Ist leicht. Wir werden sehen. Dazu habe ich noch ein Nadellager bestellt, was ich verbauen werde, sobald der Rahmen da ist. Laut SKF sind Nadellager für diesen Einsatz gänzlich ungeeignet; werde dann nach Erprobung ggf. bei Igus schauen.
IMG_20220717_211711.jpg

RockShox SIDLuxe

Gewicht bisher: 1334 Gramm
Gabel 1325 g
Dämpfer 229 g
Gewicht jetzt: 2888 Gramm
 
Dabei seit
24. Juni 2022
Punkte Reaktionen
93
Weiter gehts mit tüdeln und dengeln, ein paar Teile warten noch und irgendwann will ich ja auch fahren.

3min19sec Sattelklemme SC2
Was soll man über eine Sattelklemme schreiben? Außer, dass das die beste der Welt ist. Hatte jüngst eine Odyssee mit einem Rahmen, der untermaßig war und zwar außen. Ca. 6 Klemmen von verschiedenen Herstellern verschiedener Art und verschiedenen Preisklassen konnten die Sattelstütze nicht halten, zumindest nicht bei meiner Schmerzgrenze von 6,2 Nm. Diese Klemme hält sie bei 5 Nm. Kostet fast nix. Wiegt wenig. Das sind eben die Schätze, die man nur durch Zufall entdeckt.
IMG_20220717_211914.jpg

3min19sec Sattelklemme SC2

Sattelstütze Elita One
gibt es in verschiedener Art bei Aliexpress, Ebay, Amazon. Roundness und Maßhaltigkeit schon super, hatte ich so nicht erwartet. Klemmung komplett aus Carbon, ich bin gespannt. Falls die sich verabschieden sollte, kommt eine KCNC Ti Pro Lite AL75 zum Einsatz, welche für ihr Gewicht und Preis absolut außer Konkurrenz ist.
IMG_20220717_211940.jpg

Sattelstütze Elita One 400 mm

Sattel
ich bin schon auf 5 € Sätteln 300 km gefahren (als Haibike noch Fahrräder baute, lang ists her) und hatte schon auf super-duper Sätteln Arschkrebs noch vorm aufsteigen. Der Pro Stealth ist mir aber doch sympathisch geworden, gute Bewertung, Preis von 75 € für mich für einen Sattel noch okayisch, Gewicht geht auch. Verfügbarkeit: nein. Also China-Version für 8 € inkl. Versand. Keine Kopie, aber in der Machart. Versandzeit 1 Monat, ich bin gespannt. Als Interim dient dieser Sattel, der noch irgendwo lag. Da nichts so lange dauert wie ein Provisorium (und die 10 kg echt wichtig sind), wird es dieser final werden.
IMG_20220717_212005.jpg

Sattel

Gewicht bisher: 2888 Gramm
Sattelklemme 20 g
Sattelstütze 152 g
Sattel 107 g
Gewicht jetzt: 3167 Gramm
 
Dabei seit
24. Juni 2022
Punkte Reaktionen
93
So, da der Rahmen es wohl bereits nach Holland geschafft hat, geht es hier eilig weiter. Die Befürchtung, dass ich das angestrebte Gewicht von 10 kg auch auf Kosten der Reifen erziele, kann ich entkräften.

Vittoria Mezcal III G2.0 TLR 2.1"
Nachdem ich von Schwalbe und Continental zu oft enttäuscht wurde (genau zweimal jeweils, das reicht auch) hatte ich am Kiesrad Vittoria probiert und war zufrieden. Hier nun auch. Tubeless-Montage war traumhaft. Kommt natürlich immer auf die Paarung Reifen/Felge an, aber die Terreno ließen sich mit Mavic Felgen klasse montieren, Mezcals auf den Newmen Felgen auch. Ich empfehle ein selbst angesetztes Spray, Spüli und Wasser 1 zu 10, damit sich der Reifen besser setzt. Einmal rundum einnebeln während der Reifen im Bett und nicht im Horn sitzt und man hat weniger Stress. Ich weiß, tan ist out, gefällt mir aber. Breite: zuerst hatte ich die 2.35, die waren aber richtige Brecher. Da wurde ich mit der SID SL nicht glücklich. Es war nicht wirklich Platz in der Brücke. Also gegen 2.1 getauscht. Hier lag die Schuld nicht bei Vittoria. Die waren mit 57 angeben und waren 57 breit. In meinem Fall nur eben to much. Gewicht lag bei 612 bzw. 616 g.
IMG_20220717_214838.jpg

Vittoria Mezcal III G2.0 TLR 2.1"

Kassette CS-M8100 10-51
Damals bei keinem der Großen zu bekommen. Manchmal lohnt es sich, bei mittleren bis kleinen Shops zu gucken, wobei die noch ziemlich günstig war. Ob ich mit 12-fach glücklich werde? Ich weiß es nicht. Wenn ich ein halbwegs hochwertiges Fahrrad baue, möchte ich schon halbwegs neuste Standards haben (ob sinnvoll oder nicht). Aber das Teil ist riesig und wiegt auch nicht gerade wenig. Und es gibt 11-fach Kassetten mit ähnlicher Bandbreite. Der Micro Spline Freilauf ist natürlich auch ein bisschen einschränkend beim Nachkauf und bei der Nabenwahl. Ist kein offener Standard ( ebenso Centerlock), man muss an Shimano zahlen wenn man ihn nutzen will. Krieg auch inzwischen fast schon Sorge, wenn ich die vielen 12-fach Kassetten von Drittanbietern sehe, die auf HG setzen. Aber ich denke Shimano wird das weiter durchdrücken. Ob ich 10-51 brauche, weiß ich auch noch nicht. Bin hier mit 40 vorne und 42 hinten überall hochgekommen (Mittelgebirge). War anfangs schwierig, da bei Schotterwegen Wiegetritt wegfällt. Aber mit Strategie und Opferbereitschaft schafft man es auch so. Oder mit etwas Übung. Aber wer weiß, wo ich das Teil noch fahre, vielleicht brauche ichs noch irgendwann und es gibt ja noch 10-45 Kassetten (welche eher für 2x12-fach gedacht sind).
IMG_20220717_213801.jpg

CS-M8100 10-51

Kurbel FC-M7100-1
Außer, dass man für das Montieren des KB ein extra Werkzeug braucht, kann ich noch nicht viel sagen. Ist halt eine Kurbel. Direct Mount hat wohl Vorteile, welche muss ich noch erforschen werde. Laut Auslobung "mit einem Direct-Mount-System ausgestattet, das den Kettenblattwechsel in Windeseile ermöglicht"; stimmt halt einfach nicht, man muss zum Wechseln die Kurbel komplett ausbauen. XT und SLX wiegen wohl gleich, deshalb SLX. Wegen Bodenfreiheit 170 mm und weil das bei meinem letzten MTB auch so war. KB mit 34 Zähnen weil das genau in der Mitte liegt.
IMG_20220717_213530.jpg

FC-M7100-1

Kettenblatt SM-CRM75
Man beachte bitte auch, dass das Kettenblatt mittels 8 Schrauben am Spider befestigt ist. Warum auch immer.
IMG_20220717_212842.jpg

SM-CRM75

Pedale C1-IB
Plastik (man kann auch faserverstärkter Kompositkunststoff sagen) mit Stahlpins. Pins sind verstellbar, heißt die Muttern haben einen sichernden Ring. Wenn man die Pins rausdreht (also verkürzt) werden die so in Position gehalten. Lagerung klassisch DU und Roller, macht aber wertigen Eindruck. Preis/Gewicht/Grip dürfte in diesem Pedal den optimalen Kompromiss darstellen.
IMG_20220717_211740.jpg

C1-IB

Gewicht bisher: 3167 Gramm
Reifen 1228 g
Kassette 470
Kurbel 504 g
Kettenblatt 130 g
Pedale 335 g
Gewicht jetzt: 5834 Gramm
 

vw155

#ridebikesnottanks
Dabei seit
8. April 2008
Punkte Reaktionen
942
Ort
Pirna
Das eigentliche Herzstück, will ich nicht so viel sagen. Es gibt hier und auf Chinertown jeweils 150 Seiten Faden. Nur soviel: Bestellung ist nicht schwieriger als bei Amazon, Zoll und Pipapo macht der Versender. Kommunikation ist gut, individuelle Paintjobs auch, die Chinesen haben da teils krasse Farben in petto.
Ich glaube zu wissen welchen Rahmen du gekauft hast. Bin dabei.
 
Dabei seit
24. Juni 2022
Punkte Reaktionen
93
Rahmen ist gestern angekommen; obwohl noch 2 Teile fehlen, vervollständige ich erst die Teileliste. Zu den Pedalen: die werden ja zum Glück nicht mit der Kurbel verschweißt und können noch geändert werden. Ich muss aber gestehen, dass ich ein großer Fan von Flats bin.
 

daniel77

IBC DIMB Racing Team
Dabei seit
14. Juni 2004
Punkte Reaktionen
8.408
Ort
CH-Basel
Bike der Woche
Bike der Woche
Sattelstütze Elita One
gibt es in verschiedener Art bei Aliexpress, Ebay, Amazon. Roundness und Maßhaltigkeit schon super, hatte ich so nicht erwartet. Klemmung komplett aus Carbon, ich bin gespannt. Falls die sich verabschieden sollte, kommt eine KCNC Ti Pro Lite AL75 zum Einsatz, welche für ihr Gewicht und Preis absolut außer Konkurrenz ist.
Anhang anzeigen 1520382
Elita One Stützen fahre ich auf verschiedenen Bikes seit mehreren Jahren. Halten bei meinen 74kg ohne Probleme.
RaceFully und Plattform Pedale... sorry, passt fuer mich nicht zusammen.
+1
 
Dabei seit
24. Juni 2022
Punkte Reaktionen
93
So, Rahmen ist da. Werde ich noch umfangreich drauf eingehen, kleinen Teaser gibts jetzt schon; der ein oder andere wird dann schon wissen, wohin die Reise geht. Gewicht war etwas ernüchternd. Ohne Achse und Steuersatz wiegt der Kollege 2161 g in Größe L, ausgelobt 2150 +/- 50 g (keine Angaben ob mit oder ohne Steuersatz und Achse). Cube gibt bei seinem Race Fully für ca. 4 k den Rahmen mit 1700 g in Größe M an. Gut, Gewichtsangaben von Radherstellern sind wie Verbrauchswerte von Automobilherstellern. Trotzdem enttäuschend. Natürlich steht nicht die nicht vorhandene Ersparnis im Vordergrund, sondern das Tüdeln und Dengeln. Hier ein aus der Hüfte geschossenes Foto.
IMG_20220726_225241.jpg
 

singletrailer67

Trailsüchtiger...
Dabei seit
31. März 2004
Punkte Reaktionen
18.163
Ort
Ganz nah an der Düssel
Bike der Woche
Bike der Woche
So, Rahmen ist da. Werde ich noch umfangreich drauf eingehen, kleinen Teaser gibts jetzt schon; der ein oder andere wird dann schon wissen, wohin die Reise geht. Gewicht war etwas ernüchternd. Ohne Achse und Steuersatz wiegt der Kollege 2161 g in Größe L, ausgelobt 2150 +/- 50 g (keine Angaben ob mit oder ohne Steuersatz und Achse). Cube gibt bei seinem Race Fully für ca. 4 k den Rahmen mit 1700 g in Größe M an. Gut, Gewichtsangaben von Radherstellern sind wie Verbrauchswerte von Automobilherstellern. Trotzdem enttäuschend. Natürlich steht nicht die nicht vorhandene Ersparnis im Vordergrund, sondern das Tüdeln und Dengeln. Hier ein aus der Hüfte geschossenes Foto.
Anhang anzeigen 1523235
Könnte ein Carbonda sein...😊 (936)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
24. Juni 2022
Punkte Reaktionen
93
So, mich hat jetzt doch das Fieber gepackt und ich habe das Teil über Nacht zusammengetüdelt. Die Frage ist jetzt: soll ich die Dokumentation hier wie ursprünglich gedacht fortsetzen oder das Endgewicht und Fotos posten? Wäre kein Problem für mich, ich möchte ja niemanden enttäuschen, der sich über einen kompletten Aufbaufaden gefreut hat.
PS: Wertgutachten liegt vor. Bike könnt ihr jetzt für 12000 im Bikemarkt kaufen. Kleiner Scherz.
 

Jierdan

Skill ist, wenn Luck zur Gewohnheit wird
Dabei seit
22. September 2006
Punkte Reaktionen
1.629
Ort
Tübingen
So, mich hat jetzt doch das Fieber gepackt und ich habe das Teil über Nacht zusammengetüdelt. Die Frage ist jetzt: soll ich die Dokumentation hier wie ursprünglich gedacht fortsetzen oder das Endgewicht und Fotos posten? Wäre kein Problem für mich, ich möchte ja niemanden enttäuschen, der sich über einen kompletten Aufbaufaden gefreut hat.
PS: Wertgutachten liegt vor. Bike könnt ihr jetzt für 12000 im Bikemarkt kaufen. Kleiner Scherz.

Kann ich nachvollziehen! :D

Aber insgesamt fänd ichs schön, wenn du uns hier schrittweise weiterunterhältst!
 

singletrailer67

Trailsüchtiger...
Dabei seit
31. März 2004
Punkte Reaktionen
18.163
Ort
Ganz nah an der Düssel
Bike der Woche
Bike der Woche
So, mich hat jetzt doch das Fieber gepackt und ich habe das Teil über Nacht zusammengetüdelt. Die Frage ist jetzt: soll ich die Dokumentation hier wie ursprünglich gedacht fortsetzen oder das Endgewicht und Fotos posten? Wäre kein Problem für mich, ich möchte ja niemanden enttäuschen, der sich über einen kompletten Aufbaufaden gefreut hat.
PS: Wertgutachten liegt vor. Bike könnt ihr jetzt für 12000 im Bikemarkt kaufen. Kleiner Scherz.
Du musst aber ersma mit fuffzehntausend Schleifen anfangen.

Also erstmal Aufmerksamkeit erregen...und dann Schritt für Schritt realistischer werden. :D
 
Oben Unten